Bodengrundaufbau für Echinodorus

PaulchenPlump

New Member
Hallo Scaper,

da meine Echinodorus über die Jahre anders gewachsen sind als zu Beginn geplant, ist jetzt langsam eine Neugestaltung des 350l-Beckens notwendig...
Bisher hatte ich dazu das Substrat von Tropica und den JBL Manado mit einer Gesamthöhe von ca. 10cm in Verwendung.

Nun suche ich nach dem optimalen Aufbau und hoffe auf eure Hilfe. Da ich es den Bodenfischen etwas angenehmer machen möchte, würde ich auf Sand 0.5-1mm wechseln - spricht aus eurer Sicht etwas dagegen? Und was haltet ihr von der Verwendung von Bodensubstraten und Bodenheizung in dieser Konstellation? Im Forum geht es ja meist um Scaperbecken, aber Echinodorus nehmen ja den Dünger besser über die Wurzeln auf und da habe ich noch nicht viel zu gelesen...

Freue mich auf eure Meinungen und Erfahrungen!
Danke und Ciao, Robert
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hei, ja, Echinodorus mögen Düngergrund mit Bodenfluterkabel.
119Liter2005.jpg

Dieses Becken habe ich 2004 aufgesetzt und es steht vom Bodengrund her unverändert.
Ein Problem dabei ist, das man Grabetätigkeiten komplett vergessen kann. Wenn eine Echi umgesetzt werden muß, muß man sie rausschneiden.
Ausgraben geht nicht, weil sie den ganzen Boden mit Wurzeln durchzogen hat und sich mit den Wurzeln ums Bodenfluterkabel schlingt.
Ansonsten wachsen wurzelnde Pflanzen immernoch sehr gut. Ab und zu mal ne Düngerkugel oder Kapsel, schadet aber auch nicht.
Ebenso wachsen Echis sehr gut, wenn man über die Wassersäule düngt. Aber sie sind hungrig. Oder halt in neutralen Boden Düngerkugeln oder Kapseln steckt.
VG Monika
 

Andreas5

Active Member
Hallo Monika,
das mit dem Ausgraben kann ich bestätigen, eine Katastrophe. Da ich wahrscheinlich auch eine große Bleheri entfernen muss, die Blätter werden mittlerweile ca. 55 cm lang, ist das ausschneiden eine interessante Idee.

Allerdings frage ich mich, ob der gewaltige Wurzelrest nicht gammeln kann? Hast Du da Erfahrungen?
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hei, die zersetzt sich halt...is halt so...vielleicht kann man auch versuchen, sie einzeln rauszuziehen...wird aber auch ehr die Schichtung durcheinander bringen.
Hab das Becken ja schon recht lange so laufen. Und da gab es eigentlich nie größere Probleme. Ok, mal verdichteter Boden..da hilft ein Stäbchen und bisschen reinpieksen, ansonsten bringen lebende Pflanzen über die Wurzeln Sauerstoff in den Boden. Das kann man an den Scheiben schön beobachten.
VG Monika
 

PaulchenPlump

New Member
Das mit dem Ausgraben ist genau das Problem, was zur Neueinrichtung führt. ;) Auch sind die Wurzelstöcke mittlerweile fast 10cm über den Boden herausgewachsen...

Wie würdet ihr denn jetzt aber den Bodengrund aufbauen?
1.) Bodenheizung -> 2cm Substrat -> 6cm Sand 0.5-1mm/Manado/ganz was anderes
2.) 8cm Sand 0.5-1mm mit Düngekugeln
3.) ???

Ciao, Robert
 

Plantamaniac

Well-Known Member
In der Beziehung kann ich nicht wirklich helfen...ich halte sie mittlerweile lieber emers und die Blütenstängel werfe ich in die Aquarien, wo sie dann im Hintergrund zwischen den Pflanzen stecken..fast wie Aufsitzer..
TausendThelong23.jpg



sie werden mir im Boden einfach zu groß und man kriegt sie halt nur mit größeren Umbauaktionen wieder raus.
Echis sind im mom nicht so beliebt und freue mich, das endlich mal wieder jemand einen Fable dafür hat :)
Bin gespannt, ob auch andere sich zu Wort melden, die noch gerne Echis mögen...es gibt sooo schöne mit wirklich wunderbaren Farben..aber sie brauchen halt Platz...
VG Monika
 

Andreas5

Active Member
Hallo,
ihr werdet es nicht glauben, aber ich halte sie in 3cm Sandboden. Wachsen wie die Wilden, düngen mager, nur über Wassersäule. Und ja, meine bleheri habe ich jetzt mal brutal gestutzt, also viele Blätter entfernt, da schaut der Wurzelstock auch 2-3cm aus dem Boden. Die kleineren machen da weniger Probleme.
 
G

Gelöschtes Mitglied 22572

Guest
Ich möchte mich auch mal zu Wort melden und meine Erfahrungen schildern. ne bleheri ist halt auch anspruchlos , die würde Ich nicht als Relevanz hernehmen. Ich habe 250x80x60 Grundfläche, habe nur Kies mit 2-4mm, gedüngt wird mit Lehmkugeln aber sehr sporadisch weil die lange brauchen um sich zu verbrauchen, dazu gibts die Masterline Roots caps alle 4-6 Wochen. Ich habe auch kleinere Becken mit Soil, bin aber nicht überzeugt vom Soil, werde auch keinen mehr benutzen. Sporadisch wird übers Wasser gedüngt aber echt nicht viel. Viel wichtiger ist das die Lichtqualität passt, da muss jeder selber entscheiden und beurteilen. Ich habe auch gute Erfahrungen mit Quarzsand gemacht, alzu fei sollte er nicht sein( Bodenverdichtung), bei einem Rundkorn ist das immer tricky. Da Ich viele Raritäten halte und vermehre und die Roten wirklich richtig rot sind, ist das der richtige Weg, jedenfalls für mich.
 

