Beleuchtungstipps für 30L Nano Cube Einsteiger

philipp2810

New Member
Hallo liebe Forengemeinde,
da ich neu in diesem Forum bin, will ich kurz ein, zwei Sätze zu meiner Person schreiben.
Seit einigen Jahren bin ich mehr oder weniger erfolgreicher Aquarianer. Stets mit kleinen Becken. Zunächst mit Fischen, inzwischen halte ich nur noch Zwerggarnelen.
Hier vermehren sich mittlerweile meine Red Bees ganz beträchtlich.

Aber zum eigentlichen Thema, bzw. meiner Frage.
Seit langem beschäftigt mich der Wunsch nach einem ansprechend gestalteten Aquascape für meine schicksten Garnelen im Wohnzimmer. Für dieses möchte ich meinen bereits vorhandenen D*******30L NanoCube nutzen.
Nicht das idealste Becken, jedoch aus kostengründen, da bereits angeschafft, für mich das vernünftigste.
Mir schwebt ein Becken im Iwagumi Stil vor.

dunkler Soil (vielleicht von Fluval),
Osmose Wasser aufgesalzen mit BeeShrimp GH+,
dunkles Lavagestein (wegen der Wasseraufhärtung anderer Gesteinssorten),
Bio CO2,
und folgender Bepflanzung:
- $Alternanthera reineckii 'Mini'
- $Hemianthus callitrichoides "Cuba"
- $Fissidens fontanus
- $Rotala indica

Nun zum Kernpunkt:
Welche Beleuchtung benötige ich?????
Ich habe viel gelesen, mich viel beschäftigt, natürlich wäre eine ADA Leuchte der Wahnsinn, aber zurzeit schlicht zu teuer.
Deshalb habe ich mir Alternativen gesucht, z.B. 2 von denen hier:
Leddy smart 6 W Plant schwarz
490 Lumen
8000 K Farbtemperatur
6W, geringer Verbrauch
unter 30€ pro Stück

Was meint Ihr, unabhängig von der Optik, reicht die Leuchte, die Leuchten für ein Becken mit der geplanten Bepflanzung?

Ich wäre dankbar für Eure Meinung und Eure Tipps und Anregungen.
Gruss,
Philipp aus Gö.
 

MajorMadness

Active Member
Hi und willkommen.
Also vorweg und bevor dir wieder ein was vom Pferd erzählt: NEIN Du brauchst keine 2000 Lumen um HCC zu pflegen. :lol: Die ausgesuchte Lampe ist aber trotzdem öhm... Mist. bei deinen 30L würde Ich 450-600Lumen anstreben. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Zudem sollten es mindestens 90lm/w sein was du dir holst. Ich habe meine Süßwasser Cube Lampe (auch 30L) mit 4 Cree XM-L gebaut, das macht dann 560lm mit 4W, dazu eine blaue und Rote LED, zusammen nochmal 1W. Das reicht Locker, ist dimmbar und sieht klasse aus. EK ~ 25€ + Netzteil und KSQ...
Für so kleine Becken ist die Auswahl an vernümpftigen Beleuchtungen zu fairen Preisen leider noch schwerer als für große Becken. Grade über 500lm und unter 50€ ist nur mit Lampen möglich die Ich nicht kaufen würde. Stylisch aber leider Ineffizient ist die Zetlight NANO Serie. Der verbrauch von 11W relativiert sich ein wenig da Rot/Blau mit verbaut sind die kaum Lumen haben aber Strom brauchen. Mit 840lm aber mehr als ich verwenden würde und 90€ ne andere Hausnummer. Aber du kannst Sie dimmen. :D Die verwendeten Bridgelux hingegen sind zumindest mal kein No-Name schrott. :pfeifen:
Joar, das mal als Anhalspunkt...
 

philipp2810

New Member
wuh, okay, das ist mal ein Anhaltspunkt!
Danke für Deine flotte Antwort.
Die Zeitlight sieht spannend aus, 90 € ist aber wirklich happig.
Deine Eigenbau-Cube-Lampe hört sich klasse an. Vor allem preislich sehr sympathisch.
Eigenbau fällt bei mir aber aus. Nicht das ich zwei linke Hände habe, mir fehlt einfach das Verständnis....
Da müsste ich mich wochenlang einlesen und das passt momentan zeitlich nicht.
Auf jeden Fall ist AquaGrow jetzt in meiner Favoritenliste und ich werde öfter mal reinschauen.
Baust Du solche Lampen öfter?...

Kurz noch zur Lumenmenge.
Überall lese ich das für gutes Pflanzenwachstum durchaus 30lm/Liter von Vorteil sind. Bei meinem Beckenvolumen, abzüglich Soil und Steinen also ca. 25L, dachte ich stets, dass ich mind. eine Leuchte mit 700lm brauche.
400-600lm reichen?

Danke + Gruss,
Philipp
 

p'stone

Member
Hallo Philipp,

willkommen bei Flowgrow :bier:

philipp2810":1qlb5xx8 schrieb:
Kurz noch zur Lumenmenge.
Überall lese ich das für gutes Pflanzenwachstum durchaus 30lm/Liter von Vorteil sind. Bei meinem Beckenvolumen, abzüglich Soil und Steinen also ca. 25L, dachte ich stets, dass ich mind. eine Leuchte mit 700lm brauche.
400-600lm reichen?

Ich persönlich würde auch eher 30 lm/l anstreben.
Ausgehend von den 30 Litern Bruttogehalt Deines Beckens also ungefähr 900 lm.
Wenn Du weniger lm/l nimmst, solltest Du zumindest die Möglichkeit haben später aufzustocken.
Sonst ärgerst Du Dich nur, falls Du merkst, daß Du doch mehr Licht brauchst.
Meine erste LED- Beleuchtung (Lum-Light) hatte ungefähr 30 lm/l ,was Ok war, aber auch nicht mehr.
Weniger hätte ich nicht haben wollen( zumindest bei dieser Leuchte).

Gruß
Thomas
 

MajorMadness

Active Member
[offtopic]Warum will eigentlich immer jeder bei 30lm/L mindestens haben bei so kleinen Becken? Wenn ich das mal Hochrechne dann müsste doch jeder für ein 50cm hohes Becken mindestens 50lm/L haben wollen. Jeder weis ja das Licht im Wasser an Stärke verliert. Das ist der Grund warum es in der Tiefe dunkel ist und am Strand hell. Doch wenn es dann um ein Aquarium geht denken alle 25cm Höhe und 60cm Höhe müssen gleich viel Licht haben... Ich erzähle seit über einem Jahr das HCC SUPER wächst bei 20lm/L und 30cm Beckenhöhe. Das habe ich probiert, getestet und mit Erfolg drüber Berichtet. Selbst Rote Pflanzen strahlen in schönem Rot bei 20-25lm/L. Gehen wir von 30L aus dann reichen 600lm aus. 900lm bringt nix, kostet aber 1/3 mehr Strom. Gut der unterschied von 6W zu 9W ist jetzt nix was einen Arm macht, aber es ist verschwendung, ebenso wie beim Zähneputzen das Wasser laufen zu lassen. Das kostet mich evt nur 1/10 mehr im Jahr statt 1/3, doch als Kind hat man uns schon bei gebracht das wir dies nicht machen sollen um Geld zu sparen und der Umwelt was gutes zu tun...[/offtopic]
Sry, musste mal sein...

So zum Thema:
Ich beschäftige mich seit 2 Jahren intensivst mit LED Lampen und baue oft neue, einfach nur weil ich das Optimum suche und experimentiere viel. Die älteste LED die ich dabei in betrieb habe ist eine meiner ersten und jetzt schon zum 4ten male verbaut (oder so). Was ich definitiv feststellen muss ist das billig kaufen doppelt kaufen bedeutet und aus Erfahrung von anderen Usern weiß ich das eine Hochwertige LED über lange Zeit freude bereitet, eine günstige aber schnell an Leistung verliert und noch lange nict so hell ist wie eine Theoretisch gleich helle Marken LED. Grade bei LED lohnt es sich nicht nur auf den Preis zu achten. Die neue LL Nano LED für See- und Süßwasser ist die erste die mit den LED's wirbt die verbaut sind, aber der Angeblich verliehende Preis kommt noch aus 2011 und ist denke ich nur abgedruckt um Augenwischerei zu betreiben. Ein PC mit Top Performance aus 2011 hat die heute ja auch nicht mehr. Trotzdem darf man immer noch sagen "Leistungssieger seiner Klasse". Mit 80€ liegt die aber auch schon wieder in ner anderen Preisklasse als andere Lampen von dem. 3 CREE XBD cool white LED, 1 CREE XBD blaue LED sind ca 4w LED Leistung bei 350mA und 420lm. (Angaben aus Datenblatt) Die Angaben auf dem Flyer also auch Falsch. Netzteil kosten bitte nicht vergessen dabei.

