Bau einer Hintergrundbeleuchtung

Hallo zusammen

Ich habe mir in den letzten Tagen eine Hintergrundbeleuchtung selber gebaut. :) Leider habe ich während der Fertigung keine Detailbilder gemacht. Dennoch möchte ich euch die Bilder und eine kleine Beschreibung nicht vorenthalten.

Benötigt wirde:

Polypropylenplatte 10mm
1 Bohrer 3,3mm
1 Gewindebohrer M4
1 Kegelsenker 8mm
mehrere Senkkopfschrauben M4x20mm verzinkt
1 Dose Lackspray schwarz
1 Dose Lackspray weiß
Tesa Powerstrips
1 Lee Filterfolie Blau Nr. 118 aus der Bucht
1 Schleifpapier 180er
Ösenschrauben M6
Edelstahlschweissdraht für Haken
1 T4 oder T5 Leuchte aus dem Baumarkt


Zuerst habe ich die Polypropylenplatten an einer Präzisionstischkreissäge auf 0,2mm genau geschnitten. Umso genauer die Schnittlängen, umso schöner ist später das "Spaltmaß". Jede Schreinerei sollte euch die PP Platten dementsprechend schneiden können. Da die Schnittkanten nicht 100%ig glatt sind, werden diese noch mit etwas 180er Schleifpapier und Holzstück geglättet.

Nun werden mit einem Höhenreisser die Durchgangslöcher angerissen, gekörnt und anschließend Durchmesser 4,2mm gebohrt, damit die M4 Schrauben später schön durch passen. Alternativ kann auf mit einem Messchieber angerissen werden. Die Bohrlöcher werden anschließend auf Durchmesser 8mm aufgesenkt.

Anschließend habe ich Seitenteil für Seitenteil mit jeweils 3 Schraubzwingen auf der Deckplatte ausgerichtet und mit einem Tippkörner durch die Löcher der vorgebohrten Deckplatte gekörnt. Falls kein Tippkörner vorhanden ist, kann man die Seitenteile auch mit dem 4,2mm Bohrer durch die Deckplatte leicht anbohren. So passen später die Löcher 100%ig zu den Seitenteilen.

Anschließend werden die Seitenteile mit Durchmesser 3,3mm ca. 15mm tief gebohrt und danach die Gewinde geschnitten.

In einem Seitenteil habe ich an einer Fräsmaschine die Aussparung für das Kabel der T4 Leuchte ausreichend groß gefräst.

Nun werden noch die entsprechenden Löcher für die Lampenhalterung und die Ösenschrauben gebohrt.

Nach dem Zusammenbau wurde der Kasten innen und aussen mit einem Schleifschwamm aufgerauht und anschließen Lackiert - aussen schwarz, innen weiss für die bessere Reflektion.

Nach dem Lackieren und verbauen der Lampe habe ich die Leefolie mit Tesa Powerstrips fixiert und mit einem Cuttermesser zugeschnitten.

Nun ist der Lichtkasten fertig und kann mit den selbstgebogenen Drahthaken und Ösenschrauben ans Aquarium gehängt.

Das wars auch schon mit der kurzen Bauanleitung. 8)

Noch kurz was zu den Materialkosten: Die PP Platten habe ich von meiner Firma als Schnittabfall kostenlos bekommen. Der qm kostet ca. 25 Euro.
Die Leuchte hat 15 Euro bei Hornb***h gekostet. Die Folie war mit 15 Euro inkl Versand relativ teuer weil sie Hitzestabil ist. Ich denke diese Folien bekommt man auch sehr günstig bei einem Leuchtreklamehersteller.

