Algenprobleme ohne ende.

Chris1980

New Member
Moin und frohes neues Jahr

Ich habe ein Juwel Rio 180 Aquarium ,wo ich seit über 1 Jahr das Algenprobleme nicht in den Griff bekomme.
Ich arbeite mit einer CO2 Anlage und Osmose Regenwasser Gemisch.
Einen Düngeautomat habe ich wo ich täglich No3 3 ml und Fe von drak 2 verschiedene insgesamt 3 ml zugeben.po4 stossdü ging 1 Mal die Woche nach wasserwechsel.beleuchtung ist ca 10 Std am Tag.Ich habe ein Südamerika Becken mit Salmlern und bunt Barsche und l Welse Panzerwelse.
Meine Werte.
Ph 6
KH 3
Gh 8
No3 20 mg
Po4 0,25-0,5
Fe 0,1
Kalium 6
Leitwert ca 200.
Woran liegt das,die Scheiss Grünalgen wachsen so schnell auch auf neue Pflanzen innerhalb paar Tage sitzen die drauf fest,Blaualgen fangen auch wieder an.hab schon dunkelkur gemacht usw.kommt immer wieder
Screenshot_20220101-172958.jpgIMG_20220101_172641.jpgIMG_20220101_172618.jpg
 

Anhänge

  • IMG_20220101_172608.jpg
    IMG_20220101_172608.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 33
  • IMG_20220101_172557.jpg
    IMG_20220101_172557.jpg
    2,8 MB · Aufrufe: 36
  • IMG_20220101_172549.jpg
    IMG_20220101_172549.jpg
    2,9 MB · Aufrufe: 40
  • IMG_20220101_172540.jpg
    IMG_20220101_172540.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 40
  • IMG_20220101_172602.jpg
    IMG_20220101_172602.jpg
    3,1 MB · Aufrufe: 36

Lixa

Well-Known Member
Hallo,
Ich sehe in erster Linie Rotalgen auf den Fotos. Eine Mischung aus Bartalgen und Pinselalgen.

Schnellste Maßnahme, die auch die Cyanobakterien hemmt ist ein maximaler Wasserwechsel, Filter spülen und der Verzicht auf Fe und PO4 für mindestens 7 Tage, besser 10-14 Tage.

Es fehlen Informationen zu deinem Filter und womit du das Wasser aufhärtest (H. polysperma könnte Mg oder Ca Mängel haben).

Setzt du Pflanzen mit Töpfen ein oder nimmst du die raus und spülst sie gründlich?

Viele Grüße

Alicia
 

Chris1980

New Member
Hi Alicia

Am meisten habe ich Pinselalgen und die grünen Fadenalgen oder was das ist was sich auf allen blättern drauf sitzt und länger wird . Oder sind das andere Algen? Auf der einen bacopa die ich am Mittwoch reingesetzt habe,insgesamt wieder Pflanzen in Wert von 40 euro alle ohne Topf und gespült sind jetzt schon die algen auf deren blättern.
Filterung habe ich ein Eheim Prof 3 250 Thermo Filter mit filtermatten und warte.andere Materialien habe ich nicht mehr drin. Aufhärten tu ich eigentlich garnicht, hätte Mal monatelang einen zu hohen Kalium Wert der nicht mehr messbar hoch war.jetzt fange ich wieder langsam an damit.
LG
Christian
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo Christian,

Ich arbeite mit einer CO2 Anlage und Osmose Regenwasser Gemisch.

KH 3
Gh 8
No3 20 mg
Po4 0,25-0,5
Fe 0,1
Kalium 6
Leitwert ca 200.

Das heißt die gesamte Härtebildner stammen nur aus dem Dünger? Das ist oft nur Magnesium! Ohne Calcium werden die Pflanzen nie normal wachsen, auch wenn es nur ein Spurenelement ist.
Am meisten habe ich Pinselalgen und die grünen Fadenalgen oder was das ist was sich auf allen blättern drauf sitzt und länger wird . Oder sind das andere Algen?
So schnell sind Grünalgen meist nicht... Und nur die Ränder zuerst ist sehr typisch für Bartalgen.

An Filterung sollten grobe matten oder Granulat für mechanische Filterung ausreichen. Feine matten oder Vliese erschweren das Düngen und der Filter ist ohnehin etwas größer als nötig.

Viele Grüße

Alicia
 

Chris1980

New Member
Hi Alicia

Ich habe grobe matten,2 Körbe in einem mit Watte in dem anderen ohne. Welche Wasser Test währen denn noch ratsam für mich?
meinst du also da fehlt was? Und was sollte ich jetzt deiner Meinung tun? Die für ging mit dem und po4 einstellen? Nitrat weiter? Grad bei Eisen kümmern doch der Pflanzenwuchs,Grad bei rotala?
Gruss
christian
 

Ähnliche Themen

Oben