Anfänger braucht Hilfe

Qualle1

New Member
Hallo Leute mein Name ist Thomas komme aus Magdeburg und bin in eurem Forum noch recht frisch :)
Naja in den Beiträgen schnüffel ich schon eine ganze Weile herum habe mich aber aus Unwissenheit noch nie hier zu Wort gemeldet.
Ich habe trotz intensiven lesens in vielen Beiträgen einige Probleme wo ich nicht so richtig weiterkomme.
Mein Problem sind Fadenalgen und diese kleinen schwarzen Büschel ( weiß nicht so recht wie die heißen) seit ein bis zwei Tagen habe ich dem Bereich der vorderen Scheibe mit der meisten Strömung auch wieder diese kleinen grünen Punktalgen.
Die Alternanthera reineckii 'Rot' ist auch am eingehen.

Ich habe nochmal im Algenratgeber nachgeschaut es dürften wohl Pinselalgen und Bartalgen sein.

Becken : 190er Eckaquarium
Beleuchtung : 2x39 Watt T5 OSRAM 865 von 8 Uhr -19,30 Uhr
Filter : Eheim 2026 Aussenfilter professional II , zur Zeit mit zwei blauen Filtermatten ,Eheim Ehfi Mech
Vorfiltermasse und diesem weißen Ehfisynth Wattefiltervlies bestückt
Wasserwechsel : jede Woche ca. 60%

Wasserwerte gemessen Heute um 16Uhr:

25°C
KH 6
pH 6,8
GH 13
NH4 0
NO2 0
NO3 1
PO4 0
Fe 0.05
Wasserwerte der Stadt : http://www.sw-magdeburg.de/swm_1053.php

Die CO2 Zufuhr könnte noch optimiert werden da die Blasen zur Zeit nicht mehr zählbar sind weil es zu schnell geht.
Dauertest zeigt helles Grün ( Flüssigkeit wird regelmäßig gewechselt )


gedüngt wird jeden Morgen ca 1h bevor die Beleuchtung angeht mit Makro Basic NPK 6ml und Mikro Basic 3ml
zur Zeit auch noch Easy Carbo 4ml wegen den Algen

Meine Frage wäre : "Was kann ich an meinem Becken ändern um diese lästigen Algen loszuwerden ?"
Schönen Dank schon einmal im vorraus und falls ich etwas vergessen habe fragt ruhig.
Aber bitte nicht gleich zusammen Sch..n :lol:
Ich habe gleich mal zwei Bilder angehängt die Quali ist aber nicht so besonders :oops: muß ich auch noch üben :roll:

Ps. : ein TOP Forum
 

Roger

Active Member
Hallo Thomas,

herzlich willkommen bei Flowgrow!

Aber bitte nicht gleich zusammen Sch..n :lol:
Da Du schon geraume Zeit mit liest, weißt Du das das hier nicht üblich ist. :wink:

Du solltest die Werte für NO3 und PO4 in einen nachweisbaren Bereich bringen. Das ist gut per Stoßdüngung mit dem Basic NPK zu bewerkstelligen. NO3 = 5-10mg/l ; PO4 ~0,5mg/l. Wahrscheinlich mußt Du auch die tägliche Dosierung des NPK etwas erhöhen um die dann eingestellten Werte zu halten. Das sollte man per Wassertest im Auge behalten.

Den Mikro Basic würde ich mal auf 4ml täglich erhöhen. Ein FE-Gehalt von 0,1 mg/l sollte angestrebt werden. Das Begründe ich damit, das eine erhöhte Spurenelementzugabe den Pinselalgen das Leben schwerer macht und evtl. Messungenauigkeiten des Wassertests etwas in den sicheren Bereich verschoben werden.

EasyCarbo kannst Du in der Dosierung vorübergehend bis max. 8ml täglich erhöhen. Die Algen sollten dann recht zügig verschwinden.

Als Feintuningmöglichkeit würde ich noch etwa Bittersalz zugeben um den Magnesiumgehalt zu erhöhen. Manchmal hilft das gegen die Fadenalgen.

Was für einen Bodengrund hast Du verwendet?
 

Qualle1

New Member
Danke für die schnelle Antwort

RogersPark":46o5dn0m schrieb:
Hallo Thomas,

herzlich willkommen bei Flowgrow!

