Aller Anfang ist schwer - erster Scapingversuch

KleineEule

Member
Hallo alle miteinander!

Ich bin neu hier und möchte mich daher ersteinmal vorstellen :D
Mein name ist Karina, ich bin 23 Jahre alt und zwar nicht Aquaristik- unerfahren aber Scaping- unerfahren. Nun ist es an der Zeit für mich wieder in mein altes Hobby hinein zu finden welches ich vor ein paar Jahren leider aufgeben musste.

Hier einige Daten zu meinem neuen Becken:

Aquarium:
50x30x30

Bodengrund:
9l GlasGarten Environment Aquarium Soil (dunkelbraun)

Technik:
2x Dennerle Nano Light 11 Watt
Bei Bedarf noch eine Aarcadia Leuchte mit 9 Watt
Dennerle Nano Eckfilter
100 Watt Heizstab (welcher noch durch einen kleineren ersetzt wird)

Düngung:
JBL ProFlora bio 80 eco (Co2) mit selfmade Tortengussgärung um das kleine Becken nicht zu sehr mit CO2 vollzupumpen
AR Macro Basic NPK
AR Micro Basic Eisenvolldünger
AR Macro Spezial N
Wobei ich mir hier absolut nicht sicher bin ob ich den MB NPK durch den Macro Spezial Licht ersetzen soll - denn ich hab leider noch keine Erfahrungen mit Soilböden.

Ausgangswasser:
Es scheint ziemlich hart zu sein (laut Angaben anderer Aquarianer in der Nähe). Wohl PH bei etwa 7,5, KH bei 12 und GH bei 10(??)

Eisen: 0,0051 mg/L
Nitrat: 4,5 mg/L
Nitrit: 0,005 mg/l
Kalium: 1,4 mg/L
Phosphat-Phosphor: 0,0025mg/L

Da ich hier auf den ortsansässigen Hagebau angewiesen bin, habe ich mir einfach mal 4 Wurzeln geholt, welche in ein Waldboden- Layout passen könnten. Außerdem hab ich hier noch 3 Minilandschaft- Steine herumliegen.
Das Becken steht schon, das Soil ist eingefüllt und im Moment experimentiere ich mit den Wurzeln herum.

Ich hoffe ihr könnt mir gerade dabei ein wenig Hilfestellung geben :D

Viele Grüße!
 

KleineEule

Member
So, habe einmal einiges zusammen gestellt.

Allerdings brauche ich mehr Soil. Die Hügel sehen noch zu wenig hügelig aus...

Was meint ihr?

Viele Grüße
 

Stefan66

Member
Hallo Karina,

erstmal Herzlich willkommen hier bei Flowgrow und viel Spaß hier.
Zu Deinen Vorschlägen: mir gefällt die Version von Bild 2 am besten :thumbs: .

MfG Stefan
 

-serok-

Active Member
Tach auch und herzlich willkommen bei Flowgrow!

Das sind absolut traumhafte Wurzeln aus denen man eine richtige Perspektivenbombe bauen könnte. Die Ansätze dafür sind auf Bild 2 und 3 deiner Probescapes schon vorhanden. Die größere der Wurzeln muss weiter nach vorne und etwas tiefer gesetzt werden, die kleinere (die mit den zwei Stämmen) weiter hinten auf einer Erhöhung (mit Steinen und Soil), zwischen den beiden Wurzeln entsteht zwangsläufig eine Lücke, die von vorne nach hinten geschmeidig ansteigen muss. Die Lücke muss sich von der vorderen Wurzel (sogesehen von der Ebene, auf der wir stehen, bildlich gesprochen) flüssig an die Erhöhung im Hintergrund angliedern, darf dabei ruhig leichte Unebenheiten haben. U.U. müssen ein paar der feineren Würzelchen der kleineren Wurzel abgeschnitten werden, da es sonst unrealistisch und überfüllt aussieht. Was dir scheinbar noch fehlt sind die richtigen Steine.

Normalerweise schreibe ich zu "helf mir mal Einer beim Hardscape" nicht so viel und detailliert, aber aus den Wurzeln die du da hast kann man m.E. etwas ganz Großes zaubern. Mach was draus, ich schau hier auf jeden Fall nochmal rein. :wink:
 

KleineEule

Member
Danke für die Antworten!!!

So, hab noch 2 gebaut!
Habe noch ein paar Steinbrocken im Keller ausgegraben (müsste Quarz sein), mit denen kann ich die Stämme gut anheben ohne Soil zu verbrauchen.
Andy ich werde als nächstes nocheinmal deinen Vorschlag neu bauen. Mit der Lampe oben drüber sieht man schon viel mehr.

Ja ich hab sicher eine halbe Std den Holzkontainer im Hagebau ausgeleert und durchgekramt. Die haben mich angeschaut als hätt ich sie nicht mehr alle! Aber ich finde sie auch traumhaft schön, leider sind viele Wurzeln sehr ausladend so dass ich sie teilwese brechen müsste um sie näher ans Glas zu bekommen.
 

KleineEule

Member
Andys Vorschlag nachgebaut. Die rechte Wurzel ist so weit vorne wie es überhaupt nur geht (Wurzeln sind am vorderen Glas), die zweistämmige ist so weit hinten wie es geht (Wurzeln sind am hinteren Glas).
Ich bin mir echt unsicher aber ich glaube ich finde das letzte auch am schönsten, nur ein paar Steine fehlen irgendwie noch um das ganze "waldiger" zu machen...

Viele Grüße und schonmal danke für die Hilfe!
 

KleineEule

Member
Hallo!

Glaub ich auch :gdance:
So lass ich es ersteinmal, fehlen nur noch einige kleinere Steine. Morgen gehts an die Pflanzenauswahl.

Gute Nacht!
 

-serok-

Active Member
Tach auch!

Ja, das letzte Foto geht genau in die Richtung die ich mir vorgestellt habe. Ich hoffe ich zwäng mich dir nicht auf, letztendlich musst du ein Aquarium einrichten das dir gefällt und dir nichts von jemand anderem aufdiktieren lassen.

Dreist wie ich bin hab ich mir das letzte Foto als Vorlage genommen, um grob anzudeuten, in welche Richtung ich persönlich das Becken weiter gestalten würde. Ich hoffe das ist für dich ok.
 

Anhänge

  • DSC_4964 Kopie.jpg
    DSC_4964 Kopie.jpg
    371,4 KB · Aufrufe: 1.388

akid1

Member
Hallo Karina,

da hast du aber echt ein paar klasse Wurzeln bekommen!!

Wären die Stämme jetzt noch ein paar cm länger, so dass diese durch die Wasseroberfläche ragen, dann hättest du die perfekte Illusion von Bäumen. Man könnte auch das Substrat weiter ansteigen lassen, allerdings wäre es dann schon arg hoch...

Ich glaube du wirst da etwas tolles zaubern können!

Werde deinen Beitrag auf jeden Fall im Auge behalten.

@serok: Andy, du alter Photoshoper! :bier:


ps: Camilla D´Errico? Die Dame hat Geschmack :thumbs:
 
Hi Karina,

da die Stämme nunmal nicht länger sind, würde ich aus der Not eine Tugend machen: Pflanzen auf die Schnittstellen setzen und so die beginnende Belaubung simulieren. Moos, HCC oder Hydrocotyle cf. tripartita - so in der Richtung.
 

-serok-

Active Member
Hey!

akid1":2qv04k9c schrieb:
@serok: Andy, du alter Photoshoper! :bier:
Kein PS, viel simpler... reicht aber. :wink:

scottish lion":2qv04k9c schrieb:
da die Stämme nunmal nicht länger sind, würde ich aus der Not eine Tugend machen: Pflanzen auf die Schnittstellen setzen und so die beginnende Belaubung simulieren. Moos, HCC oder Hydrocotyle cf. tripartita - so in der Richtung.
Oft gesehen, noch viel öfter angewand, meistens sieht's nich optimal aus. Ist tricky. Natürlich ist das Geschmackssache, aber ich persönlich würde entweder A) den gesamten Aufbau noch etwas höher vornehmen, oder B) den Wasserstand etwas niedriger halten.
 

KleineEule

Member
Hallo nochmal!

@ Andy: Kopierstempel und Polygon-Lasso sei dank ^^ So hatte ich mir das auch vorgestellt.
Problem: der olle Hagenau hier gibt nichts gescheites an Steinen her, außer ziemlich glatte Kiesel die zwar von der Farbe und Größe her passen würden aber so glatt sind, dass man sich drinn spiegeln kann. Ich muss echt sehen wo ich da welche her bekomme, zumal ich Anfang nächster Woche eigentlich bepflanzen wollte. Momentan ist Folie drüber und ich besprühe regelmäßig mit Wasser. Kennt ihr eine gute Bezugsquelle? Die Minilandschaft in der kleinsten Größe ist dafür fast immernoch zu groß (siehe die Steine die ich schon drinn hab). Könnte auch versuchen die irgendwo wild zu sammeln aber ich bin mir nicht sicher was ich mir da so ins Haus schleppe.

Ich hätte auch entweder die Böschungen mittels Steine höher ansteigen lassen oder die Stämme versucht mit einer Feile zu bearbeiten und anschließend mit Farnen und Moosen bepfanzt. Hätten die die nicht einfach 5cm länger lassen können?? :down:

@ Alex du bist der erste den ich treff der Camilla D´Errico kennt, außer mir selbst ^^
Sehr gut!

Hier schonmal die vorzeitige Einkaufsliste:

Makro Spezial K
Makro Spezial Licht
Mikro Basic - Eisenvolldünger
Eleocharis sp. 'Mini'
Hydrocotyle sp. "Japan" ODER Ranunculus papulentus (wobei glaub ich letzterer unglaubwürdig groß wird im Bezug aufs Layout?)
Hygrophila pinnatifida
Eleocharis vivipara
Bolbitis heteroclita "difformis"
Bucephalandra motleyana "Bukit Kelam / Sintang"
Fissidens fontanus
Fissidens fontanus "phoenix"
Korallenmoos
evtl noch Anubias nana petite

Ist noch nicht vollständig - grade für den Hintergrund bin ich mir unsicher. Auch was den Dünger angeht - die erste Zeit werde ich ja nur den Spezial K brauchen. Aber woran erkenne ich, dass ich anfangen muss Mikronährstoffe zu düngen? Es scheint ja so zu sein, dass Mikronährstoffe obwohl im Boden vorhanden nicht unbedingt im Wasser nachweisbar sein müssen? Macht ihr das nach Gefühl in Minimaldosis oder wenn die Pflanzen anfangen die ersten Mangelerscheinungen zu zeigen oder woran macht ihr das fest?

Viele Grüße und danke für die Ratschläge :)
 
Hallo Karina,

Ungünstiger Zeitpunkt, wenn bei euch gerade Schnee liegt... aber beim Steine sammeln braucht man eigentlich nur ein wenig Säure (Salzsäure oder Schwefelsäure. Z.B. aus der Apotheke, gerne abgefüllt in einem (Augen-)Tropfenfläschchen).

Wenn's schäumt, ist Kalk drin. Ist aber auch nicht schlimm, ist in Mini-Landschaft z.B. auch drin. Dann geht nur die Eigenschaft vom soil, den pH-Wert niedrig zu halten, schneller verloren.

Ich habe mal gelesen, daß gelber Sandstein problematisch sein kann. Ansonsten braucht man keinerlei Bedenken zu haben.

Kieselsteine sind auch eine gute Möglichkeit: solltest du in deiner Nähe keinen Garten finden, wo du eine kleine Menge abzwacken kannst, der nächste Natursteinhändler hat bestimmt welche. Vermutlich sogar dein Hageklau.

Oder Lavabruch...
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
L Aller Anfang ist schwer - 125 L Schwachlichtbecken Aquarienvorstellungen 7
elgatogrande Aller Anfang ist schwer Mitgliedervorstellungen 3
M Aller Anfang ist schwer... Mitgliedervorstellungen 0
F Naja, aller Anfang ist schwer! Aquarienvorstellungen 11
T In Rhein Main ist aller Anfang ..kompliziert, oder nicht.. Mitgliedervorstellungen 6
Boiled_Frog Aller Anfang ist schwer...mein 128 Projekt Aquascaping - "Aquariengestaltung" 20
D Erste Verwendung eines Sediment + Carbonblocks 0,3 mcr zum Wasserwechsel. Dannach ca 95% aller Garnelen innerhalb weniger Stunden tot Garnelen 4
W Suche Neocaridina aller Art. Suche Wirbellose 0
Y Suche Garnelen Neocaridina aller Art (Versand!) Suche Wirbellose 1
R Eigenartiger Befall fast aller Pflanzen (Alge?) Erste Hilfe 1
Bunte Aller aller erstes Aquascape Aquascaping - "Aquariengestaltung" 5
Keltoi Mein aller erster Versuch, ein Aquarium einzurichten Aquarienvorstellungen 3
C Tunze Turbelle Nanostream Maß aller Dinge? Technik 2
GeorgJ Aller Einstieg ist schwer - oder auch nicht! Flowgrow Aquascaping Network 8
princhipi Meine aller erste AQ ist ein Nano Cube Nano Aquarien 10
H Liebe Grüße aus Winsen an der Aller Mitgliedervorstellungen 9
S in aller Kürze Mitgliedervorstellungen 7
Bidli90 1000 und eine Alge seit Anfang an Erste Hilfe 7
H LED anfang-450L umbau? Beleuchtung 77
DDAX Worauf am Anfang besonders achten? Nährstoffe 8

Ähnliche Themen

Oben