Echinodorus 'red Flame' ?

muffin

Member
Hallo,

ich hab hier dieses Bild gefunden:

Die Art wird dort als Echinodorus 'red Flame' bezeichnet, was aber sicherlich nicht stimmt, denn sucht man danach so findet man alle möglichen Arten aber diese ist kleine nicht dabei.
Mich erinnert diese Pflanze stark an meine Echinodorus wie auf diesem Bild: http://www.interaquaristik.de/images/gross/16227-Echinodorus-Tropica-Topf.jpg Sie wird dort als Echinodorus grisebachii beschrieben, was aber sicher auch nicht stimmt, denn wenn ich nach Bildern mit diesem Namen suche kommen deutlich anders aussehende und in der Regel grössere Pflanzen.

Daher, wer kann mir sagen wie diese beiden Gewächse genau heisen?
Die grüne Art hab ich schon und auch erfolgreich vermehrt. Eine wirklich schöne Vordergrundpflanze. Die rote Art würde meinen Vordergrund sicher noch deutlich aufwerten. Hat eventuell jemand 2-3 Pflänzchen abzugeben? Oder kennt Bezugsquellen?

Gruss Mario
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Mario,

das Bild ist aus der Galerie von Zeltinger70, frag am besten ihn doch mal, was es mit der Pflanze auf sich hat. Ich meine mich zu erinnern, dass es zu dem Bild schon mal eine Diskussion gab, habe die jetzt nicht wiedergefunden. Bei den Echi-Zuchtsorten bin ich nicht so fit, da kennen sich hier andere viel besser aus, mal seh'n.

Aber bei dem Echinodorus 'Tropica'-Bild bin ich mir sicher, dass es E. grisebachii 'Tropica' ist und dass der Name stimmt. Die Pflanze wurde ursprünglich E. parviflorus 'Tropica' genannt, und der altbekannte (viel größere) Echinodorus parviflorus ist eine Form von E. grisebachii (darum in unserer Datenbank als E. grisebachii 'Parviflorus').
Von den Bestimmungsmerkmalen (Blütenständen usw.) her passt 'Tropica' zu der sehr variablen Art E. grisebachii, siehe z.B. Kasselmann (2010), Aquarienpflanzen.

Gruß
Heiko
 

Jens H.

Member
Hallo Mario,

Echinodorus Red Flame, ist das sicher nicht. Bei dieser wären die Blattspreiten länglich mit dunkler Zeichnung.
Die grüne Echinodorus würde ich schon zu Echinodorus grisebachii zählen.
Von den roten Sorten sind wunderschöne Exemplare erhältlich.
Tippen würde ich auf Ech. "Regine Hildebrandt" oder Echn "Reni" (Züchter Tomas Kaliebe)
Aber das ist schwierig von dem Bild wirklich auf die Züchtung zu schließen.
Viele Echinodorus Sorten werden vielmals unter falschem Namen gehandelt.
Pflanzen mit Sortenechtheit hättest Du zu den 1. Echinodorus Days in Müncheberg bekommen können.
(Atlantis- Aquarienpflanzen)

BG. Jens
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hi,
im "Hofladen" von Atlantis in Müncheberg kann man auch direkt die sortenechten Echinodoren und viele andere Pflanzen kaufen -
unter der Woche 15:00 - 18:00 Uhr, samstags nach Vereinbarung. (siehe Homepage)

