Filterfrage / Innen / Aussen / Filterbecken

Gerdi

Member
Hallo Flowgrower,
bei mir steht mal ein neues Aquarium an und ich stelle mir die Frage welche Art von Filter ich dort verbaue.
Ich habe natürlich schon viel recherchiert aber ich bin eigentlich mehr verwirrt nun, vielleicht könnt ihr mir den entscheidenden Tipp geben.

Das neue Becken wird 180x70x70 werden und hauptsächlich ein Pflanzenbecken allerdings mit entsprechender Anzahl an Amanos, Otocinclus und kleinen Fischen wie zb. Perlhuhnbärblinge.

Bisher habe ich meine 120x50x50 mit einem Juwelinnenfilter (gefüllt mit etwas Filterwatte und 2 Schaumkernen) betrieben.
Daran hat mich eigentlich gestört das der Filter im Aquarium schon Platz wegnimmt. Die Wartung war auch immer nur machbar mit abgenommener Abdeckung.
Wichtig wäre mir auch das es leise ist, möglichst kein Surren , plätschern etc ;)

Meine Fragen sind nun:

Reicht für so eine Beckengröße und Besatz zb. ein Fluval FX5 Aussenfilter oder ist der sogar überdimensioniert ? (da stören mich auch die 50w Strombedarf, und evtl ist das Filtervolumen auch zu klein)

Wäre es ratsam ein Filterbecken unterhalb zu installieren und wie ist es dort mit Geräuschen ? welche Pumpen benötigt man dann und wären empfehlenswert ?

Dann gäbe es noch die Variante das Aquarium 20cm länger zu machen und die 20cm als Filterkammer zu nutzen ( nicht von Aussen sichtbar)

Alle 3 Varianten würden ja die Möglichkeit geben das man CO2 , Ph , Dünger und Heizer ausserhalb des sichtbaren Aquariumbereichs installieren kann.

Gibt es irgendwo gravierende Vorteile/Nachteile in der Praxis ?
Wozu würdet Ihr tendieren ich bin da mitlerweile etwas unschlüssig :?
 

muffin

Member
Hallo Gerhard,

bei der Beckengrösse würde ich beim Innenfilter bleiben. Mein Becken ist 220x50x50 und ich hab 2 Juwel Jumbo drin, gefüllt nur mit groben Schaumstoff. Der Vorteil absolut leise, Beide zusammen verbrauchen nur 10Watt, Reinigung nur aller 2 Jahre nötig. Besser gehts eigentlich kaum. Ich würde mir nie wieder einen Aussenfilter antun, zumindest nicht bei einem Pflanzenbecken mit geringem Besatz.

Gruss Mario
 

omr

Member
Moin,

Ich würde bei einem Pflanzenbecken nicht auf 70cm Wassertiefe gehen.
 

M.Darko

Member
Hallo
Ich würde Olli zustimmen 70x70 ist schon eine Hausnummer hast du dabei bedacht wie du da an den Boden kommen willst.
Bei der Größe kannst du nur noch ins Becken kriechen um es zu Bepflanzen.
Größe ist immer gut nur Bedenke wie ist Später die Handhabung das ganze.

Zum Filter warum kommt ihr immer nur mit den Fluval FX5.
Der hat so um die 13 Liter an Medien die Pumpe Verbraucht zu Fiel und Billig ist das Teil auch nicht.

Die Alternative seit Jahrzehnten der Eheim 2260 mit gut 24 Liter Pot und 18 Liter an Medien die bessere Alternative
und der Motor Lässt sich auswechseln weil nicht wie beim Fluva im pot Verbaut sondern Oben Drauf sitzend.
Gebraucht für unter 100 Euro zu Haben und bitte kein Schläuche Verbauen die Besser Wahl ist PVC Hart
Sicht besser aus und Kostet so gut wie nichts.

grüße
M.D
Wen Interesse hab noch einige Eheim 2260 hier .
 

Ähnliche Themen

Oben