Chihiros A Serie: wärmere Alternative gesucht

Anne

New Member
Hallo liebe Aquarianer,

Ich bin gerade dabei mir ein neues Becken einzurichten. Dafür habe ich mir eine Lampe aus der A Serie von Chihiros bestellt: Preislich super, klasse hell, flexibel in der Länge und ansonsten schön schlicht. Perfekt, hab ich gedacht. Nun ist die Lampe über dem Becken und statt einer verwunschenen Unterwasserwelt habe ich nun eine OP Beleuchtung über dem Becken. Klar, Lichtfarben sind Geschmackssache und bei der Angabe von 8000 Kelvin hätte es bei mir auch schon früher mal rattern können...
Mit RGB/ WRGB habe ich mich schon auseinandergesetzt, bin aber noch ein bißchen skeptisch. Ich habe Bedenken, dass die (bezahlbare) Technik eher kaltes Licht mit zusätzlich knallgrünen oder -roten Pflanzen liefert. Alternativ gibt es ja auch beschichtete LEDs, die wärmeres Licht liefern, oder? Klar, das schluckt dann natürlich wieder Lumen.
Ich finde es schon immer total schwierig, die passende Birne für die normale Beleuchtung zu Hause zufinden. Entweder ist es zu hell oder zu dunkel, zu warm oder zu kalt.

Geht es einem von euch auch so und habt ihr eine gute Alternative für euer Becken gefunden?

Ein paar Eckdaten zu geplanten Becken:
-krummes Beckenmass von 76,5x35x30cm (speziell fürs Kallax von IKEA)
-lichttechnisch eher weniger anspruchsvolle Pflanzen, d.h. Moose, Farne, Hydrocotyle, Murdannia Keisak, Hygrophila pinnatifida, später vielleicht noch einige Bucephalandras
-Co2 vorhanden
-als Besatz sind bisher Tigergarnelen in Wildform geplant

Ich bin gespannt auf eure Vorschläge!

Liebe Grüße aus Vechta,
Anne
 

Anne

New Member
Hm, jetzt wo das Becken bepflanzt ist, scheint mir das Licht nicht mehr ganz so hart. Vielleicht muss ich ich nur dran gewöhnen...
 

Damian

Active Member
Hi Anne

Vorlieben für Licht sind subjektiv. Ich persönlich mag all zu kühles Licht auch nicht, 8000k käme mir nicht ins Wohnzimmer. Über meinem aktuellen Becken habe ich seit etwa 5 Jahren eine Leuchte mit insgesamt 4800k, das finde ich nicht so schlecht, wobei ich inzwischen wohl etwas kühler bevorzugen würde. Aktuell bin ich dabei, fürs nächste Becken eine Leuchte selbst zu bauen und verwende LEDs mit 3500 k und welche mit 5700k (im Verhältnis 1:2), die ich separat ansteuern kann; damit kann ich dann abmischen, wie ich mir das wünsche - natürlich innerhalb des dazwischen Möglichen.
Lasse ich testweise nur die 5700k laufen, empfinde ich das als schon als ziemlich kühles Licht, weswegen ich denke ich froh sein werde, das nach meinem Geschmack justieren zu können. Allerdings kenne ich ad hoc keine Leuchte ab Stange, die das in der Art anbietet. In der Regel wären das dann eher bei RGB-Leuchten möglich, davon bin ich persönlich nicht so der Freund: ergibt mir eine merkwürdige Farbwiedergabe und meiner Meinung nach eine unschöne Wirkung der Farben.

Zurück zu deiner Leuchte: lass das ganze doch ein wenig auf dich wirken und überleg dir, ob dir das so passt.

Zu Empfehlungen für Produkte kann ich aus eigener Erfahrung nicht viel zu aktuell Erhältlichem sagen, meine aktuelle Leuchte wurde von Vetzy angefertigt. Zuvor hatte ich T5/T8 und HQI über meinen Aquarien, zwischen 3000k und 6000k, bei Röhren in Abdeckungen oft vorne eine Kühlere und hinten eine Wärmere.
Bin kurz auf die Webseite von Aquasabi schauen gegangen und habe die "erstbeste" Twinstar-Leuchte angeklickt, die ich optisch ansprechend finde. Da lese ich dann 6500k; was wie ich finde wohl immer noch ziemlich kühl ist, aber im Vergleich zu 8000k ist das dann vermutlich schon ein grösserer Unterschied. Dann habe ich die Produkte von Daytime kurz angeschaut. Da gibt es z.B. die onex mit drei verschiedenen Farbvarianten. Auch die Linie eco von daytime ist in verschiedenen Lichtfarben zu finden.
Also solltest du nicht zufrieden sein mit dem Licht, gibt es bestimmt viele verschiedene Varianten. Wenn du gewisse Leuchten ins Auge gefasst hast, kannst du ja hier konkret danach fragen, es wird bestimmt jemand von Erfahrungen berichten können.

Am besten ist es aber immer, das Licht selbst zu sehen, da eben subjektiv.

Ich hoffe, ich konnte dir mit meinen Gedanken ein wenig weiterhelfen.

