Fehlendes Pflanzenwachsum trotz Nährstoffe

Magicbustrip

New Member
Hallo, mein Name ist Sophie und ich betreibe derzeit 4 Becken. In einem davon hab ich massive Probleme, zu dessen Ursprung ich einfach nicht komme.

Folgendes Problem- Nach einem größeren Rückschnitt im Sommer, habe ich fast sämtliche Stängelpflanzen verloren, ich konnte auch keine anderen weiter kultivieren. Die Düngung erfolgt über eine automatische Dosierpumpe nach dem Masterline Prinzip (I II und Kohlenstoff, sowie Magnesiumnitrat) und wurde von mir nicht umgestellt. Werte wie folgt-
Nitrat 25mg/l
Phosphat 0,4 mg/l
Kalium <12 mg/l
Eisen 0,1 mg/l
Beleuchtet wird das Ganze von einer Chihiros WRGB und natürlich mit ausreichender CO2 Versorgung.
Bodengrund ist Sand mit Tropica Düngekapseln und zT Soil.

Magnesium ist fix vorhanden da ich es zusätzlich noch extra dünge.

Nun zu meiner Frage- warum wachsen die nicht mehr? Moose und Aufsitzer sind alle fit, Cryptos ebenfalls putzmunter.

Kann es sein, dass durch das Überangebot von Kalium oder einem anderen Element die Pflanzen nicht oder kaum weiterwachsen?

LG
 

Magicbustrip

New Member
Problembeschreibung
Stängelpflanzen wollen nicht mehr wachsen.
Gedüngt wird über eine Dosieranlage mit Masterline I II und Carbo sowie GH Boost
Aufsitzer und Moose wachsen und gedeihen, Wurzelzehrer ebenso aber Stängelpflanzen faulen weg und wachsen einfach nicht. Aber erst seit einem großen Rückschnitt im Juni. Es wurde nichts geändert! Die Werte schauen meine Erachtens gut aus.

Sind in letzter Zeit Änderungen am Aquarium erfolgt?
größerer Rückschnitt im Juni

Allgemeine Angaben zum Becken
Standzeit des Aquariums: 2 Jahre
Maße des Aquariums LxBxH: 120x50x66
Bruttoliter: 350
~Nettoliter: 300
Bodengrund, evtl. -aufbau: vorne Sand, hinten Soil
Sonstige Einrichtung, Wurzeln, (aufhärtende) Steine, etc. alles.

Beleuchtung
Leuchtstofflampen/Reflektoren, HQI oder LED Chihiros WRGB 120
Gesamt Lumen / Bruttoliter in lm/l 7700
Mittelwert Farbtemperatur in K(elvin)
Beleuchtungsdauer 16
mit Dimmphasen? Wie lange? 14

Filterung
Filter, Hersteller&Modell; andere Filterung? JBL 1902
Filtermaterialien? Sipporax, Schwamm, Purigen
Durchsatz lt. Hersteller in l/h? (Wenn bekannt) effektiv? 1900l/h

CO2-Versorgung
Bio-CO2 nein
Druckgas ohne Magnetventil, mit MV oder geregelt? ja
Art der CO2 Zugabe? Diffusor
CO2 Dauertest befüllt mit 20 od. 30 mg/l Lösung? 20mg/l
Farbe des Dauertests? grün

Heizer, Bodenfluter, UV-C, sonstige Technik?
nein

Trinkwasseranalyse des lokalen Wasserversorgers
KH °dH 13-18
GH °dH 13-18
Ca in mg/l
50 - 80
Mg in mg/l 20 - 35
K in mg/l
1 - 5
NO3 5 - 25

Wenn angegeben:
PO4 in mg/l -
Kieselsäure/Silikat in mg/l
10 - 35
Hydrogencarbonat in mg/l -

Wasseraufbereitung?
Wenn ja, bitte beschreiben wie? Entsalzung, verschneiden mit LW, Aufhärtesalze, Bittersalz, etc.
Magnesium 2 EL pro Wasserwechsel

Wasserwechsel, Menge/Intervall
1 wöchentlich, 70%

Womit wird wieviel pro Woche gedüngt
GH Boost

Ermittelte Wasserwerte im Aquarium
rechnerisch ja/nein
Wassertests, welche tröpfchen sera
pH 7
GH 16
KH 13
Fe >0.05
NO3 25
PO4 0.5

wenn vorhanden (oder rechnerisch)
K > 20
Mg ?
NH4 ?
NO2 0

Liste Pflanzen
  • Rotala, Ludwigia, Camboba

"Blubbern" die Pflanzen im Laufe des Tages? z.B. nach 5 von 8h Beleuchtungsdauer?
ja

Besatz
  • 40 Fische, 200 Garnelen, ? schnecken

Allgemeine Beschreibungen und Bilder
 

Anhänge

  • 20211105_194854.jpg
    20211105_194854.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 41
  • 20211105_194838.jpg
    20211105_194838.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 31
  • 20211105_194848.jpg
    20211105_194848.jpg
    1,5 MB · Aufrufe: 40

Andrej

Active Member
Sophie, kannst Du bitte Gesamtübersicht (Foto) zeigen? Wenn ich die Bilder anschaue, dann sieht alles grün aus und ich verstehe Dein Problem nicht.