Gruß
Heiko
 

muffin

Member
Hallo,

danke erst mal für die Antworten. Habe das Thema zum Bild gefunden und Zeltinger70 zu fragen wird wohl nix bringen, da ihm die Pflanze eingegangen ist, noch ehe die genaue Bezeichnung geklärt werden konnte. Wirbelmann erwähnt in dem Thema ja auch eine von ihm verkaufte RedFlame, aber auch diese hat mit der abgebildeten Form nix gemein.
Eine Regine Hildebrand hatte ich auch schon, diese kann ich anhand der Wuchsform ausschliessen. E. Rini kommt schon recht nahe, aber bei Bildern die man findet sind die Blätter zu gross, zu glatt und zu rundlich.
Hier noch mal ein Bild meiner grünen Form.
Anhand der Rotkopfsalmler kann man recht gut die Grösse einschätzen. Auch auf anderen Bildern in meinem Album ist die Gruppe vor der Wurzel gut zu sehen.
Das es sich dabei um eine E. grisebachii 'Tropica' handelt kann durchaus sein. Das "Tropica" scheint wichtig zu sein, denn dann kommen Bilder die der Pflanze doch sehr nahe kommen.
Da hat wohl Zeltinger70 damals ein richtigen Glücksgriff gemacht, denn auf die Schnelle finde ich nichts vergleichbares. Danke aber für den Tip mit Atlantis- Aquarienpflanzen. Ich werd dort mal mit Bild anfragen, vielleicht hab ich ja Glück. Ich finde diese kleine Echinodorus nämlich wunderhübsch mit ihrem gedrehten dichten Blattwerk und der gedrungenen Wuchsform. Wenn ich diese in Rot bekommen würde, dann wäre das eine echte Bereicherung für den Vordergrund. :grow:

Gruss Mario
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Mario,
muffin":wcwc595w schrieb:
Das es sich dabei um eine E. grisebachii 'Tropica' handelt kann durchaus sein. Das "Tropica" scheint wichtig zu sein, denn dann kommen Bilder die der Pflanze doch sehr nahe kommen.
Bin mir ganz sicher, dass du die hast. Siehe auch unsere Wasserpflanzendatenbank: pflanzen/Echinodorus-grisebachii-Tropica-85.html 'Tropica' ist der Sortenname; andere Pflanzen aus der grisebachii-gruppe (bleherae, parviflorus usw.) unterscheiden sich wirklich sehr von dem E. g. 'Tropica'. Aber um den Namen Echinodorus grisebachii gibt es ziemliche Verwirrung, weil im Aquarienhobby seit langer Zeit auch eine Pflanze aus der Helanthium bolivianum (=Echinodorus bolivianus)-Gruppe irrtümlich E. grisebachii genannt wird.

Gruß
Heiko
 

muffin

Member
Hallo Heiko,

ja das Bild in der Wasserpflanzendatenbank zeigt die Pflanze. Genau so sieht sie aus, wenn sie bei Neueinrichtung extrem vom Blattwerk befreit wurde.
Die dort beschriebene Vermehrung über Adventivpflanzen hat bei meinen Exemplaren aber noch nie statt gefunden und dies obwohl ich sie seit ca. 15 Jahren pflege. Es waren Anfangs 2 Stück, welche ich mal mit einem gebrauchten Aquarium übernommen hatte. Lange habe ich auf Adventivpflanzen gehofft, jedoch bildeten sich nie welche. Also hab ich einfach mal das Rizom einer Pflanze geteilt und so habe ich es geschafft mittlerweile 6 Planzen zu haben.

Gruss Mario
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Mario,
dein Foto ist gut gelungen, wäre was für den Wasserpflanzendatenbank-Eintrag von E. g. 'Tropica'. Würdest du das gern zur Verfügung stellen?

Ich habe diesen Echi zwar schon oft emers und submers gesehen, aber noch nicht im Aq. probiert. Mglw. bildet er so gut wie nur emers Blütenstände, aber vielleicht kann hier irgendjemand Genaueres sagen. Von anderen Echis aus der grisebachii-Gruppe ist bekannt, dass sie vorwiegend im Kurztag (zusammenhängende Dunkelphase über 12 Std.) zur Blüte kommen - evtl. auch der 'Tropica'?

Gruß
Heiko
 

muffin

Member
Hallo Heiko,

das Bild ist zwar jetzt nicht gerade ein Meisterwerk, aber es kann gern für die Datenbank hergenommen werden.
Ich kann gern auch die nächsten Tage mal probieren mit einer besseren Kamera ein schöneres Bild auf zu nehmen.

Gruss Mario


PS: Die rote Form von Zeltinger70 scheint ein echter Glücksgriff gewesen zu sein. Bezugsquellen lassen sich leider keine finden. Schade, denn ich hätte mir die grösste Mühe gegeben sie zu vermehren.
 
