Aponogeton ulvaceus

Elfenpinsel

New Member
Hallo,

hab mir im März ein nettes Pflänzchen A. ulvaceus gekauft. Nachdem ich gesehen habe, wie die bei einem Freund von mir in wenigen Wochen elendig zugrunde gegangen ist, habe ich mir da nicht viele Hoffnungen gemacht. Aber die wächst und wächst und wächst (und blüht und blüht ...)... :shock:
Sie sitzt hinten links im Aquarium und breitet sich mittlerweile zumeist erst nach vorne und dann aus Platzgründen über gut zwei Drittel der Länge aus. Das sind aktuell gut und gerne 60cm+ Blattlänge. Problem dabei ist nur, dass es sich um ein Standard-80er-Becken handelt, sprich: Außer diesem einen netten Pflänzchen hat kaum noch was eine Chance in dem Becken.

Habe hier schon einen Thread da A. ulvaceus gefunden, der recht informativ war, dennoch sind Fragen offen geblieben:
Kann ich die Blätter einfach stutzen? Oder sollte ich sie nah an der Knolle abschneiden?
Sollte ich die Knolle nach dem Schnitt einfach im Becken lassen (und sie treibt neu aus?) oder rausholen und in einen Topf (?) mit Kies (?) bei Zimmertemperatur (?) mit/ohne Licht (?) für 2-3 Monate (?) setzen und dann erst wieder einsetzen?
Verkraftet die Pflanze Änderungen des Wassers gut (ich hab nämlich noch ein 60cm hohes Becken, in das ich sie evtl. noch setze könnte - aber da wäre der Unterschied dann von pH 7,5 kH 3 und gH 7 auf pH 8,5 kH 9 und gH 15 etwa)?
Wie vermehrt die sich (oder ich sie) eigentlich?

Grüße,
Tanja
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben