Algen, welche und was dagegen tun

Urs

New Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Also ich bin so ziemlich ratlos und habe viel gelesen, komme jedoch wirklich nicht weiter und wende mich nun einmal an euch, im Voraus bereits vielen Dank...

Ich habe in meinem Becken seit nunmehr 2 Jahren Algenprobleme, seit ca. 8 Monaten jedoch nur noch mit einer Algenart, zumindest habe ich das als Gefühl...Ich habe auf den Anubias, Echinodorus, Cryptocoryne und Sagittaria subulata allesammt einen Befall von einem Belag. Teilweise lässt sich dieser Belag recht gut lösen und fühlt sich glatt/fein an, insbesondere wenn er noch nicht lange besteht. Auf den grossen Anubiablätter z.B. jedoch ist er recht grob und lässt sich auch nicht mehr entfernen (er kommt nach dem entfernen immer wieder und ich will ja auch nicht täglich mit den Händen im Aquarium "rumeiern".


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Da mich diese Algen ziemlich nerven habe ich immer mal wieder etwas verändert und zum Beispiel mit der Düngung etwas "gespielt", jedoch ohne Erfolg.

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> Ca. 2 Jahre

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> 121 x 46 x 64 / 260 Liter

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> Kein Nährboden, Colorkies rot 2-4mm

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> Diverses Plastikdekor und 1 grosse Mangrovenwurzel

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> Tag- und Nachtsimulator LumLight RGB

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Ich verwende 2 RGB Balken von LumLight (sind Konkurs und gibt es nicht mehr), die Beleuchtung ist zu keinem Zeitpunkt auf 100%. Ich habe euch als Print in den Fotos einmal die aktuell verwendeten Stärken beigefügt, läuft so seit ca. 4 Monaten (vorher deutlich länger und intensiver, seither hat sich das Algenwachstum aber auch das Pflanzenwachstum gleichmässig verlangsamt).

[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

EHEIM Professional 3e Aussenfilter 450 Liter


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> EHEIM MECHpro, EHEIM bioMECH, EHEIM Substrat pro

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> ca. 1400-1700l/h

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor von Dennerle

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 35

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Ja, Dennerle CO2 Langzeittest correct + ph

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Dennerle CO2 Special-Indicator

[h3]Sonstige Technik (falls vorhanden):[/h3]Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] EHEIM UV-Klärer reeflexUV 350,
EHEIM Skim 350


[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> 06.01.2019

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 25

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tr??pfchentest


pH-Wert: 7.5

KH-Wert: 9

GH-Wert: 4

NH4-Wert (Ammonium): 0.5

NO2-Wert (Nitrit): 0.0

NO3-Wert (Nitrat): 25

PO4-Wert (Phosphat): 10

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Easy Life Iron Plant Fertilizer, jeden Mittwoch 20ml
Dennerle S7, jeden Samstag 4 Pumpenhübe
Dennerle PlantGold 7, 4 Kapseln jeden Montag


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> Alle 2 Wochen ca. 40%

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Wasserenth??rtungsanlage im Haus, Typ unbekannt, Salz unbekan

[h3]Pflanzenliste:[/h3] Anubias
Echinodorus
Cryptocoryne
Sagittaria subulata


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 50%

[h3]Besatz:[/h3] Neonsalmer 10Stk
Rotkopfsalmer 10Stk
Helmschnecken 10Stk


[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 0

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 35.5

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 0

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 0

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 0

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> 22.4

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Bilder folgen gleich morgen
 

unbekannt1984

Active Member
Hallo,

Urs":1fsbj1uj schrieb:
Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Wasserenth??rtungsanlage im Haus, Typ unbekannt, Salz unbekan
das sind schon einmal nicht die besten Bedingungen. Entsprechend sehen die Werte für KH/GH im Aquarium aus.

Das wäre dann schon ein klassischer Fall für eine Umkehrosmose-Anlage.

Filterung:
Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

EHEIM Professional 3e Aussenfilter 450 Liter

Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* EHEIM MECHpro, EHEIM bioMECH, EHEIM Substrat pro

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* ca. 1400-1700l/h
Der Filter ist Overkill für ein 260l Aquarium, die Bestückung mit Eheim bioMech und Substrat pro könnte gerade Pinsel- und Bartalgen begünstigen.

