dem Markus seins

MarkusB

New Member
Liebe Gleichgesinnte,

nachdem ich mich unter "Mitgliedervorstellungen" bekannt gemacht habe, möchte ich nun mein neues Aquarium vorstellen.

Ich werde Euch zuerst ein paar Daten geben und die Entstehung und Entwicklung mit Bildern zeigen.

Wie ich als fleißiger Forum-Leser weiß, soll man ja nicht wegen jeder Kleinigkeit ein neues Thema aufmachen. Darum werde ich entstehende Fragen auch hier stellen.
Wäre also nett, wenn Ihr ab und zu rein schaun könntet und mein "Projekt" mit Eurer Meinung, Rat und Kritik unterstützen könntet. Gerade in Layout-Fragen könnte ich so manchen Tip vertragen.

Aus meinem aquristischen Ausflug in die Diskushaltung/-zucht ist mir ein neues 130x60x60cm Aquarium übrig geblieben.
Auf der linken Seite sind 15cm für einen 3 Kammern Innenfilter abgetrennt.

Ausstattung:

Abdeckung Giesemann Stratos 4xT5 (3xOsram 865, 1x 840) + Reflektoren
Dupla Bodenheizung + Heizstab gesteuert über Dennerle Regler
6kg Co² Flasche + Dupla Dauerregler und projekt-aquarium Co² Außenreaktor
Brauner Kies + Dennerle Depot-Mix





Auf der linken Seite ist der 3 Kammern Filter (nicht auf dem Bild) abgetrennt.

Kammer 1 : Filterzulauf, Temperaturfühler, Ph-Elektrode

Kammer 2 : Filtermedien - zuerst hatte ich neben blauem Filterschwamm noch 4 Liter sera siporax geladen (als ehemaliger Diskushalter konnte mir die Filterfläche nicht groß genug sein)...nach dem Lesen einiger Forum Beiträge versuche ich es nun nur mit Filterschwamm und obenauf als Vorfilter eine dünne Lage Filterflies, die ich wöchentlich auswasche.
Nach meiner Erfahrung hat so der Filter eine nahezu endlose Standzeit.

Kammer 3 : Heizstab, 800l/Std Pumpe, Co² Aussenreaktor (der auch im Wasser super funktioniert), Wasserrücklauf

Somit habe ich den gesamten Wasserkreislauf im Aquarium (die Technik ist versteckt). Im Becken ist nur der Wasserrücklauf zu sehen, der inzwischen aus einem unauffälligerem grauen PVC Rohr besteht.

Ich wundere mich eh ein wenig wie offen einige von Euch in Becken mit den schönsten Pflanzen-Layouts (da muß ich noch viel üben) Kabel, quitschgrüne Plastikrohre, Innenfilter und anderes zur Schau stellen.



Technik im Unterschrank...Basteln ist schön - Fluchen dabei obligatorisch!


1.Tag/ 18.01.2008


fast zwei Monate später/ 12.03.2008

Tja, warum gibt es keine Bilder zeitlich dawischen??? - obwohl sich das Becken wassertechnisch und pflanzenwachstumsmäßig gut entwickelte, war ich vom ersten Tag an mit dem Layout unzufrieden. Ich hatte also ständig die Pfoten im Wasser, Pflanzen rüber, Pflanzen raus, neue Pflanzen rein, Wurzel kürzer...

Natürlich bin ich immer noch nicht ganz glücklich - darum freue ich mich ja schon auf Eure Urteile und Vorschläge.
Seit zur Not ruhig grob - ich halt schon was aus!

Nach meiner Vorstellung soll der Hintergrund noch besser zuwachsen. Rechts von der Mitte soll ein Tal bleiben, in das von schäg vorne eine Strasse aus Pogostemon heferi oder Blyxa japonica führt (je nachdem welche besser wächst).
Der Übergang Mittelgrund zum Vordergrund passt mir auch noch nicht.
Beim Anblick der feinen Didiplis diandra vor der feinen Limnophila aquatica bekomme ich fast Augenkrebs - allgemein sind mir die Kontraste etwas zu schwach.


Unser neuer Blickfang im Eingangsbereich

Soooo nachdem ich mir die gestrige Nacht um die Ohren geschlagen habe bis ich Internet-Greenhorn kapierte,
wie man ein Bild in den Text einfügen kann und heute auch schon wieder Stunden vor diesem Kasten sitze

[align=center]seid jetzt Ihr dran...haut rein!!![/align]

Nicht ohne mich im Voraus bei Euch zu bedanken, verbleibe ich mit erschöpften Gruß

Euer Markus
 

Ronny

Member
Hallo Markus,

was soll ich mit dir machen? :keule: Was heißt hier das Becken gefällt dir nicht. Also wenn du es nicht mehr willst, so ein schönes Becken würde bei mir bestimmt besser in die Wohnung passen. :top:

Gruß Ronny
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Markus,

sehr hübsches Becken. Ich denke so viel sollte man garnicht verändern. Die Pflanzen werden sich schön weiterentwickeln und die Kontraste größer werden.

Das Becken selber wirkt sehr nach holländischen Becken mit vielen Stängelpflanzen. Deine Komposition empfinde ich als harmonisch.
Die Steine gehen im Layout etwas unter und könnten durch größere aufgestockt werden. Dies muss aber nicht sein.
 

Hardy

Active Member
Hi Markus,

erstmal ein Kompliment für Dein AQ!
Wobei ich auch nachvollziehen kann, dass die eigenen Ansprüche immer noch viel weiter wollen.
Die weitere Entwicklung wird dem Vordergrund ohnehin gut tun. Und wenn sich durch das Auslichten in Folge des künftigen Wucherns die Artenzahl etwas reduziert, mag das ein Übriges beitragen.

Am ehesten stößt mir der doppelte Blickfang (mit dem eigentlich ganz schönen aber unproportionierten Schränkchen) auf, lässt einem keine Ruhe, sich der Betrachtung des AQ oder des Bildes wirklich hinzugeben (die es jedes einzeln verdienen mögen). Vielleicht ist an der Wand gegenüber auch ein geeigneter Platz?
 

MarkusB

New Member
Hi Ronny,

nur weil ich noch nicht zufrieden bin, heißt das nicht das mir mein Becken nicht gefällt.
Ich denke nur, dass wir Flowgrowianer nahe ans Optimum wollen...und davon bin ich noch einiges entfernt.

Hi Tobi,

das mit den niedlichen Steinen habe ich mir auch schon gedacht - was meinst Du zum Ersatzlos entfernen?

Hi Hardy,

ich habe ein paar Pflanzenarten mehr reingepackt um zu schauen welche sich wie entwickelt - irgendwie wachsen diesmal (fast)alle recht gut - aber die ein oder andere fliegt bestimmt noch raus

Das mit dem doppelten Blickfang ist original betrachtet halb so wild - Das Becken steht in der relativ großen Diele mit einer über sechs Meter noch ober offenen Galerie...das kann schon zwei starke Punkte vertragen.

Es grüßt Euch

der Markus
 

gartentiger

Active Member
Hallo Markus,

schönes Becken hast du da.


Tja, warum gibt es keine Bilder zeitlich dawischen??? - obwohl sich das Becken wassertechnisch und pflanzenwachstumsmäßig gut entwickelte, war ich vom ersten Tag an mit dem Layout unzufrieden. Ich hatte also ständig die Pfoten im Wasser, Pflanzen rüber, Pflanzen raus, neue Pflanzen rein, Wurzel kürzer...

Natürlich bin ich immer noch nicht ganz glücklich - darum freue ich mich ja schon auf Eure Urteile und Vorschläge.
Seit zur Not ruhig grob - ich halt schon was aus!

Nachvollziehbar, mit dieser Einstellung entwickelt man sich weiter.


Wo würde ich beginnen? Vermutlich bei deinen Wasserwerten, Wasserwechselverhalten und -zusammensetzung.