Nun die Bilder
 

Anhänge

  • lichtkasten-8.jpg
    lichtkasten-8.jpg
    446,2 KB · Aufrufe: 5.634
  • lichtkasten-7.jpg
    lichtkasten-7.jpg
    383,8 KB · Aufrufe: 5.634
  • lichtkasten-6.jpg
    lichtkasten-6.jpg
    340,9 KB · Aufrufe: 5.633
  • lichtkasten-5.jpg
    lichtkasten-5.jpg
    313,3 KB · Aufrufe: 5.633
  • lichtkasten-4.jpg
    lichtkasten-4.jpg
    337,5 KB · Aufrufe: 5.634
  • lichtkasten-3.jpg
    lichtkasten-3.jpg
    349,4 KB · Aufrufe: 5.633
  • lichtkasten-2.jpg
    lichtkasten-2.jpg
    344,3 KB · Aufrufe: 5.635
  • lichtkasten.jpg
    lichtkasten.jpg
    315,1 KB · Aufrufe: 5.633
  • lichtkastenroh.jpg
    lichtkastenroh.jpg
    436,6 KB · Aufrufe: 5.633

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Hi Christian,

vielen Dank für die ausführliche Anleitung. Sehr sauber gearbeitet, Respekt! :top:

Nur der Effekt kommt (zumindest auf den Bildern?) leider nicht so rüber, wie zumindest ich mir das vorstelle... :(
Ich hab' ja mit den gleichen Leuchten auch schon sowas in der Richtung realisiert.
Solche Kästen, wie du hier einen vorstellst, hatte ich mir auch schon in ähnlicher Weise zusammengedängelt und mit LEDs von oben beleuchtet. An der hinteren Beckenscheibe war dann jeweils eine Milchglasfolie. Das Ergebnis war jedoch nie auch nur ansatzweise so, wie das jetzt mit der oben verlinkten Variante der Fall ist.
Netter Nebenffekt: diese Version ist vergleichsweise unaufwenig. :D

Als Leuchtmittel kommen in den von uns verwendeten Unterbauleuchten, soweit ich das jetzt im Überblick habe, T5 HE zum Einsatz. Die kurzen T5 aussen vor (6W bis 13W), ist die Auswahl an Lichtfarben doch recht üppig: 827, 830, 840, 865, 880 sind problemlos zu bekommen und sogar wirklich bunte Leuchtmittel gibt's.
Für kleine Becken kommen natürlich nur die kurzen T5 in Frage, hier ist man -meinen bisherigen Recherchen nach- auf 827, 830, 840 & 864/865 eingeschränkt. Vielleicht kann ja jemand die Liste noch weiter ergänzen.

Der Vollständigkeit halber sei hier noch ein weiter Thread verlinkt, von dem aus sich weitere Themen diesbezüglich erreichen lassen.


Schöne Grüße,
Marcel.
 
Hallo Marcel

Danke für dein Feedback und für die Links. Das freut mich.

Ja, der Effekt ist wirklich nicht so toll wie ich mir das vorgestellt habe. Eine Milchglasfolie habe ich am Becken angebracht. Das hatte ich ganz vergessen, zu erwähnen. Eventuell entferne ich bald zu testzwecken mal die blaue Folie um zu sehen, ob es besser wirkt. Verbaut habe ich übrigends eine 12w Lsr mit kleinen Reflektor. Mein Becken hat 50x50x50cm und eine längere Leuchte hätte ich nicht mehr untergebracht.

Deine Version ist einfach aber deutlich effektiver. :top: Ich musste das ganze in einen Kasten bauen, weil ich den Cube zu 50% von der Couch aus betrachte.

Edit: Blau Folie entfernt. Es wirkt meiner Meinung nach nun etwas natürlicher. Besser?
 

