480l

Gabi

Member
Hi zusammen, hier zeige ich Euch mal unser 480l, das ich nicht in den Griff bekomme. Möglich dass die Form des Beckens alles ein wenig schwieriger macht, möglich auch, das die Verzerrungen durch die versetzten Scheiben eine Rolle spielen. Ich zeig immer mal ein bisschen, denn ich muß erst aktuelle Bilder machen.

Vor 1 1/2 Jahren haben wir und das Becken gekauft; dafür wurde das Wohnzimmer umgeräumt - eine Vitrine mußte weichen :D





Die Rückwand hat mein Mann selber gebastelt. Wenn interesse besteht, kann ich eine Beschreibung geben


Tja, das gefiel mir eigentlich recht gut:






Ich glaube mit den Diskussen fingen die Probleme mit den Pflanzen an. Unsere mögen keine hohen Pflanzen und auch keine Schwimmpflanzen :shock: Ein Versteck brauchen sie aber und wollen sie haben.
Wenn den Blue Diamonds etwas nicht gefällt, färben sie sich schwarz :x und darum wissen wir, was sie nicht mögen :?


 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Gabi,

wirklich ein ungewöhnliches Becken von der Form. Aber es sieht sehr hübsch aus und die Bepflanzung ist klasse.

Du schreibst jedoch, dass es ein "Problembecken" ist? Woran hapert es denn? Die Pflanzen sehen doch gut in Schuss aus oder handelt es sich hier um ältere Aufnahmen? Wieso machst du es an den Diskus fest, dass sich die Situation verschlechtert hat? Füttert ihr die Racker so extrem ;)?
 

Gabi

Member
Hi Tobi, ja, es sind ältere Bilder. Die Rückwand ist längst wieder raus, was ich eigentlich schon wieder bedaure *mitdemkopfschüttle*

Hm, nun muß ich erstmal überlegen was die Diskusse mit den Pflanzenproblemen zu tun haben. :shock:

Ich selber mag sehr starkbepflanzte Becken - die Diskusse nicht.
Ich mag hohe und in Stufen gepflanztes - die Diskusse nicht.
Ich mag Schwimmpflanzen, die lange Wurzeln bilden - die Diskusse nicht.
Ich mag bepflanzte Wurzeln o. ä. - die Diskusse auch, wenn sie sich dahinter verstecken können.

Aber ich bin ja gewillt, Pflanzen zu wählen, mit denen die Diskusse glücklich sind.

Um es den süßen gemütlich zu machen, setze ich dauernt um und versuche ständich andere Pflanzen aus.

Ach, ich weiß ja auch nicht. :cry:

Nachdem eine zusätzliche Lampe hinzu kam, veralgten mir Pflanzen und ich bekomm das nicht in den Griff; ausser neuerdings regelmäßig zu düngen, tu ich aber nichts weiter :oops: . Es sieht einfach häßlich aus. Obwohl mehr Licht, scheint es im Moment wieder dunkel im Becken zu sein.

Ich mach ein aktuelles Bild - ich hab tatsächlich nur alte :shock: . Und dann können wir Schritt für Schritt mal durchgehen - angefangen mit den Lampen, ich guck naher, welche wir haben, ja? Ggf. kaufe ich neue.
 

Sabine68

Active Member
Hallo Gabi,

wirklich ein tolles Becken.
Das ist ja echt schade, daß deine Diskusse nicht mit der Bepflanzung zurechtkommen.
Die gefällt mir wirklich gut.
 

Gabi

Member
Lach, habt lieben Dank - aber so sieht es ja leider nicht mehr aus. Hier mal aktuelle Bilder und wehe es sagt eine - boh toll :shock: dann --> :schnief: fang ich bitterlich an zu heulen :cry:

Aber vielleicht bekommen wir es gemeinsam schön :D









 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Gabi,

das Becken sieht doch auch jetzt nicht so schlecht aus! Ich würde an dem Design dennoch ein wenig ändern. Das Aquarium gibt ja bereits durch seine Form einen Konkaven Aufbau vor. Sprich an den beiden Seitenteilen einen erhöhten Aufbau und die Mitte möglichst frei halten. Gerade die rechte Seite finde ich wirklich sehr hübsch... die linke müsste noch etwas verbessert werden in Bezug auf die Vordergrundpflanzen und die mittleren hohen Pflanzen könnten gut in den linken Teil umgesetzt werden. Für die Mitte würde sich noch eine Wurzel gut machen, die entweder vom linken oder rechten Teil in die Mitte führt. Diese könnte man optimal mit Moosen bepflanzen.