Grüsse
Damian
 

Anne

New Member
Hey Damian,

Danke für Deine Antwort!
Zunächst ist es gut zu hören, dass es Dir da wie mir geht.
Ich werde das Becken tatsächlich erst einmal auf mich wirken lassen und eine Nacht drüber schlafen.
Die Daytime Lampen behalte ich im Auge. Ich habe sie ehrlich gesagt während der Planung des Beckens zwar gesehen aber aus Kostengründen verworfen.
Einerseits schlägt mein kleines 90l Becken jetzt schon mit etwa 1000€ zu Buche, andererseits soll es dann natürlich auch gerade deshalb vom Licht her passen, selbst wenn ich dann noch einmal Geld in die Hand nehmen muss. Schwierig mit dem ersten "schicken" Becken: Meine bisherigen Aquarien waren allesamt auf das Wohl der Tiere und weniger auf Ästhetik ausgelegt. Das Ganze jetzt so hinzubekommen, dass ein gutes Zuhause für die Tiere auch meinen persönlichen ästhetischen Vorlieben entspricht ist schwieriger als ich dachte...

Ich wünsch Dir noch einen schönen Abend,

Liebe Grüße
Anne
 

Anne

New Member
Hey M. Darko,

Danke für Deine Antwort. Ja, Aquaristikvideos laufen bei mir seit ein paar Monaten in Dauerschleife.
Das Video von Aquaowner ist schon beeindruckend, wenn er die Lampe wechselt. Das ist schon ein krasser Unterschied....
Ich hatte gehofft, ich guck mich mit der Chihiros einfach ein. Ein bißchen habe ich mich auch dran gewöhnt, allerdings fühlen sich meine Augen jetzt leider an, als hätte man mir mehrfach direkt ins Auge geblitzt. Da habe ich zu lange in zu grelle Licht geguckt... Die Lampe geht wohl wieder zurück und die Suche beginnt.
Ich war heute bereits im Laden und habe mir eine Daytime Onex in Plant mitgenommen. Die Verarbeitung von Daytime macht schon Spass!
Der Verkäufer meinte, die würde reichen. Tja, wenn ich drei Stück davon nehme vielleicht... Die Farbe erscheint mir einen Tacken zu warm, der Windelov Farn wirkt an der Wasseroberfläche minimal gelblich und der Hydrocotyle am Boden fehlt auch ein bißchen grün. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass die Lampe nicht stark genug ist.
Gerade bin ich ein bißchen frustriert und überfordert: Lampen gibt es ja wie Sand am Meer und das Portemonnaie heult jetzt schon.
Ich lass das jetzt erst einmal sacken und mach mich morgen mal in Richtung Daytime Matrix und Co. schlau.
Tipps sind also nach wie vor willkommen!

Ich wünsch Dir noch einen schönen Abend,
Anne
 

Peter47

Member
Hallo Anne
schau doch auch mal im Lichtrechner (hier im Forum -> Kopfleiste -> Rechner -> Lichtrechner) nach. Da gibt's gute Infos zum orientieren.
Ich denke ca. 35 lm/ltr (das wären bei Dir ca. 2800lm) sind ausreichend. Je mehr Licht, desto anspruchsvoller wird die Düngung (Gefahr von Veralgung).
Was die Lichtfarbe anbelangt, ist es den Pflanzen und Tieren weitgehend egal - da sollte ausschließlich Dein persönlicher Geschmack entscheiden (3000 K = rötlich, 4000 K = gelblich ab 6000 K = bläulich). Vergleiche an Originalen helfen da zwar, es besteht aber das Risiko, dass man sich da hochschaukelt, weil einem vielleicht die Wirkung einer Beleuchtung im Vergleich etwas besser gefällt, Hat man aber nur eine Leuchte zuhause, fehlt der Vergleich und man merkt gar nicht, dass einem etwas mehr rot, gelb oder blau besser gefallen würde.
Ein bißchen habe ich mich auch dran gewöhnt
Das meine ich damit, es zeigt aber auch, dass die 8000 K nicht unbedingt Dein Geschmack sind.
Und dann gibt es noch den Farbwiedergabewert (meist mit Ra gekennzeichnet). Ich glaube(!) ein Ra über 80 ist ausreichend. Der Ra-Wert wird aber nicht immer angegeben (auch hier entscheidet Dein subjektives Empfinden).
 

Anne

New Member
Hey Peter,
Danke für Deine Anmerkungen!
Den Lichtrechner kenne ich. Was mich gewundert hat, ist das ich eine eigentlich angemessene Beleuchtung als viel zu schwach empfinde. Wie Du ganz richtig schreibst, bedeutet mehr Licht vermutlich auch mehr Algen. Gerade an den Moose und Farnen ist das natürlich Mist.

Mir ist dann Leider aufgefallen, dass ich mir mit dem sehr massiven Holzaufbau jede Menge Schatten gemacht habe...
Daraufhin habe ich das Becken komplett leer gemacht und mit der Gestaltung von vorne angefangen.
Nun hat die Beleuchtung deutlich mehr Chance das Becken auszuleuchten. Eine Wurzel, die aus dem Wasser herausragt, möchte ich aber behalten.
Nun ist die Onex drüber und es gefällt mir richtig gut! Ja, sie beleuchtet nicht jeden Winkel, aber das macht ja auch nichts.das liegt halt an der einen Wurzel. Auch die Lichtfarbe wirkt jetzt kühler, was mir auch gut gefällt.
Noch ist das Wasser etwas trüb, ich schaue es mir morgen noch einmal an, aber gerade bin ich optimistisch.
Danke dafür, dass ihr mir Ratschläge gegeben habt!

Liebe Grüße
Anne
 

Anne

New Member
So sieht es jetzt aus, leider noch etwas trüb. Der Dschungel rechts war vorher.
 

Anhänge

  • 20211129_201145.jpg
    20211129_201145.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 39
  • IMG-20211128-WA0002.jpg
    IMG-20211128-WA0002.jpg
    228,3 KB · Aufrufe: 40

Ähnliche Themen

Oben