Abweichung: Düngermenge und Konzentration?!

radlhans

New Member
Hallo,

bin so langsam am Verzweifeln:
wenn ich verschiedene Dünger gemäß Herstellerangabe dosiert meinen Aquarien zugebe, stellen sich teils stark abweichende Nährstoffkonzentrationen ein, als es theoretisch ergeben müssten.

Habe mal folgenden Test durchgeführt:
auf 1 ltr destilliertes Wasser habe ich zugefügt:
a) 1 ml Aqua Rebell Makro Basic NPK und
b) 0,3 ml Aqua Rebell Makro Basic Eisen.

Herstellerangaben:
a) 2 ml auf 50 ltr ergeben 1,0 mg/l NO3 + 0,1 mg/l PO4
b) 1 ml auf 40 ltr ergeben 0,1 mg/l Fe

Das sollte theoretisch ergeben (bei 1 ltr):
25,0 mg/l NO3 + 2,5 mg/l PO4 + 1,2 mg/l Fe
(ist doch richtig gerechnet, oder?)

Mit Tropfentests (von JBL) gemessen, lese ich aber diese Werte ab:
3 mg/l NO3 + 0,3 mg/l PO4 + 0,2 mg/l Fe

Woran liegt's???
Weil's dest. Wasser ist?
Mir ist klar, dass es zu gewissen Ableseunterschieden bei den Tropfentests kommen kann (Zuordnung der richtigen Farbe etc.). Aber so viel Abweichung?

Hab's auch schon mit verschiedenen Chargen der Tropfentests gemessen, aber immer mehr oder weniger starke Abweichungen.
Im Aquarium (bei mir mit Osmosewasser verschnitten) kommt auch noch ein weiterer Ungenauigkeitsfaktor hinzu: messe vor der Düngergabe die Ist-Werte von NO3, PO4 & Fe (hier also schon mögliche Fehler).

Woran könnte es liegen? Vergesse ich etwas? Oder bin ich tatsächlich zu dämlich dafür? :?

Grüße,
Gerd
 

radlhans

New Member
Kleine Korrektur: 0,3 ml Eisendünger sollten 0,3 mg/l ergeben (laut Aqua Rebell ergeben 10 ml Fe-Dünger auf 100 ltr 0,1 mg/l).
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hallo Gerd,

du möchtest also die Nährstoffkonzentration des einen Liters errechnen, welchen du mit 1 ml NPK sowie 0,3 ml Eisenvolldünger angereichert hast?

Oder fügst du diesen einen Liter noch irgendwo hinzu und willst dann dort die Nährstoffkonzentration errechnen?

Deine Rechnung hinsichtlich der Konzentration des einen Liters ist richtig:

NPK + Eisenvolldünger in 1 Liter
 

java97

Active Member
Hallo Tobi,
Die Rechnung mag richtig sein aber Gerds Messung stimmt damit überhaupt nicht überein...
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hallo Volker,

das habe ich ja auch gesehen, weswegen ich ja gefragt habe, was er ggf. mit diesem einen Liter gemacht hat. Ist der Liter eine Menge, die in ein anderes Becken gegeben wird? Wird der eine Liter per Wassertests gemessen?

Vom Dünger können diese Abweichungen zu 100% nicht kommen. Wir vergessen in der Produktion ja mal nicht kurz ein paar Kilogramm von einem Nährsalz :D in die Fässer zu packen. Zudem müsste uns dieser Fehler dann auch noch bei zwei unserer Dünger passiert sein.
 

radlhans

New Member
Hallo Tobi,

dieser eine Liter war nur zum Test da. Ist danach komplett wieder in den Ausguss gewandert.
Zuvor hatte ich lange versucht, per Düngerzugabe in meinen Becken eine gewünschte Konzentration der Nährstoffe einzustellen: hab' gemessen (mit Tropfentests) was vorhanden ist und dann ausgerechnet, wie viel Dünger ich zugeben muss, um eine bestimmte Konzentration im Becken zu erhalten.
Da gab's aber - wie gesagt - immer Abweichungen (errechnet-gemessen).

Frage: wieso? Was läuft falsch?
Habe ich immer Stellen erwischt, die nicht so gut vermischt waren? Aber eigentlich sollten die Nährstoffkonzentrationen im Becken doch überall zumindest annähernd gleich sein, oder?

Grüße,
Gerd
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hallo Gerd,

du hattest doch aber auch den einen Liter getestet, oder?

Dünger in den Liter gegeben und danach einmal umgerührt, Wasser entnommen und getestet?
 

radlhans

New Member
Hi,

hab' mal die prozentualen Abweichungen (zwischen errechnetem Wert und tatsächlich gemessenem Wert) von den Düngungsaktionen in meinem 20ltr-Becken (aufgesalzenes Osmosewasser) aufgeschrieben - siehe Anhang!

Gruß,
Gerd
 

Anhänge

  • Duengerabweichung_20er.pdf
    32,7 KB · Aufrufe: 87

radlhans

New Member
Hmm, ... anscheinend hat keiner eine Idee, was ich falsch mache.
Dann bin ich wohl wirklich zu blöd dafür...

Grüße,
Gerd
 

theinti

New Member
Aus der 1 Liter Lösung während des Rührens die Probe genommen? Dann misst womöglich der Test etwas anderes als genau diese Zusammensetzung oder er ist schlicht und einfach für solche Feinheiten unbrauchbar. Die Rechnung stimmt soweit. Als zusätzlichen Test, vielleicht diese Lösung verdünnen und dann die Werte vergleichen. Passt zumindest das Ratio? 1:2 sollte kein Problem sein. Rühren!
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
physicist PH-Wert Abweichung +0.6 trotz richtig Kalibrierter Elektrode Technik 10
D Abweichung Messergebnis JBL pH-Elektrode und Tröpfchentest Technik 31
mario-b starke Abweichung der ml Skalierung von Tetra Technik 7
C Düngermenge vs. Wasserwechsel Nährstoffe 3
M Düngermenge Nährstoffe 11
N Einsteiger sucht den Weg zur richtigen Düngermenge? Nährstoffe 6
R Düngermenge nach Neueinrichtung Nährstoffe 1
T Wie am einfachsten Düngermenge ermitteln? Nährstoffe 1
Plantamaniac Welches Aufhärtesalz benutzt ihr, und warum genau das? Nährstoffe 4
A Optimale Düngung und Algen Nährstoffe 57
M Schmucksalmler und Brillantsalmler zusammen halten? Fische 3
A Aufhärtesalz und Dünger bei Erstbefüllung Nährstoffe 5
M Phosphat Wert vor und nach Düngung Nährstoffe 3
Peter72 Größeres Aquarium und Boden Bastelanleitungen 24
M AR Flowgrow und UV-C Nährstoffe 11
Fischer19 Grünalgen und Wuchs Probleme - durch zuviel Licht im 500L Becken Erste Hilfe 54
A Schnecken (und Garnelen) im Weichwasser Schnecken 2
AiKoromo Tipps für den richtigen Bodengrund bei Aufsitzer und einfachen Stängelpflanzen Substrate 48
AiKoromo Bucephalandra und Anubia erfolgreich ohne CO2 pflegen Pflanzen Allgemein 0
J BTN Module und Rückwand Aquascaping - "Aquariengestaltung" 1

Ähnliche Themen

Oben