Probleme mit trübem Wasser und Algen

Steffen

Member
hallo an alle
habe seit dem neu start meines 200er becken mit trüben wasser und algen zu kämpen und weiß einfach nicht mehr weiter! :(
zum becken:
- 200l 100x40x50 LxBxH
- beleuchtung 4 x 21 watt T5 mit reflektor
- bodengrond ist kies, untere schicht ungewaschen darüber eine schicht gewaschenen Kies
- filter ist ein eheim ecco pro 2036 mit den gelieferten filtermedien

wasserwerte:
kann ich leider nicht messen,
der link zu der Analyse der wasserwerke http://www.wag-schwerin.de/cp/index.php?id=23 spalte mühlenscharrn
CO2 sind 20mg im wasser gelöst überwacht durch dauertest
wasserwechsel jede woche 50%

dünung:
- aqua rebell micro basic täglich 3,5ml
- aqua rebell macro basik nitrat 3ml täglich

am 14.08.2010 habe ich das becken neu eingerichtet und am anfang lief auch alles gut die pflanzen wuchsen schnell und das wasser was schön klar.
nach etwa 2 wochen würde es trüb und die ersten algen tauchten auf zu anfang waren es nur punktalgen an der scheibe, dann kamen feine staubalgen an der scheibe dazu.
vor etwar 2 wochen konnte ich die ersten grau schwarzen algen auf den Pflanzen sehen, von denen ich nicht weiß was für eine alge es ist und was ich da gegen machen kann!!
ich habe versucht die trübung durch wasserwechsel weg zu bekommen aber sie kam immer wieder!!
die algen habe ich so gut wie möglich entfernt und versucht die düngung zu optimieren leider ohne erfolg!
das wachstum der pflanzen ist auch merklich zurück gegangen!
was es noch zu sagen gibt ist, das gerade die Eleocharis acicularis ein sehr dunkeles grün hat!

ich habe ein paar bilder von der trübung und der unbekanten alge angehängt! sorry wegen der qualität der bilder!!
ich hoffe mir kann jemand helfen! für jeden tip bin ich dankbar mir fällt nichts mehr ein!
 

Anhänge

  • neu.JPG
    neu.JPG
    43,5 KB · Aufrufe: 721
  • neu1.JPG
    neu1.JPG
    50,9 KB · Aufrufe: 721
  • neu2.JPG
    neu2.JPG
    29 KB · Aufrufe: 721
  • neu3.JPG
    neu3.JPG
    19,6 KB · Aufrufe: 721

Moosman

Member
Hallo,

Teste das Wasser bitte mal auf Nitrat, Eisen und Kalium irgendwann wirst du dir sowieso einen Testkoffer zulegen - du musst ja wissen welche Auswirkungen die Dosis auf lange Sicht hat. Grünes Wasser lässt sich mit Weidenzweigen in den Grif bekommen, die Anleitung findest du unter:


http://www.aquaticplantcentral.com/foru ... ethod.html

Die Algen musst du etwas mehr close fotografieren, für bba's sehen sie nicht buschig genug aus und für staghorn nicht verzweigt genug.

beste grüße
Ben
 

java97

Active Member
Hallo!

Sieht für mich nach einem Pinselalgenproblem aus(???)

Der PO4 Gehalt wäre auch noch interessant (Punktalgen, Wachstumsstopp). Einer der Nährstoffe ist vermütlich im Mangel und wirkt limitierend auf das Wachstum.

Die Düngung ohne das Wissen der Wasserwerte zu optimieren ist eigentlich nicht möglich. Da mußt Du wohl mal investieren.

Welche Körnung hat der Kies?

Warum hast Du die untere Schicht nicht gewaschen? Man weiß nie genau, was dem Kies anhaftet...?

Das Ausgangswasser ist ja leider schon recht hart und hat kein optimales Ca/Mg-Verhältnis. Hast Du die Möglichkeit, es mit Osmosewasser zu verschneiden? Ein wenig PMS würde den Magnesiumgehalt erhöhen und Spurenelemente zuführen.

Co2 würde ich auf mindestens 30mg/l vorsichtig erhöhen.

Gegen lästige Wassertrübungen hat bei mir nur ein UVC-Klärer, für ein paar Tage, geholfen, der aber Chelate knackt.
Danach müsste dann wieder sorgfältig aufgedüngt werden.

Die Weidenmethode habe ich aber nie ausprobiert. Klingt interessant.
 

Steffen

Member
Hallo Ben
habe mir ein test set besorgt und folgende werte ermittelt:
Ph: liegt bei 7
KH: 14°d
Fe: ~ 0,05 mg/l
NO2: <0,01 mg/l
NO3: 3 mg/l
PO4: ~ 1,8 mg/l
nehme an das PO4 zu hoch ist im verhältnis zum Nitrat.
werde nochmal versuchen bessere bilder von den algen zu machen.

Hallo Volker
der Kies hat eine Körnung vom 1-3mm,
das mit dem ungewaschenen Kies war von mir falsch ausgedrückt, auch die untere Schicht wurde gewaschen und dann mit etwas Lehm versetz, 0,5l Lehm Wassergemisch auf 10l Kies, hatte das im Buch "Kasselmann Pflanzenaquarien gestalten" gelesen und wollte es mal ausprobieren.
kann leider nicht mit osmose wasser verschneiden und habe auch kein PMS da.
habe den CO2 gehalt erhöt der dauertest zeigt jetz ein sehr helles grün fast gelb (testflüssigkeit ist auf 20mg/l eingestellt)
wegen der wassertrübung werde ich mich mal nach einem UVC-Klärer umschauen.

vielen dank für die schnellen antworten, könnt ihr mir noch ein paar ratschläge geben wie ich weiter vorgehen soll, denn ich bin in sachen nährstoffe und algen ein totaler neuling!
 

Skout

Member
Hallo!

NO3 kannst du dich Richtung 20 mg/l orientieren.
PO4 sollte mit höheren NO3 passen, weniger schadet aber nicht.

Als erstes entfernst du bis auf etwas groben Schwamm vor dem Motor sämtliche Filtermedien.
Dann geht dir im Filter schon mal kein NO3 (und Eisendünger) mehr verloren.

Paar Tage später wieder messen.
-> Du musst vllt. mehr NO3 verabreichen, aber das finden wir erst raus wenn du Geringfilterung betreibst.

Was hast denn du für T5 Leuchten drin?
Meine zusätzlich eingebauten sind rund 85 cm lang und haben 39 W.
Selbe Beckengröße wie du.
 

Ähnliche Themen

Oben