Anhänge

  • ohnefolie.jpg
    ohnefolie.jpg
    465,8 KB · Aufrufe: 5.596
Hallihallo,

ich bin gerade dabei mir ein Becken einzurichten und steh auch grad vor der Herausforderung eines schönen Hintergrundes. Mein erster Versuch war ein laminiertes Himmel-Poster, aber das funktioniert net. Der Wasserfilm zwischen Scheibe und Folie/Poster trocknet und es sieht aus wie S...! :x
Die obige Bauanleitung find ich super. Aber ich habe die Tage ja auch dieses hier gefunden:
http://www.aquascaping-shop.de/epag...ps/61694718/Products/990/SubProducts/990-0001
Da frag ich mich ob (wenn es mir nicht um das Basteln an sich geht) die Eigenbaulösung überhaupt günstiger kommt, wenn man die Teile für den Selbstbau alle regulär kaufen müsste.
Bei diesen Hinter-das-Becken-Kästen stell ich mir immer die Frage ob ich da meine Filterrohre noch dran vorbeikrieg... vermutlich nicht, oder? Müssen die dann zwangsweise seitlich verlegt werden? Wenn ich aber eine geschlossene Aquarienabdeckung hab, geht das freilich nich ganz so gut. :?

Wie sind denn da die Erfahrungswerte?

Als Alternative hab ich inzwischen auch öfter gelesen dass ihr Milchglasfolie an die Scheibe "hängt" (ich nehme an sie hält per Wasserfilm?) und diese dann (vermutlich?) von hinten-unten mit LEDs bestrahlt, hab ich das richtig verstanden? Dann könnte man sich so ja den Kasten sparen, oder?

Danke und viele Grüsse,
Gaston
 

Les Paul

Member
Hallo Gaston,

eine PVC-Folie wie diese hier lässt sich sehr leicht mit vier streifen Klebeband (Tesafilm) am Aquarium anbringen. Die Folie ist nicht selbstklebend. LED Lichtstreifen gibts für ca 20 Euro im Baumarkt.
Die Filterrohre sind durch die Folie zu sehen und daher bei mir seitlich angebracht.




Gruß
Thomas
 

Anhänge

  • LED-.jpg
    LED-.jpg
    71,9 KB · Aufrufe: 5.339
Hallo Thomas,

danke für den Tip. Ist das dann mit Wasserfilm zwischen Scheibe und Folie oder ohne oder mit Abstand dazwischen? Ich frag nur weil sich die Optik ja gewöhnlich ändert, wenn eine Folie von hinten aufliegt, dann z.b. etwas Wasser beim Wechseln oder so über die Kante schwappt und zwischen Folie und Scheibe gerät. Oder sieht man bei dieser Folie dann keinen Unterschied?
Hast du bei dem Becken auf dem Foto so eine Folie und LEDs im Einsatz? Was ist denn das für eine Konstruktion die da nach hinten raussteht? Hättest du evtl. eine Foto wie das von vorne aussieht?

Vielen Dank und Grüsse,
Gaston
 

Les Paul

Member
Hallo Gaston,

die Folie ist mit Tesafilm direkt an der Scheibe befestigt. Wasser schwappt bei mir nicht über, da passe ich auf :wink:
Ob man das Wasser sehen würde, würde es überschwappen, weiß ich nicht. Ich probiers auch nicht aus :roll:

Ja, das Aquarium hat genau diese Folie. Die LED-Lichtleiste gibts hier

Die "Konstruktion" ist eine einfache, selbstgemachte Halterung der Lichtleiste.

So sieht das Aquarium von vorne aus. Die Beleuchtung ist allerdings zum Zeitpunkt der Aufnahme auf 50% gedimmt, da die Mittagspause gerade eingeläutet wurde.