Aber bitte nicht gleich zusammen Sch..n :lol:
Da Du schon geraume Zeit mit liest, weißt Du das das hier nicht üblich ist. :wink:

Weiß ich doch :lol:


Als Bodengrund verwende ich stink normalen Colorkies Kupferbraun aus dem Hb Baum. 2-3mm Körnung.
Darunter de...le Depontmix.
Ich habe Heute angefangen den Makro 8ml und den Mikro 4ml zu düngen ich hoffe das bringt etwas.

Wieviel von dem Makro sollte ich den bei der Stoßdüngung einbringen ?
Bekomme ich Bittersalz irgendwo zu kaufen oder kann ich das nur über einen Shop bestellen und wieviel sollte ich den davon einbringen ?
Was bewirkt den überhaupt das Bittersalz ?
 

Roger

Active Member
Hallo Thomas,

ich würde mal etwa 40ml von dem Makro Basic auf Stoß düngen. Dadurch sollte NO3 mit 5mg/l und PO4 mit 0,5mg/l nachweisbar werden. Dann normal täglich weiter Düngen um den Verbrauch zu ergänzen.

Bittersalz ist Magnesiumsulfat (MgSO4, 7H2O). Das bekommst Du im Baumarkt beim Pflanzendünger für wenige Euros oder in der Apotheke. Davon könntest Du dem Becken etwa 20gr. zugeben um den Magnesiumgehalt um 10mg/l anzuheben.
 

Qualle1

New Member
Hallo Roger, erst einmal Danke für die Hilfe.

40ml Makro Basic hört sich erst einmal sehr viel an sollte bzw. muss ich das dann nach jedem WW machen ?
Genau die 20 g Bittersalz ( habe ich mir eben in der Apotheke besorgt) bei jedem WW oder nur bei Problemen mit Algen?
 

Roger

Active Member
Hallo Thomas,

40ml Makro Basic hört sich erst einmal sehr viel an sollte bzw. muss ich das dann nach jedem WW machen ?
ich würde das jetzt einmal machen und nach dem nächsten Wasserwechsel die Werte Messen und ggf. dann nach Bedarf hinzufügen.

Genau die 20 g Bittersalz ( habe ich mir eben in der Apotheke besorgt) bei jedem WW oder nur bei Problemen mit Algen?
Du kannst bei jedem Wasserwechsel das Bittersalz hinzufügen um das Calcium-Magnesium Verhältniss zu verbessern. Jeweils 5gr. pro 50 Liter Wasser.
 

Qualle1

New Member
Alles klar werde das erst einmal machen und mich dann bei Zeiten mit dem Ergebnis melden.

Vielen Dank nochmal :)
 

Qualle1

New Member
Ich habe heute ( vor WW) meine Werte nochmal gemessen.
KH 7
pH 7,4 ( wenn die Messung stimmt)
GH 18 !!
NH4 0,1
NO2 0,05
NO3 10
PO4 0,025
Fe 0,1

ich dünge z.Z. 8ml Makro Basic NPK und 5ml Mikro Basic

Woher kommt der hohe GH Wert und kann es sein das ich jetzt etwas zu wenig CO2 im Becken habe ?
Kann ich den PO4-Wert mit dem Makros erhöhen oder sollte ich PO4 extra düngen ?
 

Roger

Active Member
Hallo Thomas,

kann es sein das ich jetzt etwas zu wenig CO2 im Becken habe ?
die CO2 Zugabe solltest Du unbedingt erhöhen. Bei kh 7 wäre ein Ph von 6,8-6,9 ein erstrebenswertes Ziel.

Woher kommt der hohe GH Wert
Ist mir derzeit nicht erklärbar. Evtl. hat sich der Wert im Leitungswasser geändert oder es liegt ein Meßfehler vor. Die hohe Gh verursacht aber keine Probleme und kann bedenkenlos hingenommen werden.

Kann ich den PO4-Wert mit dem Makros erhöhen oder sollte ich PO4 extra düngen ?
Ich würde erst einmal die MakoBasic Dosierung um 1ml erhöhen. Wenn nun mehr CO2 eingebracht wird, werden sich voraussichtlich die Verbräuche der anderen Nährstoffe noch einmal verändern.

Viel mehr Sorge bereiten mir die nachweisbaren Werte von Nitrit und Ammonium.
Wie lange läuft das Becken schon und welcher Besatz ist darin? Fütterst Du zu viel?
Auf jeden Fall würde ich die Entwicklung der Werte in den nächsten Tagen unter Beobachtung halten.
 

