Beleuchtung Juwel Lido

Kokos0603

New Member
Hallo zusammen,

habe vor meine Beleuchtung für meinen Juwel Lido 120 l aufzurüsten.
Momentan 2 x 24 Watt Dennerle T5-Röhren und das Aquarium ist 60 cm hoch !!

Habt Ihr eine Idee wie ich da voran gehen kann.? Gibt es eine Möglichkeit, z.B. durch flache LED-Leisten, das Licht effektiv aufzupeppen ohne die Abdeckung und den Leuchtbalken zu verändern.? Am liebsten würde ich gerne solche in der mitte am Lichtbalken dran kleben oder befestigen.! Suche gute Kaufvorschläge für effektive flache LED-Leisten. Oder ist meine Idee eher :down: ..

Würde mich über Eure Hilfe sehr freuen..

Viele Grüße

Thomas
 

Zeltinger70

Active Member
Hallo Thomas,

denke Du wirst um einen Selbstbau nicht herumkommen.
Wenn ich Dich recht verstehe möchtest Du flächig zusätzlich beleuchten ...

Vor etwa 3 Wochen habe ich mein 60er auf CREE MX-3 Aluminium-Streifenplatinen umgerüstet.
Bisher läuft es sehr gut, jedoch habe ich nur ein Höhe von 30 cm. Außerdem bin ich noch am Pflanzentesten
bis dann die Ergänzung erfolgt.
Solche LEDs benötigen jedoch zumindest eine effektive Passivkühlung.

Zwei von diesen habe ich verwendet: http://www.led-tech.de/de/High-Powe...-Streifenplatine-LT-1742_120_117.html?nref=14

Gruß Wolfgang
 

Kokos0603

New Member
Hallo Wolfgang

Vielen Dank für Deine Antwort und Deinen Tipp..

Diese LED Leisten scheinen auf den ersten Blick perfekt zu sein. Plane zwei zu bestellen mit der Hoffnung, daß diese flach genug sind, um sie unter meine JUWEL Einsatzleuchte in der mitte anbringen zu können.
Hoffe somit genug Licht für meinen recht hohen Becken erzeugen zu können.

Vielen Dank nochmal und beste Grüße

Thomas
 

Zeltinger70

Active Member
Hallo Thomas,

gerne ...

Achte aber bitte unbedingt auf ausreichende Kühlung,
die LED-Beleuchtungs-Materie ist nicht mit herkömmlichen Leuchtmitteln vergleichbar.

Wäre schön Du würdest weiter berichten.

Gruß Wolfgang
 

Lucky Luke

Member
Hallo,

neben der Kühlung dürfte bei der Leiste die Abdichtung auch zum Problem werden. Hab da noch keine Vernünftige Lösung gefunden High Power LEDs wirklich wasserdicht zu bekommen. Das einzige was höchstwahrscheinlich gut funktioniert, ist wenn man die LEDs fertig auf dem Kühlkörper angebracht und verkabelt, vollständig mit transparentem Polyesterharz oder ähnlichem vergießt. Dies ist aber auch nicht so einfach gemacht und optisch auch nicht so der Brüller. Ohne Abdeckung ist das alles kein Problem, da muss ja lediglich ein Spritzwasserschutz gewährleistet sein und der ist ja im Prinzip bei allen Kühlprofilen schon dabei...

Gruß Lukas
 

Ebs

Active Member
Hallo Thomas,

evtl. schau mal hier:

http://www.aquaristik-live.de/technik-f ... 03930.html

auf diese Weise habe ich vor 3/4 Jahr mein 120 l- Juwel- Becken (allerdings nur 50 cm hoch) per LED etwas aufgemotzt, was bis jetzt einwandfrei funktioniert.

Zumindest hat meine Lösung kein Temperatur- und somit kein Kühlproblem, da die LED nur lauwarm werden.

(Leider müsstest du dich anmelden, um die Bilder sehen zu können.)

Gruß Ebs
 

Lucky Luke

Member
Hey Bryan,

ja, sowas in die Richtung hat ich auch schon überlegt, ist aber meiner Ansicht auch nicht so einfach das koplett dicht zu bekommen, dann kommt noch dazu, dass die Luft in dem Profil ja auch Feuchtigkeit bezitzt, die kondensieren könnte und so im schlimmsten Fall einen Kurzschluss verursachen könnte. Keine Ahnung, vielleicht seh ich das auch zu eng mit der Feuchtigkeit... :?
Achso und zu dem Profil, das recht auf keinen Fall zur Kühlung von so einem High-Power-Leiste, außer vielleicht bei extrem niedriger Bestromung. Gerade unter der Abdeckung muss man da schon ein bisschen großzügiger sein.
Ehrlich gesagt würde ich bei dem Vorhaben auf ne fertige wasserdichte LED-Leiste, wie von Ebs vorgeschlagen, zurückgreifen...

