Probleme mit Wasser aufsalzen

P.iv

Member
Hallo Leute,

ich war lange nicht mehr aktiv im Forum aber jetzt habe ich echt ein merkwürdiges Problem und hoffe auf eure Hilfe
Ich salze mein Osmosewasser mit Bee Salt von Dennerle auf, und zwar nach anleitung 0,75g/5L um auf 5,5-6,5 GH zu kommen.
Ich habe heute meine Werte im Becken gemessen allerdings mit streifen die in mg/L messen und der GH Wert lag bei 25 mg/l, sollte umgerechnet 1,4 GH dH sein ,oder mache ich da was falsch?
Ich verstehe nicht wieso der GH so niedrig sein kann und schiebe grade etwas Panik wegen meine Garnelen.

Freue mich auf euer Feedback

Lg Kelly
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Oder ein Leitwertmessgerät.
Ich nehm immer vom Logemannschen Bienensalz einen Messlöffel auf 10 Liter. Erst 5 Liter in den Kanister, auflösen und fülle dann mit Regenwasser auf, bis ich den Leitwert habe, den ich möchte. Das geht sehr gut. Becken, die etwas mehr KH brauchen, pansche ich unser Leitungswasser mit KH 8/PH 8 mit rein. Hat sich noch keiner beschwert darüber.
Mit Leitwertmessgerät aufhärten finde ich das praktischste und preiswerteste. Aufpassen...eins mit Microsiemens nehmen, dann spart man sich die rumrechnerei...
VG Monika
 

P.iv

Member
Hi,

die Tropfentests sind seit einem Monat abgelaufen und leider schon nicht mehr brauchbar.
Anstatt sich grün zu verfärben wird die Probe gelb (GH Test).
Weil sich für mich die Tropentests nicht mehr lohnen weil ich sie zu selten benutze habe ich ein Leitwertmessgerät (mit Microsiemens) und neue Teststreifen von JBL bestellt.
Bin mal gespannt was dabei rauskommt.
Hoffentlich waren nur die Teststreifen ungenau, weil ich sonst keine Ahnung habe wo der Wurm drin sein könnte.

Wieviel Gramm hat ein Messlöffel von dein Bienensalz?
Ich glaube allerdings nicht das bei mir das Salz schuld ist ich nutze es ja schon seit eine Weile und der GH lag immer zuverlässig zwischen 5-6.
Und wurde immer trocken gelagert, hat also keine Feuchtigkeit gezogen.

Die Waage wurde auch überprüft und funktioniert auch noch einwandfrei :confused:
Bald weiss ich mehr, nur schade wegen dem Feiertag bin grad etwas ungeduldig

Lg Kelly
 

omega

Well-Known Member
Hi,

im Kühlschrank aufbewahrt verdirbt ein GH-Tropfentest nicht so schnell wie bei Zimmertemperatur.

Grüße, Markus
 

P.iv

Member
Hi,

gilt das auch für andere Tests?
Hätte ich das eher gewusst :confused:
naja im nachhinein ist man immer schlauer, danke für den Tipp

LG Kelly
 

omega

Well-Known Member
Hi,

für einen KH-Test z.B. gilt das nicht. Der desinfiziert sich selbst (Salzsäure).
Vor Benutzung sollte der Test geschlossen auf Zimmertemperatur gebracht werden.

Grüße, Markus
 

Wuestenrose

Well-Known Member
'N Abend...

für einen KH-Test z.B. gilt das nicht.

Doch, allerdings aus anderem Grunde. Bei jedem Öffnen (und auch nur beim Rumstehen, weil CO2 als recht "dünnes" Gas durch Kunststoffe durchdiffundiert) nimmt der KH-Test (Du solltest besser "SBV-Test" schreiben ;)) Kohlendioxid aus der Umgebungsluft auf und verdirbt dadurch.


