Betta imbellis, die zahme Wildform der Kampffische

So, liebe Leut,
seit gestern bin ich nun auch Kampffisch-Halter (was für ein bedrohliches Wort)... immer noch ohne Waffenschein.
Allerdings sind meine 2 Neuzugänge auch eher schüchtern und im dichbewachsenen 54L Becken bisher meist unsichtbar. Sie sind aber auch noch recht jung: 2 x 3/4 Jahr alte Betta imbellis aus der Nachzucht von einem unbekannten Züchter, die der frühere Halter über seinen örtlichen Händler bezogen hatte.
Ich möchte morgen noch 3 Geschwister-Exemplare von ihm dazukaufen, um dann eine Gruppe im Artenbecken zu haben. Ich hoffe, es ist ihnen nicht gleich zu eng, sonst werde ich zeitnah noch in einige Nano Cubes ausweichen müssen.
Ich möchte nun etwas Schwarzwasser erzeugen, habe dazu reichlich Erlenzapfen parat und Seemandelbaumblätter. Ggf auch Kokosfaser aus dem Gartenbau, falls geeignet(?)
Der Außenfilter ist recht stark und nicht regelbar, aber durch die dichten Pflanzen bremst sich der Strom auch wieder.
Muß zum Essen...später mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bearbeitet:
So, liebe Leut,
seit gestern bin ich nun auch Kampffisch-Halter (...noch ohne Waffenschein. Nun erst fühle ich mich erst richtig sicher zu Hause.)
Allerdings sind meine 2 Neuzugänge bisher eher schüchtern und im dichbewachsenen 54L Becken bisher meist unsichtbar. Sie sind aber auch noch recht jung: 2 Stck ein 3/4 Jahr alte Betta imbellis aus der Nachzucht von einem mir noch unbekannten Züchter, die der frühere Halter über seinen örtlichen Fischhändler bezogen hatte.
Ich möchte übermorgen ggf. noch 3 Geschwister-Exemplare von ihm dazukaufen, um dann eine kleine 5er Gruppe im Artenbecken zu haben. Ich hoffe, es ist ihnen nicht gleich zu eng, sonst werde ich zeitnah notfalls noch in einige Nano Cubes ausweichen müssen.
Das gibt natürlich Inzucht. Ist das legal?
Ich möchte nun etwas Schwarzwasser erzeugen, habe dazu original handgepflückte uckermärkische Erlenzapfen parat und Seemandelbaumblätter. Ggf auch Kokosfaser als mögl. Torfersatz aus dem Gartenbau, falls geeignet(?). Weiß aber noch nicht, wie ich das bewerkstelligen soll.
Der Außenfilter ist recht stark und nicht regelbar, aber durch die dichten Pflanzen bremst sich der Strom auch wieder. Habe eben einen Ansaugschwamm über den Auslass gestülpt.
Für guten Rat bin ich natürlich dankbar, und hoffe im Laufe des Jahres auf reichzahlige Nachkommen dieser offenbar eher friedfertigen Krieger.
 

Anhänge

  • 20210313_124357.jpg
    20210313_124357.jpg
    1,9 MB · Aufrufe: 84

moskal

Well-Known Member
Hallo,

imbellis benötigen kein Schwarzwasser aber Deckung von oben an der Wasseroberfläche und keine Strömung dort.
Noch kurz zu Schwarzwasser. Das meint nicht gefärbtes Wasser sondern gefärbtes Wasser ohne KH das sauer ist. Hier mal eine Tabelle von Pflanzenbiotopwasserwerten
horsttabelle.jpg
Schwarzwasser sieht dann in der Praxis so aus:
pH.2.jpg
Weil immer wieder von Leuten im Netz die garantiert noch nie einen reinen Schwarwasserbewohner länger als zwei Wochen am Leben gehalten haben behauptet wir Leitungswasser mit Torf passt und Frostfutter wird genommen, sogar Trockenfutter habe ich aufgehört Schwarzwasserfische zu züchten. Es wurde natürlich mir vorgeworfen kranke Fische abgegeben zu haben und den Leuten die ohne eigene Erfahrung eine Essenz aus jeglichem Müll im Netz verbreiten geglaubt. Die haben ja so eine Ahnung. Ein wenig Offtopic, musste ich aber mal loswerden.
Kokosfasern färben im Optimalfall das Wasser nicht. Sie werden aber gerne als Torfersatz zum ablaichen annueller Killies verwendet.

Imbellise mögen gerne auch Höhlen an der Wasseoberfläche, in denen bezieht dann je ein Männchen ein kleines Revier und ab da bewegen sie sich kaum noch. Praktisch nur zum Fressen und um vor dem Versteck andere Fische anzuprollen. Ich habe das so gelöst:
imbelis3.jpg
Das Resultat:
imbelis2.jpg
Wie die imbellise am besten aufgezogen werden, Pantoffeltierchen, Essigälchen und so ist dir bekannt?

Gruß, Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
imbellis benötigen kein Schwarzwasser aber Deckung von oben an der Wasseroberfläche und keine Strömung dort.
Hallo Horst,
danke für die interessanten Infos!

