Post Reply
13 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon Madi_san » 20 Mär 2017 16:01
Hallo
Bin neu hier im Forum, bin 30 Jahre und habe seit 15 Jahren Aquarien aber mit Pflanzen nicht zu viel Erfahrung.
Bin seit kurzen mit dem Hausbau fertig und kann mich nun an die Planung meines Aquariums machen.
Es soll die Maße 300x60x60cm haben, als Besatz sollen verschiedene Salmler und Garnelen Arten hinein aber vor allem will ich schöne Pflanzen.
Bis jetzt hatte ich meistens Anubiaarten wachsen auch sehr schön und reichlich bei mir, würde aber in das neue gerne auch Gräser in Vordergrund pflanzen.
Nun zur Frage.
Ist es möglich in der Höhe Led´s zu verwenden oder kommt da zu wenig Licht am Boden an?
Madi_san
Beiträge: 5
Registriert: 20 Mär 2017 15:36
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon nik » 21 Mär 2017 14:05
Hallo (hier könnte dein Name stehen),

wenn du grundsätzlich wissen willst ob das mit LED geht, dann lautet die Antwort "Ja". Willst du es genauer wissen, dann braucht es schon eine konkretere Frage. ;)

Gruß, Nik
Konzept eines Pflanzenaquariums
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 5975
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon Madi_san » 22 Mär 2017 12:37
Danke für die Antwort.
Mein Name ist Matthias Sorry :ops:
Das Aquarium hätte eigentlich 70cm hoch werden sollen habe aber immer wieder gelesen das es ab 60cm schwierig wird.
Ich hätte mir folgende Arten in den Becken vorgestellt.
Taxiphyllum barbieri
Eleocharis acicularis
Vesicularia reticulata "Erect Moss"
Staurogyne repens
Eleocharis pusilla ("E. parvula")
Eleocharis sp. "Mini"
Fissidens fontanus
Hemianthus callitrichoides "Cuba"
Microsorum pteropus 'Trident'
Riccia fluitans
Und meine Anubias, genaue Art kann ich nicht sagen hab sie vor Jahren mal auf einer Börse gekauft und vermehrt.

Könnt ihr mir für das Vorhaben bestimmte LED Modelle empfehlen?
Was haltet ihr von ledaquaristik.de habe da die eco+LED-Leiste Tropic 4500k im Auge.

Gruß Matthias
Madi_san
Beiträge: 5
Registriert: 20 Mär 2017 15:36
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Thumper » 22 Mär 2017 14:42
Hallo Matthias,
Da du ledaquaristik ansprichst, klinke ich mich Mal ein.
Ich habe auf meinem 120L Becken auch die Leisten, wieviele genau kannst du über meine Signatur erfahren, steht in der Becken Info.
Ich bin sehr zufrieden damit!
Beste Grüße,
Bene



Aktuelle Scapes
Shirabe
Sansibar of Asia
Benutzeravatar
Thumper
Beiträge: 183
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon buddyholly » 22 Mär 2017 22:36
Hi Matthias!

Die Beckenhöhe ist schon ordentlich, dazu stehen lichthungrige Bodendecker in der Wunschliste. Gibt ja diesen "Richtwert" von 50lm/L bei anspruchsvolleren Pflanzen. Ob der Bezug auf Liter nun sinnvoll ist oder nicht (ich finde ja immer dass die Höhe viel relevanter ist), ist erst mal egal. Aber laut Lichtrechner wären das geschmeidige 54.000lm bei deinem Becken. Ist natürlich nicht in Stein gemeißelt - nur um mal eine Hausnummer zu haben.
Bei den von dir genannten Leisten wären das ungefähr 18 Stück. Jede mit ihrem eigenen Kabel. Das gibt Kabelsalat. Wobei mir die Lichtfarbe ohnehin zu warm wäre. Wenn überhaupt, würde ich mich eher für 6500K oder sogar 7500K entscheiden.

Aber um ehrlich zu sein, wäre das für mich ein klassischer Fall von selbst bauen bzw bauen lassen.
Wobei du nach dem Hausbau wahrscheinlich erst mal keine Lust auf DIY hast... :wink:
Grüße,
Daniel
Benutzeravatar
buddyholly
Beiträge: 120
Registriert: 02 Sep 2013 18:31
Wohnort: München
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon nik » 23 Mär 2017 08:59
Hallo Matthias,

40 lm/l gehen sicher auch, allerdings mit lichtbündelnden Linsen. Klares Wasser hätte ich dann auch im Fokus. Und ob es da konfektioniertes zu kaufen gibt? Ich wüsste nichts. Und als DIY erreicht das als Projekt für ein 300cm Becken anspruchsvolle Dimensionen. Markus (Omega) beleuchtet sein Aquarium mit COBs. Das erschiene mir eine sinnvolle Richtung.

Gruß, Nik
Konzept eines Pflanzenaquariums
Benutzeravatar
nik
Team Flowgrow
Beiträge: 5975
Registriert: 17 Aug 2007 11:06
Wohnort: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon Joe Nail » 23 Mär 2017 09:30
Moin,

keine Ahnung was so eine LED-Lösung für so einen Indoorpool kostet, aber ehrlich gesagt würde ich an deiner Stelle mal über HQI nachdenken. Die ADA Solar 1 ist zur Zeit im Sale, sieht verdammt gut aus und feuert definitiv genug Licht in die Tiefe. Klar, die Stromrechnung wird dadurch schon höher als mit LEDs und beim Leuchtmitteltausch ist es auch nicht gerade eine Schnäppchen, aber mach dir doch mal den Spaß das alles gegen zu rechnen. Macht natürlich nur Sinn, wenn das Becken ohne Abdeckung ist.

Greets
Joe
Benutzeravatar
Joe Nail
Beiträge: 238
Registriert: 27 Aug 2012 10:25
Bewertungen: 6 (100%)
Beitragvon Madi_san » 23 Mär 2017 10:21
Hallo
Danke für die Antworten
Bene,
wie kommen deine Boden Decker mit der Leiste zurecht?
Daniel,
Zum selbstbau würde es gern selbst versuchen, würde wahrscheinlich auch um einiges günstiger kommen.
Gibt es zufällig schon irgendwelche Anleitungen oder Stromlaufpläne hab schon ein wenig Erfahrungen mit Löten müsste ich denk ich schon hin bekommen.
Das Problem ist das ich nicht weiß was für Materialien ich brauche LED´s; Wiederstände usw. und wo ich diese her bekomme.
Nik,
COBs habe ich noch nicht gehört was ist das genau?
Joe,
bevorzuge mit Abdeckung da ich sonst Bedenken wegen der Luftfeuchte im Haus bekomme.
Und weniger Stromkosten sind irgendwie für mein Gewissen besser. :D
Madi_san
Beiträge: 5
Registriert: 20 Mär 2017 15:36
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Thumper » 23 Mär 2017 10:28
Madi_san hat geschrieben:Hallo
Danke für die Antworten
Bene,
wie kommen deine Boden Decker mit der Leiste zurecht?


Hallo (?),

ich habe die Leiste seit nun 4 Wochen im Einsatz und den Bodendecker ebenso vor 4 Wochen eingepflanzt. Mittlerweile kommen neue Blätter durch den Sand durch, wächst also ordentlich.
Allerdings habe ich ~50Lm/L - mein Becken fasst nunmal nur 120L brutto - bei dir könnte das mit einer LEDAquaristik Leiste doch sehr teuer werden....
Beste Grüße,
Bene



Aktuelle Scapes
Shirabe
Sansibar of Asia
Benutzeravatar
Thumper
Beiträge: 183
Registriert: 15 Jan 2017 13:41
Wohnort: zwischen Köln & Bonn
Bewertungen: 3 (100%)
Beitragvon Wuestenrose » 23 Mär 2017 15:23
Hallo…

nik hat geschrieben:Markus (Omega) beleuchtet sein Aquarium mit COBs. Das erschiene mir eine sinnvolle Richtung.

Die Streifen besitzen einen auf den ersten Blick nicht ganz unwesentlichen Vorteil: Als Quasi-Linienstrahler fällt die Beleuchtungsstärke nicht quadratisch mit dem Abstand, sondern im Nahfeld nur einfach reziprok proportional.

Nehmen wir das Aquarium mit 60 cm Höhe. Der Streifen sei 10 cm über dem Wasserspiegel angebracht, der Bodengrund 50 cm unter dem Wasserspiegel. Dann beträgt die Beleuchtungsstärke am Bodengrund (ohne den nicht vorhersehbaren Einfluß des Wassers und der Aquarienscheiben) 10 cm / (10 cm + 50 cm) = 1/6 der auf der Wasseroberfläche.

Bei Punktstrahlern wie den COBs gilt das quadratische Abstandsgesetz. Unter gleichen Voraussetzungen beträgt die Beleuchtungsstärke am Bodengrund dann nur noch 1/36 der auf der Wasseroberfläche.

Das kann man umgehen, wenn man die Strahler höher hängt. Bei 34,5 cm über der Wasseroberfläche verhalten sich Streifen und Strahler gleich, bei 68 cm Abstand ist die Beleuchtungsstärke am Bodengrund ein Drittel der auf der Wasseroberfläche, bei 120,7 cm die Hälfte.

Und das wäre auch mein (Selbstbau-) Favorit: COBs mit gut bündelnden Reflektoren weit über der Wasseroberfläche aufgehängt.

Grüße
Robert
生活中的每一天都不可避免地会增加可以吻我屁股的人数。
Benutzeravatar
Wuestenrose
Beiträge: 4674
Registriert: 26 Jun 2009 10:46
Wohnort: 奥格斯堡古城
Bewertungen: 2 (100%)
Beitragvon buddyholly » 23 Mär 2017 16:37
Jetzt habt ihr Matthias aber noch nicht verraten, was COB überhaupt ist. :wink:
COB steht für Chip On Board. Sind mehrere LED auf einer Platine, was gebündelt einen sehr hohen Lichtstrom ergibt. (ist das so richtig Nik und Robert?)
In meinem bisher einzigen halbwegs hohen (50cm), aber sehr schmalen Aquarium wollte ich auch Bodendecker haben. Dafür habe ich damals diese COB SmartArrays mit den zugehörigen Linsen genommen. Ergebnis war für meinen Anwendungsfall ideal - das Aquarium hat aber trotzdem genervt und musste gehen... :lol:
Für deinen Fall wäre bei diesen Arrays wahrscheinlich der Preis pro Lumen noch zu hoch. Gibt da noch deutlich wirtschaftlichere. Allerdings muss man auch versuchen einen guten Kompromiss zu finden aus viel Lichtstrom auf einem Fleck und eben gleichmäßiger Verteilung über dem Becken. 300x60cm ist ja eine große Oberfläche. Wie viele Lichtspots man da anstreben und wie genau die verteilt sein sollten, da kennen sich vermutlich andere besser aus. Aber auf jeden Fall ein spannendes Projekt, bei dem am Ende eine saubere, maßgeschneiderte Lösung raus kommen kann.
Grüße,
Daniel
Benutzeravatar
buddyholly
Beiträge: 120
Registriert: 02 Sep 2013 18:31
Wohnort: München
Bewertungen: 1 (100%)
Beitragvon Madi_san » 24 Mär 2017 09:07
Hallo und Danke
Also bei der Variante müsste ich das Ganze aber ohne Abdeckung machen.
Hab nur Angst das mir wegen der Luftfeuchte gleich das neue Haus schimmelt, haben auch noch eine Katze die gern in Wasser panscht. :shocked:
Aber auf 50 cm Höhe wollte ich nicht runter gehen da das bei der Länge nicht so schön wirkt denke ich
und der Preis fast gleich ist.
Glaub das wird nee schwierige Geburt
Madi_san
Beiträge: 5
Registriert: 20 Mär 2017 15:36
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Madi_san » 24 Mär 2017 09:11
Gefallen würd mir ja ein offenes noch besser stell mir das echt gut vor wenn da zum Beispiel Anuibias oben raus wachsen und blühen :grow:
Madi_san
Beiträge: 5
Registriert: 20 Mär 2017 15:36
Bewertungen: 0 (0%)
13 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
pH Wert zu hoch
von Andy » 27 Nov 2008 22:11
7 876 von Andy Neuester Beitrag
05 Dez 2008 12:31
terassen in becken 60 x 60 x 70 hoch
von jgsegeln » 14 Mai 2011 19:57
1 278 von moss-maniac Neuester Beitrag
14 Mai 2011 21:20
CO2-Anlage: Druck extrem hoch
Dateianhang von Aquamarine » 01 Jan 2014 11:59
6 670 von Wuestenrose Neuester Beitrag
01 Jan 2014 20:40
Wie hoch stehen eure Aquarien?
von java97 » 15 Jan 2014 14:34
5 382 von Hydrophil Neuester Beitrag
15 Jan 2014 15:39
Osmose Anlage Druck zu hoch?
von Bartfisch » 12 Nov 2014 00:12
7 559 von jgottwald Neuester Beitrag
14 Nov 2014 22:04

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Gonzo_CD und 10 Gäste