Co2-Anlage von Askoll

Moser.sim

New Member
Hallo Leute,

ist jemand im Besitz des Einwegsystemes "Askoll Co2 PRO"?
Mein Problem ist folgendes: ich habe den Druckminderer in der Bucht günstig erstanden. Zustand ist neu, jedoch ohne Verpackung und leider fehlt deßhalb auch die Installationsanleitung...
Welches die Schraube zur Regulation des Druckes ist, ist mir klar. Jedoch besitzt der Regler weitere zwei Schrauben und ich möchte wissen wozu die gut sind (ich hasse diese Neugier :D )
Auf der Herstellerseite gibs leider nix zum Download. Freund Google konnte mir auch nicht wirklich weiterhelfen :-/
Sollte also jemand dieses System besitzen, wäre ich sehr dankbar wenn jener die Anleitung abfotografieren/scannen und hier reinstellen könnte. :smile:

ps: es handelt sich nicht um das neuere Produkt "Askoll Co2 Pro Green", sondern um die ältere Version. Anbei ein Bild zur identifikation.

liebe Grüße,
Simon
 

Anhänge

  • Askoll.jpg
    Askoll.jpg
    5,1 KB · Aufrufe: 511

Erwin

Well-Known Member
Hallo Simon,

ich kenne das Teil zwar nicht, aber vom Bild her ist das linke Außen-Sechskant das Sicherheitsventil/Überdruckventil.
Rechts das Innensechskant ist eine Madenschraube, welche entweder die beiden Einzelteile des DM zusammenhält, oder man kann damit den Arbeitsdruck verändern.

Auf der Herstellerseite gibs leider nix zum Download.
Aber ein Kontaktformular, wenn du nett anfragst, wird man dir vermutlich die passende Betriebsanleitung zusenden.

MfG
Erwin
 

Moser.sim

New Member
Hallo Erwin,

vielen Dank für die zügige Antwort :smile:
Bezüglich des Überdruckventils kann ich dir nur Recht geben (bin mir sogar ziemlich sicher).
Die Innen-Sechskannt, welche auf dem Bild zu sehen ist, existiert auf der gegenüberliegenden Seite auch. Dass diese zum Zusammenhalten gedacht sind, kling einleuchtend. Das einzigste was mich ein wenig irritiert ist, dass bei einer dieser Schrauben 'HP' eingestanzt ist. Könnte vielleicht 'high pressure' bedeuten und wirklich zum Einstellen des Arbeitsdruckes oder des Überdruckes sein. Jedoch würde mich dann wundern wieso auf der anderen Seite noch eine ist... nur zur "Schönheit"? oder eine zum Einstellen, die Andere zum Zusammenhalten?.. :?
Naja, jedenfalls werde ich mal den Hersteller kontaktieren und höflich nachfragen :D

vielen Dank nochmal und mit freundlichen Grüßen,
Simon
 

Erwin

Well-Known Member
Hallo Simon,

wenn gegenüberliegend die gleiche Madenschraube verbaut ist, dann ist das entweder fertigungsbedingt oder diese Gewindebohrungen sind zum Anschluß einer Druckanzeige. Möglicherweise liegt hinter den Madenschrauben noch ein weiteres kleineres Gewinde. So dass dort der Arbeitsdruck voreingestellt wird und darüber dann in einer anderen DM-Version (habe beim stöbern irgendwo ein Bild davon gesehen, wobei das linke Arbeitsdruckmanometer bereits sichtbar defekt ist ;-)) die Manometer ihren Platz finden.

HP ist mit Sicherheit der Hinweis zum Einstellen des Arbeitsdrucks.

MfG
Erwin
 

Moser.sim

New Member
Hallo Erwin,

ich entschuldige mich für die verspätete Antwort, war aber leider verhindert :roll:
Jedenfalls danke, du hast mich überzeugt (bzw das Bild mit den Manometern) :thumbs:
Bezüglich der Bedienungsanleitung habe ich trotzdem beim Hersteller nachgefragt. Sollte ich diese zugeschickt bekommen und dort was interessanten drinstehen, lass ich es euch wissen (vielleicht interessiert es ja noch wen :lol: ).

freundliche Grüße,
Simon
 

Ähnliche Themen

Oben