Crinum calamistratum mal anders

Ebs

Active Member
Hallo allerseits,

nur nebenbei mal eine etwas andere Kultivierung dieser imposanten Pflanze:

Ich pflege diese Art seit vielen Jahren nur in dem kleinen Plaste- Pflanztöpfchen , in dem man sie sie auch beim Kauf bekommt, mit ein paar groben Kieseln für den nötigen Halt.
Da mein Bodengrund auch nur eine Höhe von 3-4 cm hat, ist nur der halbe Topf versenkt, was dem guten Gedeihen der Pflanze aber keineswegs hinderlich ist.
Nach meiner Erfahrung braucht die Calamistratum keinesfalls ca. 8-10 cm Bodentiefe, wie man allgemein liest. Es geht eben auch anders.

Da mir meine 2-jährige Pflanze ( Blattlänge 80 cm,Tochterpflanze meiner vorherigen Mutterpflanze) zu groß und mächtig wurde, habe ich sie heute herausgenommen.

Da die 15 kleinen Tochterzwiebeln noch nicht zum Abtrennen geeignet waren, habe ich einfach den Oberteil der Mutterpflanze bis zur eigentlichen Zwiebel weggeschnitten (sie geopfert :D ), in der Hoffnung, dass die Ableger trotzdem gut weiterwachsen werden.
Mal sehen, was draus wird.

Gruß Ebs
 

Anhänge

  • DSCI0923.JPG
    DSCI0923.JPG
    132,1 KB · Aufrufe: 584
  • DSCI0922.JPG
    DSCI0922.JPG
    102,1 KB · Aufrufe: 584
  • DSCI0921.JPG
    DSCI0921.JPG
    180,1 KB · Aufrufe: 584
  • DSCI0919.JPG
    DSCI0919.JPG
    138,4 KB · Aufrufe: 584
  • DSCI0920.JPG
    DSCI0920.JPG
    156,9 KB · Aufrufe: 584

Ähnliche Themen

Oben