180l Anfängerbecken

rosalie

Member
Hallo liebe Aquascaper!

Nachdem ich mich schon vorgestellt habe, möchte ich euch gerne auch mein neu eingerichtetes Becken zeigen.

Tips und Tricks und Anregungen und was euch sonst noch einfällt möcht ich alles gerne lesen!

Hier erstmal ein Bild von direkt nach dem Einrichten.
Der Stein auf der Wurzel dient momentan noch zum Beschweren derselben und muss seine endgültige Position noch finden. Auch eine Rückwand ist noch geplant, einfach schwarz oder blau solls werden.
Ansonsten wart ich jetzt einfach mal ab, wie sich das Ganze entwickelt und bin gespannt auf eure Meinungen :)

Liebe Grüße,

Rosalie
 

Anhänge

  • IMG_0376.JPG
    IMG_0376.JPG
    105,3 KB · Aufrufe: 1.190

Arami Gurami

Administrator
Teammitglied
Hallo Rosalie,
das sieht doch schonmal ganz gut aus! Die Bepflanzung ist schön angeordnet.
Die Steine sind echt stark. Ich würde sogar noch mutiger sein und sie mehr aufrichten, da man später von ihnen nicht mehr viel sehen wird, wenn die Pflanzen alles zugewuchert haben.
Auch finde ich die Aufteilung noch zu sehr "Steine links / Wurzel rechts", das könnte man vielleicht noch etwas harmonischer hinkriegen. Einen schönen Steinhaufen mit der Wurzel obendrauf, das wäre doch was :wink:
Die Wurzeln könnte man auch noch prima mit Moos umwickeln.
Schau dir doch mal das Becken von Muffin als Inspiration an:
aquariengestaltung/muffin-planscht-gern-jetzt-auch-in-grosz-d-t12446-15.html?hilit=muffin

So, jetzt aber genug gemeckert, du wirst das schon machen :wink:
Ich wünsche eine algenfreie Einfahrphase!
 

rosalie

Member
Hi Aram,

danke für deinen Beitrag!

Ich hatte mir das mit den Steinen und der Wurzel eigentlich auch etwas anders vorgestellt. Wollte die Wurzel quasi aus den Steinen "rauswachsen" haben, im Prinzip so wie bei dem Becken von Muffin, allerdings das Ganze nicht ganz mittig, sondern von der Aufteilung ähnlich wie jetzt. Nur der "Übergang" sollte nicht ganz so krass ausfallen.

Ich will mal sehen, was sich da noch machen lässt wenn die Wurzel nicht mehr aufschwimmt.

Für die Wurzel hab ich Fissidens fontanus, allerdings liegt das noch auf dem Gitter im Aquarium, da es noch nicht wirklich fit aussieht. Ist untenrum ziemlich bräunlich, bekommt aber schon die ersten grünen Triebe.
Wenn ich das Gefühl hab, es zerfällt mir beim Abnehmen vom Gitter nicht in seine Bestandteile, soll das dann seinen Platz auf der Wurzel finden. Hoffe ich krieg das Moos ordentlich vom Gitter runter.

Liebe Grüße,

Rosalie
 

rosalie

Member
Hallo!

Gerade hab ich meine CO2 Anlage frisch aufgefüllt und angeschlossen. Ich hoffe die Pflanzen werdens mir danken. Obwohl ich überrascht bin, wie sehr manche schon gewachsen sind.
Sogar die Utricularia unter ihrem Glibbermäntelchen bekommt neue hellgrüne Triebe.
Nur mein Kongofarn macht mir Sorgen, der kriegt braune Blätter. Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte?
Kann gerne auch noch Bilder einstellen vom ganzen Aquarium und nur vom Farn, falls Interesse besteht. :)

Außerdem sind gestern die ersten Bewohner eingezogen und was soll ich sagen, denen gehts gut. Die erste Garnele ist schon schwanger :top:

Viele liebe Grüße,

Rosalie
 
Hallo Rosalie!

Dein Becken ist schon recht ansprechend.
Ich würde die Wurzel so nach links verschieben vor den mittleren und neben den linken Stein.
Den rechten Stein so mittig vor der Wurzel platzieren.
Mit dem Aufrichten der Steine würde ich Aram beipflichten.
Die frei gewordene Stelle rechts kannst du schön zuwuchern lassen, würde aber dafür eher kleinbleibende Sorten wählen und keine Stengelpflanzen.
Was ich ganz prima finden würde sind ein paar Daten über das Becken...... also eigentlich über alles was zum Becken dazugehört.

Gruß Alex
 

rosalie

Member
Hallo Alex,

ich hab nach deinen Vorschlägen mal ein bisschen verschoben, und du hattest Recht, so gefällts mir besser :)

Einzig der rechte Bereich gefällt mir jetzt nicht mehr 100%. Kann noch nihct ganz benennen was mich stört, aber ich glaube es sind die Stengelpflanzen. Davor sitzt Lobelia cardinalis. Wächst die so hoch, dass ich da nen fließenderen Übergang hinkriege?
Nur mit niedrigen Pflanzen wür mir das Eck vermutlich auch nicht gefallen, wegen des Juwel Innenfilterkastens.

Womit wir dann auch bei den Daten über das Becken wären.
Es ist ein Juwel Rio 180 mit dem mitgelieferten Filter und Heizer.
Beleuchtung: 2x 45W mit bisher erst einem Reflektor (Bin davon ausgegangen in der Packung wären 2... :bonk: )
Co2 Anlage mit 500g Flasche und Keramikdiffusor.
Dünger: Dennerle Perfect Plant Set

Besatz bisher: 5 Amanos

Was ist denn noch von Interesse?

Im Anhang eine Gesamtansicht des beckens und eine Aufnahme von meinem Sorgenkind.

Liebe Grüße,
Rosalie
 

Anhänge

  • IMG_0723.JPG
    IMG_0723.JPG
    133,8 KB · Aufrufe: 1.005
  • IMG_0718.JPG
    IMG_0718.JPG
    42,4 KB · Aufrufe: 1.005
Hallöle!

Also.......... ich möchte natürlich auch nicht das du genau das tust, was ich so sage oder andere natürlich auch.
Setz dem ganzen einfach deinen eigenen Stempel auf, aber.....
Ganz links der Stein, den würde ich noch mit in die Mitte zu dem anderen packen.
Ist die rote Pflanze ( 2. Pflanze von links) eine Rotala??? Ich würde sie für den ganzen linken Bereich hinter der Wurzel und Steinen nehmen, kannst sie ja auch schön in Form schneiden. Presse sie halt nur nicht so gegen die Scheiben. Ansonsten finde ich das mit der Wurzel so viel besser.
Ja, das mit dem Filter ist so ne Sache. Ich würde rechts so was wie Eleocharis acicularis pflanzen/listings.php?order_by=title&sortorder=ASC&letter=E&page_no=3 nehmen. Ist nicht so ganz kurz aber wirkt auch nicht so massiv.
Aber wie gesagt.....mach dein ding.

Viel Spaß

Alex
 

rosalie

Member
Hi!

Keine Angst, ich lass mir nix aufschwätzen was mir nicht gefällt :)
Ich hatte den Stein schon bei den anderen dabei, aber irgendwie passte der nicht so recht ins Bild. Mal sehen ob ich noch ne Position finde, aber vorerst lass ich jetzt erstmal die Finger aus dem Becken, meine Garnelen halten mich schon für bescheuert :roll:
Die Pflanze gefällt mir. Ich denke, ich werd erstmal abwarten wie sich das Grünzeug entwickelt und dann entscheiden obs mir so gefällt oder ob was anders werden muss.

Ich bin mir nicht sicher, was die rote Pflanze ist, entweder eine Rotala oder eine Ludwigia :oops:
Das andere sitzt ganz rechts, weiß nicht genau was welche ist...

Die Hygrophila ganz links gefällt mir nicht, die fliegt früher oder später sowieso raus. Ist aber eine schnellwachsende Art, deswegen soll sie am Anfang gegen die Algen kämpfen , dann muss sie gehen. Wie gemein.

Liebe Grüße!
 

Daniel_F.

Member
Ich würde die Anordnung erstmal so lassen! Wenn die Wurzelmitte erstmal schön vollgewachsen ist, stelle ich mir das ziemlich hübsch vor. :top:
 

Anika

Member
Hallo Rosalie,
ich finde die Anordnung von den Steinen so sehr schön und die Pflanzen scheinen sehr gut zu wachsen. Wenns eine Rotala ist, sieht die wirklich klasse aus! Was hast Du denn eigentlich für Wasserwerte?
Was mir persönlich nicht gefällt ist die kleine Höhle rechts. Ich finde die passt gar nicht zum Rest und stört die Harmonie.
Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg.
LG
Anika
 

rosalie

Member
Hi Anika,

Schön, dass es dir gefällt! Bin auch ganz erstaunt, wie gut sich die rote Pflanze macht.
mit der Höhle hast du Recht, die passt nicht wirklich ins Bild. Ich hoffe, sie wächst mit dem Korallenmoos schön zu und lässt sich irgendwann besser zwischen den Pflanzen verstecken.
Ich möchte Zwergbuntbarsche in dem Becken halten, deswegen die Höhle.


