Blattgröße bei Anubia

ii111g

Member
Hallo zusammen,

Ich habe mir vor einem Jahr eine Anubia gekauft (leider weiß ich die genaue Sorte nicht), die relativ große Blätter hatte. Die Blätter wurden aufgrund ihrer Größe gerne als Laichsubstrat meiner Barsche genutzt.
Aus verschieden Gründen musste ich im Laufe der Zeit die großen Blätter wegschneiden.
Die Pflanze wächst eigentlich prächtig, das Rhizom wird riesig und es kommen ständig neue Blätter!
Leider werden die Blätter nicht mehr so groß, wie die, die ich im Laufe der Zeit schneiden musste.
Auch bekommt sie leider keine Blüte mehr.
Könnt ihr aufgrund meiner Beschreibung auf einen bestimmten Mangel schließen?
Mein Becken läuft bei 29C, ziemlich weich und ich dünge mit Eisen und Easycarbo.

Viele Grüße und Dank
Michael
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Michael,
ich kenne aus üppig gedüngter Emerskultur Anubias barteri var. nana, die fast so große Blätter hat wie man es von A. barteri var. barteri kennt. Die Anubien scheinen allgemein submers kleiner zu bleiben als emers, aber das dürfte auch davon abhängen, wie alt der im Aq. gewachsene Bestand und wie die Nährstoffversorgung ist. Ähnliches kann man von Javafarn sagen.

Gruß
Heiko
 

ii111g

Member
Ah :)!

Du meinst also, die Blätter waren deshalb so groß, weil sie bis zum Kauf emers gehalten wurde?
Trifft das auch auf Blütenbildung zu?

Viele Grüße
Michael
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Michael,

ja, so meinte ich das, also ich bin jetzt davon ausgegangen, dass es normale Handelsware in Steinwolle & Gittertopf war. Anubias wird in den Wasserpflanzengärtnereien nur emers gezogen.
Von den Anubias barteri-Formen kenne ich es, dass sie auch häufig unter Wasser Blütenstände bilden, abgesehen von A. barteri var. nana 'Petite'. Von anderen Anubias-Arten weiß ich es nicht. Ich weiß jetzt nicht, was für eine Anubias-Art du hast, aber vielleicht entwickelt sie auch irgendwann Blütenstände, wenn sie gut wächst.

Gruß
Heiko
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
p.s.
weil sie bis zum Kauf emers gehalten wurde
Bzw. weil sie emers kultiviert wurde, bevor sie ins Aquariengeschäft kam und ins Verkaufsbecken gestellt wurde. Falls sie bis zum Verkauf unter Wasser war, wird sie wohl in der Zeit nicht viel gewachsen sein.
[edit]Wenn die Blätter nicht mehr so groß wie früher werden, könnte es auch was mit geringer Makronährstoffversorgung zu tun haben.

Gruß
Heiko
 

ii111g

Member
Hi,

Danke Euch!
Falls es sich um (Makro) Nährstoffmangel handeln sollte, habt ihr da etwas bestimmtes in Verdacht? Kenne mich leider nicht so aus mit Makronährstoffen...

Viele Grüße
Michael
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Michael,
mit den Makronährstoffen meine ich vor allem N, P und K, die können als Dünger zugefügt werden, gelangen aber auch über Fütterung und Ausscheidungen der Tiere ins Aquarium. Die Makronährstoffversorgung hängt also auch vom Besatz ab. Ausführlicheres über Pflanzennährstoffe ist hier zu finden: http://www.aqua-rebell.de/wasserpflanzen.html

Gruß
Heiko
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben