Aponogeton ulvaceus, vivipar (lebendgebärend)

Rotmaul

Member
hallo heiko,

danke für den tipp der echis in japan. bin vorr. im nov. dort und werde mich ggfs. mal umsehen bzw. vorher nach quellen erkundigen.

@ heiko (bukaroo); danke für dein angebot, habe aber leider schon a. robinsonii.

vg
harald
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Harald,
@ heiko (bukaroo); danke für dein angebot, habe aber leider schon a. robinsonii.
Vom robinsonii sind mehrere Formen in Kultur. Tobi hat von Stephan K. eine bekommen, die im Aq. überwiegend Schwimmblätter bildet. Laut Kasselmann 2010 müsste die aus Laos stammen. Andere Formen (aus Vietnam?) sollen unter Aquarienbedingungen nur submerse Blätter entwickeln, so eine ist in Kasselmann 2010 abgebildet. Wie sieht dein Aponogeton robinsonii aus?

Gruß
Heiko
 

Heiko-68

Member
Hallo Heiko,

Sumpfheini":3g5z93sy schrieb:
Die Japaner haben in letzter Zeit offenbar haufenweise Pflanzen aus dem Echinodorus opacus/portoalegrensis-Formenkreis in S-Amerika gesammelt, sie werden unter Namen wie Echinodorus sp. "Satan" angeboten: http://www.rva.jp/plants/echinodorus/index.html

das ist ja mal wieder eine interessante Seite, die du da aus dem Netz gefischt hast. :roll:
Nur ganz deuten kann ich die Seite nicht. Sind es alles Wasserpflanzen? Ich frage nur wegen Pleione maculata. Kann mir nicht vorstellen, dass man diese Orchidee unter Wasser halten kann.
Viele neue Sachen stehen drauf, aber auch vieles was irre führt. Vielleicht was für die "falsche schreibweise Liste".
z.B. Vallisneria kauresen ---> Vallisneria caulescens

Schön, dass es ein paar Arten aus Dessau nach Japan geschafft haben (form HBD).

An Aponogeton-Arten habe ich nur die Aponogeton "Lanka" (recht große Art roten gewellten Blättern) und Aponogeton crispus "Rot". Die letztere hat bei mir Zufällig Samen ins Becken entlassen, an dem sich jetzt kleine Pflänzchen entwickeln.

Gruß
Heiko
 

Bukaroo

Member
Hi Heiko,
ich bekam 3 Stück als junge Ableger. zwei sind in ein Garnelenbecken mit HMF, Dennerle Nano Garnelenkies ohne CO2, selten mal ein paar Tropfen ProFito und viel Licht. Diese bilden allesammt ausschliesslich Schwimmblätter.
Eine ist in einem 40x25x25 mit 22Watt, Bodengrund ist ne Mischung aus Aquasoil/Manado, Co2, ProFito, selten mal PPS-Pro.
Gefiltert wird da über nen Boju Aussenfilter mit 120 Litern und 5Watt UV. Die wächst schön. Keine Schwimmblätter.
Nebenbei wächst darin R. mex. gojas, Hygro so. vietnam, Staurogyne, Crypto Flamingo und Glosso.
Denke, das ist einfach Bedinungsabhängig...

Greetz,Heiko2
 

Rotmaul

Member
hallo heiko,

meine bilden überwiegend submerse blätter, selten schwimmblätter.

ich habe auch eine aponogeton ridigofolius art, die sehr klein ist, diese hat bogner als ridigifolius typ identifiziert. allerdings bin ich mir nicht sicher ob mir diese nicht 'untergegangen' ist.

vg
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Harald und Heiko (Bukaroo),
robinsonii: hm, tja... dann mal weiter beobachten... vielleicht lohnt es sich, wenn ihr sie tauscht zwecks Vergleich.
Kleiner rigidifolius: klein => gut :) Hoffentlich nicht untergegangen!

Gruß
Heiko
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Heiko (-68),

Nur ganz deuten kann ich die Seite nicht. Sind es alles Wasserpflanzen? Ich frage nur wegen Pleione maculata. Kann mir nicht vorstellen, dass man diese Orchidee unter Wasser halten kann.
Der Google-Übersetzer verrät, als was sie solche, hihi, "Anrainerstaaten Unkrautpflanzen" verkaufen: http://translate.google.de/translate?sl ... plants.htm
"Terrarium Moos, Farne etc.
Ufervegetation mit uns leise, Aqua-Terrarium. Es ist der Beginn des Mikrokosmos der eigenen. Yamano Gras Moos und Farnen, die wir bewohnen auch beim Verstecken in ruhiger Umgebung. Sie sammeln können es selbst, oder versuchen, eine seltene Arten zu erhalten, wird es immer einzigartige Layout wird Schatz uns schaffen eine beruhigende Umgebung." :D

Über rayon vert in Japan sind offenbar viele der neuen Aquarienpflanzenarten in den letzten Jahren zuerst in die USA, dann zu uns gekommen. Wenn man nach den Hilfsbezeichnungen geht, haben die Japaner nicht nur aus Südamerika, sondern auch aus Afrika (Guinea) viel neues (früher übersehenes oder für uninteressant gehaltenes?) Grünzeug importiert.
aber auch vieles was irre führt. Vielleicht was für die "falsche schreibweise Liste".
z.B. Vallisneria kauresen ---> Vallisneria caulescens
So was entsteht wohl zwangsläufig durch Transkription von lateinischer Schrift/Englisch -> Japanisch und zurück. So kommen solche obskuren Namen wie "Wiror moss" zustande. "V. kauresen" habe ich jetzt fast nur auf japanischen Seiten gefunden, aber so häufig, dass ich das auch in die Liste eintragen werde.

Gruß
Heiko
 

Ähnliche Themen

Oben