Düngung:
Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Easy Life Iron Plant Fertilizer, jeden Mittwoch 20ml
Dennerle S7, jeden Samstag 4 Pumpenhübe
Dennerle PlantGold 7, 4 Kapseln jeden Montag
Ähh, Spurenelemente schön und gut, aber einen Eisenvolldünger, wie Easy Life Profito oder Dennerle V30 gibt es nicht? PlantGold ist wohl auch kein richtiger Dünger...

Meinst du mit dem Easy Life Iron Plant Fertilizer den Easy Life Ferro? Da fehlen gerade Mikronährstoffe, wie Mangan, Bor,...

NH4-Wert (Ammonium): 0.5

NO2-Wert (Nitrit): 0.0

NO3-Wert (Nitrat): 25

PO4-Wert (Phosphat): 10
Wo kommt die Menge Ammonium her? Nitrat und Phosphat sind auch schon ziemlich hoch...

Wie sieht bei dir die typische Ration Fischfutter (Tagesmenge) aus? Am besten auf ein Stück Papier packen und ein bisschen Kleingeld zum Größenvergleich dazu, dann ein schönes Foto machen.
 

Urs

New Member
Hier noch die Fotos...
 

Anhänge

  • 13.jpg
    13.jpg
    639,4 KB · Aufrufe: 388
  • 12.jpg
    12.jpg
    635,6 KB · Aufrufe: 388
  • 14.jpg
    14.jpg
    694,3 KB · Aufrufe: 388
  • 17.jpg
    17.jpg
    494,2 KB · Aufrufe: 388
  • 18.jpg
    18.jpg
    717,2 KB · Aufrufe: 388

Urs

New Member
unbekannt1984":2cvn1gqj schrieb:
Hallo,

Urs":2cvn1gqj schrieb:
Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Wasserenth??rtungsanlage im Haus, Typ unbekannt, Salz unbekan
das sind schon einmal nicht die besten Bedingungen. Entsprechend sehen die Werte für KH/GH im Aquarium aus.

Das wäre dann schon ein klassischer Fall für eine Umkehrosmose-Anlage.

Mhmm, gemäss meinem Testset bin ich hier in der Toleranz, was meinst du den mit "entsprechend"?


Filterung:
Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

EHEIM Professional 3e Aussenfilter 450 Liter

Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* EHEIM MECHpro, EHEIM bioMECH, EHEIM Substrat pro

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* ca. 1400-1700l/h
Der Filter ist Overkill für ein 260l Aquarium, die Bestückung mit Eheim bioMech und Substrat pro könnte gerade Pinsel- und Bartalgen begünstigen.

Der Filter lässt sich stufenweise einstellen, ich war bisher der Meinung, je mehr Umwälzung umso weniger Algen, wieviel Durchflussmenge soll ich den deiner Meinung nach einstellen?

Düngung:
Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Easy Life Iron Plant Fertilizer, jeden Mittwoch 20ml
Dennerle S7, jeden Samstag 4 Pumpenhübe
Dennerle PlantGold 7, 4 Kapseln jeden Montag
Ähh, Spurenelemente schön und gut, aber einen Eisenvolldünger, wie Easy Life Profito oder Dennerle V30 gibt es nicht? PlantGold ist wohl auch kein richtiger Dünger...

Das ist soweit korrekt, jedoch hatte ich bisher jedes Mal eine Algenexplosion wenn ich einen Volldünger benutzt hatte, darum verzichte ich aktuell darauf...

Meinst du mit dem Easy Life Iron Plant Fertilizer den Easy Life Ferro? Da fehlen gerade Mikronährstoffe, wie Mangan, Bor,...

Ja genau, den Ferro. Hast du eine Empfehlung?

NH4-Wert (Ammonium): 0.5

NO2-Wert (Nitrit): 0.0

NO3-Wert (Nitrat): 25

PO4-Wert (Phosphat): 10
Wo kommt die Menge Ammonium her? Nitrat und Phosphat sind auch schon ziemlich hoch...