Habe nun bereits ein Schaumnest an der vom Filtereinlauf (den hab ich per Schwamm abgemildert) abgewandten Seite. Der Kerl verliert ja keine Zeit. Ob das junge Weibchen aber schon laichbereit ist? Sollen angebl. im letzten Juni geboren sein, sind also bald 9 Monate alt.
Ich krieg die sehr scheuen Wesen kaum zu sehen: zu viel Kraut. Nur beim Füttern mit roten Mückenlarven sehe ich das Weibchen kurz.
Das Männchen bleibt in seiner Ecke.
Was soll ich am besten füttern, weiße Mückenlarven?
Ich plane, morgen noch mehrere Tiere zuzukaufen, so 1 Kerl und 2 Damen, damit die Gruppe etwas größer wird, was ihnen angebl. zusagen soll.
Was meinst Du/ihr?
 
Hallo,

imbellis benötigen kein Schwarzwasser aber Deckung von oben an der Wasseroberfläche und keine Strömung dort.
Habe noch paar Muschelblumen nachgelegt.
...
Weil immer wieder von Leuten im Netz die garantiert noch nie einen reinen Schwarwasserbewohner länger als zwei Wochen am Leben gehalten haben behauptet wir...( da fehlt wohl etwas, ich rate mal: )
...behauptet wird,.... (hier ist ne unbeabsichtigte Lücke im Text)
.... habe ich aufgehört Schwarzwasserfische zu züchten. Es wurde natürlich mir vorgeworfen, kranke Fische abgegeben zu haben und den Leuten, die, ohne eigene Erfahrung, eine Essenz aus jeglichem Müll im Netz verbreiten, geglaubt. Die haben ja so eine Ahnung. Ein wenig Offtopic, musste ich aber mal loswerden.

(das verstehe ich gut, deinen Ärger. Wie schade.)
Leitungswasser mit Torf passt und Frostfutter wird genommen, sogar Trockenfutter
Kokosfasern färben im Optimalfall das Wasser nicht.
...gut, ich habe massig davon, aber: machen die das Wasser denn auch sauer, genau wie Torf?
Sie werden aber gerne als Torfersatz zum ablaichen annueller Killies...
anueller Killies? wat dat den?
und wie bringe ich die ins becken ein? Die schwimmen doch recht gut, ich hab aber gewässerte einen Eimer voll. Würde ggf. grad mal ein neues Becken für diese Art einrichten: 30L Cube mit Deckel aus Glas. Ich frag mich, ob die Fische eher sehr scheu sind oder eher nervenstark?
Imbellise mögen gerne auch Höhlen an der Wasseoberfläche, in denen bezieht dann je ein Männchen ein kleines Revier und ab da bewegen sie sich kaum noch. Praktisch nur zum Fressen und um vor dem Versteck andere Fische anzuprollen. Ich habe das so gelöst:
das könnte ich dann da ja mal integrieren. Ist ja witzig und originell. Scheinst dich ja recht gut mit den Tierchen auszukennen.
Was hältst Du denn von meiner Idee der Gruppenhaltung zu fünft im 54 Liter?
Kommt da zuviel Nachwuchs?
Muß ich ja dann auch aufziehen.

...
Wie die imbellise am besten aufgezogen werden, Pantoffeltierchen, Essigälchen und so ist dir bekannt?

Nö, aber das studier ich dann natürlich bei Dir als Student.

Tausend Dank!
 
Zuletzt bearbeitet:
Noch eine Frage:
habe einen Eimer mit hartem, schwarz-grauem, glänzemdem Granulat, mit rundgeschmolzenen weichenEcken/ Kanten 2-3mm Körnung, sieht im Detail aus wie geschmolzenes Glasgranulat, von dem ich nicht weiß: ist es Bodengrund oder Nährstoffboden/Soil?
Ich vermute mal, es ist kein Soil, da es zu hart ist. Auch mulmt es im Wasser nicht, wenn ich es mal mische.
 

Anhänge

  • signal-2021-03-15-195626.jpeg
    signal-2021-03-15-195626.jpeg
    214,1 KB · Aufrufe: 39
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Horst, und wen es interessiert,

ich wollte gern mal ein neues Becken zur Abwechslung mit geringtechnischem Aufwand betreiben, und könnte mir also vorstellen, dazu ein Nano Cube 30x30 cm zu nehmen, für diese neuen Bettas und deren möglicherweise demnächst zu erwartenden Nachwuchs. (...aber bitte nicht wieder ein Tag vorm Osterurlaub, wie letztes Weihnachten!)

Allerdings habe ich bereits dieses 54L mit etwas weniger Aufwand laufen, verglichen mit dem 390L und 120L: nur Baustellenkies, mulmig und ungewaschen, aber schon Bio-CO2, Starklicht aus 2 Trocal LED 18W Balken von Dennerle (gebraucht), Außenfilter ECCO ...von Eheim, Heizung
...na ja, nicht grad sehr wenig Technik, wenn ich es so lese...
Es war zuvor seit nun 2 Monaten aber ein reines Pflanzenbecken, und manche Arten wachsen auch recht gut in diesem Kies-Boden: versch. Wasserkelche, Vallisnerien, Sternrotala, Mooskraut...nicht aber der Wasserkelch.

