Cladophora was nun

greta712

New Member
Hi,

…ja, das leidige Thema
Nach einem langen Kampf gegen meine „Fadenalgen“ ist mir klar geworden, dass es sich um Cladophora handelt.
Was erklärt warum ich sie einfach nicht loswerde.

Absammeln hat nichts mehr gebracht, sie hatte sich schon viel zu stark ausgebreitet. Also habe ich kurzerhand die Fische ausquartiert und das Becken einer H2O2 Behandlung unterzogen. 2 Wochen später sehe ich aber schon die Algen wieder sprießen:(

Jetzt bin ich unschlüssig, was ich tun soll - die Erfahrungen sind sehr unterschiedlich.
Manche setzen auf EC andere auf Algexit und wieder andere schwören nur ein Neustart kann das Becken retten.

Mein Plan wäre jetzt die Bepflanzung zu erhöhen und weitere H2O2 Spot Behandlungen damit die Fische nicht noch mal umziehen müssen. Zumindest ist die Clado ja teilweise darauf angesprungen.

Was sind eure Empfehlungen?

LG Greta
0778617A-575E-4758-8671-E16611C52466.jpeg
 

Anhänge

  • 40D4E88C-8FAE-4A9D-9BFD-A696A81CEB6D.jpeg
    40D4E88C-8FAE-4A9D-9BFD-A696A81CEB6D.jpeg
    2,1 MB · Aufrufe: 34

Aquamadel

Member
Hallo Greta,

Leider erging es mir genauso wie dir, meine Fadenalgen haben sich als Cladophora entpuppt. Bislang konnte ich sie durch konsequentes Absammeln soweit zurück drängen, dass man sie erst auf den zweiten Blick findet und keine Pflanzen Schaden nehmen. Ein komplettes Neuaufsetzen des Aquariums habe ich dadurch bislang umgangen. Sobald ich aber eine Woche weniger strikt sammle verbreitet sie sich tendenziell direkt wieder etwas mehr.
Kann dir außer Absammeln oder Neuaufsetzen leider auch keinen guten Rat geben, bin aber ebenfalls auf Tipps gespannt.

Viele Grüße
Sylvia
 

Trizonas

Active Member
Hallo Greta,
wenn du die Möglichkeit hast deine Bewohner auszuquartieren, dann würde ich schon mit etwas wie AlgExit/Protalon etc. rangehen, sonst wirst du
diese Alge vermutlich nicht los. Der Vorteil hierbei ist, das du nichts "rausschmeissen" musst, lediglich die ein oder andere Pflanze wird danach für
eine Zeit kümmern. Vergiss auch nicht, alle deine Aquarientools zu reinigen!

Gruß Tobias
 

greta712

New Member
Hallo,

hat jemand mit der normalen Dosierung Algexit positive Erfahrungen gegen Cladophora gemacht? Dann müsste ich das Becken ja nicht evakuieren, (oder lieber trotzdem?) Wenn nicht, wie hoch sollte ich überdosieren und über welchen Zeitraum?
Easy Carbo hätte ich da, lohnt sich der Versuch?

Gruß Greta
 

Kejoro

Active Member
Hi Greta,

Das ist nur ein Post in dem Thread. Da kann man sich durch kämpfen.

Meine Erfahrung: mit Holz wird es schwer die loszuwerden. Tendenziell muss die Kur dann länger gemacht werden.

Schöne Grüße
Kevin
 

greta712

New Member
Hi!

Guter Tipp, das Holz könnte ich auch rausnehmen und abkochen - das sollte ja wohl reichen, oder?
Ich würde den Besatz ausquartieren und mit 3-4 facher Dosis Algexit behandeln. Reicht dann eine Woche?
(Die Unterbringung für die Fische ist eher behelfsmäßig)
Anschließend alles wieder einrichten und sicherheitshalber noch 3 Wochen mit der normalen Dosis nachbehandeln.

Was ist mit dem Filter? Der ist ja auch durchseucht und müsste neu gemacht werden… Oder halten die Bakterien eine Algexit Kur aus?

VG Greta
 

Trizonas

Active Member
Hi!

Guter Tipp, das Holz könnte ich auch rausnehmen und abkochen - das sollte ja wohl reichen, oder?
definitiv
Ich würde den Besatz ausquartieren und mit 3-4 facher Dosis Algexit behandeln.
Danach kannst du dann vermutlich alle Pflanzen entsorgen
Anschließend alles wieder einrichten und sicherheitshalber noch 3 Wochen mit der normalen Dosis nachbehandeln.
Aber bitte ohne Besatz! Egal was auf der Packung steht - es ist giftig!
Was ist mit dem Filter? Der ist ja auch durchseucht und müsste neu gemacht werden… Oder halten die Bakterien eine Algexit Kur aus?

VG Greta
Besatz raus, AlgExit Kur rein und warten, mehr musst du eigentlich gar nicht machen.

Gruß Tobias
 

greta712

New Member
Hi Tobias,
wie hast du das Algexit denn dosiert? Und wie lange? Ausgehend von dem was ich gelesen habe, dachte ich Tiere und Pflanzen würden es ganz gut vertragen. Aber ich will nichts riskieren! Nur ein paar Verluste auf Seiten der Pflanzen kann ich verschmerzen, Hauptsache die blöden Algen sind endlich weg!
 

Ähnliche Themen

Oben