Dingsda

Torf

Member
Hallo,
ich habe ein neues Becken in meiner neuen Wohnung eingerichtet.
In Zukunkt moechte ich immer mal wieder Bilder von der Entwicklung des Beckens zeigen.
Das finde ich selbst auch fuer mich spannend - habe selbst noch nie so etwas dokumentiert
Hier ist das erste Bild nach der Einrichtung, 3 Wochen alt.
 

Anhänge

  • neues_becken (1 von 1).jpg
    neues_becken (1 von 1).jpg
    337,1 KB · Aufrufe: 211

Thiemo

Active Member
Hey,
Schönes Becken.
Magst du etwas zur Technik und zur Pflanzenauswahl sagen?
Wie groß ist das Becken?
 

Torf

Member
Hallo
danke fuer Dein Interesse!
Das Becken ist ein Pool aus 12 mm Glas mit den Massen 120 x 45 x 45 cm.
Das Licht besteht aus zwei LED-Balken mit insgesamt 5400 Lm und einem dritten, der eigentlich fuer ein 60er Becken gedacht war.
Ich glaube, der hat auch um die 4500 Lm.
Gefiltert wird mit einem Eheim 600 mit empfohlener Bestueckung.
Das CO2 wird ueber einen externen JBL Pro Flora zugegeben.
Geheizt wird mit einem Pro Temp E300.
Der Bodenaufbau besteht aus 1-2 mm grobem Poolsand mit einer Mittellage aus Dennerle DeponitMix.
Zur Bepflanzung aussere ich mich spaeter, weil ich gerade nicht alles auf dem Zettel habe.
Der Fischbesatz setzt sich aus einem Pinselalgenfresser und 15 Brilliantsalmlern zusammen.
Garnelen gibt es auch ordentlich.
 

Torf

Member
Hallo,
ich habe ueber eine Woche mal nachgehalten, wieviel Wasser verdunstet.
Pro Stunde sind das 100 ml.
Was meint Ihr, um wieviel % man die Verdunstung reduzieren kann,
wenn man mit Glasscheiben als Abdeckung arbeitet.
Es geht mir um ungefaehre Werte.
Ich habe in dem Raum, in dem das Aquarium steht, eine relativ hohe Luftfeuchtigkeit.
Das Raumvolumen betraegt 115 cbm und die Wasseroberflaeche 120 x 45 cm.
Meint Ihr, dass sich diese Methode der Abdeckung grossartig auswirken wird?
 

G.Fahje

New Member
Moin.
Ich betreibe seit vielen Jahren ein 490 Liter fassendes Diskusbecken mit 28/29 ° Wassertemperatur.
Das Becken war immer mit Abdeckscheiben abgedeckt.
Ich hatte fast keine Verdunstung und brauchte nie Wasser nachfüllen.
Scheiben scheinen nützlich zu sein.
Allerdings nehmen sie auch etwas von der Lichtleistung weg, weil sie schnel milchig werden, wenn Spritzwasser daran verdunstet.
Habe mir jetzt eine neue Abdeckung gekauft und mit neuen, wasserdichten, Led-Lampen bestückt. Die Abdeckung betreibe ich ohne Abdeckscheiben und sie hat fast die gleiche Wirkung wie diese. Nur dass ich keine Scheiben mehr reinigen muss, weil sie trübe werden. Fazit: Abdeckscheiben sind recht nützlich, müssen aber gut gepflegt werden.
Außerdem halten sie Fische vom aus dem Becken springen ab.
Schöne Grüße und bleibt gesund.
Günther
 

G.Fahje

New Member
Moin.
Klar darf man fragen.
Ich habe 2014 das Aquarium von der Firma Friedeberg Aqurienbau gekauft und mir nachträglich die passende Abdeckung dazu gekauft.
Diese habe ich mit 2 Led-Leuchten von jbl bestückt.
Nicht sehr hrll da ja die Diskus darin nicht so viel Licht mögen, aber hell genug, dass Echinodoren, Cryptocorynen und Valisnerien wachsen.
Auf dem Foto ein Ausschnitt des Beckens
Schöne Grüße
Günther
 

Anhänge

  • 20211115_092804.jpg
    20211115_092804.jpg
    3,3 MB · Aufrufe: 131

Torf

Member
Hallo,

ich habe mich letztens ein wenig mit der Integration des Beckens im Wohnraum beschaeftigt.
Die Tueren und der Sockel muessen noch lackiert werden, Kabelzuleitungen sollen verschwinden
und ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich nicht lieber eine haengende Belaeuchtung haette - grob gesehen bin ich aber schon zufrieden.

Der Entschluss, einen Aussenfilter zu verwenden, war meines Erachtens der falsche.
Der macht einfach zu viele Geraeusche bei mir und ist mit der Glasware und dem Drumherum zu pflegebeduerftig.

Mit der Entwicklung der Bepflanzung bin ich soweit zufrieden, obwohl ich meine,
die Pflanzen standen unter T5 besser.

Soweit also das naechste Update - mal schauen, wie es weiter geht ;)

neues_becken_02 (1 von 3).jpgneues_becken_02 (2 von 3).jpgneues_becken_02 (3 von 3).jpg
 

Torf

Member
Heute habe ich das erste Mal etwas umgruppiert,
da ich den linken Teil der Bepflanzung zu kontrastarm empfunden habe.
Ich ueberlege auch, links durch eine Wurzel noch fuer Abschattung und Abwechslung zu sorgen.


neues_becken_03 (1 von 1).jpg
 

Torf

Member
neues-_becken_04.jpg

Hallo,

hier mal wieder ein neues Bild vor dem Rueckschnitt.
In den letzten vier Wochen hat sich einiges geaendert.

Die Stromzufuhr ausserhalb des Beckens habe ich mittlerweile bereinigt - kein Kabelsalat mehr.

Nachdem ich die Glasware gegen Edelstahlkomponenten getauscht habe,
bin ich auch mit der Wahl eines Aussenfilters zufrieden.
Der Skimmer funktioniert wesentlich besser und zieht keine Nebenluft mehr,
was dafuer sorgt, dass alles sehr geraeuscharm arbeitet...
und es ist wesentlich weniger pflegebeduerftig.

Die Pflanzen wachsen nach einem kurzen Intermezzo wieder ansprechend.
Kurz nach meinem letzten post wurden die Triebspitzen immer kleiner,
in der Lobeliengruppe faulten mir Pflanzen einfach weg - erinnerte mich an kreisrunden Haarausfall.
Und was natuerlich nicht fehlen darf, war eine sich rasant schnell einstellende Algeninvasion.
Nach dem Aufduengen von PO4 und Mg und dem Einsatz von 15 neuen Amanos, 5 Ottos und 5 Helmchen
war das Algenwachstum schnell gebremst, aber nicht komplett abgeschaltet.
Alles steht noch auf etwas wackeligen Beinchen - aber es wird.

Das alles hatte auch etwas fuer sich:
Ich weiss nun, dass die Pflanzen sich ausschliesslich wegen der Duengung anders entwickelten.
Das hat nichts mit T5 vs. LED zu tun gehabt.

Ich wuensche noch einen schoenen Feiertag

Torf
 
Oben