Egeria Densa/Najas wird dünn

A

Anonymous

Guest
Hallo,

vor einigen Monaten habe ich mir 4 Bündel der Pflanze Egeria Densa/Najas gekauft (ich weiß nicht mehr, welche genau). Am Anfang war hatte sie einen ziemlich dicken Stengel und dichte Blätter, doch mit der Zeit wurde sie dünn. Nun frage ich mich, woran das liegt. Am Anfang sah sie schöner aus...

Die Beleuchtung (2xT5 39 Watt - 827 / warmwhite comfort) ist von 11 bis 20:00 an. Die Wasserwerte sehen so aus:

PH: 7
KH: 5
GH: 5
FE: 0,15
PO4: 0
NH4: 0
NO2: 0
NO3: 5
CU: 0

Temperatur: 28°C

Habt ihr Tipps?

Gruß
Martin
 
A

Anonymous

Guest
Ach, ich habe übrigens auch eine CO2 Düngung (Außenreaktor, 30 Blasen/Minute).
 

Roger

Active Member
Hallo Martin,

nach meiner Erfahrung lieben die Najas etwas höhere Makrokonzentrationen an denen es bei Dir fehlt. Zumindest PO4 solltest Du in einen nachweisbaren Bereich bringen. Ausserdem dürfte es auch etwas mehr NO3 und CO2 sein.
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Martin,

evtl. spielt neben Nährstoffmangel auch die Temperatur eine Rolle - E. densa soll weniger wärmetolerant sein als E. najas (habe das bei E. densa noch nicht selber fest gestellt, aber E. najas wuchs gut bei ca. 27°C). Welche Art Du hast, kannst Du an den Zähnchen am Blattrand erkennen: bei E. najas sind sie auch mit bloßem Auge gut sichtbar, bei E. densa so klein, dass der Blattrand auf den ersten Blick glatt aussieht u. man sie eher mit einer Lupe sieht. Siehe auch die entsprechenden Einträge in der Pflanzendatenbank.

Gruß
Heiko
 
A

Anonymous

Guest
Hallo,

ich kann keine Zähnchen erkennen, also ist es wohl Egeria Densa. Das gleiche Phänomen des Spargelwuchses habe ich übrigens auch bei Cabomba caroliniana var. caroliniana.

Laut Pflanzendatenbank (danke für den Tipp ;) ) ist die Temperatur zu hoch. Ich werde sie mal um ~2 Grad senken. Die Wasserwechsel werde ich auch mal etwas verringern. Bislang habe ich jedes Wochenende ~50% gewechselt.

Gruß
Martin
 

Ähnliche Themen

Oben