Dasselbe habe ich mich auch gefragt, ich habe das Leitungswasser nochmals getestet, dort ist der PO4 Wert 2. Den Rest kann ich mir nicht erklären...

Wie sieht bei dir die typische Ration Fischfutter (Tagesmenge) aus? Am besten auf ein Stück Papier packen und ein bisschen Kleingeld zum Größenvergleich dazu, dann ein schönes Foto machen.

Ich füttere JBL Granomix mini Hauptfutter sowie Farbfutter, dort hat es so eine Dosierungskappe, die Drücke ich 2x. Zudem noch von Tetra pro Energy. Bild folgt mit dem Münzenvergleich...Und sorry wegen der Formatierung, ich muss mich hier noch einarbeiten...
 

unbekannt1984

Active Member
Hallo,

auf den Fotos erkenne ich Kieselalgen und an ein paar Blatträndern sieht es nach Pinselalgen aus. Pinselalgen hängen ziemlich fest am Untergrund, Kieselalgen sind zumeist ein abreibbarer Belag.

Urs":2btoqfx3 schrieb:
Mhmm, gemäss meinem Testset bin ich hier in der Toleranz, was meinst du den mit "entsprechend"?
KH>GH ist typisch für Enthärtungsanlagen, ansonsten findet man solche Werte (zumindest mit den aquaristischen Tests) im Malawi- oder Tanganjikasee. Das liegt aber auch daran, das die aquaristischen KH-Tests in Wirklichkeit das Säurebindungsvermögen bis pH 4,3 messen.

Normalerweise ziehen die Enthärtungsanlagen Calcium und Magnesium (Beides Bestandteile der GH) aus dem Wasser und ersetzen Diese durch Natrium.

Urs":2btoqfx3 schrieb:
Der Filter lässt sich stufenweise einstellen, ich war bisher der Meinung, je mehr Umwälzung umso weniger Algen, wieviel Durchflussmenge soll ich den deiner Meinung nach einstellen?
Aus der Fischaquaristik gibt es da zumindest eine Untergrenze von einer Umwälzung pro Stunde, im Hinblick auf Nährstoffverteilung ist jedoch mehr Strömung hilfreich.

Der nächste Punkt ist die Bestückung: BioMECH und SubstratPro sind Sinterglas Filtermedien und können damit zumindest Bart- und Pinselalgen begünstigen.

Urs":2btoqfx3 schrieb:
Ja genau, den Ferro. Hast du eine Empfehlung?
Naja, der Ferro alleine nutzt den Pflanzen nicht viel. Zumal auch Dennerle Pflanzengold mit Eisen daherkommt:
Ausgangsstoffe: 98,49 % Pflanzliche Stoffe aus der Lebensmittelherstellung, Eisenchelat mit 13 %

Fe wasserlösliches Eisen zu 100 % als Chelat von EDTA;
von PlantaGold 7 (Dennerle).

Jedoch hat gerade Eisen-EDTA eine sehr geringe Lebenserwartung bei UVC-Geräten:
Urs":2btoqfx3 schrieb:
Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] EHEIM UV-Klärer reeflexUV 350,
EHEIM Skim 350
Und der Rest von PlantaGold 7 gehört aus meiner Sicht eher auf den Kompost als in das Aquarium - erklärt dann aber zumindest einen Teil der Wasserwerte für Ammonium, Nitrat und Phosphat. Der Rest wird wohl aus dem Fischfutter stammen.
 

Urs

New Member
Hier noch die gewünschten Bilder der Fütterungsmenge...
 

Anhänge

  • 133.jpg
    133.jpg
    337,7 KB · Aufrufe: 306
  • 144.jpg
    144.jpg
    365 KB · Aufrufe: 306

unbekannt1984

Active Member
Hallo,

Urs":2un2k1kd schrieb:
Hier noch die gewünschten Bilder der Fütterungsmenge...
Das sieht für meine Begriffe nach ziemlich viel für 20 Salmler und 10 Schnecken aus.
 

Ähnliche Themen

Oben