Gruß Lukas
 

Zeltinger70

Active Member
Hallo,

habe es wie von Bryan vorgeschlagen gemacht. Jedoch habe ich nicht das MiniCoverline Profil verwendet,
sondern das massive. Ich habe bevor ich die Abdeckung einschob in die Nut eine dünne Spur Silikon eingebracht, zum Schluß noch von außen mit Silikon abgedichtet.
Bisher (ca. 3 Wochen in Betrieb) hatte ich mit Feuchtigkeit noch keine Probleme.
Auch hatte ich wie Lukas bedenken die Luftfeuchtigkeit im Profil könnte kondensieren, bisher konnte ich das jedoch noch nicht feststellen, trotz anfangs häufiger Kontrollen.
Eine ruhige Hand und am besten etwas Erfahrung im Umgang mit Silikon sind von Vorteil. Ebenso ist es vorteilhaft wenn man das Covermaterial und den Alu-Kühlkörper dort mit Tesa o. ä. abklebt wo kein Silikon hin soll.
Habe diesbezüglich wohl einen Mittelweg gefunden, ansehnlich aber dennoch Luft nach oben. :smile:

Gruß Wolfgang
 

Lucky Luke

Member
Hallo Wolfgang,

na das hört sich ja schonmal gut an. Die große Coverline finde ich für solche Vorhaben auch sehr interessant. Vermutlich hast du die transparente Abdeckung genommen. Findest du, dass die viel Licht schluckt? Auf den Bildern sieht das irgendwie so aus...

Gruß Lukas
 

Zeltinger70

Active Member
Hallo Lukas,

ja, ich habe die transparente Abdeckung verwendet.

Findest du, dass die viel Licht schluckt?

Hmm, kann ich ehrlich gesagt so nicht sagen, vom visuellen Eindruck nicht,
messen kann ich es nicht um genaue Daten zu liefern,
dachte mir Versuch macht kluch. :thumbs:

Zuerst wollte ich Bastler-Plexi aus dem Baumarkt verwenden, dies hätte ich dann nicht einschieben können, aber vollflächig verkleben können. Leider konnte ich zum Bastler-Plexi keine Angaben über die Lichtdurchlässigkeit finden können, weder vor Ort noch im Netz. Deshalb habe ich dann doch die Original-Abdeckung verwendet.

Bei Interesse kann ich mal einen eigenen Threat eröffnen ...

Gruß Wolfgang
 

Lucky Luke

Member
Hallo Wolfgang,

Zeltinger70":3aex62mn schrieb:
Bei Interesse kann ich mal einen eigenen Threat eröffnen ...

Jaaaa ;) Ich hätte großes Interesse, Infos und Bilder von solchen geschlossenen Lösungen für unter die Abdeckung hab ich bis jetzt nämlich noch gar nicht gefunden...

Gruß Lukas
 

Gery

Member
Hallo Thomas,

ich selbst habe auch ein Eckbecken. Meins hat eine 70 cm Schenkellänge mit einer kreisförmigen Frontscheibe. Geliefert wurde die Abdeckung mit einer 2x18 Watt T8 Anlage. Das das für unsereins zu wenig ist bei einer Beckentiefe von 56 cm ist wohl verständlich.

Mittlerweile fahre ich eine 5x24 Watt T5 Anlage. Ich hänge mal eine Grafik an an wie ich die Röhren mittlerweile betreibe, bitte nicht lachen. :)

Früher waren die beiden Röhren vor und hinter diesem "Behälter" wo das alte T8 Steuergerät drinnen war, also quer zur Frontscheibe. Diesen habe ich komplett entfernt und die Röhren dann längst statt quer zur Frontscheibe ausgerichtet. Das grüne auf der Skizze ist meine Futterklappe. Die Reflektoren mußte ich teilweise mit einer Blechschere bearbeiten damit sie sich nicht gegenseitig behindern. Die beiden äußeren Röhren (blau) sind 549mm Röhren und die anderen 3 sind 438mm Röhren, alle wie gesagt 24 Watt T5.

Die Skizze ist wie gesagt nur freihändig, die Futterklappe ist mittig und evtl. nicht ganz so lang, aber sie ist ja auch nur dafür da es zu veranschaulichen.

MfG
Gerrit
 

Anhänge

  • bad sample 1.png
    bad sample 1.png
    19,9 KB · Aufrufe: 2.296

Ähnliche Themen

Oben