Aufsalzen von Osmosewasser treibt Ph-Wert nach oben

timlillien

New Member
Hallo Gemeinde,

nachdem ich über ein halbes Jahr mein 30l Cube (mit Co² Düngung) mit Leitungwasser (Ph 8, Gh 10, Kh 8) betrieben habe (Ph-Wert im Becken ein paar Tage nach dem Wasserwechsel ca. 7,0) stellte sich nach anfänglichen Zucht erfolgen (Red Rili) eine Stagnation, bzw. Minderung der Population ein. Ursache hierfür war der zu hohe Ph-Wert im Leitungswasser. Daher habe ich mich für eine Osmoseanlage entschieden. Ich bekomme ein Permeat mit Ph 6,0 aus der Anlage. Im Kanister nach ein paar Tagen messe ich einen Ph von 6,2/6,3. Wenn ich dann vor dem Wasserwechsel mit Salty Shrimp Gh+ Kh+ mit der empfohlenen Menge von 2gr. auf 10l Osmosewasser aufsalze komme ich auf einen Ph-Wert von 7,6, bei Zugabe von nur 1gr. auf 10l auf einen Ph-Wert von 7,3 (leitwertmessgerät ist bestellt, daher kann ich noch keinen Wert angeben).
Meine Frage an Euch:
- ist die starke Anhebung des Ph-Wertes durch das aufsazlen normal ?
- langt auch evt. die halbe Dosiermenge um den Ph-Wert nicht zu hoch stiegen zu lassen ?
- wie hoch sollte der Gh/Kh/Leitwert für die Red Rili sein ?

Herzlichen dank für eure Antworten im voraus und viele Grüße aus Mainfranken

Jörg
 

Ähnliche Themen

Oben