Dennerle Scaper's Tank bepflanzung

aquascaping_fan

New Member
Hallo liebe Mitglieder, ;)

Ich bin neu hier im Forum und hab mich hier angemeldet, weil hier viel über Pflanzen gesprochen wird was gut zu meiner Frage passt. :)
Meine Frage ist jetzt ob jemand von euch schon Erfahrungen mit dem scaper's tank complete plus gemacht hat und was ihr so als bepflanzung genommen habt. Ich bin eher neu im aquascaping Bereich und hätte noch ein paar Fragen.
Ich hab mir den das Becken mit dem kompletten Zubehör bestellt und das hardscape ist auch schon gekauft. Ca. 12 Kilo Minilandschaft und eine interessante kleine Mopani-Wurzel gekauft. :thumbs: Leider kann ich mir keine co2 Druckgasanlage leisten, die Pflanzen müssen mit bio co2 auskommen. :-/

Als bepflanzung hatte ich für den Vordergrund eine Rasenbildende wie elocharis parvula (zwergnadelsimse) und Pogostemon helferi geplant. Im Mittelgrund fände ich noch eine kriechende Art wie staurogyne repens und Bacopa monnieri gut. Und im Hintergrund wollte ich als "eyecatcher" Myriophyllum mattogrossense 'Red', Egeria densa und Ludwigie repens nehmen. Die Wasserpest kommt später warscheinlich wieder raus, weil ich sie nur für den Anfang als schnellwachsende Pflanze einsetzen wollte.

So jetzt nochmal zu den technischen Daten vom scaper's tank:
Hang-On-Außenfilter: Scaper‘s flow
Leuchte: Scaper‘s Light, 24 W / 4 x 8000 Kelvin
Nährboden Nano Deponit-Mix 3 kg
Bodengrund Nano Garnelenkies - Borneo braun, 6 kg
Hang on Thermometer
Abdeckscheibe
Scaper‘s Green Volldünger 100 ml
Shrimp King Complete Hauptfutter für Garnelen, Gratisprobe
Meine Frage ist jetzt ob die Pflanzen mit dem Licht und mit bio co2 auch schön wachsen und die elocharis einen schönen Teppich bildet.

Lg Franzi
PS: Wer Rechtschreibfehler findet draf sie für sich behalten :D
 

-serok-

Active Member
Tach auch!

Sind das 12kg Minilandschaft? Sieht mir recht wenig aus.

Das Layout ist in meinen Augen zu gradlinig und gekünstelt. Die Anordnung der Steine und der Wurzel sind nicht sehr harmonisch. Hast du nicht noch mehr Steine? Die Wurzel würde ich wahrschinlich auch nicht so aufrecht aufgestellt positionieren, eher in einer liegenden oder zumindest etwas waagerechten Position in Zusammenspiel mit dazu passend angeordneten Steinen. Vor dem jetzigen Hardscapeaufbau ist für meinen Geschmack auch zu viel freie Fläche.

Ausprobieren heisst das Zauberwort. Ausprobieren, ausprobieren, ausprobieren. Die Steine und Wurzel so lange in allen möglichen Positionen zusammenstellen, bis etwas Stimmiges bei rauskommt. Is n bisschen Gefühls- und Übungssache, bestimmt. Aber versuchen solltest du es mal. :wink:
 

aquascaping_fan

New Member
Hallo :)
Danke für eure tipps und Anregungen ;)
Das Becken läuft jetzt ich hab die Steine hinten noch getauscht so gefiels mir besser. Ich finde auch das es etwas gekünstelt aussieht aber mit den Pflanzen ist es jetzt ganz ok finde ich :) achja das mit den 12 Kilo Minilandschaft... da hab ich mich vertan wollte eigentlich 6 kilo schreiben... :pfeifen:
Zu den Pflanzen:
Es sind folgende drin:
Eleocharis parvula,
Staurogyne repens,
Pogostemon helferi,
Egeria densa,
Bacopa monnieri,
Cryptocoryne wendtii "mi oya"
Myriophyllum mattogrossense 'Red'
Auf Wurzel: Taxiphyllum barbieri

Die myriophyllum ist noch ziemlich klein deswegen sieht man die noch nicht so gut :lol:
Also was sagt ihr dazu? Wie gefällt's euch? Meint ihr die Pflanzen wachsen auch gut mit bio co2?

Lg Franzi
 

Anhänge

  • Screenshot_2013-11-01-16-28-49.png
    Screenshot_2013-11-01-16-28-49.png
    289,7 KB · Aufrufe: 900
Oben