Dicker weißer Belag/Flaum auf Diffusor-Membrane durch BioCO2

OliverSmart

New Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Weißer "schleimiger" Belag auf Diffusor-Membrane. Diffusor perlt deswegen nur noch grob. Nach Reinigung perlt er wieder fein. Allerdings setzt sich der Diffusor nach circa 3 Tagen wieder mit dem Belag zu.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Vor zwei Wochen von Paffrathschen Rinne mit selbstgebautem BioCo2-Reaktor auf "JBL ProFlora bio80" mit Diffusor "Taifun P" umgestiegen.

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> 440 Tage

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> 60x30x25, 45 Liter

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> Weißer Quarzsand, Baumarkt 0,1 bis 0,5 mm

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> Drachensteine, 5x

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 10 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

2x Nano Light 11 Watt mit Reflektoren, 6000 Kelvin, 900 Lumen

[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Selbstgebauter Oberflächenabsauger mit Innenfilterfunktion


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> Filterschaum mittel

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> 150 Liter/Stunde

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Bio-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> 12.03.2015

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 24 Grad

pH-Wert: 7

KH-Wert: 9,5

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Nach Bedarf Aqua Rebell Eisenvolldünger, Estimative Index und Nitrat


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> Wöchentlich 50%

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Ja

[h3]Pflanzenliste:[/h3] Hemianthus callitrichoides "Cuba", Pogostemon helferi, Eleocharis sp. "Mini", Najas guadalupensis

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 99%

[h3]Besatz:[/h3] Kein Besatz, bis auf kleine Ungezieferschnecken.

[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 7

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 8,5

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 50 mg/l

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 6,2 mg/l

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 3 mg/l

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> 11,7 mg/l

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0,18 mg/l

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Hallo euch allen,

ich habe ein Problem mit meinem Glas-Diffusor, welchen ich seit circa 2 Wochen im Becken habe (vorher habe ich über Paffrathsche Rinne gedüngt). An der Membrane entsteht nach wenigen Tagen ein weißer "schleimiger" Flaum/Belag. Dadurch perlt der Diffusor nur noch grob, nach der Reinigung wieder fein. Allerdings setzt sich die Membrane nach circa 3 Tagen wieder mit dem Belag zu.

Ich dünge mit BioCo2 und als Gärmischung nutze ich die mitgelieferte Mischung von dem Set "JBL ProFlora bio80". Der Mischung musste ich nach wenigen Tagen nachträglich Trockenhefe beigegeben, da der Diffusor nicht geperlt hatte.

Ich habe die Vermutung, dass es sich bei dem Belag um Hefe/Zucker-Bakterien handelt. Hat jemand ähnliche Erfahrung gemacht und kann mir sagen, um was es sich dabei handelt?

Beste Grüße
Oliver
 

Anhänge

  • IMG_20150312_195614.jpg
    IMG_20150312_195614.jpg
    281,6 KB · Aufrufe: 1.218
  • IMG_20150312_195630_800x600.jpg
    IMG_20150312_195630_800x600.jpg
    107 KB · Aufrufe: 1.218

MarcK

Member
Re: Dicker weißer Belag/Flaum auf Diffusor-Membrane durch Bi

Hallo Oliver

So etwas hatte ich noch nicht.

Deine Flasche die man etwas im Bild sieht, zeigt das es mächtig Blubbert und Blasen schlägt.

Hast Du einen Blasenzähler in der Leitung ? Wie sieht denn das Wasser im Blasenzähler aus ?

Es kann schon sein, das da Hefe durch den Schlauch geht, bis zur Diffusor Scheibe.

Ein kleiner Trick bei dem Bio CO2, man tröpfelt drei oder 4 Tropfen Speiseöl auf die fertige geschüttelte Mischung. Dann gibt es keine Blasen in der Flasche.

Den Difussor würde ich erstmal mit Heißem Wasser und oder ADA Reiniger säubern. https://www.aquasabi.de/marke/ada/ada-superge-300-ml?search=ada

Grüßle Marc
 

OliverSmart

New Member
Re: Dicker weißer Belag/Flaum auf Diffusor-Membrane durch Bi

Hallo Marc,

einen Blasenzähler habe ich nicht mehr, das Wasser im Diffusor-Rohrknick war aber sauber.
Speiseöl hatte ich auf der Gär-Mischung drauf, allerdings ist es anfangs trotzdem kurzzeitig bis minimal
unter den Deckel aufgeschäumt (wie du sogar auf dem Bild gesehen hast). Wahrscheinlich sind tatsächlich kleine Hefeteilchen in den Schlauch gekommen, die sich dann an der Membrane sammeln, dort nähren und wachsen :hechel:

Ich habe jetzt trotzdem nochmal alles gut durchgespült und werde es weiter beobachten und nochmal berichten.

Grüße
Oliver
 

omega

Well-Known Member
Re: Dicker weißer Belag/Flaum auf Diffusor-Membrane durch Bi

Hi,

Zucker, Hefe und Alkohol fressen Bakterien gerne. Desinfizieren bringt nichts, eine Waschflasche zwischen Gärbehälter und Aq., die das Zeug größtenteils rauswäscht, dagegen schon.

Grüße, Markus
 

OliverSmart

New Member
Re: Dicker weißer Belag/Flaum auf Diffusor-Membrane durch Bi

Hallo Markus,

da bin ich wieder beim ursprünglichen Problem. Eine Waschflasche hatte ich dazwischen, bevor ich auf das Set von JBL umgestiegen bin. Allerdings habe ich die Reaktoren und Waschflaschen (viel gebastelt und probiert) nie 100% dicht bekommen. Silikon, Heißkleber, Sekundenkleber, Patafix und irgendwann war es wieder undicht. Das hat mich letztendlich (über Jahre) so genervt, dass ich jetzt das System "aus einem Guss" habe.

Verbreitet sich denn der Hefepilz bzw. die Hefesporen über die Luft? Also gelangt es in die Schläuche, ohne dass da was im Gärbehälter überschäumt? Irgendwie bringt mich die Suchmaschine des Vertrauens nicht weiter. Ich benutze ja eine BioCO2-Komplettlösung, die vom Hersteller genau für diesen Einsatz vorgesehen ist - also auch ohne Waschflasche.

Grüße
Oliver
 

omega

Well-Known Member
Re: Dicker weißer Belag/Flaum auf Diffusor-Membrane durch Bi

Hallo Oliver,

wenn es weder Zucker noch Hefe ist, der/die bis zum Diffusor vordringt, dann wird es wohl der Alkohol sein, den die Bakterien fressen. Alkohol ist ja leicht flüchtig, kann sich also als Gas verbreiten. An der Membrane des Diffusors gelangt er in Kontakt mit Wasser und löst sich dort. Essigbakterien stehen auf Alkohol. Vielleicht hilft es, die Wasserströmung am Diffusor zu erhöhen, um die lokale Konzentration des gelösten Alkohols zu verringern.

Grüße, Markus
 

OliverSmart

New Member
Re: Dicker weißer Belag/Flaum auf Diffusor-Membrane durch Bi

Besten Dank für den Tipp Markus!

Es scheint tatsächlich am Alkohol zu liegen, darauf wäre ich nicht gekommen.. In diesem Zusammenhang habe ich über Dr. Google auch einen Eintrag aus diesem Forum hier bekommen, mit genau dem gleichen Set im Einsatz und gleichem Problem: erste-hilfe-wasserpflanzen/diffusor-verstopft-mit-geleeartiger-masse-t14806.html

Ich habe den Diffusor jetzt nahe des Filterausgangs platziert und bin gespannt. Ansonsten werde ich wieder auf Paffrath umsteigen.

Ich wünsche schonmal ein schönes Wochenende,
Oliver
 

Skanook

New Member
Re: Dicker weißer Belag/Flaum auf Diffusor-Membrane durch Bi

Hallo,

als ich früher Bio CO2 verwendet habe, hatte ich das Problem auch mal, dass die Masse aus dem Behälter durch den Schlauch ins Becken gekrabbelt ist. Auch ich habe einen selbstgebauten Blasenzähler (Waschflasche) nicht dicht bekommen. Die Blasenzähler kann man aber auch kaufen, dann sind sie dicht.
Ich habe das Problem aber anders gelöst. Ich hatte mal irgendwo gelesen, dass man einen kleinen Schuss Öl (Speiseöl) mit in das Gemisch geben soll, dann soll der Schaum nicht so hochkrabbeln. Im gleichen Zug hatte ich mir aber auch angewöhnt, die Flasche nicht mehr ganz so voll zu machen. Man weiß ja etwa wie hoch der Schaum sich aufbaut, einfach etwas weniger voll machen. Ob nun das Öl, oder die Tatsache dass die Flasche nicht mehr so voll war geholfen hat, das weiß ich nicht, aber es kam nie wieder etwas von dem Gemisch im Becken an.

Viele Grüße
Yvonne
 

OliverSmart

New Member
Re: Dicker weißer Belag/Flaum auf Diffusor-Membrane durch Bi

Hallo Yvonne,

dass die Masse in den Schlauch gekrabbelt ist, konnte ich letztendlich ausschließen. Die glibbrige Masse hat sich nach wie vor nach wenigen Tagen auf der Diffusor-Membrane gebildet. Mein persönliches (Laien) Fazit ist, dass es sich dabei um verdunstetes Alkohol-Hefe-Zucker-Gemisch handelt, an dem sich Bakterien nähren und somit zu dem weißen Glibber führen. Das Ganze hat auch so gerochen, wie das Wasser einer Waschflasche.

Inzwischen habe ich den Diffusor aber auch wieder durch eine Paffrathsche Rinne ersetzt, da er durch zu wenig Druck das Pfeiffen angefangen hat.

Beste Grüße
Oliver
 

omega

Well-Known Member
Re: Dicker weißer Belag/Flaum auf Diffusor-Membrane durch Bi

Hallo Oliver,

nur so am Rande: Hefe und Zucker können aus Wasser nicht verdunsten, Aromastoffe (und der Alkohol), die sich im Gährbehälter gebildet haben schon.

Grüße, Markus
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben