Vergrößert auf 480L: Probleme!

Revo93

New Member
Hallo.
Ich bin der Marcel und seit ca 16Jahren Aquarianer.
Von anfangs 54/56 Liter oder so, zu 100Liter, dazu dann 190Liter Juwel Trigon mit unterschrank.
Besatz ist jetzt aufgrund meines Umzugs verstorben.
Meine Freundin wollte keine Aquarien mehr, mein Vater wollte sich drum kümmern...bla bla.

Habe mich dennoch durch gesetzt und über Kleinanzeige ein 480L Becken mit unterschrank und sämtlichen Zubehör erworben.

Sagen wir für eine Eheim professionell 2, Becken, Schrank, deko ca 150€. Für mich ein schnapper.

Pflanzen gekauft(ganz wenig für den Anfang), Kies rein, Wasser rein, Abfahrt.

1.Tag Becken klar, 2. Tag Becken trüb, normal. Nach 14 Tagen Becken immer noch trüb. Extremer allgenbefall, alle Pflanzen tot.

Wasser Werte top! Selbst geprüft und von zwei Aquarien Geschäften prüfen lassen!

Oberflächen filter gekauft, Wasser wurde besser, blieb trüb, deko gecheckt, Steine geben Kalk ab(oder so, verbrauchen co2, was die pflanzen brauchen), Steine weg, phosphat zu hoch, Wasser Wechsel und phosphat filter Medium gekauft.

Mein Ziel war, für meine Kinder, das zu Weihnachten fische im Becken sind(die haben sich auch schon welche ausgesucht).
Meine Werte sind top!
Zu Nikolaus hat meine Frau mir jetzt 8 panzerwelse und 2 antennen Welse geschenkt. Die sind noch voll klein und süß, schwimmen aber immer zur Oberfläche um Luft zu schnappen.
Dabei müsste mehr als genug Sauerstoff im Becken sein. Der Filter sprudelt von oben rein, der oberflächensauger pustet es weg und verteilt es.
Ich hätte mit den fischen noch gewartet, aber die gab's nunmal zum Nikolaus, will diese auch nicht sterben lassen, also bräuchte ich schnell ne Idee was ich tun kann.
Möglicher weiße fehlen noch Infos, die würde ich dann editieren.
Gruß
 

Revo93

New Member
Kurz als edit: Wasser ist jetzt wieder crystal clear. Pflanzen Reste sind natürlich raus zu 90%. Rest hat sich aufgelöst..
Filter gereinigt letztes Wochenende.
Die fische nehmen Futter an. Ruck zuck.
 

DutchNoodle

New Member
Hallo Marcel,

abhängig davon wieviele Fische es sind kann man Fische auch unproblematisch ohne Filter und sonstiges in einem Bottich oder Eimer lassen. Da sollte man dann aber regelmässig Wasser wechseln wegen den Ausscheidungen und dem fehlenden Filter. Das ist natürlich keine langfristige Lösung weil da dann doch Kleinigkeiten schief gehen können. Also wäre es eigentlich ganz gut dein Becken in den Griff zu bekommen.

Was für Licht ist über dem Becken? Falls die Trübung eine Algenblütte ist kann es sein dass du zuviel Licht rein gibst bei wenigen Pflanzen? Was für ein Filter hängt dran? Ich habe mit den Standardfiltern eigentlich immer Probleme und bevorzuge deshalb HMFs, aber das wird eher schwer zu ändern. Also beschreibe mal den Filter. Was ist das für einer? Was ist da drin? Hast du den Kies/Sand/Bodengrund gründlich gewaschen? Es ist recht typisch dass am Anfang Trübung durch den Bodengrund entsteht wen der nicht sehr gründlich gewaschen ist. (Das heißt nicht dass die Trübung schlecht für Aquarienbewohner ist.) Welche Pflanzen waren es den und welchen Bodengrund hast du im Becken? Wegen deiner Erfahrung würde ich mal vermuten das du die Pflanzen nicht falsch eingesetzt hast, aber um auf Nummer sicher zu gehen wäre es gut wen du das noch beschreibst oder Bilder von der Ersteinrichtung hast.

Prinzipiell kann man zu jedem Zeitpunkt Fische in ein Aquarium setzen. Falls es nicht eingelaufen ist dann gilt das oben zum Bottich beschriebene. Falls es eingelaufen ist dann sind Trübungen entweder Sediment (was bei sehr starker Strömung eventuell nicht zum abliegen kommt), eine Bakterienblütte (die bei neue Becken öfters mal vorkommt und unter Umständen gefährlich für Fische sein kann), oder eine Algenblütte (die man meist an der grünen Farbe erkennt, die aber soweit ich weiß nicht gefährlich für Fische ist.) Also solange du keine lang anhaltende Bakterienblüte im Becken hast können die Fische ins Becken. Allerdings, je nach Fischart sollte dann was am Becken gemacht werden. Also Hardscape oder Pflanzen zum Beispiel damit die Fische Unterschlupf suchen können und weniger gestresst sind. Selbst ohne Pflanzen musst du dir wahrscheinlich keine Sorgen um Sauerstoff machen, allerdings hängt das wieder von der Größe und Anzahl Fische ab die du ins Becken gesetzt hast oder setzen willst.

