Aponogeton madagascariensis - Blüte

Frank2

Active Member
Mir hat das jetzt iwie keine Ruhe gelassen mit der Bodendüngung. Ich kenne Aponogeton nur als starken Bodenzehrer. Hier steht zb

Bei der Kultur dieser Pflanzen stellt dieser Vorgang das größte Problem dar. Wenn die Pflanze nicht genügend Nährstoffe speichern kann werden die Knollen von Jahr zu Jahr kleiner und treiben irgendwann nicht mehr aus. Eine Bodengrunddüngung für Aponogeton ist darum unbedingt zu empfehlen
http://www.heimbiotop.de/aponogeton.html#cris

Das ist auch mein Stand. Die Madagascariensis wird aber immer wieder als Schwachzehrer beschrieben an unterschiedlichen Stellen so dass diese rundweg eine der wenigen Ausnahmen von der Regel zu sein scheint.

Ich mache bei meiner Schwester jetzt eine Crispus rein, die wird ja nicht so mächtig. Daher bin ich der Sache nochmal nachgegangen. :D

Grüße
Frank
 

Waldo

Member
Hallo,

aber das Wurzelwerk der Knollen ist doch - im Vergleich zu anderen Bodenzerrern wie Echis - echt bescheiden.
Ich bodendünge überhaupt nicht, gibt nur Faulstellen.

Zu den Gitterpflanzen noch den Nachtrag,das ich als Hauptproblem sehe, qualitativ gute Pflanzen als Ausgangsbasis zu bekommen! Was da verkauft wird....

Bei Ulvacaus ist mein Hauptproblem, das die Knolle fault. So richtig bin ich da noch nicht hintergestiegen, warum.

Lieben Gruß
Frank
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, habe vor Jahren Sämlinge der Aponogeton madagascariensis bekommen und erstmal schwimmend auf ca. 7cm herranwachsen lassen. Dann habe ich sie eingesetzt und da sie stagnierten, einer einen Dennerle Nutriball spendiert. Diese Pflanze ist regelrecht explodiert und versucht jeden Winter das 27 Literbecken zu sprengen :shock: .
Sie blüht auch zuverlässig jeweils im Januar :thumbs: sie sitzt in Dennerle rehbraunenm Kies 1-2mm gerade so das die Knolle bedeckt ist. Ich habe auchnoch andere, die nie eine Kugel bekommen haben, die bleiben bei ihren 7cm, wachsen aber auch regelmäßig. Im Sommer werden die Blätter dann plötzlich "hässlich" um dann zu vergehen.Ich schneide da nix ab. Pflanzen pflegen die Nährstoffe und Zucker in ihr Speichermedium zu ziehen, so wie Bäume im Herbst oder Tulpen im Juni. Von daher ist abschneiden in der Phase sehr kontraproduktiv.
Die Pflanze macht ihre Ruhezeit um im Herbst weiterzuwachsen. Bin immer ganz froh das es so ist, weil das Becken sonst wirklich nurnoch Aponogeton wäre :irre: . Es ist nicht beheizt und Jahreszeitlichen Temperaturschwankungen ausgesetzt. Denke das ist wichtig, da sie so im Becken einen Rhytmus hat, den man in warmen Becken sonst steuern muß, mit entnehmen, in Sand im Keller einlagern usw. Das birgt immer ein gewisses Gefahrenpotential.
Auf jedenfall zehrt sich da nix auf und das Biest wird immer größer :grow:
Ich könnte sie ja in größere Becken setzen, aber das ist jedesmal fehlgeschlagen :sceptic:
Warscheinlich haben die Tiere sie irgendwie verletzt und konnten sich nicht entwickeln, waren damals ja auch noch klein und zart. So wuchert mir das Monster alljährlich das Becken zu :paket: Mit C02Anlage wäre sie in dem Becken warscheinlich nicht haltbar.
Das gleiche mit der Barcleya :lol: nur das sie im Winter ruht und gerade zur Höchstform aufläuft...die verstopft mir allerdings ein 54 Literbecken und blüht im Juli
Chiao Moni
 

Frank2

Active Member
Zu den Gitterpflanzen noch den Nachtrag,das ich als Hauptproblem sehe, qualitativ gute Pflanzen als Ausgangsbasis zu bekommen! Was da verkauft wird....

Frank - da sprichst Du ein wahres Wort. Von verschimmelt über bereits angefault.... . :( . Und ich glaube auch dass da das Problem bei manchen ist wenn sie die Knolle einbuddeln. Eine angefaulte Knolle wird dann weiterfaulen. Wenn ich eine einwandfreie Knolle bekomme versenke ich die komplett - siehe Foto - und wie es rauswächst siehst Du ja. Da fault nichts weg.

Ich kann nur das was Moni sagt und ich oben mal reinkopiert haben unterschreiben- mit zus. Bodendüngung gibts eine Explosion. Auch mit den Nutriballs wobei ich die schon länger nicht mehr hier habe.

