2560l Aquascape Dokumentation

aquapunk

Member
Hi Bene,
ja, hat es. Ich bin aber gerade in Urlaub und kann deswegen nix zeigen. Hole ich auf alle Fälle nach wenn ich zurück bin.
Grüße
Matze
 

Floyd

Member
ENDLICH! Hab so lange drauf gewartet! Die erste Version war genial und ich fand es total schade, dass du das Becken abgebaut hast. Ich freue mich schon das Projekt weiter verfolgen zu können!

LG Florian
 

vonZorn

Member
Servus,

Wow. Habe mir mal große Teile dieses Thread durchgelesen und bin begeistert von dem Becken. Das alte sah schon toll aus. Und das hier wieder... Eine Hammer Doku hast Du hier auf die Beine gestellt, ein echter Traum.
Wie läuft es denn jetzt so?
 

Fishfan

Member
Hey Matze,
ich war jetzt sooooolange nicht mehr im Forum und dann lese ich von dir und deinem Mega Becken das ich ja schon vor 1-2. Jahren mit Bewunderung verfolgt habe und muss sagen super das du dran geblieben bist hat sich wieder gelohnt. Verfolge mit Spannung den weiteren Verlauf . Lg Stefan
 

meleagris

Member
Hallo Matze,

ich bin sprachlos, also das ist ein mega Projekt! Gefällt mir sehr gut, jetzt habe ich die Bilder angeschaut, das erste Setup war das beste!
Hast du vielleicht ein Update?
Neue Bilder? :smile:
Ich wünsche Dir viel Erfolg weiterhin!

VG
Tibor
 

aquapunk

Member
Hey,
sorry für den Mangel an Updates. Und danke für euer Interesse! Während der Saison fehlt mir dafür immer die Zeit. Es läuft prima. Ich habe bisher genau 1x Wasser gewechselt und noch nie den Filter gereinigt. Alles glasklar. Durch die Sonne habe ich an der Frontscheibe ein paar Algen, nichts dramatisches, am Dienstag kommen 15 LDA16 rein, die kümmern sich darum. Die schwarzen Phantomsalmler vermehren sich fleißig weil keinerlei Laichräuber im Becken sind. Könnte sich evtl. mit den LDA16 ändern. Mal schauen.

Inzwischen wachsen über dem Becken verschiedene Colocasia bis zur Decke, Bolbitis und Echinodorus sind knapp darunter. Der kleine Wasserfall ist zugewuchert, leider wollten sich die ganzen Borneo-Pflänzchen da nicht so etablieren. Denen ist trotz permantem Wasserlauf die Luft zu trocken. Ein paar Zwergorchideen haben sich aber super etabliert und blühen fleißig.

Ich muss mal Bilder machen, leider komme ich zu nix. Deswegen bin ich mit meinem Update auch schon wieder durch.

Danke euch!
Matze
 

aquapunk

Member
Hallo Zusammen,

lange hat sich nichts getan. Deswegen ist es Zeit für ein Mini-Update: Wer hätte es gedacht: Ich habe nichts umgebaut!

Alles läuft prima, die Algen habe ich in den Griff bekommen. Aktuelle Plagegeister sind Läuse. Schildläuse an den Pflanzen die aus dem Becken wachsen. Ich habe es mit einem biologischen Mittel zum sprühen versucht, in den zwei darauf folgenden Tagen sind zwei Nadelwelse gestorben. Ich kann nicht sagen, dass das in einem Zusammenhang steht, will aber auch kein Risiko eingehen. Hat jemand evtl. eine Idee? Ein Hausmittel oder so?

Der Filter steht seit Befüllen des Beckens unverändert und ungeöffnet, einfach nur mit Filterwatte. Seither habe ich genau zwei Wasserwechsel gemacht und die Wasserwerte sind top.

In der Zwischenzeit schwimmen fünf kleine Florida-Knochenhechte und zwei Parachanna obscura (Schlangenköpfe) darin. Dazu drei sehr sehr kleine Stachelaale und zwei Schönflossen-Flösselhechte. In zwei Wochen kommen zwei Langschnauzen-Knochenhechte dazu (Lepisosteus osseus) und fertig ist der Besatz. Keiner der Fische geht an die Schnecken (Rennschnecken, Muschelschnecken und Faunus ater), was ziemlich cool ist. Die Faunus lieben die Strömung und hängen immer genau vor der Strömungspumpe.

Im Winter würde ich gerne die Beleuchtung nach vorne hängen. Die Pflanzen im emersen Teil wachsen direkt unter den Lampen, deswegen wird es im Becken stellenweise wirklich dunkel.