Persönlich würde mich noch ein Erfahrungsbericht zu deinem Umzug interessieren. Woran oder warum sind den die Fische beim Umzug gestorben? Rein für die Zukunft, ich muss auch demnächst wieder umziehen und hatte bisher keine Probleme aber wer weiß.

Liebe Grüße
Billy
 

Revo93

New Member
Guten Abend Billy.
Ich habe ein Edit gemacht.
Das Becken ist wieder klar, war wohl eine extrem Verkalkung durch die deko.
Pflanzen sind neu drin, frag mich jetzt nicht wie die alle heißen, Java Farn, echte wasserpest ,und dann bin ich raus XD.
Die Algen sind tatsächlich über den Oberflächen filter zügig weg gewesen.
Steine raus, und einen Tag später war das Wasser wieder klar.
 

DutchNoodle

New Member
Antworten zu den anderen Fragen wären noch gut: Filter, Licht.

Zu den jetzigen Pflanzen: Javafarn ist ein Aufsitzer also solltest du den nicht in den Bodengrund einsetzen sondern auf eine Wurzel oder einen Stein aufbinden ansonsten kann das Rhizom faulen. Wasserpest ist recht egal, aber wunder dich nicht wen die nicht so schön aussieht wie im Geschäft. Ich schaffe es nie das Wasserpest nach wasd aussieht ausser ich lasse sie an der Oberfläche entlangwachsen. Empfehlenswert wäre noch Hornkraut, und falls du dich später um alle kümmerst noch Wasserlinsen. Beide Pflanzen helfen zu Beginn Nährstoffe aus dem Wasser zu verbrauchen. Bei den Wasserlinsen musst du dir aber im klaren sein, das die exponentiell wachsen und man die regelmässig ausdünnen muss, also jede Woche 50% oder mehr wegwerfen. Und falls du die mal loswerden willst dann ist das auch ein Akt.
 

Revo93

New Member
Tigerlotus ist auch noch eine Knolle vergraben, aber erst seit gestern.
Der Filter wie oben beschrieben, eheim professionell 2.
Beleuchtung ist aktuell eine Sun, Power, auqa glow.
Becken ist nicht mehr trüb, Algen sind weg. Sämtliche "Chemie" ist im Becken.
Die Fische futtern, die Pflanzen wachsen. Schnecken sind auch vorhanden.
 

DutchNoodle

New Member
Beim Tigerlotus die Knolle nur zur Hälfte eingraben. Die kann auch faulen. Man kann übrigends sobald man eine Jungpflanze hat die Knolle abbrechen und neu pflanzen. So kann man den Tigerlotus recht schnell vermehren.

Wie hast du die 3 Kammern im Filter bestückt? Oberste mit Filterwatte? Die darunter mit den typischen Tonröhrchen?

An Beleuchtung hast du drei Leuchtstoffröhren? Sun Glo, Power Glo, und Aqua Glo? Welche Längen bzw Watt haben die? Die gibt es in verschiedenen Ausführungen. Was sind in dem Zusammenhang den die Maße deines Beckens? Kannst du auch noch Bilder davon machen? Dann können wir eventuell mit den Pflanzen weiterhelfen.

Schnecken im Becken sind immer gut um mit dem Aufräumen zu helfen. Was für Schnecken sind es den?
 

Revo93

New Member
Und wegen des Umzugs: bin von meinem dad weg gezogen, meine Frau wollte kein aquarium.
Mein dad wollte sich aber um meinen recht geringen Bestand kümmern, war nicht mehr viel, da ich die Gegebenheiten wusste, also nichts mehr ersetzt.
Gekümmert wurde sich nicht um den Rest. Skala, 5jahre alt, Hand Größe. Wabenschilderwels ca 35cm groß, 6 Jahre alt.
 

Revo93

New Member
Das mit dem Tigerlotus wusste ich. Trotzdem danke.

Filter ist jeweils mit filterröhrchen und grobem filtermedium, dann feiner, dann filterwatte.
Die Beleuchtung hab ich quasi 4. Nur die eine röhre tut nich mehr XD. Die sind jeweils 122cm lang.
Frag mich nicht nach der Watt Zahl. Schaue ich morgen nach.
Dann kommen auch Bilder, weiß auch den Fachbegriff dieser schnecke nicht.
Posthorn ist es glaube nicht.
 

