ADA Soil mit Fremdprodukten düngen

Natural

Member
Hallo Markus,

ja. Das Becken sollte das Phosphat ohne weiteres schlucken und keine Algen bekommen. Wie gesagt. Sobald du Grünalgen siehst, reduziere einfach mal das Kalium oder lasse den Brighty K weg... Phosphat und Nitrat sollten da kein Problem darstellen.
 

Mörzel

Member
Hallo Tony,

das Becken steht jetzt fast die dritte Woche. Nach der vierten Woche werde ich
die Düngung umstellen,Täglich 1ml Spezial N und 0,4 ml Brighty K auf 50L
verabreichen.
Nach jedem 50% WW dann einmal die Woche 10 ml Monokaliumphosphat gleich
mit der Konzentration des Basic Phosphat auf Stoß gedüngt.
Ich werde dann mal Bericht erstatten was passiert. :bier:

Viele Grüße,Markus
 

Natural

Member
Hallo nochmal,

Klingt gut. Berichte bitte in beiden Fällen - mit Algen oder ohne. Ich bin gespannt. :)


Liebe Grüße,
Tony
 

DrZoidberg

Active Member
Moin zusammen,
also bei viel Kalium im Leitungswasser den Micro Basic ganz weglassen halte ich nicht führ zielführend. Ab und zu gönnt sich das submerse Gemüse doch gerne etwas Fe + Spurenelemente. :wink:

Micro Basic und der Spezial N sind vom Kaliumgehalt gleich (1ml auf 50l) aber vom Spezial N wird man in einem Pflanzenbecken über die Woche sicher mehr benötigen als vom Eisenvolldünger. Da fällt der Kaliumgehalt vom Micro Basic wohl nicht so stark ins Gewicht.
 

Korny

Member
Moin moin,

zu dem Thema nochmal was. Ich hab gestern um 17:30 Uhr gedüngt.
2ml NPK und 1ml Flowgrow.

Anschließend folgende Werte gemessen:
KH: 2
N: 15
P: 0,5
K: 10
(war eig. ganz zufrieden)

Ganz am Ende der Beleuchtungszeit um 23:30 Uhr hab ich NPK erneut geprüft und kam auf
N: 20
P: 0,25
K: 8-9

Kann man das erklären? Ist 1mg/l K realistisch im Verbauch? Phosphat passt eigentlich und N ist mehr geworden?
Leichte Verwirrung tritt ein ;)

Wann sollte man diese Werte eingentlich messen? Vor oder nach dem Düngen, am Abend, in der Früh?
Egal Hauptsache immer gleich?
 

Natural

Member
Moin Christian,

Das stimmt. Da hast du was falsch verstanden. Ich dünge ja bei meiner kaliumarmen Methode immer noch mit Flowgrow Spezial. Da kommt mein Eisen her...

@Manuel: hast du einen Soil-Bodengrund?




Liebe Grüße,
Tony
 

Korny

Member
Japp,
Amazonia Soil und darauf Powder.
Becken lief 3 Wochen im Dry Start und ist nun seit 1,7 Wochen geflutet.
 

Natural

Member
Hm,

Christian hatte mal geschrieben, dass das Kalium am Anfang vom Soil geschluckt wird und wie bei so einem Ionentauscher aus dem Soil Nitrat ausgespuckt wird. Inwieweit das stimmt, weiß ich nicht genau. Aber es würde erklären, wieso bei dir plötzlich Kalium fehlt und sich das Nitrat sozusagen vermehrt... Miss das ganze doch einfach noch einmal in einer bzw. zwei Wochen nach. Wäre interessant, ob das dann auch noch so passiert. Du stehst ja noch ganz am Anfang. Da kann ich mir das vorstellen...


Liebe Grüße,
Tony
 

Korny

Member
hey Tony,
danke für denen Beitrag.
Hört sich ja wenigstens nach was an, was sich erklären lässt ;)

Werde das gleiche nochmal machen.
Bis dahin dünge ich so weiter und überprüf alle Woche mal die NPK Werte.
Schöne Grüße
 

Mörzel

Member
Hallo Leute,

ich dünge jetzt seit 2 Tagen nach Tony's Angaben.
Klar das sich noch nichts verändert,habe aber heute leider feststellen müssen
das sich schlagartig Pinselalgen auf dem Holz breitmachen!
Ich weiss nicht warum,aber irgendwie habe ich den spezial flowgrow im
Verdacht. Tony,Du hattest es kurz erwähnt...
Ich dünge diesen seit ca.2 Wochen mit 0,5ml auf ca. 50 Liter Wasser.
Filtern tue ich nur mit Schwamm und habe relativ viel Strömung im Becken.
Es ist nicht das erste mal das ich Probleme mit Pinselalgen habe!
Nie habe ich das in den Griff bekommen!
Was meint Ihr dazu,wieder alles platt machen?

MfG. , Markus
 

Natural

Member
Hallo Markus,

deine Erfahrung kann ich bestätigen. In manchen meiner Becken wird scheinbar so extrem wenig Eisen verbraucht, dass es mit dem Flowgrow Special sehr schnell zu Pinselalgen kommt. Allerdings ist das nicht immer so. In meinem jetzigen Becken und dem davor habe ich noch nie auch nur einen Anflug von Pinselalgen gesehen...

Ich habe es damals mit den Pinselalgen so gemacht: Erst einmal habe ich den Flowgrow Special drastisch reduziert, also z.B. nur jeden zweiten Tag die geringste Dosis. Dann habe ich die schon entstandenen Pinselalgen mit etwas EasyCarbo abgetötet (Kannst du entweder mit einer Spritze direkt einnebeln oder halt per normaler Dosis ca. 3 Tage am Stück ins Becken geben). Sobald die Pinselalgen dann von Garnelen gefressen wurden und weg waren, habe ich mit der umgestellten Eisendüngung geschaut, ob immer noch neue Pinselalgen aufkommen. Dementsprechend dann wieder reduziert etc... so kann man sich dann langsam an die richtige Menge herantasten. Und falls du Kaliummangel feststellst, dann tauschst du den Special Flowgrow einfach gegen den Mikro Basic Eisenvolldünger. Da dürften die Pinselalgen nicht mehr so schnell auftauchen.
 

Mörzel

Member
Hallo Tony,

ein kleines Update,Pflanzen wachsen gut. :grow:
Pinselalgen habe ich vorerst mit Easycarbo eingenebelt und
vermehren sich vorerst nicht weiter.
Ich hatte leichten Anflug von Punktalgen die ich durch zurückfahren
von K und durch das Aufdüngen von PO4 wöchentlich
anscheinend in den Griff bekommen habe.
Durch das zurückfahren von Spezial flowgrow bekomme ich bei
den Stängelpflanzen helle Triebspitzen die ich aber die Tage versuche
mit Umstellung des Düngers auf Mikro Spezial Eisen zu beseitigen.
Leichte Kieselalgen sind leider noch da,aber die Kahmhaut verschwindet,
was für mich ein gutes Zeichen ist!
Momentan funktioniert das Konzept sehr gut!
Ich danke Dir und halte Dich und die Leute denen es hier im Forum evtl.
hilft und interessiert auf dem laufenden.

MfG. Markus

P.S. Sorry für das sch... Bild !
 

Anhänge

  • IMG_6944.JPG
    IMG_6944.JPG
    53,9 KB · Aufrufe: 233

Natural

Member
Moin Markus,


das klingt doch schon super. Da bin ich echt happy, dass dir meine Vorgehensweise weitergeholfen hat. Das mit dem Phosphat hätte ich auch so gemacht. Sobald Punktalgen aufkommen, fahre ich die Menge etwas hoch.

Mörzel":3ob1h4jm schrieb:
Durch das zurückfahren von Spezial flowgrow bekomme ich bei
den Stängelpflanzen helle Triebspitzen die ich aber die Tage versuche
mit Umstellung des Düngers auf Mikro Spezial Eisen zu beseitigen.

Das habe ich auch schon einmal versucht. Da musst du aber genauso mit den Pinselalgen aufpassen. Die könnten unter Umständen auch davon profitieren. Falls das so sein sollte, kannst du ja anstelle der leicht chelatierten Eisendünger von AquaRebell noch einmal den stark chelatierten Mikro Basic Eisenvolldünger in geringer Konzentration ausprobieren. Ich rede da von ca. 5ml auf 56l die Woche... dadurch bekommst du dann halt ein bisschen mehr Kalium ins Becken, aber eventuell ist das ja verschmerzbar? :smile:
 

Mörzel

Member
Hallo Tony,

ich merke gerade das ich auch garnicht den Mikro Spezial Eisen meinte!
Ein Fehler meinerseits...,ich nehme den Micro Basic Eisenvolldünger
und das Täglich im Rahmen der Düngeangabe,eher noch etwas darunter
wegen der Chelatierung um eine Anhäufung von Eisen zu verringern.
Merkwürdigerweise habe ich immer irgendwann Probleme mit schwach
chelatierten Düngern bekommen!
Weiss der Kuckuck warum das so ist,da der ja eher den unproblematischen
Probanden darstellt.
Es wird ja auch immer empfohlen...

MfG. Markus
 

Natural

Member
Hallo Markus,

ach so. Dann hast du ja genau das Richtige gemacht. Damit sollte es zumindest bei einem Eisenmangel in die richtige Richtung gehen. Ich dünge ja jetzt schon seit Jahren nur mit dem schwach chelatierten Eisendünger Spezial Flowgrow und habe mittlerweile die Vermutung, dass durch unsere "gute" Filterbestückung sowieso das meiste Eisen sofort aus der Wassersäule verschwindet und für die Pflanzen nix übrig bleibt. Auf der anderen Seite scheint es damit auch vermehrt zu Pinselalgen zu kommen...

So richtig tiefrot wurden bei meinem letzten Becken die Rotalas erst, als ich zusätzlich noch mit dem Mikro Basic Eisenvolldünger gedüngt habe. Da muss man dann halt extrem wenig nehmen, um beim Kalium nicht zu viel des Guten zu tun.

Bin mal gespannt, ob es bei dir die Probleme mit den Triebspitzen behebt. :bier:
 

Ähnliche Themen

Oben