Ich hätte zur Einrichtung des neuen Cube unten schon nen Sack hellen Aquariensand stehen, gelb und wenn ich das Becken diesesmal ohne Soil ansetze, und ohne Stark- Filterung (geht das?) mit 2-5 Bettas imbellas, sollte das doch gehen, bei deren geringer Größe von 5 cm?

Bild-Anlage:
mein Betta baut sichtbar eifrig an seinem Schaumnest an der rechten Seitenscheibe, ganz hinten. Ich habe das Becken nun da freigeräumt. Auch das Flutlicht aus starken sehr nahen 2 Lampen scheint ihn nicht sonderlich zu stören.
Aber so sehe ich ihn erstmals in seiner vollen Pracht mir seinen planvoll durchdachten Bewegungen, wenn auch auf den Fotos stark verschwommen und verpixelt.

Ein sehr schöner und interessanter Fisch!
Ein guter Anfang!
 

Anhänge

  • signal-2021-03-15-204710_004.jpeg
    signal-2021-03-15-204710_004.jpeg
    138,1 KB · Aufrufe: 33
  • signal-2021-03-15-204710_009.jpeg
    signal-2021-03-15-204710_009.jpeg
    125,6 KB · Aufrufe: 27
  • signal-2021-03-15-204710_016.jpeg
    signal-2021-03-15-204710_016.jpeg
    212,7 KB · Aufrufe: 29
Zuletzt bearbeitet:
So , habe nun nochmal 4 Bettas dazubekommen, einen Kerl und 3 sehr kleine Weibchen.
Leider scheinen es im Becken vorher bereits schon 2 Männchen gewesen zu sein, statt ein Paar. Das eine Männchen von vorgestern ist deutlich größer, als die nun anderen beiden und hat den neuen schon in der Tüte angemacht in seiner ganzen schillernden Pracht.
Ich hoffe, daß das gut geht!
 
20210316_203324.jpg

20210316_221017.jpg20210316_203324.jpg20210316_203229.jpg20210316_234422.jpg20210316_234422.jpg
 

Anhänge

  • 20210316_200037.jpg
    20210316_200037.jpg
    2 MB · Aufrufe: 5
  • 20210316_234903.jpg
    20210316_234903.jpg
    963,8 KB · Aufrufe: 29
Imbellise mögen gerne auch Höhlen an der Wasseoberfläche, in denen bezieht dann je ein Männchen ein kleines Revier und ab da bewegen sie sich kaum noch. Praktisch nur zum Fressen und um vor dem Versteck andere Fische anzuprollen. Ich habe das so gelöst:
Hallo nochmal,
Ne gute Idee, aber ein Wasserwechsel wird dann wohl schwierig, oder wie machst Du das? Und wie klebst Du sie fest?
 

JohannesMichael

New Member
Hallo,

habe auch noch einmal eine Frage, wollte aber nicht extra ein neues Thema dafür eröffnen. Die Kaffis mögen ja nicht wirklich eine Oberflächenbewegung, die sollte aber bzgl. Gasaustausch immer da sein... wie realisiert ihr das?

Grüße,
Johannes
 
Hallo Johannes,
Etwas Bewegung lokal wird doch nicht so schlimm sein, oder? Bring doch Schwimmpflanzen rein, das wird ja eh empfohlen. Die kleinen Becken sind da natürlich immer etwas im Nachteil.
Ich hab nen Ansaugrohr-Schwamm auf den Auslauf gesteckt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Horst, und wen es interessiert,
Pardon! Ich meinte natürlich immer Helmut und NICHT "Horst."
ich habe leider dauernd Deinen Namen verwechselt. Der erste und letzte Buchstabe war ja immerhin richtig.)
 

JohannesMichael

New Member
Hi,

bei etwas Bewegung findet aber nicht wirklich ein Gasaustausch statt, also kann man es sich gleich sparen und die Strömung so richten dass minimal Wasserbewegung im Becken ist und die Oberfläche ruhig. Dem Kaffi ist es aufgrund seines Labyrinthorgan wahrscheinlich wurscht wie wie viel O² im Wasser gelöst ist, etwaigen Mitbewohnern aber wahrscheinlich nicht.

Grüße
 
Also seit gestern Abend ist im Bella Becken ja reichtlich Action: die beiden 2 Männchen finden sich offenbar nicht so toll, das alteingesessene ist etwas größer und attackiert das andere, und alle, die seiner Nestecke links oben zu nahe kommen, also bei 20-25 cm. Ich habe das Geschehen natürlich nicht immer im Auge.
Auch die Sache mit dem Springen und dem CO2 macht mir etwas Sorgen. Sollte ich den Pegel also absenken, so um 5-10 cm?
Die relativ dichte Glas-Abdeckung soll ja angeblich immer zu sein, wegen Labyrint-Atmung und daher möglichst warmer Luft, dann aber droht evtl. Gefahr von CO2 Schicht auf Oberfläche, (wie ich woanders hier las,) mit mögl. Todefoge für einen Betta...Hm.
 

Ähnliche Themen

Oben