Beleuchtung für 60 x 30 x 30 Becken

Dirk8

New Member
Hi Christian,

alles klar, dann werde ich das so machen. Das mit der Beleuchtungszeit hab ich mir schon gedacht. Werde dann Mittags noch ne Pause einlegen, damit ich abends nochwas vom Becken habe.

Was die KH angeht, so muß ich das wohl im Auge behalten. Die einzigen Steine, die im Becken sind habe ich schon seit Wochen drin. Bisher war das kein Problem. Außerdem hat mir der Händler versichert, daß die nicht aufhärten.

EI dosiere ich derzeit mit 3ml täglich. Wenn ich die neue Lampe anbringe, will ich erstmal auf 5ml pro 40l erhöhen, damit auf jeden Fall genügend Nährstoffe vorhanden sind.

Viele Grüße
Dirk
 

Dirk8

New Member
Hallo,

kurzer Zwischenstand zu meiner neuen HQI Leuchte:

Die Lampe hängt jetzt seit 1 Woche über dem Becken. Beleuchtet wird 8 Stunden. Die Pflanzen machen überhaupt keine Probleme und schießen in die Höhe. Glossostigma elatinoides wuchert geradezu, die Rotala rotundifolia bekommt eine herrlich kräftige Farbe. Einzig, die Rotala wallichii mickert genauso weiter wie schon zuvor. Damit hab ich kein Glück.
Algenprobleme sind bisher komplett ausgeblieben.
Ich habe vor, die Beleuchtungszeit ganz langsam auf 10 Std. zu erhöhen.
Welche Geschwindigkeit würdet ihr mir empfehlen?
Die einzigen, die mit der Umstellung zu kämpfen haben, sind die Fische. Meine roten Neons und meine Keilfleckbärblinge sind seit dem sehr schreckhaft. Ich hoffe, daß sich das noch geben wird.

Vielen Dank nochmal für alle Hinweise, die sehr hilfreich waren. Besonders die Umstellung der Düngung auf EI ist ein wahrer Segen, da seit dem das Wachstum der Pflanzen sichtbar besser geworden ist und auch die wenigen Algen komplett verschwunden sind.

Grüße aus Hamburg
Dirk
 
A

Anonymous

Guest
Hallo Dirk,

Welche Geschwindigkeit würdet ihr mir empfehlen?
Schrittgeschwindigkeit! :mrgreen:

Ich bin in Lichtsachen ein kleiner Sadist und ändere alles von jetzt auf gleich und von 0 auf 100.

Darf ich mal ein Bild von dem Aquarium und dessen Beleuchtung sehen?


Gruß
Thomas
 

Dirk8

New Member
Hallo Thomas,

so, hier ist ein aktuelles Foto von heute morgen. Ich hoffe, daß Du damit etwas anfangen kannst. Die Gestaltung läßt noch zu wünschen übrig, aber da bin ich auch noch blutiger Anfänger.
Von den Neons ist zur Zeit nicht viel zu sehen, die sind erstmal in Deckung gegangen. Ich hoffe, daß die sich noch daran gewöhnen.
Sind eine Erhöhung der Erleuchtungszeit von 5 Minuten pro Tag ok, oder ist das zu schnell?

Grüße
Dirk
 

Anhänge

  • DSC_0024.JPG
    DSC_0024.JPG
    258,4 KB · Aufrufe: 546
A

Anonymous

Guest
Hi Dirk,

belasse es doch bei 8 Stunden. Mehr könnte echt in die Hose gehen.
Wenn Dir das zu kurz ist und Du abends auch noch gerne was vom beleuchtetem Aquarium haben möchtest, wäre eine mittägliche Beleuchtungspause von 3-4 Stunden genau das richtige für Dich.

Wenn Du wirklich 10 Stunden beleuchten möchtest, brauchst Du nicht so sehr zimperlich sein. Mach jeden Tag ne halbe Stunde länger.

Gruß
Thomas

P.S. sehr schönes Aquarium!
 

Dirk8

New Member
Hi Thomas,

das mit der Mittagspause ist eine gute Idee. Dann werd ich das machen. Ich will nichts riskieren.

Danke für Deine Antwort.

Gruß
Dirk
 

Dirk8

New Member
Hallo,

leider habe ich mich wohl zu früh gefreut.
Meine Pflanzen haben derzeit das Wachstum fast vollständig eingestellt. Nur das Glosso wächst noch einigermaßen. Algen habe ich derzeit noch keine, was aber eigentlich nur eine Frage der Zeit sein kann.
Ist der Stillstand nach der Umstellung normal?
Ich hatte früher bei Röhrenwechsel auch schon dieses Phänomen. Das hat sich dann meist nach 4 Wochen wieder gegeben.

Derzeit dünge ich mit EI von AR nach Anleitung und mit KramerDrak mit halber Dosierung, wie von Tobi vorgeschlagen. CO2 liegt bei ca. 30 mg/l. Sollte ich noch irgendetwas ändern?

Grüße
Dirk
 

Ähnliche Themen

Oben