ASW Interview mit Marcel Dykierek

GeorgJ

Active Member
Huhu zusammen,

im FAN, da tut sich was. Diesmal wurde vom AquascapingWorld-Forum ein englisches Interview mit Marcel Dykierek (MarcelD) durchgeführt. Nun gibt es hier die deutsche Version zu lesen.

Ihr findet das Interview unter folgendem Link: ASW Interview mit Marcel Dykierek
 
A

Anonymous

Guest
Hallo, sehr interessantes Interview-vielen Dank!!!
Eine Frage zur Beleuchtung habe ich aber, denn die Kombi zwischen HO- und HE-Röhren kannte ich bisher noch nicht. Welche Gründe sprechen für diese Kombination aus HE und HO-Röhren im Pflanzenbecken? Danke für eine Antwort, Gruß, franz
 

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Hi Franz!

Die Kombi hatte ich mir mal so zusammengestellt, weil 4x54W schlichtweg Overkill gewesen wären und 4x28W ein wenig dürftig ausgehen hätten. Selbstverständlich kann man Ganze auch dimmbar betreiben (die 4x54W Variante), aber die Röhren müssen ja "lästigerweise" 100h einbrennen, bevor sie gedimmt werden können/sollen/dürfen.
Als ich mir die Beleuchtung neu zusammenstellte, rüstete ich von der bestehenden T8 Beleuchtung (5x38W & 1x15W an KVGs) um, mit dem Ziel, die Stromrechnung "ein wenig" zu drücken.
Hätte ich nun die dimmbare Variante genommen, hätte ich die Röhren erst 100h einbrennen lassen müssen und das wohl an separaten EVGs, getennt von der eigentlichen AQ-Beleuchtung. Das hätte also in der Zeit des Einbrennens doppelten Stromverbrauch bedeutet, zusätzlich zu den einmaligen Kosten für die doppelte Anschaffung der EVGs.

Das ist die Vorgeschichte zu dieser nicht ganz alltäglichen Kombination, mit der ich sehr zufrieden bin. Verglichen mit der T8 Beleuchtung habe ich deutlich spürbar mehr Licht im Becken und das bei einem um rund die Hälfte reduzierten Stromverbrauch, denn die KVGs haben sicherlich eine ganz beachtliche Verlustleistung gehabt.

Die Leuchstoffröhren sind jetzt von vorne nach hinten so angeordnet: HO - HE - HO - HE. In der Regel ist der Lichtbedarf im Vordergrund mit am größten, auch der Bodengrund ist dort am niedrigsten. Nach hinten steigt er deutlich an, weshalb hinten wesentlich weniger Distanz von den LL zum Bodengrund und somit den Pflanzen vom Licht zurückzulegen ist.
Das Becken ist mit den verwendeten Reflektoren in allen Bereichen sehr ordentlich ausgeleuchtet, auch am Rand, wovon bei den T8 LL keine Rede sein konnte, daher auch die 15W LL, die am Rand längs zur Tiefe verbaut war.

Ich hoffe, man versteht mein Kauderwelsch... :oops: :D


Schöne Grüße,
Marcel.
 

Tutti

Active Member
Hi Marcel,

sehr schönes Interview,und Glückwunsch auch an dich das du auch international mit deinen Super Becken einiges an verdienter Aufmerksamkeit bekommst,wird ja aus deutscher Sicht auch Zeit :top:

Grüße Tutti
 

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Hi Tutti!

Tutti":2lab6a9v schrieb:
sehr schönes Interview,und Glückwunsch auch an dich das du auch international mit deinen Super Becken einiges an verdienter Aufmerksamkeit bekommst,wird ja aus deutscher Sicht auch Zeit :top:
Hab' vielen Dank! :wink:



Hi Georg,
auch dir herzlichen Dank für's Einstellen! :)


Schöne Grüße,
Marcel.
 

Simon

Active Member
Hey Marcel,

gratuliere Dir zu dem Artikel. Freut mich, dass Dein Becken auch über Deutschland hinaus so Anerkennung erhält. Hast Du dir verdient! :top:
 
Hallo Marcel,

Habe gerade mit interesse den Artikel über dich und deine Becken gelesen. Einerseits mag ich danach garnicht mehr in mein Becken schauen :shock: (naja ist eh Lichtmittagspause jetzt) :lol: , aber andererseits hat mich der Artikel doch motiviert, denn deine abschließenden Sätze waren wirklich toll.
Ich bin ein blutiger anfänger und kann nur immer wieder staunen, was ihr (in meinen Augen Profis) so hin zaubert.

Aber ein klitze kleines bischen konnte ich mich dann doch wiedererkennen... du schriebst, das du Flowgrow gefunden hast und dort viel und vorallem anderes Wissen angeeignet hast. Ich persönlich als anfänger find es in der tat schwer.. Es gibt diverse unterschiedliche Meinungen in der Aquaristik. Man muss nun erstmal raus filtern, was richtig ist. Als Anfänger fällt mir das manchmal noch recht schwer. Du z.B hast dies gemerkt, indem die Informationen bezüglich des Düngers, in der Literatur anders waren, als die Informationen, die du später erlernt hast.
Auch wenn ich noch blutiger Anfänger bin, hab ich sowas nun auch schon mit vielen kleinen Themen der Aquaristik gelernt. Viele Tips hab ich hier beherzigt.. und wer weiß was ich noch alles lerne. Bei Flowgrow hab ich wirklich schon einiges aufgenommen, was dann in der praxis wirklich was gebracht hat. Das gefühl hatte ich in Literatur, anderen Foren und vorallem bei den Tips vom örtlichen Verkäufer noch nicht. Also fühl ich mich hier auch schon etwas aufgehoben, auch wenn es an mir liegt.. ich muss lernen.. aber die entscheidenen Tips, wo man damit anfängt, hab ich schon oft hier bekommen. Es freut mich, das Leute Quellen und Informationen tauschen. Da gilt ganz klar ein dank an die Community aber auch an die Seitenbetreiber die hier so manch interessanten Artikel und Guide verfügbar machen. Auch die Datenbanken hier sind eine enorme hilfe für Anfänger wie mich.

Wiegesagt ich bin soweit entfernt von dem, was du da hinzauberst. Aber deine Worte in dem Interview haben mich wirklich motiviert und ich möchte am Ball bleiben. Für mich ist es fast unvorstellbar das du dir das Wissen in 5 Jahren (neueinstieg) angeeignet hast. Ich denke eher du hast es einfach irgendwie auch im Blut, weil du das Hobby bei deinem Vater in der Kindheit miterlebt hast. Das du da wenig nach Regeln sondern eher nach Gefühl an die Sache rangehst, bestätigt das doch irgendwie. Ich denke die Theorie rundet das ganze dann noch völlig ab. Denn wenn ich meine Pflanzen mit deinen auf den Bildern vergleiche, merkt man schon, das du weißt wie dieses System funktioniert. Ich nicht ansatzweise.. Naja eine Co2 Anlage hab ich ja schonmal :lol: , die hat mir aber lediglich gesagt, das es nun an der Zeit ist, ein paar grundlegende Informationen darüber zu besorgen, was meine Pflanzen noch so zum "wohlfühlen" benötigen. Das ist also meine nächste Mission. Aber wiegesagt dein INterview motiviert dahingehend schon.

Abschließend würd ich ja gern ein paar Worte zu den Aquarien in deinem Artikel verlieren. Aber würd ich das jetzt ernsthaft als anfänger versuchen, würde ich mich wohl lächerlich machen. :lol: Ich meine, ich kann da einfach noch nicht mit fachsimpeln.
Daher halt ich meine Meinung mal recht einfach,..

Bin die Bilder jetzt mehrfach durchgegangen um zu sehen welches Layout mir am besten gefällt. Mir fällt es schwer einen Favoriten zu finden. Das Aquarium neben der Überschrift "Beschreibe das Hardscape" (6. Bild von oben) find ich recht minimalistisch. Find es erstaunlich das man mit so wenig Pflanzen und eine recht einfach Layout (ansich ja nur eine erhöhung rechts/Wurzel), so ein gewaltiges Bild erschaffen kann. Mit minimalistisch meine ich also keineswegs "schlecht". Ich find das Layout und die Pflanzen sehen ganz einfach genial aus. Würd mich abends im Wohnzimmer umhauen. Da hab ich irgendwie auch gleich Pflanzen entdeckt, für die ich evtl. verwendung hätte.
Wie nennen sich die beiden Pflanzen, mit denen du den Hügel rechts gestaltet bzw. die Wurzel umwuchern lassen hast? Du schriebst es wären Farne.. ? Also mich interessieren die in der mitte aussenrum und der Busch der ganz hinten den abschluss des Hügels macht.
Das sieht so schön buschig aus, damit könnte ich bei mir noch eine Lücke zur Rückwand schließen, wo es leer aussieht. Die Pflanzen bei dir aussen um den Hügel herum, die könnte ich gebrauchen, da ich auch so eine Art Hügel habe.. aber der abschluss fehlt. Ich würd die auch gern aussen rum pflanzen.
Kannst du mir bitte die Namen nennen?

Ansonsten die Aquarien mit den sichtbaren Wurzeln, sind auch wunderschön. Keine Frage.. wenn ich mal tot bin und als Fisch wieder zu welt komme, dann würd ich gern in einen deiner Aquarien schwimmen, wenn nicht in der Natur.
Ich habs ja schon mal in einem anderen Thread gesagt. An was für Wurzeln ihr so kommt, just wow. Hoffe ich find auch mal so eine Layout Wurzel. Hab ja schon ein Tip in einem anderen Thread bekommen, wo man gucken kann (ebay).

Also wiegesagt... alles klasse Aquarien. Weiter so und viel Erfolg beim Contest, wenn mal wieder einer ansteht.
War wirklich ein interessantes Interview.
 

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Jurijs J. Interview mit MarcelD auf ASW Aquascaping - "Aquariengestaltung" 12
themountain Interview mit Takayuki Fukada Interviews 0
CarstenLogemann Wer möchte einem jap. TV Team ein Interview geben? Kein Thema - wenig Regeln 3
MarcelD Interview mit Annika Reinke und Jan Simon Knispel Flowgrow Aquascaping Network 20
Simon Interview mit Takashi Amano bei Aquanet.tv Kein Thema - wenig Regeln 9
GeorgJ Interview mit Thorsten Lampe (Tutti) Flowgrow Aquascaping Network 8
GeorgJ Interview mit Cliff Hui Flowgrow Aquascaping Network 13
Tobias Coring Interview mit Peter Kirwan Flowgrow Aquascaping Network 4
alexander_ktn Tom Barr Interview Kein Thema - wenig Regeln 2
MikeD Interview mit Oliver Knott Interviews 6
T Dimmbare EVG: Geräte mit "DALI" nicht mit 1-10V-Dimmer steuerbar? Technik 5
H Probleme mit Alternanthera Pflanzen Allgemein 18
A Problem mit Tagesverlauf Chihiros WRGB 2 Beleuchtung 6
R Leitungswasser mit über 4 mg/L PO4, alten Bodengrund tauschen und viele Anfängerfragen. Erste Hilfe 6
S Probleme mit Algen und Düngung von Pflanzen Erste Hilfe 5
I Pflanzen wachsen mit Mangelerscheinungen Pflanzen Allgemein 3
A Weißglas Aquarium mit Rückwand aus Floatglas Technik 3
Mehmet Probleme mit KH wert Kein Thema - wenig Regeln 8
G ADA Aquasky G mit Chihiros Commander 1 kompatibel? Beleuchtung 0
Zer0Fame Empfehlung gesucht - Außenfilter mit Reserven Technik 25

Ähnliche Themen

Oben