Dosierung Estimative Index

Moinsen,

Ich habe da mal ne frage ob meine dosierung so inordnung ist.

Ich haben ein 150x50x50 becken (375L) und 2 x 36 watt 865er mit 1 Reflektor (2ter folgt). Da drin sind 4 Behlers Schwertpflanzen sowie 10 Stängel falscher wasserfreund ( 6 treibend, 4 gepflanzt) und ein busch valinares spirales.

Ich wechsel sonntag immer ca. 200 L und gebe dann 75 - 100ml selbst gemischtes easy life dazu und monatg morgen 40 ml EI mischung von Dillnuss. Dienstag Eisen. Mittwoch 20 ml EI. Donnerstag Eisen. Freitag 20ml EI. Samstag pause und sonntag ww.

Ist das so inordnung oder zuviel oder er zu wenig?

Gruß
Daniel
 

Erwin

Active Member
Hallo Daniel,

deiner Beschreibung nach, halte ich die Düngergaben für weit überzogen.
Wer soll denn das Verbrauchen/aufnehmen, wie sollen die Nährstoffgaben umgesetzt werden?
Warum dieser Eindruck?
1. Deine Beleuchtungsstärke ist sehr gering und von CO2-Düngung schreibst du auch nichts.
2. Nach vielen Pflanzen hört sich das auch nicht an. (Stell doch mal ein aktuelles Bild ein).
3. In deiner Signatur steht was von Gesellschaftsbecken. Ergo wirst du wohl auch einiges an Futter reinhauen. Wie groß ist dein Besatz?

MfG
Erwin
 
Hallo Daniel,

Ich habe vor drei Wochen mit der Düngung von Estimative Index begonnen. Dünge täglich 3ml oder wenn ich auf Geschäftsreise bin 20ml auf Stoß für 7 Tage. Mit der Stoßdüngung habe ich aber ein besseres Ergebnis erzielen können. Habe ein 200L Becken, jedoch mit CO2 Anlage und 4x39W T5.

Würde deine Dosis Estimative Index auf 5-6ml täglich verringern oder 35-40ml einmal die Woche.

Hoffe, ich konnte dir weiterhelfen. Falls mir ein Fehler unterlaufen sein sollte, bitte verbessern ;)

Gruß Lukas
 
Moinsen,

Hi Erwin,

So wie ich gelesen habe kann man ja bei EI Düngung nie zu viel düngen. Ich wollte mich da eigentlich so an ein NO3 wert von 30 bis max 50 ran tasten. Ich habe immer ein wert von 10 no3 nach ww so wie nach einer woche vor ww.

Bild kann ich heute nachmittah einstellen.

Da mein besatz noch sehr jung ist kriegen die viel zu fressen (4 bis 5 mal täglich). Ich habe momentan 10 diskuse ca. 10 cm, 10 neons , 6 panzerwelse, 1guppy (überbleibsel) und 4 fadenfische.

Zur co2 versorgung habe ich bio co2 der wert ist immer bei 12 bis 20 mg je nach dem wie alt jetzt die mischung ist.
Ohne co2 habe ich ca. 8 mg

@looping louie ( das spiel das dein namen trägt ist voll geil :-D) wie ist deine bepflanzung da ja in denn artikelen steht 3 mal täglich 25ml auf 100l und dazwischen mit eisen volldünger.

Gruß
Daniel
 
Hallo Daniel,

Das Team von Aquasabi hat mir eine täglich Dosis von 3ml auf 200L täglich empfohlen. Auf meiner Estimative Index Flasche steht aber nichts von 25ml auf 100l.

Gruß Lukas
 
Guten Morgen,

Ich habe die 25ml auf 100 in ein der 3 Artikel hier im Forum gelesen. Ja gut aber wenn es 0asst das isz es ja aich gut :)

Ich habe hier fotos. Einmal das ganze becken und einmal spezial die encho. Pflanze die sich ein rollt und krümmt. Sie hat auch die jbl 7+ kugeln drin. Und jetzt aich die EI düngung.

Achbso und nicht wundern aber momentan plagen mich noch die kieselalgen. Ich denke das kommt von der neueonrichtung im September. Da wurde der Boden gewechseln und eestmal überhaupt pflanzen eingesetzt. ;-)

Gruß
Daniel
 

Anhänge

  • 2013-11-13 06.35.04.png
    2013-11-13 06.35.04.png
    959,1 KB · Aufrufe: 1.415
  • 2013-11-13 06.35.31.png
    2013-11-13 06.35.31.png
    840,6 KB · Aufrufe: 1.415

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Daniel,

kurzer Einwurf von mir... wenn du die EI Artikel gelesen hast, solltest du auch gelesen haben, dass man Pflanzenmasse benötigt.

Bei dir sehe ich ein stark besetztes Becken mit eigentlich keinerlei Pflanzen. Wenn du nach dem EI Düngen möchtest, dann solltest du dir sehr viel mehr Pflanzen besorgen.
 

-serok-

Active Member
Tach auch!

