Arbeitsdruck bei Doppelkammer-Druckminderer steigt Nachts

lukasg

Member
Hallo Zusammen,

vor Kurzem bin ich auf einen Doppelkammer-Druckminderer umgestiegen, da mein alter wahrscheinlich kaputt gegangen ist.
In folgender Reihenfolge habe ich den angeschlossen:
Co2-Flasche -> Druckminderer mit Nadelventil -> Schlauch -> Magnetventil (Nachtabschaltung) -> Schlauch -> Rückschlagventil -> Schlauch -> Inline Atomizer (JBL ProFlora)
Bei geöffnetem Magnetventil habe ich das Nadelventil auf ca. 30 Blasen/s am Atomizer eingestellt.

Das Magnetventil ist parallel zum Licht angeschlossen, d.h. das Magnetventil öffnet, sobald das Licht angeht.
Nun habe ich folgendes festgestellt.
Wenn das Licht an ist, d.h. das Magnetventil offen ist, ist der Arbeitsdruck bei ca. 1,5 bar (s. Bild Licht_an.jpg).


In dem Moment in dem das Licht an geht und das Magnetventil öffnet, macht es einmal pfffffzzz und ein großer Stoß CO2 geht durch den Atomizer.
Wenn das Licht aus ist, d.h. das Magnetventil geschlossen ist, ist der Arbeitsdruck bei ca. 4,7 bar (s. Bild Licht_an.jpg).


Ist das richtig so?

Viele Grüße und vielen Dank vorab.
Lukas
 

Anhänge

  • Licht_an.jpg
    Licht_an.jpg
    952,6 KB · Aufrufe: 555
  • Licht_aus.jpg
    Licht_aus.jpg
    962,1 KB · Aufrufe: 555

Nightmonkey

Member
Re: Arbeitsdruck bei Doppelkammer-Druckminderer steigt Nacht

Hallo Lukas,

ein leichter Druckanstieg ist normal da der Durchfluss unterbrochen wird, aber nicht um 3 bar.
Als erstes:
Wie lang ist denn der Schlauch zwischen DM (Druckminderer) und MV (Magnetventil)?
Der sollte so kurz wie möglich sein, da bleibt ja immer Druck drin, wenn der Schlauch lang ist strömt mit dem öffnen des Magnetventils schlagartig eine größere Menge aus dem Bereich vor dem MV.

Gruß Marco
 

lukasg

Member
Re: Arbeitsdruck bei Doppelkammer-Druckminderer steigt Nacht

Hallo,

der Schlauch ist ca. 26cm lang.

Viel Grüße
 

Nightmonkey

Member
Re: Arbeitsdruck bei Doppelkammer-Druckminderer steigt Nacht

HI,

den solltest du kürzen, max. 10cm, wenn nötig musst du halt das MV versetzen.
Dann würde ich schauen ob das auf den Druckanstieg irgendeinen Einfluss hat.

Gruß Marco
 

lukasg

Member
Re: Arbeitsdruck bei Doppelkammer-Druckminderer steigt Nacht

Hey,

Hab eben das Licht eingeschaltet, d.h. das Magnetventil geöffnet, gewartet, dann den Schlauch gekürzt und das Licht wieder ausgemacht. Auf dem Foto sieht man wie kurz der Schlauch nun ist. Der Arbeitsdruck ist aber weiterhin so hoch,wenn das Magnetventil geschlossen ist.



Viele Grüße,
Lukas
 

Anhänge

  • Licht_aus_kurzer_Schlauch.jpg
    Licht_aus_kurzer_Schlauch.jpg
    905,2 KB · Aufrufe: 511

Wuestenrose

Well-Known Member
Re: Arbeitsdruck bei Doppelkammer-Druckminderer steigt Nacht

Morgen...

Der Druckminderer ist defekt.


Grüße
Robert
 

Nightmonkey

Member
Re: Arbeitsdruck bei Doppelkammer-Druckminderer steigt Nacht

HI,

Wuestenrose":2lio234t schrieb:
Morgen...

Der Druckminderer ist defekt.


Grüße
Robert

scheint wohl so zu sein, du könntest höchstens nochmal neu einstellen.
Flaschenventil schließen > Druck aus dem System ablassen > Nadelventil und Arbeitsdruckventil schließen > Flaschenventil öffnen > Arbeitsdruck auf 2 bar einstellen > Blasenzahl über Nadelventil einstellen > Eventuell Arbeitsdruck wieder auf 2 bar einstellen > Magnetventil schließen ( Stecker ziehen ) > Beobachten ob Druck wieder ansteigt > wenn Ja, defekt.

Gruß Marco
 

Ähnliche Themen

Oben