Antworten
6 Beiträge • Seite 1 von 1
Beitragvon GarnelenGirl14 » 01 Nov 2016 11:33
Hallo zusammen :)
Also ich halte Blue Dream Garnelen in einem 20 Liter Aquarium. Eigentlich geht es ihnen total gut, aber mit dem Nachwuchs klappts einfach nicht. Sie tragen Eier, aber nach nichtmal einem Tag werfen sie die Eier ab und diese überleben das dann natürlich nicht. Das Wasser ist etwas zu hart sicher über 16. Ein Freund hat mir geraten ich soll destilliertes Wasser hinzumischen damit die Härte gesenkt wird. Ich habe ganz am Anfang schon Probleme mit den Wasserwerten gehabt und durch falsche Tipps eines Zoofachhändlers wurde es dann nur noch schlimmer. Beim 2. Anlauf hats dann aber geklappt. Ist das mit dem destillierten Wasser eine gute Idee? Und wenn ja was muss ich denn da alles noch so beachten, weil destilliertes Wasser enthält ja keinerlei Mineralien.
Vielen Dank schon im Vorraus.
GarnelenGirl14
Beiträge: 4
Registriert: 01 Nov 2016 08:07
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Mizu Airu » 01 Nov 2016 12:33
Hallo,

GarnelenGirl14 hat geschrieben: Eigentlich geht es ihnen total gut, aber mit dem Nachwuchs klappts einfach nicht.


Das sagt aus dass es den Garnelen womöglich eben nicht total gutgeht. Wenn die Weibchen die Eier nach nur einem Tag wieder abstreifen kann es schlicht daran liegen dass zu wenige oder gar keine Männchen vorhanden sind. Kann aber auch an was ganz anderem liegen. Leider hast du keinerlei Angaben gemacht die helfen würden, dein Problem zu lösen:
Wie lange steht das Aquarium schon, welchen Bodengrund nutzt du, welchen Filter, wieviele Tiere sind drin, wieviel und was fütterst du, wie oft und wieviel Wasser wird gewechselt und das allerwichtigste: wie sind die Wasserwerte überhaupt? "Sicher über 16" sagt da überhaupt nichts. Schau bitte entweder bei deinem Wasserversorger die GH und KH nach oder besorge dir dafür Tröpfchentests.
Und bitte lass das mit dem destillierten Wasser sein, denn erstens kommen Neocaridina wunderbar mit hartem Wasser zurecht und zweitens reagieren sie wie alle Garnelen sehr empfindlich auf arge Veränderungen der Wasserwerte; zum Beispiel wenn man einfach aqua dest. ins Becken kippt...
Übrigens gibts hier ein extra Unterforum "Garnelen", da ist dein Thread vielleicht besser aufgehoben :)
Sayonara,
Jas :hut:
Benutzeravatar
Mizu Airu
Beiträge: 124
Registriert: 02 Dez 2014 12:36
Wohnort: am Bodensee
Bewertungen: 13 (100%)
Beitragvon GarnelenGirl14 » 01 Nov 2016 12:50
Hallo Mizu Airu
Erstmal vielen Dank für deine Antwort.
Das Aquarium besteht schon seit einem halben Jahr. Ich habe ungefähr 12 Tiere Momentan + 2 Deltaflügerzwergwelschen. Davon 2 Weibchen die anderen 9 sind alle höchstwahrscheinlich Männchen. Als Bodengrund habe ich den Garnelenkies von Dennerle. Futter bekommen sie täglich Crusta Gran und 2 - 3 Mal pro Woche Proteinfutter von Dennerle. Die Fische bekommen jeden 2. Tag Pleco Wafers. Der Filter ist ein Eckfilter von Dennerle. Die Wasserwerte sind:
NO3 (mg/l): 50
NO2 (mg/l): 0
GH: >14°d - >21°d
KH: ~15°d
pH: 7,6
Cl2 (mg/l): 0
Zuletzt geändert von GarnelenGirl14 am 01 Nov 2016 12:51, insgesamt 1-mal geändert.
GarnelenGirl14
Beiträge: 4
Registriert: 01 Nov 2016 08:07
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon GarnelenGirl14 » 01 Nov 2016 12:50
Ich wechsle jede Woche zwischen 4 und 6 Liter aus.
GarnelenGirl14
Beiträge: 4
Registriert: 01 Nov 2016 08:07
Bewertungen: 0 (0%)
Beitragvon Mizu Airu » 01 Nov 2016 19:34
Hallo,

erstmal:
GarnelenGirl14 hat geschrieben:NO3 (mg/l): 50
NO2 (mg/l): 0
GH: >14°d - >21°d
KH: ~15°d
pH: 7,6
Cl2 (mg/l): 0


hast du dich beim No3-Gehalt vertippt? 50mg/l kann kaum sein. Und die ungefähre Angabe der GH (irgendwas zwischen 14 und 21?!), hast du das mit irgendwelchen Teststreifen gemessen? Besser wäre hierfür ein Tropftest von JBL für einen präzisen Wert.
Wasserwechsel würde ich dir anraten auf wöchentlich 40-50% zu steigern denn du fütterst ziemlich viel. So viel können 12 Tiere gar nicht wegfuttern, das meiste holen sich vermutlich die Welse... da könntest du ruhigen Gewissens etwas reduzieren. Das Wechselwasser natürlich an die Temperatur des Beckenwassers angleichen.
Haben die Tiere ansonsten genug Versteckmöglichkeiten? Bei nur 2 Weibchen in der Gruppe werden die möglicherweise etwas arg gestresst durch den 'Männerüberschuss'. Versuche es zunächst mal so wie jetzt geschrieben und beobachte es über die nächsten Wochen.
Sayonara,
Jas :hut:
Benutzeravatar
Mizu Airu
Beiträge: 124
Registriert: 02 Dez 2014 12:36
Wohnort: am Bodensee
Bewertungen: 13 (100%)
Beitragvon GarnelenGirl14 » 02 Nov 2016 14:43
Hallo Jas
Erstmal danke für deine Hilfe.
Nein beim NO3 Wert habe ich mich nicht vertippt. Der ist wirklich so hoch. Das mit dem Füttern und Wasserwechsel werde ich mir merken. Wieviel sollte ich denn den Garnelen füttern damit es nicht zu viel ist? Jeden 2. oder 3. Tag? Ich benutze Teststreifen und das Resultat ist deshalb so ungenau (zwischen 14 und 21) weil die Teststreifen meisten von 4 Feldern etwas mehr als 3 Felder ausfüllen. Wo kann man denn so einen Tropfentest kaufen? (Wohne in der Schweiz) Zum verstecken haben sie 2 Wurzeln eine bepflanzte und eine unbepflanzte. 3 kleine Röhren, einen ausgehölten Stein und ein Moosbälchen. Manchmal verstecken sie sich aber auch hinter dem Filter. Sollte ich vieleicht etwas mehr Sachen zum verstecken kaufen?
Freundliche Grüsse
Elin
GarnelenGirl14
Beiträge: 4
Registriert: 01 Nov 2016 08:07
Bewertungen: 0 (0%)
6 Beiträge • Seite 1 von 1
Ähnliche Themen Antworten Zugriffe Letzter Beitrag
Wasserhärte senken ?
von AnYoNe » 19 Mär 2012 19:14
1 728 von Biotoecus Neuester Beitrag
19 Mär 2012 19:45
Wasserhärte Umrechnung von mg/l in dGH
von Natural » 06 Dez 2016 17:33
2 327 von Natural Neuester Beitrag
06 Dez 2016 19:50

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste