Eheim professionel 4+ 600 ersetzen?

Torf

Member
Hallo zusammen,

heute hat sich meine Schnellkupplung vom Filter verabschiedet.
Nachdem ich bemerkte, dass eine Undichtigkeit vorliegt, wollte ich den Filter nach einer vorhergegangenen Reinigung nochmals zerlegen.
Dabei brach dann auch noch der graue Umwerfer ab.
Das ganze Eheim-System behagte mir von Anfang an nicht - staendige Luftgeraeusche, das Anpumpen funktionierte nicht richtig, die Reinigung des Vorfilters ist zu aufwaendig usw.

Am besten kam ich eigentlich immer mit den Juwel Innenfiltern klar, aber die Montage faellt im laufenden Betrieb flach.

Habt Ihr eventuell eine Empfehlung fuer ein anderes System fuer mich?
Es soll an dieses Becken
 
Zuletzt bearbeitet:

Saschalino

New Member
Hi Torf,

ich habe den 5e-600T und habe mal vorsorglich alle wesentlichen Teile als Ersatzteil zu Hause. Man weiss ja nie.
Die Vorfilterreinigung ist lästig. Ich würde mir mal den Oase BioMaster anschauen. Wenn der „Smart“gewesen wäre, hätte ich den genommen.

Grüsse
Sascha
 

Thiemo

Active Member
Hi,

das klingt natürlich super ärgerlich.
Wie lange hast du den EHEIM jetzt schon im Einsatz?

Ich selbst nutze einen 5e und besitze auch einen Experience 250.
Bei beiden habe ich, obwohl der Experience nichtmal eine Ansaugung hat, Probleme das Gerät zum Laufen zu bringen.

Der 5e besitzt eigentlich den gleichen Vorfilter wie dein 4+.
Auch diesen finde ich klasse. Was stört dich denn an diesem?

Bezüglich der Luftgeräusche müsstest du mal den korrekten Sitz kontrollieren. Ich habe mich sehr lange, aus unschönem Anlass, mit dieser Thematik befasst und Eheim Geräte sind davon eigentlich nicht betroffen.

Die Vorfilterreinigung ist lästig. Ich würde mir mal den Oase BioMaster anschauen.
Die Vorfilter von Oase müssen regelmäßig, spätestens nach 2 Wochen gereinigt werden, da ansonsten der Durchfluss extrem niedrig wird. Da finde ich die Lösung von Eheim besser.

Du kannst dir gerne mal meinen Thread zum Biomaster ansehen. Ich warne dich allerdings, die Thematik ist ziemlich unschön.

Tatsächlich würde ich an deiner Stelle den EHEIM Support anschreiben. Möglicherweise bekommst du direkt Ersatz. Im Zweifel kaufst du die Ersatzteile für ein paar Euro nach. Ich bezweifle stark, dass du einen besseren Filter als den 4+ finden wirst.
 

Torf

Member
Das Problem war, dass der Absperrhahn nicht richtig schloss und die Entriegelung nicht frei gab.
Diese Geschichte funktionierte von Anfang an nicht hakelfrei.
Der Filter ist ca 3 Jahre in Betrieb gewesen.

An der Vorfilterkammer gefaellt mir nicht, dass sie so schnell verdreckt und ich immer den Filter komplett oeffnen muss.

Mit der Bestellung von Ersatzteilen kann ich mich schlecht anfreunden, da fuer mich nicht einmal ersichtlich ist, warum alles hakt.
 

Saschalino

New Member
Hi Thiemo,

na dann schau ich mir den Bericht mal näher an. Wobei, ich bleibe vorerst beim 5e. Er filtert sehr gut, der Vorfilter ist lästig, aber stimmt, man putzt den doch eher selten.
Mein 5e zeigt etwas Luft, daher auch die Ersatzteile.

Bei den Ersatzteilen muss ich sagen, bis auf das Netzteil war alles preislich ok. Mir war wichtig, das ich von allen wesentlichen Kleinteilen, eines im Schrank liegen habe. Wenn beim Reinigen oder im Betrieb mal was kaputt geht, ist mir das so lieber. Schnell gewechselt und gut ist. Garantie ist gut und schön, aber das AQ läuft ohne Filter auch nicht wirklich

Luft zieht der Filter doch meist entweder, weil eine der Kopfdichtungen verdreckt oder defekt ist oder weil es eine Undichtigkeit am Filtereinlauf (inkl. Schlauch und Verschlüsse) gibt. Das sollte man doch finden können.

Was die Verschmutzung angeht, habe ich einfach ein Edelstahlmesh als Einlauf (anstelle des Eheim Plastikgitters: Bodenabsaugung). Damit bleibt viel Dreck am Mesh kleben. Den nubbeln die Garnelen, Prachtalgenfresser und Schnecken regelmässig ab. Ansonsten wird der schnell getauscht (habe 2 Stück).

