65x65x65 Neugestaltung

SebastianK

Active Member
Hallo,

gegen Mitte bis Ende Februar steht eine drastische Umgestaltung meines Würfels an. Alles kommt raus.
Mit der bisherigen Gestaltung bin ich nicht mehr zufrieden, da ich finde das es zu viele verschiedene Pflanzenarten beinhaltet.
Nun möchte ich mich gerne auch max. 4-5 Arten beschränken und dachte da an

1. Echinodorus tenellus
2. Blyxa aubertii und japonica hier und da
3. Verschiedene Farne
4. Rotala rotundifolia

ET soll den ganzen Boden decken. Aufgrund der Höhe des Beckens denke ich wird das gut wirken. Das Hardscape soll von einer mächtigen Wurzel (die ich noch finden muss) dominiert werden die mit verschiedensten Farnarten bepflanzt werden soll (hier achte ich nicht auf die Artenvielfalt). Nun stellt sich mir die Frage wie ein Stengelpflanzenbusch im Mittelgrund mitten auf dem ET Rasen wirken würde. Ich habe im Moment soo viele Ideen die ich umsetzen möchte bei dem neuen Layout. Evtl gibt es ja ein paar Impressionen, denn 65x65x65 ist schon außergewöhnlich zu gestalten. Zum einen habe ich beinahe unendlich viel Tiefe, zum anderen aber zu viel Höhe. Über Anregungen würde ich mich freuen. Die Technik bleibt so wie sie ist.
 

Nardi

Member
Das ist geil zu gestalten.Daran hätte ich jetzt richtig Bock.

Meine erste Idee war ein Baumriese. Dazu brauchste natürlich ne geile Wurzel :lol: Mit vielen Baumwurzeln die von Steinen-Kiesel umgeben sind. Gar nicht mal so viel Bodendecker usw.....

Wünsche dir da viel Spass...
 

SebastianK

Active Member
Hallo Julian,

hatte auch schon daran gedacht den Bodengrund zu unterteilen und im Vordergrund mit ganz feinem weissem Sand zu arbeiten. Allerdings weiss ich von einem Bekannten, dass wenn man Amanos besitzt das AS ganz schnell auf dem ganzen Sand verteilt ist! Aber der Kontrast wäre sicher genial.
Jo es soll eine riiiesen Wurzel werden, die annähernd so hoch ist wie das Becken (abzüglich dem Bodengrund).
 

Nardi

Member
Könnte mir sowas ähnliches wie ADA 2008 14. Platz gut vorstellen , nur das es noch hoher bis in die Baumkrone geht....oder auch nicht :wink:
 

SebastianK

Active Member
Hallo zusammen,

mal ne andere Frage:
Im Becken sind 40 Amanos, 100 Blue Pearl einige Red Fire, 3 Siamesische Rüsselbarben,4 Blaue Antennenwelse und 15 Perlhuhnbärblinge. Habe hier eine 80 Liter Plastikwanne stehen, in der ich die Tiere gerne während des Einfahrens für etwa 2-3 Wochen hältern würde. Nun stellt sich mir die Frage wie ich das genau anstelle. Einen mittelgroßen EHEIM Innenfilter besitze ich noch. Müsste dann noch einen Heizstab einbringen. Würde dann die 80 Liter aus dem bestehenden Becken nehmen.
 

SebastianK

Active Member
Sorry muss nochmal nachfragen, wie ich die Tiere am besten hältere über die Zeit. Würde mich freuen, wenn mir jemand was dazu sagen könnte.
 

addy

Active Member
Hi Sebastian,
wenn du nen Außenfilter hast der schon eingefahren ist kannst du die tiere gleich ins neue Layout setzen. Durch das AS machst du ja sowie so sehr viele Wasserweschsel machst.

Ich habe das auch so gemacht ohne verluste! Zur Sicherheit kannst du ja noch Filterstart bakt. reinkippen. ZB. von Amtra

Das mit dem Eheiminnenfilter würde dir gar nix bringen solange der nicht eingefahren ist wirst du in der Wanne genau so einen Peak bekommen wie ohne den Filter. Von daher läst sich die Situation im Layout besser überwachen.
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Sebastian,

die Tiere NICHT sofort ins neue Layout setzen. André hat dies zwar mit Africana so gemacht... aber mit Amazonia würde ich das auf keinen Fall vorschlagen. Das Amazonia enthält SEHR VIEL MEHR organischen Stickstoff und es kommt teilweise zu hammerharten NO2 und NH4 Werten. Wenn da der pH mal über 7 steigt ist sofort ein Massengrab vorhanden. Auch die hohen Nitritwerte werden den Fischen extrem zu schaffen machen.

Nach einer Woche werden gemäß ADA Garnelen und Alegnfresser (Otos) in die Becken eingesetzt... weitere Fische erst nach ca. 3 Wochen.

So lange müssen deine Fischchen wohl im Eimer oder dergleichen aushalten :(.
 

SebastianK

Active Member
Hi André,

danke für deine Antwort. Jo mein Außenfilter ist eingefahren. Das Becken läuft jetzt seit knapp einem Jahr un der Filter ist erst einmal ganz grob gereinigt worden. (blauer Schwamm ausgewaschen und Filterfließ getauscht) Werde einen Teil des alten eingefahrenen AS-PS-Gemischs als unterste Schicht im Hintergrund weiterbenutzen, das sollte ja auch schonmal gut animpfen. Jedenfalls habe ich in meinem kleinen Becken bei dieser Methode keinen Nitritpeak bekommen.
Denke ich werde so vorgehen wie du Addy sollte schon passen.
 

SebastianK

Active Member
Hi Tobi,

ok das ist ein Argument. Ist auch kein Prob die Tiere zu hältern. Wie stelle ich das am besten an? Kies rein, oder keinen? Pflanzen dazu? Ich habe wirklich keinen Plan.
 

addy

Active Member
hi Tobi,
das das nicht DIE Lösung schlecht hin ist ist schon klar.
der peak wird im Eimer oder der Wanne genauso ausfallen!
Wenn man im Becken regelmäßig Wasserwechsel macht. Sprich 3 Tage tgl. 90% und dann langsam auf 1mal wöchendlich reduzieren.
Mit der Eimermethode müste er ja bei 2 Pötten tgl. Wasser wechseln.
Von daher meine Denkweise.

Bei meinem ersten Layout mit Amazonia habe ich das genauso gemacht.
 

SebastianK

Active Member
Hi André,

wieso meinst du muss man das Wasser im Eimer (oder in dem Fall eine große Wanne) täglich wechseln?
 

addy

Active Member
Na weil das genauso wenig eingefahren ist wie ein neues Becken!
Selbst wenn du da deinen Innenfilter rein hängst kommt ein Nitritpeak!
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

@André
nur weil deine Fische das "überlebt" haben, würde ich das trotzdem noch keinem raten. Allein bei dem 90% WW kann der pH über 7 ansteigen und der verbleibende NH4 und NO2 Gehalt werden unter Umständen ausreichen, alle Bewohner in den Himmel zu verfrachten.
Mit Amazonia konnte ich NH4 Werte von 2-3 mg/l messen und auch NO2 Werte von ca. 1+ mg/l. Da haben die Wasserwechsel nicht viel dran geändert... das lässt halt erst nach einiger Zeit etwas nach. Eingelaufener Filter usw. helfen natürlich die Sache zu beschleunigen.

Warum im Eimer nun ein NO2 Peak kommen soll, verstehe ich nicht... da sind doch nur die Fische drin und bereits Filterbakterien. Die Fische können NIEMALS soviel organischen Stickstoff produzieren wie es das Amazonia zu Beginn macht.

@Sebastian
Also hältern geht optimal mit einem eingelaufenen Filter. Ansonsten möglichst viel mit Bakterien dran in den Behälter packen. Paar Pflanzen usw. Heizstab dazu und etwas Licht drüber, damit die Pflanzen auch Sauerstoff produzieren. Halt alles wie ein kleines Aquarium aufziehen....
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Markiem MP Scubacube 65x65x65 275l Beleuchtung 3
SebastianK 65x65x65 MP Scubacube Riff Aquarienvorstellungen - Meerwasser 13
SebastianK Besatz 65x65x65 Fische 21
M Wohin mit den Fischen bei der Neugestaltung Fische 16
AnYoNe Diverse Pflanzen wegen Neugestaltung abzugeben Biete Wasserpflanzen 2
B 200l Neugestaltung Aquascaping - "Aquariengestaltung" 8
Manu*82 Aquarium Umbau, Neugestaltung, neue Technik Aquarienvorstellungen 4
F Neugestaltung Chinesische Reis Terrassen - Bitte um Tipps Aquascaping - "Aquariengestaltung" 3
V Neugestaltung von Sand auf Soil Substrate 5
A Neugestaltung --> was passiert mit den Bewohnern Pflanzen Allgemein 3
B Setup Anpassungen nach Neugestaltung Pflanzen Allgemein 3
M Neugestaltung 54l Aquascaping Pflanzen Allgemein 8
DaChris Neugestaltung Scape, Tipps? Aquascaping - "Aquariengestaltung" 0
B 13L Scaper's Tank Neugestaltung Aquarienvorstellungen 0
D Neugestaltung meines 126L Beckens! Aquascaping - "Aquariengestaltung" 6
C Bräuchte Hilfe bei der Neugestaltung eines Schulaquariums. Aquarienvorstellungen 9
K 600 Liter Neugestaltung Aquarienvorstellungen 15
sabrikara Neugestaltung Aquascaping - "Aquariengestaltung" 6
Olli9898 Neugestaltung "Afrormosia" 60x30x36 Aquarienvorstellungen 3
S 170er Becken Neugestaltung Aquarienvorstellungen 21

Ähnliche Themen

Oben