Qualle1

New Member
Hallo Roger

Besatz sind ca. 20-25 Neons ,6Panzerwelse, 3 Platys, 3 Otocinclus spec. Zebra und 1 Kampffisch , 10 Amanos und 5 gelbe Minigarnelen
Die Fütterung dürfte eigentlich nicht zu hoch sein.
Vielleicht zu viele Pflanzenreste ?
Oder sollte ich beim WW auch mal etwas mehr Mulm absaugen?

An veränderten Wasserwerten aus der Leitung kann der erhöte GH Wert nicht liegen weil ich seit der letzten Messung keinen WW hatte und der Wert bei 13 lag.
Ich habe jetzt die CO2-Zufuhr erst einmal erhöt und mache auch gleich einen WW.
 

Roger

Active Member
Hallo Thomas,

Vielleicht zu viele Pflanzenreste ?
Oder sollte ich beim WW auch mal etwas mehr Mulm absaugen?
am Mulm wird es nicht liegen, aber Pflanzenreste würde ich entfernen. Schau auch mal ob irgendwo ein totes Tier liegt.

An veränderten Wasserwerten aus der Leitung kann der erhöte GH Wert nicht liegen weil ich seit der letzten Messung keinen WW hatte und der Wert bei 13 lag.
Gibt es irgendetwas kalkhaltiges im Becken?
 

Qualle1

New Member
RogersPark":t190ax7t schrieb:
Gibt es irgendetwas kalkhaltiges im Becken?


Nein nur Wurzeln.
Ich habe gestern meinen Filter weiter entleert. Soll heißen ich habe jetzt nur noch eine (neue )Filtermatte drinn.
Kann es damit zusammanhängen ?
 

Roger

Active Member
Hi Thomas,

ich habe jetzt nur noch eine (neue)Filtermatte drin.
das ist zumindest die Erklärung für das nachweisbare Ammonium und Nitrit.
Das neue Filtermaterial muß erst seine biologische Tätigkeit aufnehmen.
Warum hast Du den alten Filterschaum nicht weiter verwendet?
 

Qualle1

New Member
RogersPark":36x27qtj schrieb:
Hi Thomas,

ich habe jetzt nur noch eine (neue)Filtermatte drin.
das ist zumindest die Erklärung für das nachweisbare Ammonium und Nitrit.
Das neue Filtermaterial muß erst seine biologische Tätigkeit aufnehmen.
Warum hast Du den alten Filterschaum nicht weiter verwendet?


Gute Frage weiß ich auch nicht :roll:

Also den WW habe ich jetzt gemacht und auf Stoß gedüngt.
40 ml Makro und 6ml Mikro und 20g Bittersalz.
Meinem Bodendecker ( komm jetzt nicht auf den Namen irgenetwas mit Cuba) habe ich die Flügel gestutzt da er mit Bartalgen befallen war.
Schauen wir mal :)

Danke erst einmal für deine Hilfe und schönen Abend noch.
 

Qualle1

New Member
Hallo Mitleser :) ,

ich wollte mich noch einmal zum Thema melden.
Mein Problem mit den Bartalgen hat sich etwas verbessert dafür habe ich jetzt ein verstärktes Problem mit Pinselalgen.
Ich habe ebend vor dem Wasserw. nochmal meine Wasserwerte gemessen.

KH 7
pH 6.8
GH 17
NH4 0.1
NO2 0,025
NO3 10 o. 20 war bei dem Tröpfchentest nicht so eindeutig zu sehen
PO4 0,5 meine letzte Messung war übrigens falsch abgelesen sie betrug nicht 0,025 sondern 0,25 :oops:
Fe 0,1


In dem Buch " Pflanzenaquarien gestalten " von Christel K. steht beschrieben das der Befall mit Pinselalgen mit einem höheren Fe Gehalt zusammenhängen kann. Ich werde deshalb meine Düngung mit dem "Mikro Basic"erst einmal wieder auf 4ml senken.
Bin mal gespannt ob das eine Verbesserung bringt.


Ich weiß es gehört hier nicht her aber ich wäre nicht böse über ein paar Tip's wie ich mein Pflanzenbesatz und die Gestaltung meines Beckens etwas verbessern könnte.
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben