12l Aquarium

Merrick

Member
Hallo,

ich habe hier ein kleines 12l Aquarium welches ich gerne in ein Pflanzenaquarium umbauen will.
Gefilter wird über einen Minimaxi von Maximal Minimaxi, also praktisch ein kleiner HMF.
Dann ein 25Watt Regelheizer.
Im Moment überlege ich noch was ich als Beleuchtung nehme. Ich könnte entweder 2x 5Watt Energiespar oder eine 8W Leuchtstoffröhre nehmen.

Mein eigentliches Problem ist allerdings die CO2 Zufuhr, wie kann ich das in diesem Miniaquarium realisieren?. Hab schon darüber nachgedacht ne Mineralwasserflasche daneben zu stellen und mit nem Luftschlauch das CO2 aus dem Mineralwasser da reinzuleiten. Ne CO2 Anlage gibts für so kleine Aquarien nicht denke ich mal?! (Bio CO2?)

Dünge mit Ferrdrakon und Easy Carbo, trotzdem wachsen die Pflanzen kaum.. die einzigen die sich ganz gut machen sind Hemianthemum micrantemoides und Nadelsimse...
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

du kannst jede normale CO2 Anlage benutzen. Durch das Nadelventil kannst du die CO2 Menge genau anpassen und bist so gesehen immer auf der sicheren Seite. Bio CO2 wäre ansonsten eine günstige Alternative, bei der du jedoch den CO2 Ausstoß erst einmal kontrollieren und ggf. anpassen musst durch die Zucker/Hefemenge.

Energiesparlampen sind für aquaristische Zwecke OK jedoch ist der Leuchtkörper ja sehr "verdreht", so dass sich das Licht nicht so gut reflektieren lässt. Bei Energiesparlampen hast du aber die Möglichkeit auch größere Wattzahlen zu nutzen und es gibt diese in den schönen Lichtfarben 830, 840 und auch 865.
Eine kleine LSR würde natürlich auch gehen... denke das bleibt Geschmackssache, wobei 8w nicht wirklich viel ist.

Ansonsten kann ich nur gutes gelingen mit dem Minibecken wünschen. Gerade so Nanobecken bedürfen doch einiges an Pflege, außer man setzt wirklich langsamwachsende Pflanzen ein. Moose z.B. eignen sich meiner Meinung nach recht gut.

Grüße
Tobi
 
A

Anonymous

Guest
hallo jessi,
ich habe hier ein kleines 12l Aquarium welches ich gerne in ein Pflanzenaquarium umbauen will.
Gefilter wird über einen Minimaxi von Maximal Minimaxi, also praktisch ein kleiner HMF.
Dann ein 25Watt Regelheizer.
Im Moment überlege ich noch was ich als Beleuchtung nehme. Ich könnte entweder 2x 5Watt Energiespar oder eine 8W Leuchtstoffröhre nehmen.

jepp das geht sehr gut zu realisieren.
habe auch son 12 l becken lange gehabt ...jetzt dient es als nachzuchtbecken für hochzuchtguppys.

Mein eigentliches Problem ist allerdings die CO2 Zufuhr, wie kann ich das in diesem Miniaquarium realisieren?.

habe hier ein diffuser damals von dupla gehabt der tat seine dienste recht gut.
im bild zu erkennen.

Hab schon darüber nachgedacht ne Mineralwasserflasche daneben zu stellen und mit nem Luftschlauch das CO2 aus dem Mineralwasser da reinzuleiten. Ne CO2 Anlage gibts für so kleine Aquarien nicht denke ich mal?! (Bio CO2?)

co2 habe ich über bio - hefe gemisch zugeführt ...hat vollkommen gereicht.
schwieriger gestaltete sich die beleuchtung.
zuerst hatte ich eine normale tischleuchte mit 11 watt auf dem ersten bild zu sehen...aber die erfüllte net meine zwecke außerdem war das licht rot. :?

habe mir dann eine lampe extra für nanobecken zugelegt von arcadia, die war klasse selbst die glosso ist sehr flach gewachsen.

mit tischlampe...



mit der arcadialampe....



und die glosso...in dem becken

 

MaikundSuse

Member
Hallo!

Falls du gerne bastelst lege ich dir Lampen mit G23 Stecksockel ans Herz.
Sie sind nicht so verknotet wie ESL und auch in allen erdenklichen Lichtfarben zu bekommen.
Ich habe 3 davon über meinem 30ger Würfel:



Ich habe die Fassungen und Vorschaltgeräte aus 5 € Schreibtischlampen.
Die 9 Watt Röhre hat 600 Lumen.

Viele Grüße
Maik
 

Ähnliche Themen

Oben