Algenproblem - Hilfe!

A

Anonymous

Guest
Hallo ihr Lieben,

ich kämpfe schon länger mit den Algen rum.

Ich besitze eine Juwel Panorama 100 Aquarium, welches 170l fässt!
Beleuchtet wird es (noch?!) mit 2 T8 Röhren á 30W.
Gefiltert mit dem JBL Außenfilter (Crystal Profi 250).
Der Bodengrund besteht aus schwarzem Kies.
Dünger: CO2 Anlage, PPS Pro, Profito

Ich habe nun schon seit längerem wahrscheinlich die lästigen Cyanos im Becken.
Und sie verändern immer mehr ihr Aussehen?! Sie waren schon typisch blau/grün, dann aber auch mal eher dunkel und nun sehen sie eher wie Fussel- oder Fadenalgen aus. Ich habe mal versucht Bilder zu machen.

Meine jetzigen Ww sind:

KH 7
pH 7
CO2 (laut Dauertest) ~20mg/l
NO3 5-20 (Die Farbskala von JBL ist doch bei NO3 komisch^^) aufjeden Fall dünge ich Nitrat zu (PPS Pro)! Dies war letztens noch gegen 0, da es durch die Zugaben vom CO2 sehr schnell verbraucht wurde. Seit dem ich dünge, sehe ich endlich mal wieder Farbe beim NO3-Test :D.
NO2 0,025-0,05

Anbei mal einige Bilder. So sieht es NOCH aus. Jetzt werde ich die Algen mechanisch entfernen und dabei auf viele hilfreiche Dinge von euch hoffen :bier:. Hab auch schon überlegt, ob ich nicht nach dem Ww die Filterschwämme im Becke ausdrücken sollte.

LG,
Pascal

PS: Ich weiß, mein Becken sieht schlimm aus :cry:! Aber ich wollte erst die Algen bekämpfen, bevor ich was ändere. Auch wollte ich, wenn überhaupt, erst im Sommer auf Sand umsteigen.
 

Anhänge

  • IMG_2264hjg.jpg
    IMG_2264hjg.jpg
    696,2 KB · Aufrufe: 926
  • fsf.jpg
    fsf.jpg
    615,1 KB · Aufrufe: 931
  • fsdf.jpg
    fsdf.jpg
    655,9 KB · Aufrufe: 940
A

Anonymous

Guest
Und noch ein paar.
 

Anhänge

  • dasdasd.jpg
    dasdasd.jpg
    725,2 KB · Aufrufe: 624
  • greeg.jpg
    greeg.jpg
    801,1 KB · Aufrufe: 886
  • hrhrhrh.jpg
    hrhrhrh.jpg
    735,2 KB · Aufrufe: 916
A

Anonymous

Guest
Und die letzten Bilder.

LG,
Pascal
 

Anhänge

  • kuzzkz.jpg
    kuzzkz.jpg
    677,8 KB · Aufrufe: 614
  • grhh.jpg
    grhh.jpg
    595,2 KB · Aufrufe: 620

VolkerN

Member
Hallo,

hast Du außer Filterschwamm noch anderes Filtermaterial im Filter? Und wie hoch ist der Fe- und PO4-Wert? Und wie handhabst Du das mit dem Wasserwechsel? Wieviel Liter und wie häufig?
 
A

Anonymous

Guest
Hallo Volker,

ich bekomme von JBL neue Farbtabellen für den Fe- und den PO4-Test zu geschickt!
Wöchentlich werden 60l Wasser gewechselt.

Der Außenfilter von JBL (Crystal Profi 250) ist so aufgebaut, wie er auch gekauft wurde. Heißt also (von unten nach oben):

- Plastikkugeln
- Korb mit Keramikteilen
- Korb mit groben Filterschwämmen
- Korb mit feinen Filterschwämmen
- Vlies

LG,
Pascal
 

VolkerN

Member
Hallo,

etwas Auffälliges kann man bei den von Dir gemachten Angaben bisher nicht feststellen, außer dem NO2-Wert. Wie oft reinigst Du den Filter?
 
A

Anonymous

Guest
Hallo Volker,

das ist eher so Gefühlssache! Wenn ich den mal sauber gemacht habe, dann erst mind. nach 2 Monaten (meist aber länger) wieder.

LG,
Pascal
 

VolkerN

Member
Hallo,

ich habe versucht, etwas über das Filtermaterial herauszubekommen. Leider efolglos. Ich vermute, dass die Ursache im Filter zu suchen ist. Kann es evtl. sein, dass Du unbewusst Aktivkohleschwämme einsetzt? Der NO2-Wert lässt darauf schließen, dass die Bakterienflora für den Nitritabbau quantitativ nicht gut genug ist und/oder Du zuviel fütterst. Was anderes fällt mir zu Deinem Algenwachstum nicht ein.
 

Roger

Active Member
Hallo Pascal,

ein Patentrezept zur Beseitigung der Cyanos wird Dir keiner geben können.
Der erhöhte Nitritwert irritiert mich allerdings auch ein wenig, könnte aber aufgrund von Ammoniumbildung durch verfaulende Pflanzenreste oder abgestorbene Cyanos erklärt werden. Kannst Du mal Ammonium messen?

Du kannst meiner Meinung nach eine Bekämpfung mit folgenden Maßnahmen versuchen:
Viel und oft Wasser wechseln und dabei die Cyanos absaugen.
Beleuchtungszeit auf ein Minimum reduzieren. Hast Du es schon mit einer Dunkelkur versucht?
Filtermaterial im Becken auswaschen.
Plastikkugeln und Keramikmaterial aus dem Filter entfernen.
CO2 auf ein Minimum reduzieren.

