Erbitte Anregung zum radikalen Umbau

Bolle

New Member
Hallo zusammen,

bin neu bei Euch hier und kann mich an den hier eingestellten Bildern und Beschreibungen regelrecht berauschen. Obwohl ich mit Unterbrechungen schon seit 6 Jahrzehnten Aquarien betreibe stehe ich jetzt wieder einmal vor einer Entscheidung. Bislang habe ich mich immer auf mein Gefühl verlassen und auf die Ratschläge der Verkäufer.
Derzeit läuft bei mir ein 160/l Becken mit Salmlern. Quarzsand, HMF über Eck, reichlich Pflanzen, ca. 50 Vallisnerien; 9 Hygrophila polysperma + 5 siameusis
4 Echenodorus "Tornado" E14; 3 Cryptocorinen; 3 Javafarn; 2 Hygrophila difformis.
Wasser:
25 C. KH 4; GH 6; NO² <0,1; NO³ 1; pH 7,5; PO4 <0,1; Fe 0; NH4 0,05; µs 276
Dieses Wasser erreiche ich durch mischen von LW u. RW. zu 50%.

Nach nunmehr etwas über 2 Jahren stellten sich Blaualgen ein. Die Dunkelkur half nur vorübergehend, die Algen kamen wieder.
Jetzt habe ich die Filtermatte gewechselt, gleichzeitig eine CO2 - Anlage inst. und noch 1 Guppy u. 1 Blackmolly - Pärchen zur Klimaveränderung eingesetzt.

Resultat, Pünkchenkrankheit.

Nun zu meiner Bitte.
Der HMF soll weg, vom Aussenfilter ersetzt werden, das Becken, jetzt 100 x 40 x 38 soll 100 x 40 x 50 werden, schon alleine, weil ich Kabelkanäle für die Filtermattenhalterung eingeklebt habe.
Diesmal würde ich es gerne nach euren neuzeitlichen Erkenntnissen richtig machen und mich noch einige Monate an dem Hobby erfreuen.

Alle Ratschläge nehme ich dankend an

Hardy
 

Bolle

New Member
Hallo zusammen,

vermutlich habe ich mich wieder einmal unverständlich ausgedrückt, oder die Informationsflut war zu umfangreich. Ich werde mich jetzt auf einzelne Punkte beschränken.

Ich möchte mir ein neugestaltetes Gesellschaftsbecken, als Pflanzenbecken schaffen.

Frage: Wie beginne ich das, ohne grössere Fehler zu machen.

Hardy.
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Hardy,

ich denke der Beitrag ist einfach etwas untergegangen.

Generell ist bei einem neuen Becken nicht so viel zu beachten. Entscheide dich für einen optisch ansprechenden Bodengrund (ggf. auch Nährstoffangereichert wie z.B. ADA Aqua Soil) und sorge von Beginn an für ein ausgewogenes Nährstoffangebot.

Die Nährstoffe kannst du gut über z.B. Makronährstofflösungen wie z.B. PPS Pro oder PMDD hinzufügen. Kombiniert mit ausreichend CO2 und einem Volldünger sollten deine Pflanzen genügend Nährstoffe bekommen, um gut zu gedeihen.

Setze von Beginn an viele Pflanzen ein und probiere zusätzlich regelmäßige größere Wasserwechsel durchzuführen und dein Becken sollte prinzipiell gut funktionieren.
 

Bolle

New Member
Hi, Tobi,

danke für die Antwort. Die von Dir angegebenen Produkte sagen mir alle nichts. Wo bekomme ich diese? Das Erste wird ein Bodendünger sein und die beiden anderen vermutlich Flüssigdünger?
Das Neue soll und muß ja den Platz von dem jetzigen AQ einnehmen. Da habe ich Quarzsand drin und Düngekugeln. Verwende ich ein Teil davon wieder, wird es zu einer Vermischung mit den gelösten Düngekugeln kommen und somit später üble Wasserwerte geben. Sehe ich das falsch?
Die jetzigen Pflanzen. Sind sie nach der Behandlung mit JBL Punktol zur Umsetzung geeignet? Wie lange darf ich sie zwischenlagern?

Der Außenfilter, oft lese ich doppelter Durchlauf vom Inhalt, also dann 400l/Std. Gibt es diese als Topffilter?

Verzeih, aber ich komm schon wieder in eine lange Liste als Fragen

Hardy
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hallo Hardy,

bezüglich der Düngung empfehle ich dir einen Blick ins Nährstoffforum hier bei Flowgrow. Dort sind alle möglichen Makronährstofflösungen bzw. Rezepte angepinnt.

Alternativ kannst du natürlich auch auf kommerzielle Produkte mit NPK Anteil zurückgreifen. Tropica bietet z.B. die Pflanzennahrung+ an, welche mit N+P angereichert ist und Dennerle hat ebenfalls einen Tagesdünger mit NPK im Angebot.

Du kannst natürlich auch wieder Quarzsand nehmen und ggf. eine Substratschicht mit Bodengrunddünger darunter hinzufügen. Dies ist aber bei guter Düngung über die Wassersäule nicht nötig.
Deinen alten Quarzsand würde ich nicht noch einmal nutzen, wegen der Düngekugeln.

Die Pflanzen kannst du ins neue Becken umsetzen. Ich denke die Pünktchenkrankheit sollte in deinem jetzigen Becken ausgestanden sein und die Erreger somit abgetötet.

Einen Außenfilter würde ich nicht zu gering dimensionieren. 650l pro Stunde sollten es schon mindestens sein. Sprich z.B. Eheim 2224 oder JBL Cristal 250. Größer ist in diesem Zusammenhang besser, da du mehr Reserven bezüglich der Umwälzung hast.

Die Zwischenlagerung von Pflanzen kommt ganz auf die Möglichkeiten an. Dunkel in einem Eimer mit kaltem Wasser können einige nicht so robuste Pflänzchen schon nach 2-3 Tagen anfangen langsam zu vermatschen. Wenn etwas Licht in einen Eimer kommt und das Wasser nicht zu kalt wird sollten aber ein paar Tage gehen.

Deine Beleuchtung sollte auch nicht zu gering gewählt werden. Ich würde für dein neues Becken 2x39w T5 vorschlagen. Damit kannst du jegliche Pflanzen pflegen.
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
E Erbitte Rat bei Wasserwerten in Spanien Nährstoffe 6
S Paludarium bauen - Anregung und Ideen Paludarien 0
C Corydoras eques Nachzuchten zum Verkauf oder Tausch 84152 Biete Fische 2
C Osmosewasser steht paar Tage bis zum Gebrauch Nährstoffe 3
A Neues Terrarium mit oder ohne lebenden Sphagnum zum Aufbinden? Kein Thema - wenig Regeln 1
T Fragen zum Kalk-Kohlensäure-Gleichgewicht Technik 5
B Vom Osmosewasser zum Aquarien Wasser Nährstoffe 12
J Frage zum mischen von AR-Dünger Nährstoffe 6
R Frage zum düngen von Eisen Nährstoffe 14
M ADA Soil zum ersten Mal Substrate 17
D Erste Verwendung eines Sediment + Carbonblocks 0,3 mcr zum Wasserwechsel. Dannach ca 95% aller Garnelen innerhalb weniger Stunden tot Garnelen 4
J Frage zum Testkoffer Nährstoffe 7
J Frage zum Magnetventil + Diffusor Technik 22
Matz Auch hier die Info zum selbstständigen "Erledigen" von "Biete-/Suche-/Tausche-Angeboten" Tauschbörse 2
Matz Info zum selbstständigen "Erledigen" von "Biete-/Suche-/Tausche-Angeboten" Ankündigungen 0
TeimeN Komplettset zum Dünger selbst mischen Biete Technik / Zubehör 2
Skippy Wasserwerte (vom Anfänger zum Pro? ) Nährstoffe 6
kurt Die immer gleichen Algenprobleme zum x-ten Mal. Algen 9
fosorom allgemeine Frage zum leidigen Thema Algen Algen 2
M Frage zum Nährstoffrechner (erweiterte Düngerempfehlung) Nährstoffe 2

Ähnliche Themen

Oben