Beleuchtungsdauer 16
mit Dimmphasen? Wie lange? 14
16 Stunden mit 2 Std Unterbrechung?

(aufhärtende) Steine
Waren die schon immer da?

Sind andere 3 Becken ähnlich besetzt und haben ähnliche Wasserwerte?
Ich würde bei Licht (evtl. Lampe zu schwach / zu schmutzig / zu alt und diese "Schwäche" wird nicht durch Beleuchtungsdauer ausgeglichen) und KH&pH (KH reduzieren) anfangen.
 

Magicbustrip

New Member
hi!

nah 16 std insgesamt leuchtets, aber eine std fahrts rauf und eine std fahrts runter!

hardscape war immer gleich, da wurde nichts hinzu gefügt oder weggenommen!

die anderen becken sind zwar anders aufgebaut aber haben ähnliche werte. dort habe ich aber kein schlechtes wachstum (bzw. in einem sind keine stängelplfanzen sondern nur epiphyten) aber das andere is eig ok.

das Licht sollte passen, damals, vorm juni, hat alles gewuchert. das licht hab ich nicht verändert ! aber KH und PH ist ein guter tipp. hast du da ne idee wie ich das am besten anstelle und auf welchen wert ich das reduzieren sollte?

anbei ein aktuelles bild. die pflanzen wachsen seit juni eben nicht mehr oder sehr sehr schleppend. vorher musste ich alle 2 wochen zurückschneiden, nun gar nicht mehr. habe viele rariäten verloren und mittlerweile bin ich verzweifelt weil ich teste und dünge und trotzdem sich nichts tut.

Liebe Grüße
 

Anhänge

  • 20211105_214243.jpg
    20211105_214243.jpg
    3,4 MB · Aufrufe: 39

Andrej

Active Member
Ich bleibe bei Licht und KH.
KH - würde ich mindestens halbieren. Aber nicht auf ein Mal, sonder über einige WW. Achte dabei auf pH-Wert (und CO2-Zufuhr ! )- Welchen pH benötigen Deine Tiere?
Licht - kannst Du Lampen zwischen Becken untereinander tauschen?
 

Magicbustrip

New Member
Sind Leuchtaugen, lt internet 6,0 7,5, der rest ebenso !
hab über beide 350er die chihiros WRGB hängen, beim anderen noch ne trocal von dennerle, da das becken um 10 cm tiefer ist und mir die leistung von der WRGB nicht gereicht! aber wie gesagt, das licht ist von der power her ausreichend, da es ja schon mal gewuchert hat. das monte carlo wachst nach unten, die anubia pinto wird strahlend weiss usw.

gut KH PH und co2 hängt zusammen, soviel hab ich noch mitbekommen, gebe aber zu dass ich mich bis jetzt nicht damit befasst habe- das werde ich mal nachholen und schmökern!

danke auf jedenfall für den tipp !!!

LG
 

Andrej

Active Member
Sophie, kannst Du eine Stängelpflanze einfach oben schwimmen / wachsen lassen? Ohne die einzupflanzen?
Das wäre interessant, wie sie sich verhält.

Sind Leuchtaugen, lt internet 6,0 7,5, der rest ebenso !
Dann kannst bis auf 2-4 dKH runterfahren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Magicbustrip

New Member
osmose verwende ich nicht daher werde ich das magnesiumsulfat mal reduzieren, da ich ohnehin mit magnesiumnitrat dünge, wird mir das wohl nicht zu wenig werden! und dann schau ich wie sich das auf die KH auswirkt!
werde einen stängel reinwerfen und beobachten- auf was sollte ich achten?
LG
 

Andrej

Active Member
osmose verwende ich nicht daher werde ich das magnesiumsulfat mal reduzieren, da ich ohnehin mit magnesiumnitrat dünge, wird mir das wohl nicht zu wenig werden! und dann schau ich wie sich das auf die KH auswirkt!
Das bringt nichts. Weil MgSO4 keine Auswirkung auf KH hat.
Da solltest Du bitte mehr über KH, GH und pH nachlesen.

D.h. Du nimmst für alle Becken gleiches Leitungswasser? Dann kann es nicht die Ursache seien...

werde einen stängel reinwerfen und beobachten- auf was sollte ich achten?
Wie sich die Pflanze entwickelt. Ob die eingeht oder wächst.
 

Andrej

Active Member
Eben, hat sie aber nicht, sie hat ja brave alle Werte berichtet.

LG Robert
Ich habe "200 Garnelen" gelesen und bin automatisch davon ausgegangen, dass das Wasser aufbereitet wird...
Es gibt aber immer noch "pH/KH-Minus" Mittelchen, womit man den KH-Wert senken kann (lieber nicht).
 

Magicbustrip

New Member
Ich verwende für die Wasserwechsel für alle Becken dasselbe Leitungswasser. In den anderen wäre mir nichts aufgefallen, dass etwas sich verändert hätte ! Mit Garnelen meinte ich Neocaridinas- hätte ich vermutlich dazu schreiben sollen. Ein Mittelchen möchte ich ungern reingeben, da opfere ich lieber alle stängelpflanzen denn die Bucephalandras, Moose usw. gedeihen ja alle! Mich hätte es einfach interessiert weil es halt schon etwas frustrierend ist, wenn man immer brav misst, gutes geld in dünger investiert und einem alles eingeht.
 

Ähnliche Themen

Oben