DutchNoodle

New Member
Also zum Licht. Mit den 3 Röhren bist du bei jeweils 40W womit du insgesamt bei 120 Watt und 480 Litern also ~0.25 W/L und somit eher im Schwachlichtbereich bist. Es kann gut sein das der Tigerlotus bei dir zickt wegen zu wenig Licht. Aber für den Anfang ist es eher gut zu wenig als zuviel Licht zu haben. Eventuell willst du irgendwann noch die letzte Leuchte ersetzten. Es hört sich jetzt danach an als hättest du die Röhren vom Vorgänger übernommen? In dem Falle kann es gut sein das die Röhren ausgelaugt sind. Also man sollte Leuchtstoffröhren regelmässig ersetzen damit sie ihre Leistung auch weiterhin zeigen. In dem Falle wärst du erwartet sogar noch niedriger mit deinem Licht. Die Wasserpest wird dann vermutlich unansehnlich lange Internodien zwischen den Blättern haben (nicht schön und üppig aussehen). Den Javafarn macht das vermutlich nix. Falls du bei so wenig Licht bleibst dann wäre noch Anubias, Cryptocoryne und Javamoos zu empfehlen. Die sind bekannt dafür mit wenig Licht auszukommen.
 

Revo93

New Member
Ne vom Vorgänger waren 4 intakte röhren verbaut. Zwei sind beim Transport geplatzt. Also zwei neue gekauft.
Die life glow hat nur kurz geleuchtet, ist jetzt defekt und wird nächste Woche ersetzt.
 
Ne vom Vorgänger waren 4 intakte röhren verbaut. Zwei sind beim Transport geplatzt. Also zwei neue gekauft.
Die life glow hat nur kurz geleuchtet, ist jetzt defekt und wird nächste Woche ersetzt.
Hi, ich erlaube mir, Dich auf meinen gerade geschriebenen Bericht über den Umbau meiner Beleuchtung von Röhre auf LED mit der Prämisse "gut und günstig" hinzuweisen. Ist vielleicht auch was für Dich (Post Nr. 15)?

https://www.flowgrow.de/threads/ledbeleuchtung-für-vivaline-180.56180/post-436963
 

Revo93

New Member
Hallo.
Noch ist kein Fisch verstorben.
Sie schwimmen aber immer noch zur Oberfläche.
Auf dem Bild ist auch zu sehen, seit heute bekommt der Kies so einen weißen Schleier.
 

Anhänge

  • 20231210_192424.jpg
    20231210_192424.jpg
    4 MB · Aufrufe: 82
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Plantamaniac Kann man Dario Dario und Dario Tigris auf Soil halten? Fische 0
O Wabi Kusa Versuch, Schimmel auf Driftwood Yatiholz Emers 4
D Nano-Aquarium auf leicht schiefer Kommode: Geht das? Nano Aquarien 15
A Co2 Diffusor Positionierung und mögliche Auswirkungen auf die Bakterienkultur Technik 2
D Aquarium auf Geringfilterung umstellen bzw HMF ausbauen. Aquascaping - "Aquariengestaltung" 13
U Bin ich auf dem richtigem Weg? Nährstoffe 4
A Helanthium bolivianum "quadricostatus" löst sich auf Erste Hilfe 14
Jakob.K Algen im 60p "Iwagumi" ("Punktalgen" auf dem Hardscape, den Pflanzen und auf dem Glass) Algen 25
A Pinselalgen auf vielen Blättern, kaum Nitrat oder Phosphat im Wasser Erste Hilfe 6
L Terraristik trifft auf Aquaristik- oder: Landratte macht sich die Welt, wie sie ihr gefällt Kein Thema - wenig Regeln 47
S Meerwasser LED auf Süßwasser Bastelanleitungen 9
meronpanchan Komische braune Tentakel auf neuer Pflanze Erste Hilfe 0
Larsmd_neu 15 Jahre Aquaristik aber das hab ich auch noch nicht erlebt. Würmer auf Wurzel ÜBER dem Wasser. Schnecken 12
I Nach 45 Jahren Aquaristik, das erste Mal den Fokus auf Pflanzen gesetzt. Mitgliedervorstellungen 0
Dieß Pinselalgen und Krüppelwuchs nach Umstellung auf Sand Erste Hilfe 34
S Vorbereitung auf die Sommerhitze - wie macht ihr es? Kein Thema - wenig Regeln 27
peterk8 auf Sand gebaut ... Aquarienvorstellungen 11
B Hallo und Glück auf Mitgliedervorstellungen 3
LucasH Viel Laub/Naturprodukte auf Sand Aquascaping - "Aquariengestaltung" 6
T JBL Sansibar Dark härtet mein Wasser auf !? Substrate 105

Ähnliche Themen

Oben