Doomsdaybet":ip69kxvj schrieb:
So wie ich gelesen habe kann man ja bei EI Düngung nie zu viel düngen. Ich wollte mich da eigentlich so an ein NO3 wert von 30 bis max 50 ran tasten. Ich habe immer ein wert von 10 no3 nach ww so wie nach einer woche vor ww.
Dann hast du den Artikel nicht richtig gelesen. Wie Tobi schon schrieb, die Düngung nach EI setzt eine dichte Pflanzenmasse voraus, bestenfalls auch mit schnellwachsenden Pflanzen. Die drei Echinodoren in deinem Becken werden die verabreichten Nährstoffe niemals verbrauchen können. Wenn du so weiter machst läufst Du gefahr dir diverse, hausgemachte Probleme einzuhandeln (z.B. Algen)

Doomsdaybet":ip69kxvj schrieb:
Zur co2 versorgung habe ich bio co2 der wert ist immer bei 12 bis 20 mg je nach dem wie alt jetzt die mischung ist.
Ohne co2 habe ich ca. 8 mg
CO2 ist ebenfalls extrem wichtig bei der Düngung nach EI. Momentan mag der Wert von max. 20mg/l ja noch nachvollziehbar sein, wenn du jedoch mehr Pflanzen einsetzen willst solltest du auch über eine CO2 Versorgung mittels Druckgas nachdenken. Dann wird die Versorgung über Bio CO2 wahrscheinlich nicht mehr ausreichen.

Doomsdaybet":ip69kxvj schrieb:
Da mein besatz noch sehr jung ist kriegen die viel zu fressen (4 bis 5 mal täglich). Ich habe momentan 10 diskuse ca. 10 cm, 10 neons , 6 panzerwelse, 1guppy (überbleibsel) und 4 fadenfische.
Bei dem Besatz wird sicherlich viel gefüttert. Eigentlich müsste dadurch schon ein fast ausreichendes Angebot an Makronährstoffen vorhanden sein für die paar Pflanzen.

Ach ja, eine Frage rein aus Interesse. Welche Filtermedien verwendest du?
 

Erwin

Active Member
Hallo Daniel,

mein erster Eindruck anhand deiner Beschreibung war richtig.

NPK-Düngung bei deinem Becken ist mehr als flüssig, nämlich völlig überflüssig.
Bei 0,2W/l Beleuchtungsstärke verbrauchen die wenigen Pflanzen kaum etwas davon.
Keine Übertreibung bei der CO2-Zugabe. Bleibe unter 15mg/l. Notwendig erachte ich die CO2-Düngung bei dir nicht. Eben wegen der geringen Beleuchtung.
Füttere deine Fische weiterhin gut und wechsle regelmäßig dein Wasser.
Und das verwendete Filtermaterial interessiert mich auch. Zeolith?

MfG
Erwin
 
Hallo Daniel,

Den EI kann man auch zu viel düngen.

Wie sehen denn deine Wasserwerte aus? Wichtig wären NO3 und PO4 vor der Düngung. Am besten nach dem Wasserwechsel messen, eine Woche nicht düngen und dann vor dem nächsten Wasserwechsel messen. Dann hast du schon einmal den wöchentlichen Verbrauch.

Gruß Lukas
 
Moinsen,

Hmm gut wenn ihr das sagt werde ich erstmal runter gehe mit der Düngung.

Filtern tu ich mit 2 außenfiltern ein cristal profi e700 und ein eheim filter der macht 580L/h. Bestückt sind die beiden mit filterschwam grob und fein. Keramik rollen und von sera das komische grün zeug. Und am ansaugstutzen jeweils filterpatronen aus schwamm.

Anscheinend reicht meine dungung nicht aus meine echino krübeln vorsich hin. :-(

No3 liegt beim ww bei 10 mg und nach einer woche auch bei 10 mg. Grade kann ich nicht messen da mir die flasche umgekippt ist. Muss erstmal neu kaufen. Kost ja nix ^^ würde mich interessieren was meine dosierung für auswirkungen jetzt gebracht hat.

Po4 habe ich kein test . Hatte ich ja auch nie gebraucht :) bis auf kiesel habe ich auch keine probleme mit algen.

Meine beiden ältesten diskus laichen auch regenmäßig alle 2 - 3 wochen ab. Grade wieder :)


Hoffe habe nix vergessen zu beantworten.

Schönen Abend noch
Daniel
 

Erwin

Active Member
Hallo Daniel,

Das grüne Zeug von Dennerle könnte ein Kunststoffgranulat sein, welches dir Nitratabbaufördernd wirkt. Heißt das Zeug Biotrop ?
edit
Brille vergessen,
Grünes Zeug von SERA ist dann wohl nur ne filterwolle?

Mit freundlichen Grüßen
Erwin
 
Abend,

Habe noch mal geschaut es heißt sera Biofibres - als grober mechanischer filter. Eingesetzt. Also es sind beide so aufgebot. Biofibres - keramikrollen / schwamm / schwamm

Gruß
Daniel
 
Moinsen,

Ja das stimmt :)

Die Behlers Schwertpflanze soll ja eigentlich einen geringen licht anspruch haben. Sie wächst ja auch schnell nur sehr kümmerlich.

Der falsche wasserfreund geht eigentlich gut ab. Der benötigt ja aich wenig locht und ist schnellwachsend.

Hmm wenn alle stricke reisen muss ich woll doch wieder auf reines hardscap wechseln.

Gruß
Daniel
 

Ähnliche Themen

Oben