Ich finde das Becken hat unheimliches Potential, es ist groß und hat zudem hübsche Fische ;). Mit etwas Pflanzenumgesetzte ist das bald ein top Becken. Auch mit Diskus ist vieles bezüglich des Designs möglich.

Die Beleuchtung wirkt jetzt nicht mehr so hübsch, da das Substrat nicht mehr reflektiert. Das Problem ist bei hellem Bodengrund oft vorhanden, nachdem es etwas "verdreckt".

Wieviel Licht ist im Moment über dem Becken?
Was düngst du denn so?
Wie schauen grob gesehen die Wasserwerte aus?
Wie hoch ist das Becken?
Wird CO2 hinzugeführt und wie hoch ist dann der CO2 Wert? (ich sehe da einen CO2 Dauertest der komplett blau ist. Das spricht für einen nicht existenten CO2 Wert ;))
 

orinoco

Member
Gabi":15c0jilf schrieb:
Hier mal aktuelle Bilder und wehe es sagt eine - boh toll :shock: dann --> :schnief: fang ich bitterlich an zu heulen :cry:

Hallo Gabi,

boh toll :D
Ne, mal im ernst, ich kann mich Tobi nur anschließen, daß ist doch gar nicht so schlecht und hat Potential.
Ebenso seinem Vorschlag, die Seiten etwas höher zu halten und den mittleren, in der Tiefe begrenzten Teil etwas niedriger zu halten.Auch indem Du mittels einer Wurzel einen Übergang von einem der beiden Seitenteile schaffst.(da könnte ja z.B. die Anubias drauf)
Allerdings gefällt mir der linke Teil (da wo das Co2 Ei sitzt)besser, nicht weil der rechte Teil nicht schön ist, sondern weil ich den linken für "passender" zu Deinem Besatz halte. So würde es mir persönlich am besten gefallen, wenn Du diesen Stil im Hintergrund weitestgehend weiterführst und im Vorder- und Mittelgrund mit Deiner "Sammelwut" :wink: für Abwechslung sorgst, so daß Deine Discusse noch weiterhin freien Schwimmraum behalten und Du hinten jedoch, so wie Du es magst, bis hoch pflanzen kannst.
Den Rasen auf der rechten Seite finde ich auch sehr schön.
Bin mir sicher, daß Du Dein Layout finden wirst, was sowohl Dir als auch Deinen Fischen gefällt :wink:
Und was das Pflanzenwachstum angeht, bist Du ja hier bestens beraten :wink:

lieben Gruß und viel Spaß dabei
Caro
 
A

Anonymous

Guest
Hallo Gabi,

also ich weis gar nicht was du hast.. mir gefällt dein Becken sehr gut und das Diskus keine Pflanzen mögen, kann ich nicht ganz glauben. :lol:
Sie mögen keine Veränderungen, das heißt auch eine umgesetzte Pflanze bedeutet für den Diskus erst einmal Stress und kann einige Zeit der Gewöhnung mit sich ziehen. :wink:
Ansonsten hat dein ausergewöhnliches Becken, wie Tobi und Caro schon sagten, viel Potential.. :top:

Gruß
Werner
 

Sabine68

Active Member
Hallo Gabi,

ich schließe mich den anderen an :D

Was mir so einfällt, vielleicht würde ja ein Vallisnerien-Wald rechts hinter der Tigerlotus gut aussehen
Das würde vielleicht auch ein bißchen Ruhe reinbringen.
 

