CO2 Schlauch platzt

In meinem Fluval Edge betreibe ich ein Blau CO2 Nano Set. Also kleine CO2 Flasche oben drauf ein Ventil mit dem die Durchflussmenge gesteuert wird.(Aber eben nicht den Druck begrenzen kann) Dann kommt die Nachtabschaltung und genau der schlauch zur Nachtabschaltung ist mir nun zum 3 mal geplatzt. Wenn die Nachtabschaltung schliesst, strömt ja weiter CO2 in dieses Schlauchstück und das würde es ja so lange tun bis im Schlauch in in der Flasche der gleiche Druck vorliegt, oder? Selbst wenn ich einen Druckminderer dahinter klemmen könnte würde ja auch dieser nur mit einem Schlauch verbunden werden können, wo ich das gleiche Problem hätte, oder?
Was kann ich tun? Hat jemand ein ähnliches Problem und vielleicht auch eine Lösung?
Ich danke Euch, einen schönen Tag noch
blechkleid
 
bis zum Magnetventil muss zwingend ein druckfester CO2-Schlauch verwendet werden......
spart dir auf Dauer auch CO2, da hochwertige CO2-Schläuche um einiges "gasdichter" sind, als herkömmliche.

eine andere Möglichkeit wäre natürlich, das dein Regel-bzw. Druckminderventil kaputt ist....dieses reduziert dir den Druck ja von Flaschendruck ( ca. 60 bar) auf deinen Arbeitsdruck ( ca. 1,5 bar)

und wäre schön deinen richtigen Vornamen zu erfahren...gehört hier mit zu den Umgangsformen.... :smile:
 
Danke für die schnelle Antwort und sorry wollte nicht unhöflich erscheinen. Mein Vorname ist Silvio.
Bisher habe ich die im Lieferumfang von Blau enthaltenen transparenten Schläuche genutzt, habe aber gerade gesehen, dass diese nur 1,5 bar aushalten. Nun habe ich noch die grünen CO2 Schläuche von Dennerle, diese sollen bis 7 bar druckfest sein, kann mir das jemand bestätigen?
Dann würde ich es mal damit versuchen.
Das Regelventil könnte ich doch auch mit einem Reifenluftdruckprüfer testen, oder? Da könnte ich dieses vielleicht als Fehlerquelle ausschliessen.

Viele Grüße Silvio
 
Hi Silvio... :thumbs:

am einfachsten kannst du das über einen Blasenzähler testen...da siehst du ja was ins Becken gelangt.
Verwendest du einen CO2-Dauertest mit entsprechender Testflüssigkeit im Becken...???

würde ich dir zwecks Kontrolle auch ans herz legen...

Die grünen Schläuche von De**** sind qualitativ gut....hatte bei 2 bar Arbeitsdruck nie Probleme.
 
Hallo Stephan,
stimmt über den Blasenzähler, also der zeigt mir schön die konstant 15 Blasen pro Minute, damit sollte das Ventil ganz sein.
Einen Dauertest habe ich auch, aber seid ich von einem Mini Topper auf das Blau Glasset mit Diffusor gewechselt bin bekomme ich den Dauertest nicht mehr wirklich in den hellgrünen Bereich.
Also werde ich es erst einmal mit den grünen Dennerle Schläuchen versuchen.
Danke das hat mir jetzt schon einmal sehr geholfen.
Viele Grüße Silvio
 
richtig erkannt.....wenn dir dir dein Blasenzähler die besagten 15 Blasen anzeigt, ist das Druckminderventil definitiv in Ordnung !
ohne Nachtabschlatung wären dir auch die original Schläuche nicht um die Ohren geflogen, da sich ja kein Druck aufbauen würde......mit Nachtabschaltung steht wie schon erwähnt bei geschlossenem Magnetventil dein eingestellter Arbeitsdruck an.

über den Topper kann ich dir bezüglich der Effektivität leider nichts sagen, da ich sowas nie in gebrauch hatte.

Ich benutze auch einen herkömmlichen Glas-Diffusor...diesen unter dem Filterauslass plaziert verteilt dir gut das CO2 im Becken.....

allerdings kannst du bezüglich deiner Blasen-Zahl ruhig noch etwas mehr CO2 zugeben....15 Blasen erscheinen mir eher knapp bemessen.....

wenn du bei der 20 mg / l Testflüssigkeit ein "schönes" hellgrün hast, sollte das CO2 ausreichend vorhanden sein.
( was wie gesagt von der verwendeten Testflüssigkeit abhängt....wenn ich mich nicht irre, wird die von Dennerle ebenfalls bei ca. 20 mg/l hellgrün )
 

Axiss

Member
Ich hab es bei mir so gelöst das dort überhaupt kein Schlauch zum Einsatz kommt.
Dazu wurde das Magnetventil direkt an den Ausgang des Druckminderes geschraubt (wenn der Druckm. bei dir nur ein Innengewinde hat bzw. das Magnetv. kein aussengewinde gibt es dafür auch Adapter, bei mir passte es aber gleich)



Nachligend wurde dann an das Magnetventil direkt ein doppelnadelventil montiert was 2 Aquarien versorgt. Alles schön mit dichtungen versehen, funktioniert seit 2 Jahren tadellos.

Wenn du einen Schlauch benutz muss er halt mindestens den Arbeitsdruck von ca. 1,5 Bar aushalten.
 

Anhänge

  • co2-aufbau.jpg
    co2-aufbau.jpg
    227,4 KB · Aufrufe: 878
Hallo Phil,
das klingt nicht schlecht, werde ich beim nächsten Flaschenwechsel mal ausprobieren.
Wie dichtest du die Anschlüsse ab? Sind dort kleine O-Ringe drunter oder nimmst du eine art Fluid, die zum Heizungsbau verwendet wird und auf die Gewinde aufgetragen abdichtet?
Danke Silvio
 

Axiss

Member
Benutze ganz normale O-Ring dichtungen. Du kannst sie ganz gut rechts und links des Adapters sehen (die schwarzen ringe).
Glaube die waren bein dem Adapter auch schon dabei. Musste noch keine wechseln, hab aber auch noch ersatz hier rumliegen.

Bekommt man auch in den meisten Baumärkten/Aquarienläden bzw. können die welche bestellen falls keine vorrätig sind.

Ansonsten nachd em zusammenschrauben eben mit starker seifen/Spüli lauge (so das es leicht blasen macht) grosszügig die schraubstellen einschmieren. Bei Lecks blubbert es dann an der Stelle (funktioniert quasi wie leckagespray nur billiger)
 

Ähnliche Themen

Oben