Viele Grüße
Robert
 

omega

Well-Known Member
Hi Robert,

inwiefern verringert denn die Aufbewahrung im Kühlschrank das Eindringen von CO2?
Das sind recht theoretische Überlegungen, die Du da anstellst. Ein über 5 Jahre alter Tetra KH-Test, bei Zimmertemperatur gelagert, wich am Münchener Leitungswasser (~15°dKH) gegenüber einem frischen gerade mal um 1° ab.

Guck doch mal nach, was "verderben" bedeutet. Eingedrungenes CO2 macht den KH-Test vielleicht etwas ungenauer aber deshalb nicht unbrauchbar wie einen GH-Test, dem durch Verderben u.a. die Farbe abhanden kam.

Du solltest besser "SBV-Test" schreiben
Nein, laut Anleitung werden °dKH und nicht mmol/l gemessen.

Grüße, Markus
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Mahlzeit…

inwiefern verringert denn die Aufbewahrung im Kühlschrank das Eindringen von CO2?

Ist dir langweilig? Du spaltest Haare! Der KH-Test verdirbt ebenso wie der GH-Test. Der eine durch Aufnahme von CO2, der andere durch bakterielle Zersetzung.


Nein, laut Anleitung werden °dKH und nicht mmol/l gemessen.

Bitte mach dich mit dem Meßprinzip aquaristischer KH-Tests vertraut. Sie messen das SBV, nicht das, was du woanders als "echte" KH verstanden haben willst.


I.d.S.
Robert
 

omega

Well-Known Member
Hi,

Ist dir langweilig? Du spaltest Haare! Der KH-Test verdirbt ebenso wie der GH-Test.
Du reißt aus dem Zusammenhang.
Es ging um die Aufbewahrung im Kühlschrank, die - wie ich schrieb - bei einem KH-Test bzgl. Verderben wie bei einem GH-Test keine längere Haltbarkeit bewirkt. Magst Du diesen Zusammenhang nicht verstanden haben oder warum hast Du dem widersprochen? Jagst Du mich nun?

Sie messen das SBV, nicht das, was du woanders als "echte" KH verstanden haben willst.
Ich habe nirgendwo behauptet, ein solcher KH-Test würde die Karbonathärte in °dH messen. Das behaupten die Hersteller solcher Tests.
Und belasse doch bitte Deine subtilen Anspielungen bzgl. Namengebung in dem anderen Thread.

Grüße, Markus
 

P.iv

Member
Hi,

so das Leitwertmessgerät und die Streifen sind angekommen.
Laut JBL Streifen einen GH unter 7, laut Messgerät 420 Mikrosiemens :confused: ich vermute mal das Gerät funktioniert nicht richtig?
1 dH entspricht 35 Mikrosiemens? oder liege ich da falsch?
In der Dennerle Anleitung vom Bee Salt heisst es 250-290 Mikrosiemens entsprechen ca 5,5-6.5 Gh das wären dann aber 45 Mikrosiemens = 1 dH
Ich bin verwirrt

MfG
 

P.iv

Member
Hi,

sehe grade laut Streifen über 7 und KH zwischen 0-3 hab mich vertan.
Osmosewasser hat 24 Mikrosiemens was wohl hinkommt.
Allerdings wieviel Mikrosiemens hat nun 1 dH?
Habe im Internet geschaut und die einen sagen 30 andere wieder 35,45? das sind ganz schön heftige Abweichungen.
was würdet Ihr sagen?

LG
 

Roby

Active Member
30 andere wieder 35,45
Aquaristisch gesehen ist die Differenz praktisch Null.
1dH kann aus Magnesium oder Kalzium oder ... resultieren dementsprechend unterschiedlich der Leitwert.

Vergiss alle Streifentests, da kannst du gleich würfeln, Tropfentest gehen so halbwegs.
Wenn due es genauer willst wird es teuer, sehr teuer.

LG Robert
 

Ähnliche Themen

Oben