orinoco

Member
werner":3pu724su schrieb:
Sie mögen keine Veränderungen, das heißt auch eine umgesetzte Pflanze bedeutet für den Diskus erst einmal Stress und kann einige Zeit der Gewöhnung mit sich ziehen. :wink:
Hi Gabi,
kenn mich mit Discus zwar nicht so aus, aber was Werner schreibt, habe ich mich auch schon gefragt und klingt doch sehr plausibel.

lieben Gruß
Caro
 

Gabi

Member
Tobi":35dda1sk schrieb:
Hi Gabi,

das Becken sieht doch auch jetzt nicht so schlecht aus! Ich würde an dem Design dennoch ein wenig ändern. Das Aquarium gibt ja bereits durch seine Form einen Konkaven Aufbau vor. Sprich an den beiden Seitenteilen einen erhöhten Aufbau und die Mitte möglichst frei halten. Gerade die rechte Seite finde ich wirklich sehr hübsch... die linke müsste noch etwas verbessert werden in Bezug auf die Vordergrundpflanzen und die mittleren hohen Pflanzen könnten gut in den linken Teil umgesetzt werden. Für die Mitte würde sich noch eine Wurzel gut machen, die entweder vom linken oder rechten Teil in die Mitte führt. Diese könnte man optimal mit Moosen bepflanzen.....

Hi Tobi, das klingt wirklich sehr gut. So werde ich es ausprobieren und neue Bilder zeigen. Was mich wundert ist, das die Farbe der Bilder nicht mit der Farbe in natura übereinsitimmt. In natura sieht alles total gelblich aus, auf den Bildern eher schön grün. Aber gut, die Lampen gehen wir auch noch an.


Tobi":35dda1sk schrieb:
Die Beleuchtung wirkt jetzt nicht mehr so hübsch, da das Substrat nicht mehr reflektiert. Das Problem ist bei hellem Bodengrund oft vorhanden, nachdem es etwas "verdreckt".

:shock: och, an so etwas hab ich noch nie gedacht - darum die Änderung der Helligkeit im Becken trotz zusätzlicher Leuchte :cry:

Tobi":35dda1sk schrieb:
Wieviel Licht ist im Moment über dem Becken?
Was düngst du denn so?
Wie schauen grob gesehen die Wasserwerte aus?
Wie hoch ist das Becken?
Wird CO2 hinzugeführt und wie hoch ist dann der CO2 Wert? (ich sehe da einen CO2 Dauertest der komplett blau ist. Das spricht für einen nicht existenten CO2 Wert ;))

drei Röhren :D den Rest beantworte ich heute Abend :D


orinoco":35dda1sk schrieb:
Hallo Gabi,

boh toll :D



orinoco":35dda1sk schrieb:
Ne, mal im ernst, ich kann mich Tobi nur anschließen, daß ist doch gar nicht so schlecht und hat Potential.
Ebenso seinem Vorschlag, die Seiten etwas höher zu halten und den mittleren, in der Tiefe begrenzten Teil etwas niedriger zu halten.Auch indem Du mittels einer Wurzel einen Übergang von einem der beiden Seitenteile schaffst.(da könnte ja z.B. die Anubias drauf)

Hi Caro, ja, das werde ich gern versuchen - einige Wurzeln hab ich noch hier. Anubien wären vielleicht nicht gar so gut, da sie das Licht nicht gut vertragen. Aber an der rechten Seite der Wurzel, weg vom Licht, kann man die Pflanze sicher gut platzieren.

orinoco":35dda1sk schrieb:
Allerdings gefällt mir der linke Teil (da wo das Co2 Ei sitzt)besser, nicht weil der rechte Teil nicht schön ist, sondern weil ich den linken für "passender" zu Deinem Besatz halte. So würde es mir persönlich am besten gefallen, wenn Du diesen Stil im Hintergrund weitestgehend weiterführst und im Vorder- und Mittelgrund mit Deiner "Sammelwut" :wink: für Abwechslung sorgst, so daß Deine Discusse noch weiterhin freien Schwimmraum behalten und Du hinten jedoch, so wie Du es magst, bis hoch pflanzen kannst.
Den Rasen auf der rechten Seite finde ich auch sehr schön.
Bin mir sicher, daß Du Dein Layout finden wirst, was sowohl Dir als auch Deinen Fischen gefällt :wink:
Und was das Pflanzenwachstum angeht, bist Du ja hier bestens beraten :wink:

lieben Gruß und viel Spaß dabei
Caro

Ja, die Echis würde ich gern integrieren. Lach, Sammelwut ist gut :D Mal sehen ob ich davon weg komme. Ich denke, so langsam hab ich verstanden.

