Alten Sand in "neues" Aquarium

BernhardK

New Member
Hallo zusammen, ich habe hier bis jetzt nur wenig geschrieben, weil ich nach dem Umzug in eine Betonwasserregion recht frustriert mit dem Aquarium war. Habe Leitungswasser mit Osmosewasser verschnitten, aber die Pflanzen sind nicht gewachsen, dafür nur noch Algen. Dann ist mir auch noch die Beleuchtung kaputt gegangen und jetzt siecht das Aquarium vor sich hin.

Möchte es nun neu aufsetzen, aber komplett mit Osmosewasser und dann aufsalzen.
Dazu muss ich natürlich alles abbauen und gründlich reinigen, was mir eigentlich keine Probleme bereitet, außer der Sand.

Ich habe schwarzen Sand, der voll ist mit Fadenalgen. Will natürlich weder diese noch deren Sporen mit in das "neue" Aquariu nehmen.
Deshalb endlich meine Frage:
Wie und womit wasche ich den Sand am besten, um möglichst alles darin abzutöten? (Klingt ziemlich brutal)

Vielen Dank schon mal für eure Antworten.
 

steppy

Active Member
Hallo Bernhard,
ich hatte ein ähnliches Problem. Ich habe Sand aus einem Cyano-verseuchten Aquarium übernommen. Den Sand habe ich z.T. in einem großen Kochtopf abgekocht. Nach der ersten von drei Portionen hatte ich genug davon und habe das Aquarium so gestartet, den Sand hatte ich zuvor sehr intensiv durchgespült. Probleme hatte ich danach nie. Wenn du nicht grade riesige Mengen hast ist abkochen aber kein Problem und absolut sicher.

Gruß
Stefan
 

BernhardK

New Member
Vielen Dank für die Antwort.

Ich weißleider den Herstellerdes Sandes nicht mehr, aber auf der Verpackungstand, dass er nur mit kaltem Wasser gewaschen werden darf. Da es sich um schwarzen Sand handelt, bin ich mir nicht sicher, ob er vielleicht ummantelt ist und sich das evtl. ablöst...
 

Rio-Negro

Member
Hi, für das Geld welches eine ordentliche Reinigung verschlingt kannst du etliche Säcke kaufen.
 

BernhardK

New Member
Hi, für das Geld welches eine ordentliche Reinigung verschlingt kannst du etliche Säcke kaufen.
Der Preisistdie eine Sache. Wohin mit dem alten Sand die andere. Sind ja schon einige Kilo. Und dadurch, dass er wahrscheinlich ummantelt ist, will ich ihn auch nicht im Garten verwenden...

Gibt es irgendwelche Hausmittel, die ich verwenden kann? Essigessenz oder sowas? Der Sand wird ja danach wieder ordentlich gewaschen...
 

steppy

Active Member
Hallo Bernhard,
mir würde es reichen den Sand ordentlich durchzuspülen und dann trocknen zu lassen. Dazu vielleicht auf einem alten Bettlaken ausbreiten und in die Sonne legen. Bei ummanteltem Sand würde ich auf jegliche weitere Behandlung verzichten. Ich könnte nicht einschätzen welche Nebeneffekte das hat.

Gruß
Stefan
 

Ähnliche Themen

Oben