Die Wasserwerte die ich messen kann sind:

Nitrat: 0 (Das ist schlecht, oder? :? )
Nitrit: 0
GH: 6
KH: 4
pH: 7,4
CO2: 26mg/l

Rosalie
 

Anika

Member
Hallo Rosalie,
ach, dewegen die Höhle, verstehe und so schlimm ist sie nun auch wieder nicht.
Wenn Nitrat wirklich null ist, ist das nicht so gut, da es unteranderem Algenwachstum begünstig.
Womit hast Du denn gemessen? Die Stäbchentests sind nicht besonders aussagekräftig.
Liebe Grüße
Anika
 

FloM

Member
Hallo Rosalie,


Die Höhle kannst du rausnehmen, ich halte selbst Apistogramma agassizii in einem Aquascape mit einem Aufbau aus Drachengestein, da sind so viele Löcher und Höhlen drin, dass die Zbb auch locker ohne Kokosnuss auskommen . Meine beiden Weibchen haben im Moment Jungfischschwärme. Es sieht einfach traumhaft aus, wenn sie mit ihren kleinen durch ein schön bepflanztes Becken ziehen :) . welche Zbb- Art wolltest du denn einsetzen ???

Dein Becken gefällt mir übrigens ziemlich gut , bin nur nicht so der Fan von Lobelia und die Hygrophila fliegt ja eh raus 8) .
 

rosalie

Member
Guten Tag!

Schön, dass es dir gefällt :)
Ich würde auch gern Apistogramma agassizii halten.
Ein Männchen und dazu, tja, wieviele Weibchen? Einer sagt Paarhaltung, dann 2 Weibchen, 3, so viele wie möglich,... :shock:
Ich dachte an 2, maximal 3. So groß ist das Becken ja nun auch nicht, und ein Artenbecken solls auch nicht werden.
Wie machst du es denn? 2 Weibchen wenn ich das richtig rauslese?

Wenn ich die Höhlen rausnehme, muss ich mir überlegen, wo die Moose hinkommen.

Hihi ja, die Lobelia... Naiv wie ich war, dachte ich, die bleibt so schön lila! :mrgreen:
Nur langsam aber sicher wird sie langweilig grün, und die Blattform ist nun wirklich nicht so der Knüller.... Werd ich dann vielleicht auch weggeben wenn sie mich nicht mit wunderbar prächtigem Wuchs überzeugt.

Hast du dein Becken hier auch vorgestellt? Würd mich interessieren wies bei dir so ausschaut!

Anika, du hast mich durchschaut, ich hab mit nem Stäbchentest gemessen, außer das CO2, da hab ich nen Tröpfchentest.
Was sind denn die wichtigsten Werte, für die ich mir einen genaueren Test anschaffen sollte?
Nitrat wohl auf jeden Fall. Was noch?

Liebe Grüße und herzlichen Dank für eure Kommentare!
 

Anika

Member
Hallo Rosalie,
vielleicht findest Du auch genaue Angaben von Deinem Wasseranbieter, damit man ersteinmal weiß, wie es um das Leitungswasser bestellt ist. Bei mir sind im Ausgangswasser kaum Nitrat, Phoshat und Eisen vorhanden. Diese Angaben empfinde ich für die Düngung als sehr wichtig und deshalb habe ich diese als Tröpfchentest zur Zeit regelmäßig in Verwendung, um den Verbrauch von meinen Pflanzen zu ermitteln. Hat man das geschafft, muss man auch nicht mehr oft messen. Es kommt immer auf das Ausgangswasser an, bei manchen ist so viel Nitrat drin, da braucht man nicht mehr zudüngen.
Andere messen ihre Werte erst wenn es Probleme gibt oder sehen an den Pflanzen welch ein Mangel vorliegt.
Bei Dir scheint es bisher ja reibungslos zu laufen, daher würde ich mir da jetzt keinen Stress machen.
Oder gibt es schon Probleme, Algen etc.?
Dein Becken ist jetzt schon schön und wird sicher spitze!
LG
Anika
 

Ähnliche Themen

Oben