Hallo Mario,

das es sich bei der Pflanze auf dem Bild um eine 'Red Flame' handelt schließe ich aus. Die 'Red Flame' zeigt eine deutliche Fleckung und darüber hinaus auch nicht so stark gedrehte Blattränder. Auch ist die Blattform der ursprünglichen 'Red Flame' submers deutlich anderes. Allerdings ist die "echte" 'Red Flame' aktuell kaum erhältlich. Bei einigen Sorten aht wohl die in-Vitro-Kultur zugeschlagen, den Rest haben den Echis manche unwissende Gärtnereien gegeben. Das Sortendurcheinander ist aktuell grausam. Ich würde aktuell z.B. weder eine 'Regine Hildebrandt' noch eine 'Tanzende Feuerfeder' kaufen. Es sei denn ich kenne die Quelle persönlich.
Ach so, ich halte die Pflanze auf dem Bild, wie hier schon geschrieben, für eine 'Regine Hildebrandt'. Aber zum einen ist mir das Bild zu klein, zum anderen anhand von Bildern die Echinodoren im submersen Habitus zeigen ist es nicht leicht sicher zu sagen "Das ist eine E. ..............".

lg
Klaus
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
muffin":2ptqmkrz schrieb:
das Bild ist zwar jetzt nicht gerade ein Meisterwerk, aber es kann gern für die Datenbank hergenommen werden.
Danke! :thumbs:
Ich kann gern auch die nächsten Tage mal probieren mit einer besseren Kamera ein schöneres Bild auf zu nehmen.
Kannst du gern auch machen! :smile:

Gruß
Heiko
 

muffin

Member
Im Anhang noch mal ein Bild der E. Tropica für die Datenbank.
Besser bekomme ich es leider nicht hin, aber es zeigt aber sehr schön wie buschig diese Echinodorus wächst.

Gruss Mario
 

Anhänge

  • Echinodorus grisebachii Tropica.jpg
    Echinodorus grisebachii Tropica.jpg
    241,5 KB · Aufrufe: 977

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Super, danke! :thumbs: Pflege ich in die neue Pflanzendatenbankversion ein, die noch nicht online ist.

Gruß
Heiko
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
p.s.
muffin":1efvr4rp schrieb:
Die Art wird dort als Echinodorus 'red Flame' bezeichnet, was aber sicherlich nicht stimmt, denn sucht man danach so findet man alle möglichen Arten aber diese ist kleine nicht dabei.
Mich erinnert diese Pflanze stark an meine Echinodorus wie auf diesem Bild: http://www.interaquaristik.de/images/gr ... a-Topf.jpg Sie wird dort als Echinodorus grisebachii beschrieben, was aber sicher auch nicht stimmt, denn wenn ich nach Bildern mit diesem Namen suche kommen deutlich anders aussehende und in der Regel grössere Pflanzen.
Wollte noch ergänzen: die Echinodoren aus der grisebachii-Gruppe sind blühend und fruchtend gut von Echis aus anderen Verwandtschaftsgruppen zu unterscheiden:

- E. grisebachii-Gruppe (einschließlich E. g. 'Tropica'): eher dünne Blütenstände und kleine, relativ kurzgestielte Blüten (höchstens bis 1,5 cm Durchmesser). Blüten-Kronblätter nicht überlappend. Meistens 9 Staubblätter. Die Stiele von abgeblühten Blüten bzw. Sammelfrüchten sind nach unten gebogen.

- Die vielen farbigen Echinodorus-Hybridsorten haben relativ große Blüten von dem Typ wie bei E. uruguayensis, cordifolius, grandiflorus usw.: überlappende Kronblätter, relativ viele Staubblätter (mehr als 15). Blütenstände meist kräftiger als bei grisebachii-Gruppe.

Gruß
Heiko
 

muffin

Member
Hallo,

hole das Thema mal wieder hoch, denn vielleicht hat mittlerweile jemand nähere Infos oder eine Bezugsquelle für die Pflanze gefunden.
Wäre echt Klasse, da ich diese Echinodorus Parviflorus "Tropica" in der grünen Form seit vielen Jahren pflege und auch schon vermehren konnte. Eine wirklich prächtige Echinodorus für den Vordergrund mit ihrem buschigen Wuchs und der geringen Höhe.
Leider findet bis Heute Google nur diesen einen Link zum Foto, welcher hierher verweist. Ich gebe die Hoffnung nicht auf.

gallery/image.php?image_id=2477
 
Oben