30er Cube

Damian

Active Member
Hi zusammen

Nachdem ich mich bei einem 60cm-Cube das erste mal am Aquascaping versucht habe (da gibts demnächst auch mal wieder ein Update), habe ich mich an ein etwas kleineres Becken gewagt bei dem ich mich weiter etwas an Aquascaping üben möchte.
Dabei handelt es sich um den Dennerle 30 Liter Cube mit dem Zubehör, welches im Set angeboten wird (Dennerle Nano-Filter, 11 Watt Leuchte, Deponit und Garnelenkies). Zudem Habe ich mir eine Bio-CO2-Anlage gebastelt und an einen Dennerle Nano-Flipper angehängt.

Als Hardscape dienen drei dunkle Steine, für welche ich mich vor ein paar Tagen aufs Fahrrad geschwungen habe und hier von Zürich aus ein bisschen aufs Land gefahren bin. Das Gestein erinnert etwas an Alpenkalk, ist jedoch etwas weniger furchig und hat beim Salzsäure-Test nur ein bisschen aufgeschäumt - hat also durchaus Kalk drin, aber wohl nicht in dem Ausmass wie Alpenkalk.
Den Bodenaufbau habe ich so vorgenommen, wie von Dennerle vorgesehen, habe jedoch noch mit einem dritten Sack von dem "Garnelensand Sulawesi black" aufgestockt.
Als Hintergrund habe ich eine Milchglasfolie aufgezogen.

Achja, die Wasserwerte. Habe sie ehrlich gesagt nicht gemessen. Das Becken ist aber mit Zürcher Leitungswasser gefüllt, welches eher weich und sehr nährstoffarm ist. Deswegen habe ich gestern wie beim anderen Becken gewohnt erstmal Nitrat und Phosphat aufgedüngt und heute gab's die erste Portion ProFito.

Bepflanzt habe ich mit folgenden Pflanzen (die ich alle von Sebi hier vom Forum bekommen habe, vielen Dank nochmals :bier: ):
-Staurogyne repens
-Eleocharis pussila (welche ich noch etwas aufstocken wollte, doch in den Zoogeschäften wo ich war gab es nur E. acicularis, jetzt hat sie zumindest viel Platz um zu wachsen)
-Ranunculus inundatus

Den Innenfilter möchte ich mal noch durch einen Aussenfilter ersetzen, da mich in einem solch kleinen Beckelchen ein Innenfilter doch sehr stört, doch als Student muss ich da jetzt erstmal noch etwas abwarten :bonk:
Als Untermöbel dient mir eine frühere "Schülerarbeit" aus dem Technischen Gestalten, ich find's wie geschaffen für den Würfel.

Ich freue mich auf Rückmeldungen und natürlich auch über Verbesserungsvorschläge.

Viele Grüsse
Damian
 

Anhänge

  • 30er_gesamt.jpg
    30er_gesamt.jpg
    979 KB · Aufrufe: 992
  • 30er_ausschnitt.jpg
    30er_ausschnitt.jpg
    873,3 KB · Aufrufe: 992

Larsmd

Member
Hi,
Erstaunlich das hier niemand antwortet also erstmal gefällt mir dein Aquarium schon ziemlich gut wobei ich mir gut noch einigex mehr an Steinen vorstellen kann. Wenn du die Möglichkeit hast da gratis ranzukommen. :)
Und dein "Unterschrank" find ich echt klasse! Den hast du selbst gebaut?
Gruß
Lars
 

Damian

Active Member
Hi zusammen

So, ein kleines Bilderupdate.
Hat sich viel geändert, Hardscape, Pflanzen & Technik.. Doch seht auf den Fotos. (Ich weiss, die Qualität ist nicht so toll :-/ Wenn ich mit dem Inhalt zufrieden bin, gibts mal richtige Fotos.)

@Lars: Danke für deinen Post, hab ich bis heute noch gar nicht gesehen... Ja, das Möbelchen hab ich vor ein paar Jahren mal selbst gebaut, find's nach wie vor ganz hübsch so mit dem Becken.

Grüsse
Damian
 

Anhänge

  • Foto.JPG
    Foto.JPG
    616,6 KB · Aufrufe: 720
  • Foto Kopie.JPG
    Foto Kopie.JPG
    648,1 KB · Aufrufe: 720
Hallo Damian,

da hat sich Einiges getan! Noch Filterein- und -auslauf aus Glas, dropchecker und Thermometer raus (für's Foto :D )...

