Außenfilter "auslaufsicher" machen, oder besser Innenfilter?

MoonPie

New Member
Hallo zusammen,

kurz zu meiner Person. Ich bin 26 Jahre alt und möchte nach 3 Jahren Abstinenz endlich wieder ein Süßwasserbecken aufbauen.

Mein damaliges Becken war mein erstes Aquarium und fasste 240l. Ich war auch lange Zeit sehr zufrieden damit. Es war ein möglichst Natur getreues Südamerika Pflanzenbecken (also Fischbesatz aus Südamerika und schön "verkrautet"). Auch dank eurer Hilfe hat sich das Becken zum richtigen Hingucker gemausert :tnx:
Auch einige "alteingesessene" Aquarianer aus dem Bekanntenkreis blickten neidisch in mein Becken :flirt: Zugegeben die kannte auch solche Begriffe wie "Aquascape", KPN Düngung etc. nicht wirklich.

So genug Selbstbeweihräucherung denn dann kam leider das große Unglück. Wahrscheinlich habe ich einmal beim Säubern des Außenfilters die Dichtung nicht mehr vernünftig rein gemacht. Im Betrieb hab ich auch nichts davon gemerkt (da dann ja relativ wenig Druck anliegt). Aber es kam wie es kommen musste. Genau in dieser Zeit gabs einen kurzen Stromausfall und das halbe Becken ergoss sich in mein Zimmer :stumm: Folge war, dass wir den Teppich entfernen durften (der eh schon fast 10 Jahre alt war und wir schon lange vorhatten den zu ersetzen) und ich war natürlich mehr als gefrustet.

Damals landete der Außenfilter in einer Ecke und ich hab mich über Innenfilter Alternativen umgeschaut. Dort stieß ich dann auf den HMF und hab mir auch prompt so ein Ding zum Nachrüsten geholt. Damit war ich aber alles andere als zufrieden. Erst sind meine Skalare und Zwergbubas ständig in dem Spalt zwischen HMF und Glasscheibe stecken geblieben, dann hab ich den so umgebaut, dass der HMF direkt an der Glaswand anliegt. Aber dann hat die Pumpe, bzw das Plexiglas ständig gegen die Glasscheibe vibriert und der Lärm war wirklich grausam. Also kam letzendlich doch der Außenfilter wieder zum Einsatz.

Folge aus dem ganzen hin und her waren jede Menge Staubalgen und Cyanos über Cyanos. Als ich irgendwann fast den kompletten Pflanzenbestand entsorgen konnte hab ichs aufgegeben. Damals fehlte mir aber wegen dem Studium zugegebener Maßen ziemlich die Zeit fürs Aquarium.


Lange Rede wenig Sinn. Jetzt habe ich endlich meine eigene (große) Wohnung und sowohl Platz als auch Zeit für ein neues Becken. Diesmal wirds ein 120x50x50 (~300L) Becken. Fast meine Traumgröße, aber mehr trau ich mich im 1.OG, Altbau nicht (Betondecke).

Jetzt stellt sich mir die Frage nach dem Filter. Hab hier jetzt schon einiges über "Geringfilterung" gelesen, aber in meiner Aquariengröße findet man kaum vernünftige Innenfilter. Ich sehe also derzeit 3 Optionen

-Außenfilter:
Ich glaub mein alter JBL GristalProfi sollte noch funktionieren. Dürfte die bis max 300L Version sein (damals noch ohne dem e, also nicht "greenline"). Sollte aber ja auch gehen, oder nicht?
Falls ich aber wieder einen Außenfilter benutzen würde, dann müsste ich den irgendwie auslaufsicher bekommen. Hab mir gedacht ich könnte ein altes 80x40x40(128l) Becken nehmen und den den Filter einfach da rein stellen. Sollte er wirklich mal wieder undicht werden kann das Becken das Wasser aufnehmen. Folge daraus wäre ich könnte den Zulauf höchstens 20cm, eher 15cm ins Wasser hängen. Wäre das ein großes Problem?

-Innenfilter:
Da hab ich in meiner Aquariengröße nur den gefunden:
http://www.aquaristikshop.com/aquaristik/Juwel-Innenfilter-Bioflow-3-0/432003/
Zumindest laut dem Bild scheint der zumindest nicht ganz hässlich zu sein. Würde er denn reichen?