Der Besatz, Dünge- und Fütterungsverhalten wäre ferner auch von Interesse.


Mein erster Eindruck lässt einen Nitratmangel und eine SE-Unterversorgung erkennen.


Zur Gestaltung:

Die Wurzel stört mich ungemein, da sie das Becken sehr unruhig wirken lässt. Liegt vor allem an ihrer ungünstigen Form.
 

MarkusB

New Member
Servus Christian,

Danke das Du Dir Zeit für mein Becken genommen hast!

Die Wurzel stört mich ungemein, da sie das Becken sehr unruhig wirken lässt. Liegt vor allem an ihrer ungünstigen Form.

Da mir die Wurzel nach der Ersteinrichtung zu lang war,habe ich sie etwas gestutzt. Seit dem steht sie mir zu senkrecht im Becken - findest Du auch? Werde mir wohl eine ewas feinere verzweigte besorgen die von hinten links schräg durch die Pflanzen nach vorne geht.


Wo würde ich beginnen? Vermutlich bei deinen Wasserwerten, Wasserwechselverhalten und -zusammensetzung.

Der Besatz, Dünge- und Fütterungsverhalten wäre ferner auch von Interesse

Werde ich in bald schreiben - Ich möchte erst mal Eure Layout Bewertung/Tips abwarten

Mein erster Eindruck lässt einen Nitratmangel und eine SE-Unterversorgung erkennen.

Ich bin eigentlich recht zufrieden mit dem Pflanzenwachstum - aber natürlich habe ich auch noch zum Thema Nährstoffe ein paar Punkte...eins nach dem anderen. Ich dünge auch noch etwas verhalten - Ich fahre meine Becken immer gerne ein bißchen länger ein.
Wenn Du die Mangelerscheinungen / Wachstumsschwäche auf meine Vordergrundpflanzen beziehst mußt Du meine 60er Beckenhöhe berücksichtigen. Erst als ich auf die T5 Röhren Reflektoren nachrüstete begann die HC schlagartig zu assimilieren.
Rotala rotundifolia ist bis ca. 40cm grün und langstielig, oberhalb dunkelrot/lila bei kurzen Internodien.
Mein nächstes Becken hat wieder 50cm Höhe...ist auch angenehmer zum Bepflanzen - irgendwann fall ich mal kopfüber von der Leiter ins Aquarium :)

Gute Nacht alle miteinander wünscht

der Markus
 

dirkHH

Member
hallo markus und willkommen,

ich las irgendwo, dass dir nach kritik ist... :D

ich bin noch hin- und hergerissen, was mir besser gefällt: da bild oder das becken! das bild ist toll, selber gemalt?
das becken gefällt mir ausserordentllich gut - sehr schön! und auch angenehm, dass es mit dir einen weiteren "bodenfluter-anhänger" gibt: "hallo bruder" :D

es wurde schon einiges gesagt - hier meine meinung:
- die steine gefallen mir gut - vielleicht einen gegen einen größeren austauschen oder 2 weitere, größere, dazu?
- die wurzel polarisiert irgendwie! sie ist sehr interessant geformt, aber so wie sie platziert ist wirkt das schon recht heftig! das ist ja "yang zum quadrat" :lol: was sagt dein therapeut zu diesem phallischen symbol :D

*ich hoffe nur, dass du auch spass verstehst... :oops: *

- in der ersten variante (nur hardscape) gefiel mir die wurzel, allerdings müssten dazu noch einige kleinere wurzeln alle in die gleiche richtung zeigend (wie du es bereits vorhast) arrangiert werden - das dürfte die aggressive wirkung der wurzel mindern...aber vielleicht muss sie auch ganz raus...

- der moos- busch im vordergrund ist mir persönlich zu dominant- aber das ist geschmacksache

..ansonsten wirklich schon ein tolles becken!
 

