Düngerkonzept 30 Liter ohne CO2

  • Ersteller Gelöschtes Mitglied 19614
  • Erstellt am
G

Gelöschtes Mitglied 19614

Guest
Schönen guten Abend,

ich möchte mich mit einer Frage an euch wenden.

Neben meinem ersten Aquascape Projekt, fährt gerade ein neues Betta Becken ein. Dieses Becken wird jedoch ohne CO2 betrieben.

Jetzt habe ich gelesen, dass man auch ohne CO2 düngen kann, jedoch mit einer geringeren Dosis.

Ich habe von Tropica beide Dünger als auch einen AquaRebell Makro Spezial N hier rumstehen, welche beim Kauf eines Sets dabei waren.

Ich habe mir folgendes Düngerkonzept ausgedacht.

1 x pro Woche 1ml Tropica Eisen/Kalium Dünger als auch 1 x pro Woche den AquaRebell Dünger mit 1ml.

2ml empfiehlt Tropica, hier hätte ich die Hälfte genommen weil ich kein CO2 zuführe und die 1ml werden von AquaRebell angegeben (ohne CO2).

Meint ihr ich könne damit beginnen oder wird dieses Konzept eher das System zusammenhauen?
 

strauch

Active Member
Hallo Shizen,

wieviel Nitrat, Kalium und Phosphat enthält denn dein Trinkwasser welches du verwendest? Ist da schon reichlich Nitrat vorhanden, würde ich es nicht zu düngen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 19614

Guest
Mein Leitungswasser besitzt 3mg/l Nitrat, <1 Kalium und Phosphat wird leider nicht geführt.
 
G

Gelöschtes Mitglied 19614

Guest
Wenn ich meine Wasserwerte angebe, so empfiehlt er 7ml Makro Spezial N täglich (ohne CO2).
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hei, klar kannst Du ohne Co2Anlage auch Düngen.
Aber versuche, Deine Pflanzenmasse realistisch einzuschätzen.
Da sind viele etwas Betriebsblind.
Und am Besten, erst mit niedriger Dosis starten und wenn die Pflanzen anspringen pö a pö erhöhen.
Die Pflanzen einfach da abholen, wo sie sind.
VG Monika
 
G

Gelöschtes Mitglied 19614

Guest
Vielen Dank für die Antwort.

Könntest du mir vl. sagen, wie viel Makro Spezial N ich düngen sollte? 1ml von Tropica wären ok oder? Oder sollte ich doch lieber weniger nehmen?

Habe diesbezüglich leider keine Erfahrung.

1,5 ml Tropica sind 50% der empfohlenen Dosis auf 30l gerechnet mit CO2. Daher hätte ich gesagt, dass ich mit 1ml gut bedient bin, oder sollte ich 0,5ml nehmen?

Punkto N bin ich mir total unsicher.

Laut Rechner sollte ich 7ml pro Tag verwenden, was mir jedoch ein wenig viel erscheint denn wenn ich die Angaben auf der Flasche hernehme, so müsste ich wöchentlich 0,6 ml verwenden. Große Differenz.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

8aTufa

Member
Laut Rechner sollte ich 7ml pro Tag verwenden

Zeig doch mal her was du im Flowgrow-Rechner eingegeben hast. Alle Eingaben, die du dort machst sind im Link enthalten, wenn du den aus der Adresszeile deines Browsers kopiest. Bei 30l Aquarium und 7ml AR Dünger/ Tag stimmt irgendwas nicht, würde ich auch sagen. :D

Bei mir sieht es gerade [so] aus.
Also auf 80 (effektiv-) Liter N/P/K/Fe sind es 5/5/7/8. + Mg in Form von 3g Bittersalz. Das pro Woche.
Das passt von den Werten und bewegt sich im Rahmen der Dosierempfehlung für mittelmäßig Licht und CO2 Düngung.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 19614

Guest
Zeig doch mal her was du im Flowgrow-Rechner eingegeben hast. Alle Eingaben, die du dort machst sind im Link enthalten, wenn du den aus der Adresszeile deines Browsers kopiest. Bei 30l Aquarium und 7ml AR Dünger/ Tag stimmt irgendwas nicht, würde ich auch sagen. :D
Bei mir steht das nicht im Link, weder bei Firefox oder Edge.

Ich habe eingegeben: 30l, kein CO2, mittelstarkes Licht, Pflanzenmasse mittelmäßig, Wasserwechsel einmal wöchentlich 50 %, Wasserausgangswerte Nitrat 3mg/l.

Das kommt dabei raus :).
 

Anhänge

  • 9BA97DBC-50AE-478A-8BF9-A9FC8D93D018.png
    9BA97DBC-50AE-478A-8BF9-A9FC8D93D018.png
    1,4 MB · Aufrufe: 27
G

Gelöschtes Mitglied 19614

Guest
Alles klar, werde ich mir ansehen.

Das Problem ist, dass ich leider kein Gefühl habe wie viel ich benötige.

Hier mal ein Bild des Beckens.

Soll ich wie auf der Flasche angegeben 1ml einmal die Woche und Anfangs 0,5 ml verabreichen in Kombination mit 1ml Eisen/Kalium von Tropica?

Ich danke euch für die Hilfe!!! :)
 

Anhänge

  • E2577E03-1C3F-47CF-8854-09F4BB971FBD.jpeg
    E2577E03-1C3F-47CF-8854-09F4BB971FBD.jpeg
    3 MB · Aufrufe: 26

Jon Schnee

New Member
Das, was auf der Flasche drauf steht, kannst du ignorieren.
Du musst deine Zielwerte und deine Werte von deinem Aquarium wissen.
Trage dein Volumen, Anteil Wasserwechsel, Intervall, tägliche oder wöchentliche Düngung ein.
Such dir deinen Dünger aus, gebe bei täglicher Düngung zB. 2 ml ein.
Berechnen lassen und ganz nach unten scrollen, da siehst du dann in der Kurve wie sich deine Werte einstellen werden.
Nun kannst du mit deinen Zugaben spielen, bis du ungefähr deine Zielwerte erreicht hast.
Ich bin noch ganz neu auf dem Gebiet, hatte auch enorme Schwierigkeiten den Rechner zu verstehen.
In den ersten Tagen habe ich fast täglich vor dem Düngen und nach dem Düngen gemessen.
So weiß ich den Verbrauch und kann dann gezielter Düngen.
Ich hoffe, dass ich es halbwegs verständlich rüber gebracht habe.
 
G

Gelöschtes Mitglied 19614

Guest
Abend,

das bedeutet, ich könnte z.B. einen Wasserwechsel machen und danach gebe ich 1ml Makro N hinzu, anschließend messen. Nach einer Woche messe ich erneut und schaue ob ich einen Überschuss oder zu wenig N im Becken habe.
 

omega

Well-Known Member
Hi,

So weiß ich den Verbrauch und kann dann gezielter Düngen.
dann weißt Du den Verbrauch im vergangenen Zeitraum, aber nicht den, wenn Stengelpflanzen weiter gewachsen sind und sich verzweigt haben und dadurch mehr Pflanzenmasse bilden oder wenn Du sie mal zurückgeschnitten oder neu gesteckt hast.
Den Verbrauch zu messen, ist m.E. unnützer Aufwand. Dient nur den Herstellern der Testreagenzien. Die Pflanzen sind mit weit weniger zufrieden, als gemessen. Ich z.B. habe jahrelang mein Turboaquarium
$Markus' 130er
wöchentlich nach dem 60% Wasserwechsel um 8mg/l NO3, 0,2mg/l PO4, 5mg/l K und 10ml/100l Ferrdrakon aufgedüngt. Die Pflanzen dort zeigen keine Mängel.
Wenn man die hier z.T. propagierten exorbitant hohen Düngermengen liest, müßte man meinen, ich spinne. Oder doch die anderen?