Anbei ein paar schlechte Handyfotos. Ich hoffe die gefallen euch trotzdem.

Viele Grüße
Matze
 

Anhänge

  • IMG_3930.JPG
    IMG_3930.JPG
    1,7 MB · Aufrufe: 1.265
  • IMG_3931.JPG
    IMG_3931.JPG
    1 MB · Aufrufe: 1.263
  • IMG_3932.JPG
    IMG_3932.JPG
    2 MB · Aufrufe: 1.249
  • IMG_3934.JPG
    IMG_3934.JPG
    2,5 MB · Aufrufe: 1.252
Hi Matze,

schick sieht’s aus.

Alkohol geht ganz gut gegen Woll- und Schildläuse. Der löst ihre Schutzschichten an und bringt sie ins Delir. Bei meinen Säulenkakteen habe ich unverdünnten Klaren aus nächster Nähe aufgesprüht und nach ein paar Minuten mit Wasser nachgespült. Du hast sicher empfindlichere Blätter, die werden je nach Pflanze irgendwann auch angegriffen. Musst halt mit Konzentration und Einwirkzeit erstmal probieren. Wenn was ins AQ tropft, macht es keinen Schaden. Für den Rest: Prost!
Im Garten gehen auch Öl oder Kernseife, aber das würde ich dem Becken nicht antun.

Grüße
Uwe
 

MarkusG

Member
Hi,

mach doch mal Bilder von den Tieren :)

Bzgl der Läuse, ich hatte schon diverse Plagen mit Blatt Schmier und Wolläusen, Gottseidank nicht in/über einem Aquarium, das macht die Sache natürlich komplizierter.

Welches Mittel hast du benutzt? Grundsätzlich geht Spruzit (Biologisch) gut, wobei ich dir eher zu Compo Bi 58 raten würde. In beiden Fällen: lass NICHTS in Becken tropfen!!!! lege einen Karton unter etc, sehr vorsichtig!

Spruzit ist ein Kontaktgift, schadet den Pflanzen sicher nicht (Alkohol hätte ich bei feinblättrigen Pflanzen bedenken) . Und da es ein Kontaktgift ist sollte ALLES, Blattunterseiten etc. völlig benetzt werden, das wirst du schwer schaffen ohne etwas davon ins Becken zu bekommen. Und Problem wird sein dass du die Eier nie wegbekommst, außer du behandelst regelmäßig.

Der Vorteil an Compo BI 58 ; es ist ein systemisches Gift, sprich die Pflanze nimmt es über die Blätter auf (oder Wurzeln, das solltest du aber sicher nicht machen) und verbleibt in der Pflanze über einen längeren Zeitraum. Das heißt alle saugenden Insekten sollten sterben, und wenn die nächsten aus den Eiern nachkommen sollten diese wieder gleich sterben. Viele fürchten sich vor dem Bi 58 (z.T. zurecht, es ist ein Nervengift) jedoch in sehr geringer Konzentration, wenn du es so anstellst dass nichts in Becken gelangt sollten die Mittel dir helfen können.......und am besten alle anderen Pflanzen im Wohnraum mitbehandeln, die sind vermutlich auch verseucht . Die könntest du aber mit dem Gießwasser behandeln, das Zeug ( Compo) stinkt nämlich abartig.

Lg
Markus
 

aquapunk

Member
Hi Markus,
Hi Flowgrower,

ist schon ne Weile her, danke für deine ausführliche Antwort. Nix was irgendwie giftig ist kommt in Frage. Ich schaffe es ja nie im Leben jeden Blattstiel in dem Dickicht irgendwie zu unterlegen, damit nichts ins Becken kommt. In der Zwischenzeit habe ich die Colocasia rausgeworfen. Die sind ja wie Magneten für die Viecher. In dem Zuge sind auch die beiden riesigen Bolbits rausgeflogen. Denn die Lepisosteus osseus haben gute 60cm und brauchen mehr freien Schwimmraum. Dadurch bekommen fast vergessene Schätzchen am Boden (Bucephlandra, Schismatoglottis usw.) jetzt wieder besser Licht. Die Echinodorus habe ich recht radikal weg geschnitten. Alles was Läuse hatte wurde gekürzt. Bei den Anubias fällt mir das wesentlich schwerer, die haben die ersten, 60-80cm emersen Blätter getrieben. Leider komplett voll mit Läusen. Ich werde mal ein paar rein biologische Hausmittel probieren.

Heute habe ich im Natursteinwerk gut 40kg Lava für 3€ (!!!) gekauft. Reste. Glück gehabt. Die fülle ich dort auf, wo früher der größte Farn war und bepflanze sie mit Microsorum pteropus "Minor". Von denen habe ich schon einige im Becken, die machen sich super und bleiben schön klein. Also haben die Hechte darüber weiter ihren Platz zum schwimmen und die Ecke ist nicht leer. Ein paar mehr Bucephalandra, evtl. Cryptos...fertig. Dann entsteht hoffentlich ein halbhoher, dichter Teppich aus Farn.

Bei der Gelegenheit wird hier und da minimal umgeräumt. Ich mache dann mal Bilder. Einen zweiten Filter habe ich auch angeschlossen. Ich hatte noch einen Fluval FX5. Der ist jetzt mit Siporax, Aktivkohle und Schwämmen bestückt. Durch die größere Menge Futter, die jetzt ins Becken kommt, dachte ich das ist notwendig.

Für heute mal Eindrücke von den Hechten (noch mit Bolbitis im Becken):
 

Anhänge

  • IMG_3989.JPG
    IMG_3989.JPG
    2,1 MB · Aufrufe: 791
  • IMG_3985.JPG
    IMG_3985.JPG
    1 MB · Aufrufe: 801

SebastianK

Active Member
Hi,

beeindruckendes Becken :bier:
Von solchen Ausmaßen kann ich nur träumen.
Werden die Lepisosteus osseus nicht weit über einen Meter groß?

Viele Grüße

Sebastian
 

aquapunk

Member
Hi Sebastian,

vielen Dank!

Ja, die L. osseus haben durchaus das Potential noch ein gutes Stück zu wachsen. Glücklicherweise ist das bei denen ganz maßgeblich von der Fütterung abhängig. Fast alle Knochenhechte, die in Aquarien gehalten werden sind absolut fett gemestet. Bei den Beiden war das zunächst nicht anders. Da ich aber gesund wenig füttere sollten die in nächster Zeit zumindest mal nicht über das Becken hinaus wachsen. Und wenn, dann steht ein Freund mit einem wesentlich größeren Becken bereit. Als Lauerjäger stehen die beiden aber tatsächlich die komplette Zeit an einem Fleck. Das sind enorm ruhige Tiere. Aber ich sorge immer schon für eine Option zu groß werdendende Fische unter bringen zu können, bevor ich mir diese zulege. Aber wenn mein Plan aufgeht, dann ist ein passendes Becken da, bevor das notwendig wird. Die sind einfach zu cool um sie nochmal herzugeben.

Grüße
Matze
 

aquapunk

Member
Hi Bene,

ja, das aktuelle Becken war noch nie als finales Becken gedacht. Aber ob das jetzt noch zwei oder zehn Jahre dauert...keine Ahnung. Ich gebe aber definitiv Bescheid, wenn es soweit sein sollte. :D
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
T Nitrat-Phosphat-Verhältnis im Aquascape Nährstoffe 4
C Versuch Aquascape 100x40x60 Aquarienvorstellungen 5
Garnaal Oase Filtosmart Thermofilter für 80l Aquascape-Aquarium? Technik 7
D Jack's Fishtank - 60 Liter Aquascape Aquarienvorstellungen 0
X Aquascape richtig düngen Nährstoffe 12
Arekusu Erstes Aquascape "Cliffside"- Eheim Proxima 250 Aquarienvorstellungen 30
J Duisburg: Aquascape 45p Weissglas Aquarium mit Pflanzen und Hardscape Technik / Zubehör 0
J Erstes Aquascape mit Dutch Anleihen Aquarienvorstellungen 3
nam Mein erste Aquascape 60P Aquarienvorstellungen 2
C Aquascape wurde Realität... Aquarienvorstellungen 10
S Erstes Aquascape Aquascaping - "Aquariengestaltung" 0
gory95 60l Nano Cube Aquascape Aquarienvorstellungen 2
C Erstes Aquascape bräuchte euren Rat Aquascaping - "Aquariengestaltung" 5
T Aquascape im laufenden Betrieb umbauen - möglich? Aquascaping - "Aquariengestaltung" 5
bocap Aquascape 90x45x45 cm, komplett mit allem Zip und Zap Biete Technik / Zubehör 0
J erstes Aquascape per "Dry Start" Pflanzen Allgemein 1
L GlasGarten 45P Low-tech Aquascape Aquarienvorstellungen 0
K Gasblasenkrankheit und "Aquascape" Fische 2
555Nase Erstes Aquascape Aquarienvorstellungen 10
S Das erste mal - Unser Firmen-Aquascape Aquarienvorstellungen 3

Ähnliche Themen

Oben