Sabine68

Active Member
Hallo Markus,

dein Becken sieht toll.
Mir würde da im Moment auch nichts weiter einfallen, was man verändern könnte, außer dem, was bisher schon erwähnt wurde.
 

MarkusB

New Member
Hallo Dirk (Bruder),

ich hoffe nur, dass du auch spass verstehst...

...und ob! Am meisten gelacht hat aber meine Frau über das "phallische Symbol". Komisch sonst hat sie nicht so viel Spaß mit meinem nassen Hobby :)

und auch angenehm, dass es mit dir einen weiteren "bodenfluter-anhänger" gibt: "hallo bruder"

Ich verfolgte Mitte der 80er Jahre das System des perfekten/optimalen Aquarium (Kasper Horst, Horst Kipper) und kaufte fast alles was die Firma Dupla auf den Markt brachte. Die Sache mit der sanften Bodendurchflutung klingt meiner Meinung nach immer noch logisch.

So nun werde ich mal Eure Layout-Vorschläge auf mich wirken lassen und nächste Woche ein wenig umgestalten,dann gibts neue Bilder!

Es grüßt

der Markus
 

gartentiger

Active Member
Servus Markus,

Ich möchte erst mal Eure Layout Bewertung/Tips abwarten
dein Wusch sei gewährt :D

Seit dem steht sie mir zu senkrecht im Becken - findest Du auch? Werde mir wohl eine ewas feinere verzweigte besorgen die von hinten links schräg durch die Pflanzen nach vorne geht.

Finde ich auch, eine stärker verzweigte Wurzel schafft Abhilfe. Schau mal bei Tobi im shop, ansonsten beim Domes :wink:

Ich dünge auch noch etwas verhalten - Ich fahre meine Becken immer gerne ein bißchen länger ein.
Bin mittlerweile bei dem Standpunkt angekommen das lange Einfahrzeiten nicht zwingend nötig sind. Volle Düngegaben ab dem ersten Tag sind in meinen Becken sehr praktikabel. In dem Moment wo Wachstum der Pflanzen erkennbar ist ist die Einlaufphase für mich beendet. Andere Ansichten und Erfahrungen lass ich aber gelten.

Wenn Du die Mangelerscheinungen / Wachstumsschwäche auf meine Vordergrundpflanzen beziehst mußt Du meine 60er Beckenhöhe berücksichtigen

Die Einschätzung ist besonderst an deinen Stängelpflanzen gemacht.

Rotala rotundifolia ist bis ca. 40cm grün und langstielig, oberhalb dunkelrot/lila bei kurzen Internodien.
Die Ursache dafür ist nicht bei der Beleuchtung zu suchen, eher bei der Düngung :wink:

Mein nächstes Becken hat wieder 50cm Höhe...ist auch angenehmer zum Bepflanzen - irgendwann fall ich mal kopfüber von der Leiter ins Aquarium

Kann mich nicht beklagen mit meiner 50-er Höhe wobei das nächste Becken 130x60x60 abmisst. Es ist teilweise deprimierend jede Woche die Pflanzen zurück schneiden zu müssen :roll:

Die Sache mit der sanften Bodendurchflutung klingt meiner Meinung nach immer noch logisch.

Bei mir hat es in der Praxis deutlich mehr Nachteile als Vorteile gebracht.

und nu zu meinem Vorschlag...

Beim Anblick der feinen Didiplis diandra vor der feinen Limnophila aquatica bekomme ich fast Augenkrebs - allgemein sind mir die Kontraste etwas zu schwach.

Nicht nur du :pfeifen:

Die Limnophila würde ich mit der Rotala tauschen, in dem Zuge die Ludwigia palustris? ersatzlos entfernen. Die Didiplis würde ich nach ganz links setzen, dabei die Echinodorus? und die Cryptocoryne nach ganz rechts versetzen. Den dunkelgrünen Moosberg :lol: noch etwas nach links versetzen, so das er sich harmonisch an die Didiplis anfügt. Bei den beiden mittleren Hintergrundpflanzen ( welche sind es? ) würde ich mich auf eine beschränken. Der momentane linke Anfang passt, das rechte Ende dann bis zur Ludwigia arcuata? führen. Die L. arcuata? und die Hygrophila sind vom Grössenverhältnis zu extrem, das beisst sich. Eine von beiden tät ich entfernen, vermutlich die Ludwigia. Als Ersatz könnte ich mir Limnophila aromatica sehr gut vorstellen.
 