-HMF:
Diesmal aber "fest verbaut", also die Profile direkt ans Glas kleben, damit nichts vibriert und keine Fische rein schwimmen können. Allerdings widerspricht der HMF ja wohl dem "Geringfilterungsprinzip" und würde auch wieder ne Menge Platz weg nehmen.


Würde mich über Antworten/Anregungen/Kritik freuen :)
Achja ich plane auch diesmal wieder ein Natur/Pflanzenaquarium, kein Landschafts Scape. Der Bodengrund wird kein Soil, sondern wieder Sand.

lG
Michael
 

elfische

Member
Re: Außenfilter "auslaufsicher" machen, oder besser Innenfil

Hi,

also so ganz Allgemein sind die Vor und Nachteile der Filtersystem sind ja hinlänglich dikutiert bzw. nachzulesen.
Vor Schusseligkeit schützt keine dieser Systeme. :D
Ich verwende Aussenfilter seit hmmm 25Jahren und hatte noch keine Überschwemmung, jedoch einmal wirklich Glück. Bei einem JBL war vermutlich beim WW eine Überwurfmutter des Zulaufes gebrochen, so das dieser NUR lose im Filter steckte...nix passiert ausser ein Schock bei nächsten Filter reinigen, als ich das Zeug in der hand hatte. (JA, liebe Filterherrsteller, ich würde das 3fache für einen Filter bezahlen der an den kritischen Stellen nich aus Kunstoff besteht!!!!) Nun ja, ich habe seitdem einen Wassermelder (wird für z.B. Waschinen beworben und nur wenig Euronen) im Aquarienschrank, der ähnlich laut tönt wie ein Feuermelder!
Ein Becken dieser Grösse würde ich nur mit Aussenfilter, Aussenheizung und Aussen CO2 Versorgung aufbauen.
= weniger sichtbare Technik im Becken, weniger Geräusche (bzw. bessere Dämmbarkeit). Von meinen zwei Aussfilter, CO2 Diffusor etc, hört man absolut nix. (na dafür ein leuchtes Surren der HQI Beleuchtung :stumm: )
 

MajorMadness

Active Member
Re: Außenfilter "auslaufsicher" machen, oder besser Innenfil

Hi,
Ich würde persöhnlich grundsätzlich die finger von Juwel lassen da ich die dinger einfach nur störend im Becken empfinde und auch nicht so komfortabel zu reinigen. Hatte einmal einen (aber schon sehr lange her) und das hat geprägt fürs leben.
HMF Hatte ich ebenfalls schon (Skalarzucht) und dafür würde ich sie wieder nehmen, aber nur wenn Ich direkt von Anfang an es so bauen kann (Glasstreben ins Becken kleben als Halterung, Kiessperre um Matte auch mal raus nehmen zu können).
Meine Wahl ist und bleibt der Außenfilter. Um sicher zu gehen kannst du an Ein- und Auslauf kleine Löscher Unterhalb der Wasseroberfläche Bohren das der Filter Luft zieht sobald der Wasserstand um 2cm fällt. Bei 120x50x2 können so nur 12L Auslaufen. Das kann ein 54L AQ im Unterschrank auffangen. Trotzdem würde ich an deinem Filter ALLE Dichtungen austauschen. Er war schon undicht und die Dichtungen sind älter/nicht in gebrauch gewesen... Sicher ist sicher.
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Re: Außenfilter "auslaufsicher" machen, oder besser Innenfil

Hallo, da ich auf Überraschungen zur falschen Zeit verzichten kann, gibt es bei mir seit Jahren nur noch Innenfilter, bzw. mobile HMF.
Beides sieht man bei mir nicht, da die Pflanzen sie komplett bedecken, bzw. sie die schwarze Rückwand bilden.
Beides finde ich vollkommen ausreichend in Zeiten wo Geringfilterung beworben wird.
HMF die nicht fest eingeklebt sind, können auch regelmäßig entnommen und gründlich gereinigt werden. Die Standzeit kann zwar 2 Jahre betragen, muß sie aber nicht :wink: . Sie sind einfach nur praktisch :thumbs:
Chiao Moni
 

MoonPie

New Member
Re: Außenfilter "auslaufsicher" machen, oder besser Innenfil

Hallo,

danke für die Antworten. Also wird es wieder ein Außenfilter :D
Der Tipp mit dem Loch knapp unter der Wasseroberfläche ist echt sehr gut, das werde ich definitiv so umsetzen.