Gruß, Bernd
 

Damian

Active Member
Hallo zusammen

@Bernd: Danke für deinen Beitrag. Habe jetzt nochmals ein Foto gemacht und die Technik dafür entfernt. Glaswaren sind mir (leider) zu teuer, möchte gerne mal halt selbst Acrylglas biegen, hab' ich bisher aber in keinem Laden gefunden, müsste es wohl irgendwo im Netz bestellen....

Nach dem Foto hab ich dann die Rotala im Hintergrund das erste Mal geschnitten, will da einen schönen, dichten Busch erhalten.
Inzwischen haben sich auch die Boraras brigittae gut eingewöhnt und zeigen wunderschöne, tiefrote Farben :)

Grüsse & schönes Wochenende :bier:
Damian
 

Anhänge

  • IMG_9039_freigestellt.jpg
    IMG_9039_freigestellt.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 617

Aniuk

Active Member
Huhu,

mir gefällt das Becken sehr gut... es wirkt sehr zart von der Bepflanzung her :) :thumbs:

Aber die Pflanzen zeigen ein paar Mängel ;) - Düngung überdenken?

Wie viele boraras hälst du in dem Becken? :)
 

Damian

Active Member
Hi Anni

Danke für deine Antwort :) Wahrscheinlich wird's mit der Zeit etwas weniger zart, wenn der Javafarn erstmal gross wird, weiss nicht ob das am Ende dann noch reinpasst, werde ich sehen müssen.

Mangelerscheinungen....die Eleocharis im Vordergrund meinst du wohl? Oder siehst du noch Anderes? Was fehlt denn den guten? Vielleicht müsste ich vor allen Dingen darauf übergehen, das Becken täglich zu düngen und nicht nur wöchentlich...

In dem Becken sind 10 Boraras brigittae. Ich bin mir selbst bewusst, dass es ein sehr kleines Becken ist, falls ich es auf Dauer als zu klein empfinde, kann ich die Tiere in ein 200 Liter Becken übergeben... Doch bisher habe ich den Eindruck, dass das so recht gut passt, sie verstecken sich kaum, zeigen sehr schöne Farben, verhalten sich agil und haben einzelne kleine Reviere bezogen...

Liebe Grüsse
Damian
 

Aniuk

Active Member
Huhu,

ja ich meine die Eleocharis :) ... Aber am Javafarn sieht es auf dem Foto auch so aus, als seien gelbe Stellen auf den Blättern? Das kann aber auch am Foto liegen. Eine tägliche / 2-tägliche Düngung würde da sicher gut tun :) . Bei der Eleocharis bin ich immer nicht sicher wieso sie das mit den braunen Halmen manchmal macht. Meistens nimmt sie einem den Rückschnitt übel, kriegt braune Halme und bildet dann neue aus...

Den Javafarn würde ich auf jeden Fall so klein halten. Einfach die größeren älteren Blätter abschneiden :)

Das mit den boraras war nicht als Kritik gemeint :) . Ich überlege derzeit auch, ob ich welche in meinen "dschungelartigen" Cube setze. Deine scheinen sich - der Farbe nach zu urteilen - ja sehr wohl zu fühlen :)
 

Damian

Active Member
Hi Anni

Werde in Zukunft also wohl in kürzeren Frequenzen düngen, mal schauen ob das schon hilft.. :thumbs:
Beim Javafarn gibt's keine gelben Stellen...und auch keine "gläsrigen" Blätter, wie ich's auch schon gesehen habe. Einzig halt braune Stellen an einigen Blättern, aber nur sehr wenige. Und ich glaub', dass das vom Alter der Blätter kommt.

Ich denke, dass man bei so einem kleinen Becken einfach umso mehr aufs Verhalten der Fische achten muss und dass man dann bei Unwohlsein die Möglichkeit zu Handeln hat. Habe auch schon Erfahrungsberichte gelesen, dass die B.brigittae in solch kleinen Becken angeblich sogar besser zu halten seien und in grösseren eher zu schreckhaftem/verstecktem Verhalten neigen. "Dschungelartig" klingt auf jeden Fall schonmal gut geeignet für die kleinen :)

Im Anhang noch ein B.brigittae gleich nach der Fütterung (man sehe den vollen Bauch ;) ), eben mit dem Handy fotografiert...

So, bin dann mal weg... :bier:

Grüsse
Damian
 

Anhänge

  • brigittae.JPG
    brigittae.JPG
    408 KB · Aufrufe: 558
Hallo,

sieht wirklich schick aus. :thumbs: Auch nach meiner Erfahrung ("20 l") fühlen sich Boraras brigittae in Nano sehr wohl.

Ciao, Bernd
 

Ähnliche Themen

Oben