PaulchenPlump

New Member
In der Beziehung kann ich nicht wirklich helfen...ich halte sie mittlerweile lieber emers und die Blütenstängel werfe ich in die Aquarien, wo sie dann im Hintergrund zwischen den Pflanzen stecken..fast wie Aufsitzer..
Hallo Monika, ich halte derzeit auch zwei Echis emers, aber im Winter kümmern diese etwas auf der ungeheizten Fensterbank. :( Im Aquarium sind sie entsprechend viel Größer und das ist ja auch gut so! Feinfiedrige- oder Stegelpflanzen finde ich eben nicht so toll - bin eben noch Oldschool-Aquarianer. ;)

ihr werdet es nicht glauben, aber ich halte sie in 3cm Sandboden.
Naja, in 3cm Manado hält wahrscheinlich garnix und wenn ich auf Quarzsand umstelle reichen für 50cm Echis wahrscheinlich auch keine 3cm. Aber gut, dass es bei dir so funktioniert!

Da Ich viele Raritäten halte und vermehre und die Roten wirklich richtig rot sind, ist das der richtige Weg, jedenfalls für mich.
Eine Vorstellung würde mich dann auch interessieren! Du hast also einfach Kies mit Düngekugeln verwendet, was mich darin bestärkt es ebenso umzusetzen... Einzig die Korngröße würde ich aufgrund der Biotodoma und Panzerwelse so gering wie möglich halten wollen. Bodenheizung haltet ihr für überflüssig? Was verstehst du bei dir unter Lichtqualität (aber das führt dann auch wieder zurück zur Vorstellung. ;) )?
 
G

Gelöschtes Mitglied 22572

Guest
Ich werde euch mal ein Foto zukommen lassen. Seid gespannt
 

Plantamaniac

Well-Known Member
aber im Winter kümmern diese etwas auf der ungeheizten Fensterbank. :(
Hei, das is normal..meine stehen in der Garage und ziehen dort komplett ein. Wer kein starkes Rhizom hat, überlebt das nicht. Wenn es im Winter zu warm und zu wenig Licht gibt, zehren sie ihr Rhizom auf und gehen dann Anfang März, kurz bevor es wieder losgeht ein...deswegen halte ich sie lieber bei 8-10Grad in der Garage, dann darf es auch dunkel sein...Wenn es im März dann anfängt schön zu werden, kommen sie raus in ein Minigewächshaus. Das fängt leichte Fröste ab und wenn die Sonne scheint, wird es darin schonmal 25-30Grad warm. Wir haben auch einen Extra Echinodorusthread, hast Du den schon gefunden?
<<<<<<<<<<<<
Zitat: Naja, in 3cm Manado hält wahrscheinlich garnix und wenn ich auf Quarzsand umstelle reichen für 50cm Echis wahrscheinlich auch keine 3cm. Aber gut, dass es bei dir so funktioniert!
<<<<<<<<<<<<<
Ich hab mir so Tonringe gemacht und mit denen kann ich sie runterziehen. Wenn ich will, das sie einwurzeln machen sie das damit auch bei Manado oder 2cm Boden. Manchmal sind bei Pflanzen aus dem Handel auch so Tonringe dabei.


VG Monika
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
F Fragen zum Bodengrundaufbau und anschließender Düngung Substrate 13
M Bodengrundaufbau Substrate 1
DJNoob Bodengrundaufbau + Pflanzenbecken Substrate 2
rockmartin Frage zum Bodengrundaufbau. Substrate 0
Herbisius Aquarium für Copella nattereri Aquarienvorstellungen 4
Herbisius "Biotop"aquarium für Wallaciia (früher Crenicichla) notophthalmus Aquarienvorstellungen 3
Herbisius "Biotop"-Aquarium für Dicrossus filamentosus, Geophagus "Red Head" Tapajos und Monocirrhus polyacanthus Aquarienvorstellungen 4
Herbisius "Biotop"-Aquarium für Paracheirodon simulans Aquarienvorstellungen 1
TitoMa Profile für SmartControl Technik 5
T Kann mir jemand sagen was das für eine Pflanze ist Artenbestimmung 3
M JBL e702 oder e902 für 60P Technik 2
G Hallo bin neu und hätte gerne von euch ein paar Tipps für die Bepflanzung. Danke Aquascaping - "Aquariengestaltung" 4
M Was ist das für eine Alge? Algen 5
P Besatzfrage für zwei neue Becken (80 + 120 cm) Fische 1
B Filter für 420L Technik 29
P Was sind das für Algen Algen 3
teddy Neue Beleuchtung für neues Becken Beleuchtung 10
Waeller Ideen für 60er Aquarium Fische 3
B Kann mir jemand sagen was das für eine Alge ist ? Algen 7
K Empfehlungen für Fischbesatz/-anzahl Fische 2

Ähnliche Themen

Oben