Vor Schusseligkeit schützt keine dieser Systeme. :D

Leider gibts kein Mittel gegen Schusseligkeit :D Daher muss ich es Idioten sicher machen.

Vielleicht gleich eine Frage wegen des Bodengrunds. Wie oben geschrieben wird es wieder ein Sandboden werden. Derzeit schwanke ich noch ob es ein Asia Becken wird (Fadenfische + Barben + Schmerlen), oder ein Südamerika Becken (Zwergbubas + Salmer + Panzerwelse).
Für Variante 1 hätte ich gerne weißen Sandboden, dann wirds wohl einfacher Quarzsand (oder gibts besseres)
Bei Variante 2 wäre mir ein dunklerer Bodengrund, nicht schwarz eher braun, lieber. Dazu hab ich bisher nur den Mandano von JBL gefunden. Gibts noch andere Alternativen?
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Re: Außenfilter "auslaufsicher" machen, oder besser Innenfil

Hei, das Loch hat einen Haken. Wenn Du Wasserwelchsel machst, geht Dir da vielleicht Luft in den Bogen und Du mußt nach dem Wasserwechsel jedesmal den Filter neu anlaufen lassen :sceptic: .
Bei meinen alten Modellen war das jedesmal ein Mords Akt..auch ein Grund warum ich die verbannt habe.
Würde mich mal interessieren, ob das immernoch so ein Aufwand ist?
Schnelltrennkupplungen hatte ich schon, aber bei Schlauchreinigung, oder wenn er Luft gezogenhate, hat das auch nix geholfen :irre:
Chiao Moni
 

Tiegars

Member
Re: Außenfilter "auslaufsicher" machen, oder besser Innenfil

Hallo Moni,

heutzutage ist das kein Problem mehr. Vorher den Filter schliessen dort wo er ansaugt. Somit wen man den nachher wieder einschaltet saugt er zwar Luft an aber er läuft. Das andere wäre das Loch beim WW mit einen Pfropfen vorher schliessen :)

Wobei ich Fan bin von den HMF. Die sind sicherer und die kann man gut verstecken.
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Re: Außenfilter "auslaufsicher" machen, oder besser Innenfil

Hallo Javi, Außenfilter kommen für mich auch platzmäßig nicht mehr in Frage. Und ich glaube meine Abneigung kann auch das hochtechnischste Gerät nicht heilen :-(
Wozu auch, läuft alles prima so wie es ist.
Chiao Moni
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
S Fluval 407 Außenfilter mit Inline Diffusor Technik 0
J Außenfilter - Filterkörbe bestücken Technik 26
G Flocken/Späne aus dem Außenfilter Erste Hilfe 2
AnYoNe Eheim Außenfilter läuft nach Einbau von JBL Inline Diffusor nicht mehr selbstständig voll Technik 13
R Dosierpumpe in Außenfilter Technik 9
D Permanentes Zusetzen des Ansaugsystems vom Außenfilter. Technik 2
M Welchen Außenfilter für 54l Aquarium Technik 16
A Neuer Außenfilter zieht abends immer Luft Technik 24
L Wasserreste im neuen Außenfilter? Technik 2
A Außenfilter zieht Luft (Aquael Ultramax) Technik 5
nightblue Außenfilter löst Sauerstoff aus dem Wasser Technik 80
nightblue Eheim Außenfilter leicht undicht Technik 4
E 2 Aquael Außenfilter wie positionieren bei langem Becken Technik 5
I Außenfilter für 35L Scapers Tank gesucht Technik 16
E Gesucht: Passender Außenfilter für Mini M/30-C Technik 11
TeimeN Außenfilter Eheim und Fluval G3 Biete Technik / Zubehör 1
H 2 unterschiedliche außenfilter an Becken mit Verrohrung? Technik 0
Katierchen Außenfilter Sera UVC Xtreme Erfahrungen Technik 2
P Außenfilter JBL cristalprofi greenline e902 zieht Luft❗ Technik 7
WilloX Neo CO2 Diffusor vor dem Einlass vom Außenfilter=Inline? Technik 27

Ähnliche Themen

Oben