Ich schneide da nix ab. Pflanzen pflegen die Nährstoffe und Zucker in ihr Speichermedium zu ziehen, so wie Bäume im Herbst oder Tulpen im Juni. Von daher ist abschneiden in der Phase sehr kontraproduktiv.

Ja sehe ich auch so. Aber wenn sie voll im Saft sind bleibt zumindest mir nichts anderes übrig als einzelne Blätter, die gar zu ausladend sind, regelmäßig abzuschneiden. Neulich war fast die Hälfte des Schwimmraums durch 3 ewig lange Blätter eingenommen..... . Ich mags gerne verkrautet aber das war auch mir too much too much. Und sie legt ja noch eine Weile zu, momentan treiben schon wieder 3 neue Blätter hoch und eine neue Blüte.

Grüß
Frank
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo Frank, es ist ein Unterschied, ob es ein sterbendes, mickriges Pflänzchen ist, oder eine ausladende, vitale Pflanze. Deine wird das nichtmal merken ob ein Blatt fehlt.
Eigentlich renne ich nie welken Blättern hinterher. Trotzdem ist immer alles frisch und grün :gdance:
Die Schnecken, Garnelen und andern Tiere kümmern sich genial darum :grow: Und machen aus Abfall neue Nährstoffe.

Man kann durchaus auch Knollen im örtlichen Handel erwerben und sie vorher genau ansehen.
Wer dann schlechte Qualität kauft, ist selber schuld :irre:
Es gibt immerwieder Leute die über miese Qualität meckern. Meistens versuchen sie damit nur ihr eigenes Unvermögen zu kaschieren. (damit meine ich jetzt nicht Dich Waldo, sondern allgemein)

Wobei man bei vielen Pflanzen (nicht bei einer angefaulten Aponogeton, ok, Messer, beherzt das faule wegschneiden und hoffen, das der Vegetationspunkt nichts abbekommen hat, geht schon auch) schlechte Qualität auch ausbügeln kann.
Man kann aus schlechten Pflanzen Gute machen, oder aus guten Pflanzen Schlechte.
Jenachdem, wie man pflanzentechnisch so drauf is :grow:

Apropo Messer. Man kann große Aponogetonknollen mit einem Messer von oben nach unten einritzen und so zur Teilung bewegen.
Ich hab mich selber noch nicht getraut (da bin ich zu geizig :eek:ps: ), aber angeblich soll das gut funktionieren.
Warscheinlich ist die Phase des Neuaustriebs am besten dafür.
Ohne Gewähr :pfeifen:


Chiao Moni
 

Frank2

Active Member
Hallo Moni

das Problem ist doch bei den Knollen, dass sie in Plasticktütchen verpackt sind. Ich habe mir mal eine gekauft, die sah gut aus, ich mache das Tütchen auf und es stinkt bestialisch verfault. Ich habe sie dann gereinigt und alles aber sie wurde nie was. Angesehen habe ich ihr das durch das Tütchen nicht. Ansonsten ja - besser man schaut sie sich vor Ort gründlich an.

Für mich pers. ist nach wie vor Aponogeton longiplumulosus die schönste von allen. Ich habe sie früher in saurem Wasser sehr gut hinbekommen, jetzt im leicht alkalischen Milieu gedeiht sie nicht mal halb so gut, ich habe mich daher von ihr verabschiedet und bin eben auf Ulvaceus, die bis ph 7,5 als problemlos ausgewiesen wird, auch in guten, fachkundigen Publikationen/Datenbanken, umgstiegen. Und sie ist wirklich empfehlenswert auch für ph > 7. Ganz einfache Pflanze. Licht reicht bereits mittlere Beleuchtung.
Jede Pflanze ist anders in den Anforderungen, das kommt ja noch hinzu.

Grüße
Frank
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hei, bei uns liegen die Aponogetonknollen in den Verkaufsbecken.
Die Schilder, zb. von Dennerle stecken darüber am Regal. Die Knollen treiben dann meistens schon aus.
Lotuse ebenfalls. Wenn man sie sich dann noch geben läßt und die Knollen genau ispiziert, sollte man eine erwischen die ok is.
Oder auf Messe. Da liegen sie in kleinen Schalen im Wasser. Da sollte man sich auch eine gute aussuchen können.
Aus dem Versandhandel hatte ich noch keine.
Ok, von Tauchs hab ich meine A. Undulatus, die Undulatus rot und Crispus. Die waren alle ok. gedeihen aber auch nicht in jedem Becken gleich :?
Chiao Moni
 

Waldo

Member
Abend,

Danke übrigens für den Input. Über Gitterpflanzen finde ich im Netz leider immer nur scheinbar kopierte Standardtexte, keine eigene praktische Erfahrung. Ich emfinde Sie als nicht so schwierig, wie sie geschrieben werden...

> Man kann durchaus auch Knollen im örtlichen Handel erwerben und sie vorher genau ansehen.

Ich habe seit Jahren (!) keine Gitterpflanzen mehr im Handel gesehen. Ihr habs ja gut :( . Früher waren die zumindest Saisonware. Apos generell sind selten geworden. Da habe ich leider nach try&error Pflanzen kaufen müssen.