Ich weis das Selbstbau viel Aufwand ist bis man das Wissen hat. Es gibt aber Leute wie Vetzy (Flowgrow Username) der gute LED's baut oder, mit bisschen Mühe übe rLED's du feststellen kannst das es eigentlich nicht so schwer ist. Les mal die Bastelthemen hier über Nano LED's, da findest du einige die Leicht um zu setzen sind, aber trotzdem mal von einem mit E-Kenntnissen gecheckt werden sollten.
 

vetzy

Member
Hallo,

ich persönlich gehe mit der Lichtleistung etwas höher. Bei dem Cube eine Leuchte mit 40 Lumen pro Liter wäre meine Sache. Dazu zwei Balken an einer schönen Konstruktion.
Aber preislich mit 85,-€ auch nicht das was du angehen möchtest.

Gruß Christian
 

Anhänge

  • 2014-10-25_40er Leuchte vorne.jpg
    2014-10-25_40er Leuchte vorne.jpg
    30,9 KB · Aufrufe: 10.718
  • 2014-10-25_40er Leuchte.jpg
    2014-10-25_40er Leuchte.jpg
    44,9 KB · Aufrufe: 10.718

nik

Moderator
Teammitglied
Hi,
MajorMadness":38jgxsst schrieb:
[offtopic]Warum will eigentlich immer jeder bei 30lm/L mindestens haben bei so kleinen Becken?[/offtopic]
will ich doch gar nicht! Unter 50 lm/l fange ich erst gar nicht an. Ich muss allerdings nicht mit Energie die Richtigkeit meiner Betriebsweise betonen. Ich weiß sehr wohl aus eigener Praxis wie wenig Licht notwendig ist und genauso aus eigener Praxis mit bis 80 lm/l welche Wirkung mehr Licht hat. Sicherlich willst du mir nicht erzählen wie viel Licht für meine Absichten richtig ist, warum ihm?

Gruß, Nik
 

philipp2810

New Member
Guten Morgen,
zunächst danke an Euch, dass Ihr die Zeit aufbringt Euch mit meinem Thema zu beschäftigen.
Nun, dass die von mir anfangs ins Spiel gebracht Leddy Leuchte zwar für ein kleines Garnelenbecken mit Moosbepflanzung in Ordnung ist, für meinen Einstieg in die Welt des Aquascaping Quatsch wäre ist mir inzwischen klar.
Ich denke eine Lampe wie die von Dir, vetzy, wäre das Optimum für meine Zwecke. Wobei mich die 40lm/L ein wenig abschrecken, vielleicht auch nur, weil ich bisher immer von 30lm/L für Bodendecker ausgegangen bin.
Wenn es Dir recht ist, würde ich mich gern mal bei Dir via PN melden. 85€ inkl Netzteil?

MajorMadness, Du hast mit Deinem 20lm/L Bericht mein komplettes, gefährliches, Halbwissen über Aquariumbeleuchtung zerstört!
Das finde ich gut! :thumbs:
Ich werde mich nun intensiver mit dem Thema LED auseinandersetzen, denn auch hier gilt, dass die bequemste Lösung nicht immer die beste ist....

Danach gehts dann um Düngekonzepte, noch ein böhmisches Dorf. Aber das dann in der nächsten Folge....
 

MajorMadness

Active Member
Nik, der unterschied zwischen dir, mir und vielen anderen ist: Wir können es begründen warum wir eine Menge X verwenden/verwenden wollen. Die meiswten hingegen kommen mit der Aussage "Ich will AS in einem 20-60L Becken machen, also muss ich 40-80lm/L haben". Warum? "Das sagt jeder das dann nur HCC wächst." DAGEGEN habe Ich was und gegen diese Aussage wehre ich mich.
Die Anfangsfrage war:
D*******30L NanoCube: Welche Beleuchtung benötige ich?
Mit der Aufzählung:
- Alternanthera reineckii 'Mini'
- Hemianthus callitrichoides "Cuba"
- Fissidens fontanus
- Rotala indica
Für diese Pflanzen, bei diesem Becken benötigt er (benötigt = sollte er haben) 450-600 Lumen Lichtleistung. Warum soll Ich ihm was empfehlen was er nicht braucht? Du hast einen Grund hinter deiner Wahl. Den hatte ich mit meiner 16.000 Lumen Beleuchtung auf 160L auch. Bei Ihm (und vielen anderen) geht es darum das er einsteigen möchte. Etwas schönes in kleinem Becken aufbauen und daher wissen will was er braucht dafür.
Kurz was anderes: Ich möchte Co2 an mein Becken anschließen, sind nur 30L was brauche ich? 10KG Druckgasflasche, ADA CO2 Advanced System, Flaschenadapter, Magnetventil, PH Controller, 2 Glasu U-Pipes, Edelstahl Doppelrückschlagventil. Ist das alles etwas was man haben MUSS wenn man mit Co2 anfängt? Nein, aber es gibt Gründe es zu besitzen. Wenn mich jemand fragt was er brauch, empfehle ich trotzdem das 134€ Komplettanlage von US-Aq.. mit Nachtabschaltung anstelle das Highend ding für das es sicherlich Gründe gibt.

So, zurück zum Thema:
Man BRAUCH nur 20lm/L damit alles wächst. Eigentlich sogar noch weniger da Ich Reflektoren benutzt habe mit 90%LDL, also reichen 18lm/L schon super aus bei nem 30cm Cube. Nach Oben würde ich die Grenze bei ca 240lm/L setzen da drüber eine Kühlung schwer wird. Aufgrund der schwachen lm bei Standard Leuchten sollte man drauf achten das hier 500 ca angegeben sind. Fertig LED's mit 50-80lm/L wirst du nicht ohne weiteres finden. Im Bereich unter 50€ kannst du damit rechnen das du immer 2 kaufen musst um auf >450 Lumen zu kommen. Intenso, Hopar, Fluval ect die alle um 30€ liegen haben um die 200lm bei 4 Watt duchschnittlich. Ausreichende Beleuchtung wie Daytime eco 20.2 kostet 120€, im Vergleich hat die von Vetzy dann mit 40lm/L ein Super Preis/Leistungsverhältniss.


Nachtrag:
MajorMadness, Du hast mit Deinem 20lm/L Bericht mein komplettes, gefährliches, Halbwissen über Aquariumbeleuchtung zerstört!
Das finde ich gut! :thumbs:
Es ist kein Halbwissen. Eher über die Jahre weiterverbreitete Fakten die nie Überprüft wurden sind. Ich dachte am Anfang auch immer 30lm/L MUSS man haben, bis ich es probiert habe da ein User zu mir meinte es ist schwachsinn das man so stark Beleuchten muss. Grade Moos wächst bei noch weniger Licht immernoch zufriedenstellend und bei viel Licht nicht besser. (MMn)
Wenn wir alle Umdenken was Grundbeleuchtung und Starklicht angeht dann werden wir das Gerücht irgendwann aus der Welt haben, obwohl es immer noch Gründe gibt 6 LSR mit 24W über ein 120L Becken zu hängen anstelle von 3 die ausreichend sind.
 

p'stone

Member
Hallo Philipp

philipp2810":gaqn8zt3 schrieb:
Hallo Thomas,
natürlich habe ich gleich mal nach der lum light gesucht. Welches Modell hattest Du denn?

Mittlerweile beleuchte ich meine Scapes mit Leuchten von Christian (Vetzi).
Mit denen bin ich sehr zufrieden.
Preislich sind die sehr attraktiv und chicker obendrein.
Die Lum-Light habe ich nur noch an meinem Low-Tech-Becken im Einsatz.

Gruß
Thomas
 

Todi

Member
Ich steige hier mal ein, weil das Thema gerade bei mir auch akut ist. Es handelt sich ebenfalls um ein 30L Cube

Ich habe blind ein LED gekauft, die noch nicht mal in Verbindung mit einer Zeitschaltuhr funktioniert.

Nach langen lesen hätte ich 2 Angebote die für mich in Frage kämen:

"Günstige Lösung":
Dennerle Nano Power Led 5.0

Preis 40€
Lumen: 500
Watt: 5

Hier ein Beispiellink:
http://www.zooroyal.de/?sViewport=detail&sArticle=9620&sDetail=21993&campaign=Google%20Produktsuche/Gearbox&gclid=CLSfl4e3ssgCFQuqaQodqSICng

Teure Lösung:
COLLAR AquaLighter 2

Preis: 60€
Lumen: 1080
Watt: 11w

Hier ein Beispiellink:
http://www.aquaristic.net/Aquarium-LED-Beleuchtung/COLLAR-AquaLighter-2-Suesswasser-schwarz-30-cm.html

Zur Zeit habe ich noch eher unbedeutende Pflanzen im Becken, aber HCC oder MCC oder oben genannte weitere Pflanzen von TE wären natürlich ebenfalls interessant.

Was sind eure Meinungen zu den beiden Lampen, und wenn lohnen sich die 20€ Aufpreis für eine AquaLighter 2?

Vielen Dank!
 

flatfile

Member
Hallo Todi,

nimm die AquaLighter. Stehe momentan vor der selben Entscheidung und überlege, ob mir das Licht davon überhaupt ausreicht.

In DIESEM Thread wird das gleiche Thema angesprochen.

Die 500 lm von der Dennerle Leuchte sind für ein Pflanzenbecken dann doch arg wenig.

Beste Grüße
Konstantin
 

Ähnliche Themen

Oben