werner":35dda1sk schrieb:
Hallo Gabi,

also ich weis gar nicht was du hast.. mir gefällt dein Becken sehr gut



werner":35dda1sk schrieb:
.....und das Diskus keine Pflanzen mögen, kann ich nicht ganz glauben. :lol:
Sie mögen keine Veränderungen, das heißt auch eine umgesetzte Pflanze bedeutet für den Diskus erst einmal Stress und kann einige Zeit der Gewöhnung mit sich ziehen. :wink:
Ansonsten hat dein ausergewöhnliches Becken, wie Tobi und Caro schon sagten, viel Potential.. :top:

Gruß
Werner

Hi Werner, nie hab ich daran gedacht, das sich die Diskusse durch das ständige umpflanzen gestört fühlen könnten. Gut, das schreib ich mir hinter die Ohre. Einmal müssen sie dann noch da durch und dann bekommen sie Ruhe. Lach, die Diskusse kämpfen ja sogar mit manchen Pflanzen - solange bis die Pflanze aufgibt und umknickt :shock:

Sabine68":35dda1sk schrieb:
Hallo Gabi,

ich schließe mich den anderen an :D

Was mir so einfällt, vielleicht würde ja ein Vallisnerien-Wald rechts hinter der Tigerlotus gut aussehen
Das würde vielleicht auch ein bißchen Ruhe reinbringen.

Hi Sabine, das mit den Vallis ist eine schöne Idee. Vielleicht wähle ich die gewellten, langen Crypten - die mag ich sehr gern und es ist hübsch wenn sie sich in der Strömung neigen.

orinoco":35dda1sk schrieb:
Hi Gabi,
kenn mich mit Discus zwar nicht so aus, aber was Werner schreibt, habe ich mich auch schon gefragt und klingt doch sehr plausibel.

lieben Gruß
Caro

Ja, klingt für mich auch logisch. Und für die Pflanzen wäre es sicher auch mal gut, Ruhe von mir zu bekommen.
 

Gabi

Member
Übrigens ist das der schöne Rasen im mittlerem Teil




Und das ist eine Anubie, von der einige Blätter voll im Licht hängen


 

orinoco

Member
Gabi":24b2zkw0 schrieb:
Übrigens ist das der schöne Rasen im mittlerem Teil

Au Backe!! :D
Aber, daß eine ist das Layout und das andere die Gesundheit der Pflanzen.
Auch wenn das eine zum anderen führt. Z.B. hast Du Recht das die Anubias dann in der Mitte nicht günstig stehen würden.
Andererseits hat Tobi schon einen evtl. Co2 Mangel vermutet. Ich habe damals mit dem Eintrag des Co2 Pinsel- und Punktalgen wunderbar losbekommen.

Nichts desto trotz: Auf gehts! :wink:

lieben Gruß
Caro
 

addy

Active Member
hi gabi. das mit den anubien versteht ich nicht. das liegt nicht am licht alleine. bei mir standen die in voller "sonne" bei ca 0,8w/l und haben keine algen gezeigt. ich denke das irgendein parameter der düngung nicht hinhaut.
diesen belag auf den blättern wirst nicht mehr los das blatt ist verlohren. wenn die anubien bei mir sowas gezeigt haben habe ich die blätter gleich entfernt. schön wird das sowieso nicht mehr.
bin mal gespannt was du machst und uns heut abend präsentierst..
das wird schon kopf hoch :blume:
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Tigger99 480L und was machen wir jetzt... Aquarienvorstellungen 39

Ähnliche Themen

Oben