Habe jetzt mal bei meiner henkelianus die Blätter in der Mitte gekürzt. Mal schauen was passiert.

VG
Frank
 

Waldo

Member
Blätter kürzen

Hi,

kurzer Feedback nach 1 Woche: Blätter kürzen bringt keinen negativen Effekt. Blätter sind alle noch grün und da.
Allerdings wachsen die neuen Blätter so schnell nach, das man sich überlegen muss, ob das lohnt..

VG
Frank
 

Waldo

Member
Hallo,

meine Gitterpflanzen sind jetzt groß genug und blühen derzeit regelmässig - bis zu 4 knospen gleichzeitig :shock:

Leider wurden die Blüten bisher im Lichtkasten gegrillt oder vergammelten, bevor sich Samen vollständig gebildet haben. Habt Ihr vielleicht eine Ahnung, welchen Grund die Gammelei hat ?
Mögen die Blüte evtl. den geschlossenen Lichtkasten nicht ?

VG
Frank
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, kannst Du den Deckel offen lassen?
Die Hitze ist auch nicht gut.
Man kann die Blüte auch mit einem Gummi vorsichtig auf einem Styropoerscheibchen festschnallen, damit sie nicht dauernd an der Röhre hängt.
Evt. ist nachhelfen mit einem weichen Pinsel über alle Blüten hilfreich.

Meine Gitterpflanze hatte den ganzen Sommer pausiert und momentan treibt sie wieder schöne große Blätter :gdance:
Chiao Moni
 

Waldo

Member
Hallo Moni,

ok, ich werde mal den Deckel einen Spalt offen lassen. Das eine tropische Pflanze probleme mit topischen Verhältnissen hat, kommt mir aber seltsam vor.

Das mit den " Gummi vorsichtig auf einem Styropoerscheibchen festschnallen" ist leider nicht so einfach - die Blüten haben ja anfangs einen enormen Wachstumsschub, teils 10cm über Nacht, da bin ich nicht schnell genug, wenn ich von der Arbeit komme.

Ja, ich habe mit einem weichen Pinsel fleißig Biene Maja gespielt, Selbstbefruchtungquote scheint gut zu sein. Nur bis kompletten Ausbildung der Samen dauert wohl ziemlich lange (>2Wochen), und da gammeln mir die Stengel weg.

LG
Frank
( Echijahr war wieder bescheiden :( )
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hmja, Feucht ohne Luftzug, ist nicht nur unter der Aquarienabdeckung ein Problem. Auch in meinem Gewächshaus leiden die Echis unter Grauschimmel, die die ganze Zeit draußen waren kennen das garnicht.
Vielleicht wäre es auch hilftreich mittels einer Membranpumpe Luft unter die Abdeckung zu pusten.
Nicht ins Wasser..nur unter die Abdeckung, damit Zirkulation stattfindet.

Chiao Moni

Mein Echijahr war genial :gdance: Wetter ohne Ende, Echis ohne Ende...
Nur jetzt fängt das allwinterliche Trauerspiel wieder an :(
Aber ich zähle die Tage...noch 27 Tage bis Sonnwend..dann gehts wieder aufwärts :grow:
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Diethard Blüte Aponogeton madagascariensis var. henkelianus Neue und besondere Wasserpflanzen 28
Plantamaniac Neue Aponogeton Madagascariensis stinken Erste Hilfe 4
juanico Aponogeton madagascariensis blueht Pflanzen Allgemein 1
juanico probleme mit aponogeton madagascariensis Pflanzen Allgemein 2
A Aponogeton madagascariensis (Blütenfrage) Pflanzen Allgemein 5
J Aponogeton ulvaceus eine Knolle / gewellte Wasserähre Biete Wasserpflanzen 0
jelu Aponogeton wächst nicht Pflanzen Allgemein 0
moskal Aponogeton Hue Artenbestimmung 2
moskal Aponogeton lanka Neue und besondere Wasserpflanzen 0
H Aponogeton crispus ‘Red’ Pflanzen Allgemein 0
M.Saiz Pflanzenwachstum (Aponogeton crispus) stagniert stark Pflanzen Allgemein 8
H Aponogeton ulvaceus / Madagaskar Wasserähre Pflanzen Allgemein 2
M Aponogeton ulvaceus Pflanzen Allgemein 3
Waldo Wie lange hält eine Aponogeton - Knolle ? Pflanzen Allgemein 4
Acciola Aponogeton crispus mit Jungpflanze statt Blüte? Pflanzen Allgemein 10
B Blüht da meine Aponogeton? Artenbestimmung 7
Julia Aponogeton crispus 'rot' Pflanzen Allgemein 2
N Blüte von aponogeton crispus festbinden? Pflanzen Allgemein 1
Tobias Coring Aponogeton robinsonii Neue und besondere Wasserpflanzen 29
Rotmaul Aponogeton ulvaceus, vivipar (lebendgebärend) Neue und besondere Wasserpflanzen 21

Ähnliche Themen

Oben