Grüsse

Sascha
 

Torf

Member
Habe gerade den Pumpenkopf zerlegen muessen, um die Schnellkupplung herauszubekommen.
Danach habe ich die Schnellkupplung zerlegt.
Es war ein Zahn im Getriebe abgebrochen.
Um das Problem schnell zu beheben, kaufe ich mir erst mal eine neue Kupplung - das Becken steht jetzt ohne Heizung und ohne CO2
 
Zuletzt bearbeitet:

nik

Moderator
Teammitglied
Moin Tom,

du schaffst es ja immer noch nicht deinen Namen und Gruß unter deine Posts zu bringen. Hast du Befürchtungen?
heute hat sich meine Schnellkupplung vom Filter verabschiedet.
schon nach drei Jahren? Und du hast zugeschaut, wie der Anschlussadapter immer schwergängiger wurde, bis du den Hebel abgebrochen hast? Auch jedes andere Nachfolgemodell bedarf wenigstens geringer Pflege. ^^ Prof 3, 4+ und 5 sind nicht anspruchsvoll.

Nachdem ich bemerkte, dass eine Undichtigkeit vorliegt, wollte ich den Filter nach einer vorhergegangenen Reinigung nochmals zerlegen.
Dabei brach dann
noch der graue Umwerfer ab.
Das ganze Eheim-System behagte mir von Anfang an nicht - staendige Luftgeraeusche, das Anpumpen funktionierte nicht richtig, die Reinigung des Vorfilters ist zu aufwaendig usw.
Ständige Luftgeräusche sind irgendwo ein Problem im Filter oder ein Anwenderfehler - wenn nicht gerade dein Becken sprudelt wie im Sektglas.

So ein bisschen Silikonfett oder das original Eheim Vaselinetübchen helfen. Einmal im Jahr eine halbwegs gründliche Reinigung der beweglichen Teile und einfetten der Dichtungen reicht in der Regel für einen problemlosen Betrieb. Ich habe ja schon ein paar gebrauchte Eheim Filter begutachten dürfen. So ohne Pflege stellen die irgendwann schon die Funktion ein. Fand ich schon erschütternd, wie nachlässig viele mit ihren Filtern umgehen. So alle drei Jahre einen neuen Filter fände ich unnötig und teuer.

Du kannst von mir einen zerlegbaren Anschlussadapter haben, normal sind die an 10 Punkten verklebt. Die lassen sich an sonst nicht zugänglichen Stellen fetten und laufen dann wieder wie neu - manchmal besser. Wenn du magst schreib mir eine PN was dir so ein Adapter mit Anleitung, einem kleinen Döschen Silikonfett und einem angepassten Pinsel wert ist. Einmal im Jahr gepflegt hält der Adapter ewig.

Gruß Nik
 

Torf

Member
Hallo Nik,

ich sagte ja, dass mich die Funktion von Anfang an nicht begeistert hat.
Das hat sich auch nicht kontinuierlich verschlechtert, es ging heute einfach nicht mehr.

Wenn ich den Hebel 30 x betaetigt habe, ist das schon hoch gegriffen.
Da gehe ich erstmal nicht davon aus, dass ein Wartungsstau vorliegt.
Fettest Du nach 30 x links abbiegen Deinen Blinkerhebel am Auto?
Vergleich hinkt, aber Du wirst verstehen, was ich meine.

Meine Festo Tauchsaege habe ich nach 30 Jahren funktionierend gebraucht verkauft,
ohne dass ich die staendig pflegen musste.

Gruss
Tom

PS: Wenn an diese beweglichen Teile Fett gehoert, warum ist das bei der Demontage an keinem Teil oder in dessen Naehe zu finden?
 
Zuletzt bearbeitet:

nik

Moderator
Teammitglied
Moin Tom,

PS: Wenn an diese beweglichen Teile Fett gehoert, warum ist das bei der Demontage an keinem Teil oder in dessen Naehe zu finden?
na, dann mal ein Vergleich, bei dem der Hamster nicht humpelt. Die Dichtungen sehen auch nicht gefettet aus und trotzdem machen es manche. Sie wissen um die Notwendigkeit. Dein 4+ 600 ist durchaus ein pfiffiges, durchaus solides Teil, aber abgesehen vom vergossenen Motor trotzdem nur simple Mechanik. An dem Adapter gibt es 5 bewegliche Teile, zwei davon bedürfen unbedingt der Pflege. Selbstverständlich verlassen die gefettet das Werk. Die weiteren Teile, eben auch der Hebel, gehen nur wegen deren fehlender Pflege kaputt. Die kann man trotzdem fetten. Es ist der Grund warum ich bei meinen Prof 3/4+ alle Adapter aufmache. Brauche ich mit einem Teppichmesser eine halbe Stunde für. Beeinträchtigt die Useability in keiner Weise, im Gegenteil. Selbst neue Adapter mache ich gleich auf. So ganz ohne Risiko ist das nicht.

Wenn ich die Anschlussadapter wieder gangbar mache, dann sind die leichtgängig, auch mal leichtgängiger als neue. Sicher gibt es bei denen eine Streuung, die bewege ich bei der Gangbarmachung schon 30 mal, daran liegt es also nicht. Will ich auch gar nicht in Zweifel ziehen, nur die Gründe sind andere. Der hat auch unverklebt wirksame Haltemechanismen, die man beim Öffnen besser nicht ruiniert.

Kann man natürlich davon ausgehen, so ein wertiges Teil, brauch ich nichts dran zu tun, nur, dann passt das mit den drei Jahren recht gut, dann geben die Adapter den Geist auf. Habe aber auch gebrauchte Prof 3, gleicher Adapter, bei denen tut es noch der erste. Sieht man an der runden Prägung im Kunsstoff, die gibt Monat und Jahr der Herstellung an. Halt gepflegt. Sieht man.
Ich selber verwende einen Prof 3 250 Thermo mit einem 16 W Kopf, gleich dem vom Prof 3/4+ 600 und verwende für den alte Teile, die ich sonst eher grenzwertig sehe. Muss ich auch nur selten was tun und freue mich wie leichtgängig die alte Rübe ist!

Du kannst natürlich annehmen, bei anderen Filtern wäre das anders, ist aber genauso, öhm ... blauäugig wie anzunehmen ohne Pflege geht es auch. Alternativ sparst du dir die Zeit für die Pflege und dichtest den alle x Jahre neu ab, wenn er ausläuft, macht 16,- Taler bzw. ersetzt den Adapter, wenn der Hebel abbricht, ebenfalls 16,- Taler. Übersichtlicher finanzieller Aufwand. Liest sich bissig, ist es nicht, ich weiß, dass das bei geringem Aufwand und hohem Komfort erstaunlich lange vermeidbar ist. BTW, hast du deine vermutlich schon beängstigend "quarzenden" Verschlussclipse mal gefettet? Ist es auch nicht ab Werk, nevertheless strong recommended!

Und dass deiner Geräusche macht, hat genauso seine Gründe. Kann seine Ursache auch in der Installation haben. Das wären so die Dinge wo ich ansetzte. Aber vielleicht reizt dich auch ein 5e 600T, blöd nur, der hat den gleichen Adapter wie dein 4+ 600 oder meine alte, aber leichtgängige und dichte Prof 3 Thermo Rübe. ^^

Gruß Nik
 

Torf

Member
Moin Nik,

bei Dichtungen war mir das klar, dass die gepflegt werden muessen,
bei dem gekapselten Getriebe des Adapters habe ich auf die Fertigungskunst des Herstellers gesetzt.

Danke fuer Deine Muehe und Deine Tips!

Werde den neu bestellten Adapter dann zeitig oeffnen und pflegen.
Das Oeffnen habe ich ja hinter mir und weiss, wie es ohne Beschaedigung geht.

Gruss
Tom

PS: Die Geraeusche resultieren bei mir daraus, dass sich das Ansaugsieb zusetzt und in Folge der Skimmer anfaengt, zu schmatzen und schliesslich auch der Filter Luft spuckt.
Trotzdem ich weiss, woran es liegt, finde ich es laestig.
Liegt natuerlich nicht an Eheim.
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
L Biete defekten Eheim Professionel 3e 2078 Außenfilter - Ersatzteilspender Biete Technik / Zubehör 0
B EHEIM professionel 5e Technik 6
M Eheim Professionel 4+ 350 Dichtung Technik 0
burki Eheim 2373 professionel 4+ Durchfluss regeln Technik 0
T Eheim Professionel 3 350 Aussenfilter mit Luft gefüllt Technik 13
Schuh Eheim Professionel 4 350T - Durchfluss mangelhaft Technik 6
Sauron Eheim professionel 4+ 350 vs. Oase BioMaster 350 Technik 7
S (T) Eheim professionel 3 2075 Tausche Technik / Zubehör 1
G eheim professionel 3e schnittstelle nachrüsten Technik 0
T Eheim Außenfilter Professionel 3e 2074 geeignet? Technik 3
Stephan68 Eheim Professionel 2 - 2126 ... zu gross für 180 Liter ...? Technik 2
S Eheim professionel 3 250 Filtermasse Technik 2
ewubuntbarsch EHEIM Professionel 3 e mit Controlcenter Technik 1
T Eheim 5e Tuning der Filterbestückung Technik 59
Sigi63 Silikon Schlauch mit Eheim Doppelschnelltrennkuplung Technik 8
K Eheim Eheim Powerled+ oder chihiros WRGB120 Beleuchtung 4
Alexander H Passende RBG LEuchte für Eheim Proxima 325 Länge 120 - 130cm gesucht, hat jemand Empfehlungen? Beleuchtung 2
M Einschätzung Eheim PowerLED+ Beleuchtung 0
Julia Undichte Eheim Doppelhähne mit Schnelltrennkupplung Technik 14
B Laufgeräusche Eheim 5e Technik 39

Ähnliche Themen

Oben