Gruß
Thomas
 

Anhänge

  • 009.JPG
    009.JPG
    45,5 KB · Aufrufe: 5.299
Hi,

naja ich WOLLTE das Schwappen auch nicht ausprobieren... aber immerhin hat es mir zur Erkenntnis der Verbesserungswürdigkeit gebracht. :D
Man könnte ja einen schmaleren Rahmen aus z.b. 1cm-Leisten bauen der das Ding einfach auf Abstand hält. Der wäre dann auch den Rohren nicht im Weg. Und wenn ich meine Filterein- und auslassrohre auf Glas und die Schläuche auf Transparent (statt Eheim-Grün) umstelle, sollten die auch kaum zu sehen sein, schätze ich. Hat es einen bestimmten Grund dass du die Folie von oben nach unten anstrahlst (meistens seh ich von unten nach oben) oder is das einfach so entstanden? Hattest du mal farbige Folie (wie diese hier: http://www.modulor.de/shop/oxid.php...2889293b76b9a75/cl/details/cnid/AAX/anid/AAXA (hm ich muss mal rausfinden welche tags ich setzen muss dass wie bei dir nicht die ganze url angezeigt wird)) getestet oder sollte es bei dir eh weiss sein?

Danke,
Gaston

PS: SEHR hübsches Becken hast du! :shock:
 

Les Paul

Member
Hallo Gaston,

Die transparenten Rohre sind, vorausgesetzt Du reinigst die nicht alle vier Wochen, auch sehr schnell braun :?

Ich strahle die Folie von oben her an, da das Licht von unten nicht zu sehen war (Versuch machte klug!). Sind einfach zuviele Pflanzen die naturgemäs von unten nach oben wachsen :mrgreen:
Farbige, lichtdurchlässige Folie habe ich noch nicht probiert. Dafür aber alle möglichen nicht lichtdurchlässige Folien, und dergleichen. Mein Favorit war früher immer schwarzer Pappkarton (oder Folie) die ich immer mit Tesa angebracht hatte.

Einen Link setzt man so:

  • Code:
    [url=http://www.modulor.de/shop/oxid.php/sid/4cc2ee0823377f51e2889293b76b9a75/cl/details/cnid/AAX/anid/AAXA]Link[/url]
Der wird dann so angezeigt:
Link

Gruß
Thomas
 
Hallo Gaston. Ich melde mich hier nur kurz da ich momentan noch im Urlaub auf La Gomera bin.

Das Problem mit den Filterrohren habe ich durch Biegen von Plexiglasrohre mit einem Heißluftföhn in entsprechenden Radius gelöst. Sonst hätte ich die Rohre seitlich ins Becken führen müssen. :wink:
 
Hallo Christian,

husch ab zurück zum Erholen! :D

Trotzdem danke für die Info. Nach aktuellem Konstruktionsstand hab ich auf Höhe der Löcher in der Abdeckung momentan zwei Nuten in meinen Kasten gefräst damit die Rohre Platz haben. Aber wenn alles klappt, kommen da demnächst Eigenbau-Rohre hin, dann ist eh alles gut. :) (ausser zwei dann sinnlosen Nuten :oops: )

Wenn meine Beleuchtung fertig is, geb ich Info. :)

Gruss,
Gaston
 

derTobi

New Member
Hallo zusammen,

ich bin im moment dabei mein Becken etwas umzugestalten und die Folie von LesPaul gefällt mir ganz gut. Leider führt der Link ins Nirvana, sprich Startseite. :? Einen Kasten hinters Becken zu bauen hab ich leider keine Zeit und Talent für. Von daher kam mir die Folie und Tesa Variante sehr gelegen.

Gruss
Tobias
 

Les Paul

Member
Hallo Tobias,

auf "www.modulor.de" klickst Du auf der linken Seite unter "Produkte" auf:

  • Kunststoff, Gummi ?
  • Platten, Matten, Folie ?
  • Hart-PVC Platten und Folien ?
  • PVC-hart transluzent, farblos ?
Hier wählst Du die von Dir benötigte Größe aus.

Dieser Link sollte aber eigentlich direkt dorthin führen.

Die Folie ist ihr (weniges) Geld wert. Sehr gute Qualität!

Gruß
Thomas
 

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Hi Thomas.

Les Paul":2bxsmuaq schrieb:
Dieser Link sollte aber eigentlich direkt dorthin führen.
Leider wahrscheinlich nur solange, bis deine Session auf dem Server beendet wird. :wink:


Schöne Grüße,
Marcel.
 

Ähnliche Themen

Oben