Grüße, Markus
 
G

Gelöschtes Mitglied 19614

Guest
Abend @omega

Der Gedanke nicht messen zu müssen gefällt mir, zumal ich gerade gesehen habe, dass die Tests nicht gerade günstig sind.

Jetzt kommt aber die entscheidende Frage, wie finde ich ohne Messung heraus, wie viel Dünger ich benötige?

Ich würde bei meinem Becken sagen, dass meine Bepflanzung immer noch gering ist, auch wenn es nach mehr aussieht.

Beim Licht verwende ich eine Chihiros A301 welche auf 50% gedimmt ist, das wären 46 Lumen/l. Wenn ich noch die Höhe abziehe da der Cube alleine 35cm Höhe hat, würde ich Pi mal Daumen auf 30-35 Lumen/l tippen.

CO2 besitze ich bei diesem Becken nicht.

Wie weiß ich nun, wie viel ich düngen muss?

Ich habe wie gesagt den Tropica Premium Nutrition als auch den AquaRebell Spezial Makro N.
 

omega

Well-Known Member
Hi,

ohne CO2 würde ich anfangs nichts weiteres düngen. Tierischen Besatz hat Dein Aq. noch keinen? Keine Schnecken? Keine Garnelen? Kommen die noch?
Irgendwas an Futter brauchen Pflanzen schon. Evtl. erstmal Flockenfutter, um auch die Nitrifikation in Gang zu bringen. Aber wenn nicht mal Schnecken drin wären, gammelt das Futter nur vor sich hin.
Einen Eisenvolldünger gebe ich aber schon immer recht zügig zu, ca. eine Woche nach dem Aufsetzen des Aq. Wieviel davon, muß man selbst einschätzen. Ohne CO2 vielleicht erst mal max. 1/3 der Herstellerangabe (hier Ferrdrakon).
Wo sonst sollen die Pflanzen ihr Eisen etc. herbekommen. Den Pflanzen sieht man an, wenn sie was brauchen.

Ohne genauere Angaben zu Pflanzen- und Fischbesatz kann ich nichts weiteres sagen. Ich würde aber mal sagen, wenn Tierbesatz gefüttert wird oder dieser Aufwuchs frisst und kein CO2 gedüngt wird, braucht es kein NPK mehr zusätzlich. Licht kann bei fehlender CO2-Düngung schnell zu stark sein: biogene Entkalkung.

Grüße, Markus
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Anubis Düngerkonzept Verbesserung- bitte um Hilfe Nährstoffe 6
A Düngerkonzept "aufbohren" und ergänzen-->Bodengrund düngen? Nährstoffe 30
F Chihiros LED WRGB II 120cm für ein 400 Liter Aquarium Beleuchtung 4
O Oase Biomaster 350 oder 600 für 128 Liter Aquarium Technik 3
N Glossostigma elatinoides mit 30lm/Liter möglich? Pflanzen Allgemein 9
Valiantly Besatz Optimierung 350 Liter Becken Fische 2
Valiantly Wie viele Rennschnecken in einem 350 Liter Becken? Schnecken 5
S Fische für unser 126 Liter Aquarium Fische 2
L Mein erstes Aquarium - 35 cm Cube (42 Liter) Aquarienvorstellungen 9
nightblue 2kg co2 Flasche hält 4 Wochen bei 350 liter Technik 33
K Besatzfrage 672 Liter Fische 5
S 60 Liter aquarium nach langer zeit Aquarienvorstellungen 2
S Einmach-Nano 5 Liter als Schneckenvase fürs Büro Nano Aquarien 4
S Garnelentauglicher Filter für 54 liter Becken Technik 3
G 160 Liter Gesellschaftsbecken Aquarienvorstellungen 0
K 126 Liter Tanganjika Aquarienvorstellungen 0
K Besatzvorschläge und Ideen für ein 126 Liter Becken Fische 5
Frollein_S Fluval Edge (46 Liter) Aquarienvorstellungen 28
K Beleuchtung 672 Liter Becken Beleuchtung 16
K Neues 45 Liter Becken Aquascaping - "Aquariengestaltung" 17

Ähnliche Themen

Oben