Wenn das alles nichts hilft, ist die zwar schmerzhafteste aber effektivste Methode, das Becken kpl. zu reinigen und neu zu starten.
 
A

Anonymous

Guest
Hallo,

ich bin gerade dabei, das Becken nur noch mit tägl. 6h zu beleuchten.

Plastikkugeln und Keramikmaterial aus dem Filter entfernen.
CO2 auf ein Minimum reduzieren.

Bei der Filteranleitung steht, dass die Plastikkugeln und die Keramikteile nur den groben Schmutz filtern. Auch habe ich mal gelesen, dass beide eher nicht biologisch reinigen. Sie sollen eine kleinere Oberfläche haben, wo sich weniger Bakterien ansammeln können. Wieso dann raus?
Und was würde weniger CO2 bringen?

Ich werde gerne die Tipps anwenden, nur interessiert mich das WIESO einfach :D :wink: .

Ich werde mal gucken, ob ich einen guten Ammonium-Test finden kann. Mit dem NO2 ist das so eine Sache. Man kann das irgendwie schwer sagen bei JBL. Gibt es bei dem NO2-Test vielleicht einen genaueren Test?

Vielen Dank!

LG,
Pascal
 

Roger

Active Member
Hallo Pascal,

mein Hinweis auf die Entfernung der Filtermaterialen zielt vor allem darauf ab bakterielle Besiedlungsfläch aus dem Filter ins Becken zu verlagern um den Cyanos Konkurrenz zu bieten. Mag sein das dadurch nur wenig Besiedlungsfläche reduziert wird, aber für den Anfang finde ich das schon wichtig.

Bei der NO2 Messung bin ich mit dem Test von Sera recht zufrieden. Dafür ist der NH4 Test von JBL recht gut. Am besten sind natürlich die Tests von Anton Gabriel welche auch ohne Fotometer nutzbar sind. :wink:
 
A

Anonymous

Guest
Hallo Roger,

dann werde ich demnächst mal gucken, was ich so kriegen kann :wink: .

Also soll ich die Plastikkugeln und die Keramikteile aus dem Filter nehmen und die Schwämme mal im Becken (nach dem Ww) ausdrücken?

LG,
Pascal
 
A

Anonymous

Guest
Moin,

ich wollte mal etwas (positives) berichten :shock: !

Irgendwie sind meine Cyanos fast weg :finger: !!!

Ich habe seit einiger Zeit den PPS Pro Dünger und habe damit einige Tage gedüngt. Dann aber seit dem letzten Ww (letzten Samstag oder Sonntag?) nicht mehr. Also mind. 5 Tage nur Profito und kein PPS Pro. Die Cyanos habe ich versucht beim Ww mit abzusaugen, was mir gut gelungen ist. Und heute ist mir aufgefallen, dass sich an den ganzen Stellen keine Cyanos mehr gebildet haben. Ich durchs Aq geguckt und tatsächlich...kaum nennenswerte Flächen, wo noch ein paar sind. Auch werden die Scheiben JETZT (sprich nach 7 Tagen) erst wieder grün und nicht 1-2 Tage vor dem nächsten Ww :bier: .

Ich habe nur meine Beleuchtung auf 6h (waren 1 oder 2 mal auch 8h oder 9h...heute z.b. mal wieder etwas länger xD) reduziert. Nichts mit dem Filter gemacht :roll: .

Wollte das jetzt erstmal so beobachten, bevor ich an den Filter gehe. Morgen wieder Ww machen und die restlichen Cyanos absaugen.

Auch kommen die Pflanzen jetzt richtig gut (morgen gibts Bilder - so groß war das Blatt noch nie :D)!

Kann mir nicht erklären, wieso die Pflanzen jetzt erst so gut gedeihen und nicht bei der Zugabe des PPS Pro Dungers :bonk:. Mir soll es aber egal sein! Hauptsache, sie wachsen nun schön. Werde dann morgen wieder 60l wechseln und dann aber wieder täglich Makros und Mikros zuführen. Die Beleuchtung lass ich erstmal auf 6-8h.

Was ich noch habe, sind diese Schwebealgen. Sind so Striche die durchs Wasser schweben und sich dann auch überall festsetzen. Aber wenn ich z.b. dünge und mit meiner Hand gegen eine Pflanze komme, dann sind die auch schon wieder ab.

Würde ein UVC-Klärer helfen?

LG,
Pascal
 

Roger

Active Member
Hallo Pascal,

Kann mir nicht erklären, wieso die Pflanzen jetzt erst so gut gedeihen und nicht bei der Zugabe des PPS Pro Dungers
die Pflanzen reagieren meistens etwas Zeitversetzt auf Nährstoffzugaben. Ich würde konsequent ein gewisses Nährstofflevel einhalten damit es immer gut wächst. :wink:

Was ich noch habe, sind diese Schwebealgen. Sind so Striche die durchs Wasser schweben und sich dann auch überall festsetzen. Aber wenn ich z.b. dünge und mit meiner Hand gegen eine Pflanze komme, dann sind die auch schon wieder ab.
Ich würde den nächsten WW etwas großzügiger anlegen und so viel Wasser wie möglich wechseln. Sollte die Trübung dann nicht verschwinden ist der UVC Einsatz eine relativ sichere Sache um sie los zu werden.
 

Ähnliche Themen

Oben