MarkusB

New Member
Hi Christian,

von deinen Vorschlägen wird bei meinen Umbaumaßnahmen einiges berücksichtigt werden - Danke

Mir gefällt es wenn die Rotala etwas an der Wasseroberfläche flutet, darum steht sie hinter der Limnophila aquatica.

Finde ich auch, eine stärker verzweigte Wurzel schafft Abhilfe. Schau mal bei Tobi im shop, ansonsten beim Domes

Kannst Du hellsehen? Ich war vorgestern beim Domes (Münchner Aquaristik-Großhändler) und habe die Palette mit den roten Moorkienwurzeln einmal "umgegraben" bis ich mein Wunschstück gefunden habe.

Gruß Markus
 

gartentiger

Active Member
Hi Markus,

von deinen Vorschlägen wird bei meinen Umbaumaßnahmen einiges berücksichtigt werden - Danke

Da bin ich sehr gespannt und freu mich auf die folgenden Bilder...

Mir gefällt es wenn die Rotala etwas an der Wasseroberfläche flutet, darum steht sie hinter der Limnophila aquatica

Absolut nachvollziehbar, nur wirkt sie regelrecht erdrückt von der Limnophila.

Kannst Du hellsehen? Ich war vorgestern beim Domes (Münchner Aquaristik-Großhändler) und habe die Palette mit den roten Moorkienwurzeln einmal "umgegraben" bis ich mein Wunschstück gefunden habe.

Scheinbar schon :wink: Hab da auch aus der Palette "meine" Wurzel rausgewühlt :D
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
F Wünsche allen eine schöne Zeit aus dem Raum OWL Mitgliedervorstellungen 2
K Grüße aus dem Alpenvorland Mitgliedervorstellungen 3
Fischer19 Südamerika aus dem Tierheim - 504L Aquarienvorstellungen 5
P Hallo aus dem Münsterland Mitgliedervorstellungen 1
B Gruß aus dem Rhein-Main-Gebiet Mitgliedervorstellungen 1
P Trigon 350 als Pflanzenaquarium / Ideen + Gedanken vor dem Neustart Aquascaping - "Aquariengestaltung" 14
H Mache ich das so richtig mit dem Düngerrechner Nährstoffe 7
U Bin ich auf dem richtigem Weg? Nährstoffe 4
G Hallo aus dem Saarland Mitgliedervorstellungen 6
Jakob.K Algen im 60p "Iwagumi" ("Punktalgen" auf dem Hardscape, den Pflanzen und auf dem Glass) Algen 25
Hefti Wieder da ,aus dem raum Gifhorn Mitgliedervorstellungen 0
HWM Wiedereinsteiger aus dem Rhein-Maingebiet Mitgliedervorstellungen 0
P CO2 Inline Diffusor vor dem Filter anbringen? Technik 9
V Sansi-Pflanzenlampe über dem Aquarium? Beleuchtung 8
Larsmd_neu 15 Jahre Aquaristik aber das hab ich auch noch nicht erlebt. Würmer auf Wurzel ÜBER dem Wasser. Schnecken 12
Tony M. Servus aus dem Westerwald Mitgliedervorstellungen 2
Jiznox Moin aus dem hohen Norden Mitgliedervorstellungen 0
B Probleme mit dem Druckminderer und der Nachtabschaltung Technik 0
Stefan Beckmann Ein herzliches Hallo aus dem "schönen" Herne :) Mitgliedervorstellungen 4
Mareike123 Hallo aus dem Rheinland... Mitgliedervorstellungen 2

Ähnliche Themen

Oben